Macbook VerfÄrbung Garantie?????

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von meister1, 12. Januar 2008.

  1. meister1

    meister1 New Member

    hallo leute,

    ich habe ein macbook in weiß. seit kurzer zeit hat es sich im bereich des touchpads und der handauflagen gelblich braun gefärbt. Nun meine frage kann ich das irgendwie reklamieren oder umtauschen? wenn ja ist das für mich kostenlos? sollte ich am besten zu einem gravis store gehen und dieses problem beheben lassen?


    danke schon mal für eure antworten
     
  2. maceddy

    maceddy New Member

    Was ist Garantie?

    maceddy
     
  3. nico13

    nico13 New Member

    Hallo ...

    mein Notebook ist auch verfärbt, dies geschieht immer und immer wieder! Ich möchte Gravis daher verklagen und will wissen, ob du mit deinen verfärbten Notebook erfolgt hattest und was ist das Ergebnis! Vielleicht kann man sich mal kurz schalten, zur Zweit hat man eventuell mehr erreichen. Lass mich bitte deine Erfahrungen mitteilen, wenn du willst auch unter nico.mueller13@gmx.de,

    LG

    Nico
     
  4. sram01

    sram01 New Member

    Hallo Ihr beiden

    Bei mir war es ähnlich. Erst hat sich das Touchpad verfärbt, dann hat die Oberfläche der Tastaturabdeckung risse bekommen.... Dies wurde in Garantie ersetzt. Nun hat aber auch die ganze untere Hülle begonnen zu brechen.... und? es ist keine Garantie..... mein iphone hat nun auch schon risse, da frag ich mich ob apple nicht doch probleme mit dem kunstoff hat....
    Gruss
     
  5. spock

    spock New Member

    leider ist so etwas bei Kunststoff (insbesondere weiss/transparent) nie ganz auszuschliessen - ähnliches habe ich auch bei vielen meiner älteren weissen Pro Tastaturen (G4 iMac und PM G4 MDD), die inzwischen elfenbeinfarben sind ;

    bei den Apple Preisen und Apples eigenen Qualitätsansprüchen würde ich eine Reklamation trotzdem in jedem Fall versuchen (erst recht beim iPhone - ein Handy muss etwas abkönnen..) ;

    - und beim nächstenmal lieber ein paar Euro mehr investieren in
    ein MacBook Pro ;-)
     
  6. vulkanos

    vulkanos New Member

    Auch mein mieses, kleines, egosüchtiges, absturzfreudiges MaxBuch (Bj 10/2006) denkt nicht im Traum daran, blütenweiß zu bleiben. Alles verfärbt sich in eine ekelhafte, abstoßende, Brechreiz und/oder Magenkrämpfe verursachende, die Augen beleidigende, die Finger wie Hände quälende Farbe dreckigen Schnees. Absolut widerwärtig, dieser Anblick und zudem gepaart noch mit dem bohrenden Bewusstsein der Hinfälligkeit allen Seins und aller Formen. Jede Sekunde, jede Minute, jeder Tag, jede Woche, in der ich mit diesem Jammerbild fortschreitenden Verfalls konfrontiert werde, verkürzen meine an sich schon gezählten Erdentage.

    Die Hölle bricht über mich herein, wenn ich nur die abgewetzte Ein/Aus-Taste drücke. Meine buchstabenverdorbenen Augen können kaum noch die Lettern auf den Tasten von einander unterscheiden. Was bei den Menschen die Depression ist, ist beim MaxBuch der zunehmend von Schmutzig-Weiß sich allmählich ins Schwarze verwandelnde Grau-Schleier.

    Alles Farbenfrohe vernichtend, greift nun das unaufhaltsam sich ausbreitende Krebsgeschwür des Farben-Verneinenden (der heutige Gottseibeiuns, sprich Satan) auf den Bildschirm über. Der schöne Aurora-Schreibtischhintergrund von Leo wurde zu einer kosmisch-grauen Tristesse herab gewürdigt.

    Himmel!!! Wer kann dieser Entwicklung noch Einhalt gebieten? Schon kommen mir meine schönen Bergwanderbilder etwas blass vor, iPod wie iTunes nudeln nur noch lustlos die Titel herunter - alles hört sich so gleich an -, und selbst die frischfrommfröhlichfreie Fanfare des Starttons degeneriert zu einem saftlos-traurigen Moll-Akkord. Und alle Programme öffnen sich ächzend und stöhnend nur unter einer immer größer werdenden Zeitverzögerung.

    Und alles nur deswegen, weil die dösigen Cupertino'ianer ein Weiß aus Billiglohnländern importieren. Oder?

    Nun alles klar, wohin die Entwicklung läuft? Wenn nicht, dumm sterben hat noch niemanden geschadet. Endlose Inkarnationszyklen gleichen das wieder aus.

    vulkanos (derzeit in unteutonischer Stimmung für hirnverbrannten Nonsense)
     
  7. edwin

    edwin New Member

    @vulkanos: Klingt deprimierend. :cry:
     
  8. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Hallo vulkanos, können wir irgend etwas tun um deinen Weltschmerz zu lindern?;). Wenn ja, lass es uns wissen.
    Zum Kunstoffproblem: Ist euch schon aufgefallen, dass die meisten Book-Hersteller (außer Apple) einen schwarzen Kunststoff für die Gehäuse verwenden. Das kommt nicht von ungefähr. Kunststoff ist nun mal ein organischer Werkstoff, der sich im Laufe der Zeit verändert. Ich habe zwar keine Möglichkeit, eine Analyse des MB-Gehäuses vorzunehmen, vermute aber, dass es sich um einen PC (Polycarbonat) handelt. Dieser Kunststoff ist von Natur aus mitnichten weiß. Um dieses schöne Design-Weiß zu bekommen, muss man Bleichmittel und Weichmacher beifügen. Diese diffundieren im Lauf der Zeit heraus, die hohen Temperaturen im MB beschleunigen diesen Vorgang. Durch das Herausdiffundieren entstehen die Verfärbungen und Spannungsrisse im Gehäuse. Man kann also mit Recht Apple vorwerfen, dass sie aus Design-Gründen einen weniger geeigneten Gehäuse-Werkstoff verwendet haben. Ich glaube auch nicht, dass die MB-Nachfolger wieder ein weißes Kunststoffgehäuse bekommen werden.

    MACaerer
     
  9. vulkanos

    vulkanos New Member

    Ich bin erzkonservativ bis auf meine morschen Knochen und will - verdammich noch mal - etwas Wertbeständiges. Ergo - gebt mir ein superschnelles, jederzeit aufrüst - wie aktualisierbares MacBook aus Edelstahl, am besten aus solchem von den Nordmannen, den Schweden, und mein Weltschmerz schmilzt dahin wie Butter in der Äquitorialsonne.

    Nun mal ganz unter uns Euro-Zentrikern: Ich kann mir kaum vorstellen, dass Cupertino jemals über die engen Grenzen von Pittsburgh Steel hinaus kommt. Schwedischer Edelstahl ist für die aus dem schwarzenneggerischen Californien so etwas wie Schokolade aus einer tibetischen Fischfabrik.

    vulkanos (höchste Zeit, dass ich auf meine japanische Reisstrohmatraze plumpse)
     
  10. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Hallo
    Ich seh schon, vulkanos braucht eine tiefgreifende Therapie um aus dem Tal der Tränen herauszukommen. Wie wäre es denn mit einem Einkaufsbummel im Apple-Shop? Das regt die Endorphin-Ausschüttung an, was bekanntlich zu Glücksgefühlen führt:teufel::teufel:. Aber gehe nicht beim Regal mit den PC's vorbei. Das könnte den Therapie-Erfolg nachhaltig in Frage stellen.

    PS
    Leider befürchte ich, dass dein Traumbild von einem MacBook mit Edelstahl-Gehäuse flugs zum Alptraum wird: Zu teuer, zu schwer und zu heiß.

    MACaerer
     
  11. edwin

    edwin New Member

    Oder im gebürsteten Alu-Look. Würde nicht schlecht aussehen. ;)
     
  12. spock

    spock New Member

    und etwas Schleifpapier.... statt so´n weisses Plaste-Teil :)
     
  13. priv

    priv New Member

    Die Kunststoff Gehäuse waren schon immer anfällig. Als ich mir vor 4 Jahren ein Apple Laptop gekauft habe, wurde ich schon damals vor den Verfärbungen der weißen iBooks gewarnt. Die Frage ist nur woher das kommt. Ist es nur Schmutz oder verändert sich dort der Kunststoff.


    Ich bin jedenfalls froh, damals schon die 400 Euro mehr in ein Alugerät gesteckt zu ham. Das ist zwar mittlerweile teilweise verbogen, aber glänzt noch ;)
     
  14. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Hallo
    Bei dem Powerbook G4 (Alu-Gehäuse) meines Sohnes gab es bereits nach ca. 3/4 Jahr Gebrauch im Bereich der Handballen-Auflage links und rechts des Trackpads eine Vielzahl von kleinen schwarzen Löchern in der Oberfläche. Vermutlich wurden sie durch den Handschweiß ausgeätzt. Nach Reklamation wurde zwar das Gehäuse-Oberteil anstandslos auf Garantie ersetzt, aber nach relativ kurzer Zeit sah man schon wieder die ersten Oberflächen-Beschädigungen. Wir haben uns dann damit beholfen, diesen Bereich mit einer Klarsichtfolie abzukleben. Aber es ist trotzdem traurig, wenn man bedenkt, dass das Gerät auch ca. 2000 € gekostet hat.
    Soviel zur Wertbeständigkeit von Alu-Gehäusen.

    MACaerer
     
  15. Spanni

    Spanni New Member

    Das ist ja lächerlich Apple verklagen :)

    Schuld daran ist euer Handschweiß und nicht die Oberlfäche der Macbooks. Ich empfehle vor dem Benutzen die Hände zu waschen. HAHAHAHHAHA
     
  16. MACaerer

    MACaerer Active Member

    HaHa, selten so gelacht.
    Ich komme aus der Automobilbranche, was würdest du sagen, wenn sich bei deinem neuen Auto das Lenkrad und der Schalthebel auflösen würde??:meckert:

    MACaerer
     

Diese Seite empfehlen