Macbook Videoschnitt-tauglich?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von kickboard2000, 24. Januar 2007.

  1. kickboard2000

    kickboard2000 New Member

    hi,
    wir wollen an unserer Schule für Videoschnitt zwei Notebooks anschaffen. Nun
    habe ich meinen Mund anscheinend zu voll genommen und behauptet, das könne man mit den Macbooks locker leisten. Denn bei diesbezüglicher Recherche liest man in den Foren doch häufiger die Empfehlung, man solle lieber ein macbook Pro für Video- Anwendungen nehmen.
    Wer nutzt das weiße Macbook (Superdrive-Version) für Videoschnitt und kann
    Entwarnung geben, wenns um schlechte Perfomance in iMovie oder iDVD geht? Oder ist es tatsächlich so, dass nur die Macbook-Pro's ausreichend Power haben um normale lange Filme zu schneiden, zu rendern etc.?

    Frage:
    Lieber
    -2 Macbooks also auch 2 Schnittplätze
    oder
    -1Macbook pro, weils nur damit richtig funzt?
     
  2. lss-online

    lss-online New Member

    also ich kann mir nicht vorstellen das ein Macbook zu langsam ist,
    ich haben einen PowerMac G5 mit 1,6 GHz und der geht auch zum Video schneiden.
    Das Macbook hat nen 2 GHz Core2 duo das ist schon ganz ordentlich.
    Der hat zwei Prozessorkerne!
    Wem das nicht reicht dem hilft wohl nur noch ein MacPro mit 3GHz :)

    Schneller geht's immer irgendwie, aber der Kosten nutzen Factor muß ja auch stimmen.


    MFG Lars
     
  3. pb_user

    pb_user New Member

    ich habe schon vor jahren mit final cut pro auf einem powerbook titanium (400 mhz / baujahr 2001) geschnitten, und das mache ich in ausnahmen manchmal heute noch (inzwischen mit fcp 4.5). das ist natürlich nicht allzu schnell, aber die performance reicht, um videomaterial ohne einschränkungen zu bearbeiten.
    also sollten die heutigen macbooks allemal tauglich sein, selbiges - an einer schule (!) - zu leisten. wichtig sind ausreichend ram und eine externe firewire-hd für die videodaten, dann könnt ihr schneiden und dvds produzieren bis euch nichts mehr einfällt …
     
  4. Alvysinger

    Alvysinger New Member

    Was soll da nicht gehen ? Ich habe schon Videoschnitt mit meinem G3 800 gemacht. DV, mpeg schneiden, zusammenfügen, Intros, Überblendungen - alles kein Problem. Ich habe besagtes MacBook und mache genau das. Allerdings bin ich mit der Encoding Qualität von iDVD nicht zufrieden. Ich spiele das bearbeitete DV Material wieder auf Band zurück und schließe die Kamera via DV an meinen DVD Recorder an, der das Material dann in Echtzeit und besserer Qualität auf DVD bringt.
     
  5. Hugoe

    Hugoe New Member

    Ich habe das kleinste Macbook der ersten Generation und schneide damit sowohl mit iMovie als auch mit Final Cut Express HD, jeweils die aktuellste Version. Tiefergehende Bearbeitungen mache ich in der Regel nicht, sondern nur einfachen Schnitt, teils mehrere Video- und Audiospuren, Titel, Übergänge...
    Zwecks der besseren Übersicht habe ich einen externen Monitor mit angeschlossen und das funktioniert problemlos und recht flott im Vergleich zu meinem alten G4, mit dem ich das vorher gemacht hatte und mit dem es zwar langsamer, aber genau so problemlos funktionierte.
     
  6. kickboard2000

    kickboard2000 New Member

    Danke - genau das wollte ich hören!
     
  7. Sluggahs

    Sluggahs Teilzeitschizzo

    Na dann is ja gut. :rolleyes:

    Mal im Ernst, zum schneiden reicht das MacBook dicke, nur bei 3D-Animation etc. wirds ein wenig eng, das liegt aber an der Grafik. Ich würd auf jeden Fall 2 GB Arbeitsspeicher reinbauen, lohnt sich.
     

Diese Seite empfehlen