macbookpro 17" wieviel std ausdauer?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von iMan007, 29. Juli 2006.

  1. iMan007

    iMan007 New Member

    Hallo,

    weiß jemand wieviel std das macbookpro 17" ohne netzteil aushält? wieviel std wenn man surft und wieviel std wenn man noch arbeitet? Konnte keine Informationen darüber finden
     
  2. Stefan.S.

    Stefan.S. New Member

    Videowiedergabe von Festplatte 3,5std. Anzeige Batteriekapazität 100 % (muss man trainieren, 1-2 mal ganz leermachen und wieder laden dann geht die anzeige von 98-99 auf 100 hoch).
    Normales Arbeiten (tippen) mit Office über 4 std.
    habe anzeige Glossy auf vollbeleuchtung und auch sonst nix gedrosselt, sogar die Energiesparer optionen alle ausgeschaltet, also das ist echt ne gut leistung. da mag ich das teil dann wieder besonders, auch wenn es manchmal schon nervt. Mein Mac lebt halt........... :biggrin:
     
  3. iMan007

    iMan007 New Member

    cool gut zu wissen, danke
     
  4. Cicero

    Cicero New Member

    Nur mal aus Neugier. Was genau nervt Dich denn an dem Gerät. Ich möchte mir nämlich in Kürze das gleiche anschaffen und bin immer sehr gespannt auf Anwenderberichte.

    Gruss
    Cicero
     
  5. Stefan.S.

    Stefan.S. New Member

    Hallo Cicero

    also zuerst mal würde ich das Gerät sofort wieder kaufen. Die Performance ist top, übers design brauchen wir glaub ich auch nicht diskutieren und ein vergleichbares Asus oder Sony Notebook kostet ähnlich. Aber......

    Wie kann es sein dass das vielgelobte MacOSX es nicht schafft einen stinknormalen Netzwerkdrucker (Brother 7820) anzusprechen. Ich hab da jetzt seit 2 Wochen hingepfrimelt, keine Chance. (ist übrigens mit einem iBook unter 10.4.7 genau gleich, scheint ein Bug des Treibers zu sein......)

    Es wird schon sehr warm. Also bei über 30 grad aussentemperatur fängt man an sich sorgen zu machen, es wird unten brutzelwarm, gesund kann das für die Hardware nicht sein (Festplatte, CPU auch das Gehäuse könnte an der Temperatur leiden, verzieht sich das dann irgendwann mal ???)

    Netzwerkfehler unter OSX 10.4.7. Meine XP Arbeitsgruppe hat auf allen stationen den gleichen Fehler (Mit neuem Switch und neuen Kabeln): Bei normalem Verbinden findet OSX die Netzwerkcomputer in der Arbeitsgruppe nicht, man muss das Netzwerk-Kabel rausziehen und wieder reinstecken dann werden die Computer plötzlich angezeigt, wenn man dann glück hat kann man auch die Laufwerke mounten. Nach nach einem Neustart ist die Verbindung dann wieder weg. Allerdings kann man sofort und problemlos über benutzte Objekte die Laufwerke wieder mounten.
    Dann ist da aber noch die Synchronisierung der Verzeichnisinhalte. Wird ein Verzeichnis auf dem XP Rechner einmal aufgerufen bleibt dieser Verzeichnisinhalt bis zu einem Neustart "fixiert", OSX aktualisiert nicht den Inhalt falls sich dieser ändert. Megamist !!!! (auch gleich und reproduzierbar auf einem 2. Mac mit OSX 10.4.7)

    Übrigens treten alle diese Fehler(bis auf das Temperaturproblem) nicht mehr auf sobald man XP bootet (dafür geht da kein Audio), das Netzwerk flutscht, der Drucker druckt, also an der Harware liegts definitiv nicht........

    So schauts aus, die Temperaturgeschichte könnte man durch bessere Lüftereinstellungen hinkriegen. Ich hoffe für das Netzwerk auf OSX 10.5 dito auf einen neuen Druckertreiber. ließe sich also alles in den Griff kriegen.

    So lieber Cicero, welches Schweinderl hättens denn jetzt gerne ?....... :confused:

    Stefan
     
  6. Cicero

    Cicero New Member

    Danke Stefan für Deine ausführliche Antwort. Ein großer Teil Deiner Beanstandungen scheinen mir allerdings mehr auf das Betriebssystem als auf das Gerät selbst abzuzielen. Diese kleinen ärgerlichen Fehler haben wir wohl alle schon mal erlebt.

    Dein Hinweis auf hohe Temperaturen im Gerät und die damit verbundene Sorge das im MBP dadurch Schäden entstehen könnten kann ich sehr gut nachvollziehen. Zum ersten Mal überlege ich ernsthaft für das neue Gerät vielleicht doch Apple Care anzuschaffen. Habe ich bisher der hohen Kosten wegen immer vermieden.

    Im Sommer, bei Raumtemperaturen von 30 Grad oder mehr ist das Problem sicher noch mal größer. Auch mein G5 lässt im Augenblick seine Lüfter mächtig aufdrehen. Ich hatte dazu bei "Mac Sofa" gestern auch schon eine Frage gestellt. Dort sagte man mir das die Lüfter später anfangen würden zu laufen als bei meinem jetzigen PB 17 ''. Auch nach dem vor kurzem erschienenen Firmware-Upgrade für das MPB 17 ''. Hast Du dieses Upgrade bei Dir auch installiert und konntest Du hinterher im Lüfterverhalten eine Veränderung beobachten?

    Eventuell kommt es bei mir ja auch schon mit dem Kauf so hin, das in meinem künftigen MBP ein Merom werkelt. Ehrlich gesagt rechne ich da zwar mit höheren Leistungen aber eher weniger mit einer deutlichen Reduzierung der Abwärme.

    Gruss
    Cicero
     
  7. Stefan.S.

    Stefan.S. New Member

    Ja die ist drauf, hätte sonst Bootcamp gar nicht zum Laufen gekriegt.

    Jetzt aber mal was positives über OSX: Immer wieder schön deckel zu fertig,
    woanders deckel auf weitermachen. Unter XP keine Chance, OSX als echtes "Ramschwein" macht das problemlos und sekundenschnell, so machts halt spass !

    Stefan
     
  8. Fadl

    Fadl New Member


    Das funktioniert bei XP ebenso. Nur wohl nicht mit einem Apple Notebook. Wenn du aber ein "normales" PC Notebook mit XP nimmst dann funktioniert der Standby Betrieb ebenso zuverlässig wie bei OS X.
     
  9. Stefan.S.

    Stefan.S. New Member

    Naja Fadl, Ich weiß hab ja selber einige hier rumstehen. Das Problem ist nur wie bei Radio Eriwan: Im Prinzip ja aber - ist dann meist das Netzwerk (Ethernet oder Wlan )weg. Oder irgendein Treiber hat sich verabschiedet, oder oder oder.............eigentlich ne gute sache...... bloss irgendwie nervig.

    Stefan
     
  10. Fadl

    Fadl New Member


    Habe ich noch nie erlebt. Standby, einschalten und alles funktioniert einwandfrei.
    Und ich kenne mehrere Leute bei denen es so gut funktioniert.
    Wenn es nicht funktioniert ist das Notebook vielleicht schrott oder Windows ist schlecht konfiguriert. :)
    Aber einen Vorteil von OS X gegenüber XP beim Thema Standby sehe ich überhaupt nicht.
     
  11. Stefan.S.

    Stefan.S. New Member

    Naja zum beispiel dass bei einem 2 GB ram Notebook das Hiberfile permanent mindestens 2 giga auf der Festplatte zumüllt. Beim richtigen ausschalten werden dann noch die Abschaltzeiten _ewig_ länger weil XP dann das Hiberfile vollnudelt und auf den aktuellen Systemstand bringt. Dat dauert

    Stefan
     
  12. Fadl

    Fadl New Member

    Hibernate verwendet doch auch keiner ;)
    Wenn ich weiß das ich den Rechner lange nicht benutzen werde so fahre ich ihn komplett herunter.
    Weiß ich dagegen das ich ihn in nächster Zeit wieder brauchen werde so klappe ich es zu und es geht in Standby. Öffne ich den Deckel wieder so bin ich in wenigen Sekunden wieder voll Betriebsbereit.
     

Diese Seite empfehlen