MacBookPro aufrüsten mit neuer SSD

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von guenrich2012, 25. Mai 2012.

  1. Habe ein neue SSD von OCZ mit 240 GB eingebaut, kostet ca. 240 ?. Der Controller unterstützt die TRIM-Funktion. Folgender Ablauf: Zuerst ein Backup mit Time Machine auf eine externe USB-Festplatte. Danach Austausch Festplatte gegen SSD. Booten mit eine MAC OS DVD, dann Wiederherstellung auf SSD von Backup TimeMachine. Bei 2 Programmen mussten neue Einstellungen vorgenommen werden, ansonsten lief alles ohne Probleme ab.
     
  2. Michel_38

    Michel_38 New Member

    Welches Macbook Pro, Version/Bj.?

    Würd mich interessieren, da ich auch mit dem Gedanken spiele.:biggrin:
     
  3. Michel_38

    Michel_38 New Member

    Hat sich erledigt, hab meinem MBP eine 256 GB SSD von Samsung (830Serie) spendiert.
    Läuft super und vor allem ein Traum an Geschwindigkeit. :D
     
  4. defacht

    defacht Gast

    hallo, ich habe mal eine frage zur migration. auf meinem system der HDD liegen die programme nicht in meinem user ordner. dort ist der programme ordner leer. allerdings liegt im root ein weiterer ordner programme. dort sind alle programme installiert. wie gehe ich in diesem fall wohnl vor?
     
  5. tomsax

    tomsax New Member

    kann Michel_38 nur bestätigen, hab dasselbe bei meinem MBP mid2009 15" ebenfalls gemacht.
    Einfach wie in der Bewertung von litespeed64 beschrieben durchführen - super!!!
    http://www.amazon.de/product-r.....ewpoints=1
    Hab' ich als "Vorbereitung" auf ML vor 'ner Woche bestellt (günstigere Desktopvariante funzt)
     
  6. snafu32

    snafu32 Gast

    Ich habe in mbp 8,3 und kriege mit dem beigelegten Schraubendreher die internen Gehäuseschauben nicht gelöst - musste gerade entäuscht aufgeben!

    Wieso wird sowas nicht getestet?
     
  7. lars2235

    lars2235 New Member

    Ich bin über diese Möglichkeit total begeistert und habe schon alle notwendige Teile bestellt. Beim sorgfältigen durchlesen der Anleitung sehe ich, dass ich eine DVD mit dem OX benötige: habe ich aber nicht. Meine MBP wurde ohne Programm DVD/USB geliefert. Mittlerweile habe ich natürlich auch upgedated auf Mountain Lion - via Download.
    Hat jemand einen guten Rat dazu, wie ich vorgehen kann?
    (PS: ich bin ein totaler Amateur :) )
     
  8. steveX

    steveX Gast

    @lars2235
    man kann osx vor dem umbau des mbp nochmal downloaden und die setup dateien auf einen usb-stick wiederherstellen lassen. dazu gibts ein tool: "mountain lion disk maker" oder so. nach dem umbau usb-stick rein und die alt taste gedrückt halten nachdem man den power button gedrückt hat. der rest ist simpel
     
  9. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Der User Guenrich2012 hat keine Frage gestellt sondern seinen Workflow beschrieben wie er sein Book erfolgreich mit einer SSD ausgestattet hat. Dabei gibt es aber folgendes anzumerken: Die Methode funktioniert nur bis zum System 10.6.x, da man hierfür noch eine System-DVD mitgeliefert bekommt. Bei den neueren Books, die mit System 10.7.x und und höher ausgeliefert wurden, funktioniert das so nicht mehr. Auf einer jungfräulichen SSD befindet sich nämlich keine Recovery-Partition, mit der man starten kann um das System von einem BackUp wiederherzustellen.
    Man hat nun zwei Möglichkeiten:
    Entweder man baut die bisherige HD in ein externes Gehäuse, startet von demselben und klont dann den Inhalt der HD auf die interne SSD. Hierfür bietet sich die Wiederherstell-Funktion des Festplatten-Dienstprogramms an.
    Oder man startet in die Internet-Recovery und installiert das System neu. Dann kann man Programme, Benutzer und Einstellungen über den Migrations-Assistenten vom einem BackUp wiederherstellen.

    btw.
    Das Restore eines TM-Backups auf eine frisch jungfräuliche SSD funktioniert bei System 10.7.und 10.8 nicht, da hierbei keine Recovery-Partition angelegt wird.

    MACaerer
     
  10. Jenn

    Jenn New Member

  11. golfsburg

    golfsburg Gast

    Hallo,
    falls ihr überlegt euer MacBook Pro mit SSD aufzurüsten, dann kann ich nur sagen - die Überlegung in dir TAT umsetzen!!!!

    MacBook Pro Mid 2009 + Samsung SSD = TOP Gerät / kann sich mit jedem Neugerät messen!!!
     
  12. policeacademy

    policeacademy New Member

    Hallo,

    sehr interessanter Thread muss ich sagen, ich überlege ja auch schon die ganze Zeit, ob ich nicht eventuell meinen MacBookPro aufrüsten soll. Ich habe dabei auf http://www.wlan-festplatte.com/ die ein oder andere WLAN-Festplatte gefunden, die mir zusagen würde. Habt ihr Erfahrungen mit solchen Festplatten und sind die wirklich ihr Geld wert?
     
  13. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Interessant oder nicht, aber die Frage die sich dabei stellt, was hat der Einbau einer internen SSD mit einem NAS zu tun? Das sind zwei Paar Schuhe und ganz andere Dinge, die dabei zu berücksichtigen sind.

    MACaerer
     
  14. MacS

    MacS Active Member

    Ich weiss jetzt nicht, was du erwartest? Hier geht es um das Thema interne SSD. Damit katapultiert man gerade etwas ältere Macs auf ein deutlich spürbaren Geschwindigkeitsniveau! Eine externe WLAN-Platte hingegen ist schnarchlangsam und erfüllt ganz andere Aufgaben! Daher passt dein Post überhaupt nicht hier rein!!! :shake::shake::shake:

    Und noch ein Hinweis: Egal, ob eine solche "Platte" per LAN oder WLAN verbunden wird, es handelt sich bei solchen "Platten" streng genommen um Server! In dem Gehäuse steckt nicht allein die Platte, sondern ein kleiner Computer, der diese Platte steuert. (Das ist auch der Gegensatz zu einer internen Platte, oder einer Platte, die per USB, Firewire oder Thunderbolt angeschlossen wird, denn die Platte steuert der Mac über den Controller und dem Betriebssystem selbst!) Um ein Network Attached Storage (NAS) zu nutzen, musst du dich auf dem NAS per Webbrowser anmelden und für jeden Benutzer, der diese Platte teilen soll, einen Benutzeraccount angelegt werden. Erst dann können die Benutzer (Macs, iPad, iPhones, PCs usw) auf diesen Server zugreifen....
     
  15. onaldu

    onaldu Gast

    Hallo?

    Was passiert mit den Daten und dem Betiebssystem auf der alten HDD? Muss ich die vor Einbau neu formatieren oder kann ich das Betriebssystem von HDD auf SSD kopieren? Wie bist Du vorgegangen?

    Gruß
    Olaf
     
  16. Langenauer

    Langenauer New Member

    Hallo,

    ich habe mein altes Macbook Pro (Late 2007) mit einer 500 GB SSD von Samsung (380,- €) und den Arbeitsspeicher auf 4 GB aufgerüstet.

    ES IST DER HAMMER, WAS DAS FÜR EIN PERFORMANCE-ZUWACHS IST!!!
    Da sieht man erst, dass Geschwindigkeit wirklich kein reines Prozessorthema ist.

    Dabei bin ich wie folgt vorgegangen:
    1. Neue SSD in externes Festplattengehäuse eingebaut.
    2. Mittels Carbon Copy Cloner die Festplatte 1:1 auf die neue SSD kopiert.
    3. Neue SSD mit dieser Anleitung (http://www.ifixit.com/Guide/MacBook...ls+A1226+and+A1260+Hard+Drive+Replacement/670) ausgetausch und alles funktioniert genau wie vorher!
    4. Mittels Trim Enabler die Trim-Funktion aktiviert

    Das war's – sogar für mich als "Ober-Laien" wirklich total easy.

    Grüße
    Langenauer
     
  17. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Genau so wäre ich NICHT vorgegangen. Der CCC erstellt blockweise eine 1 : 1 Kopie der Festplatte auf die SSD. Das sich die Blockgrößen der HDD und der SSD unterscheiden kann es zu Performance-Verlusten bei der SSD kommen. Mein Vorgehensweise wäre folgende gewesen:
    Interne HDD raus und in ein externes Gehäuse einbauen und dann SSD in das Book einbauen. Die SSD einrichten (GUID - MacOs extended (journaled) und eine System-Neuinstallation auf die SSD. Dann die Programme, Benutzer, System- und Netzwerkeinstellungen von der nun externen HDD per Migrations-Assistenten auf die SSD übernehmen. Es ist nur unwesentlich mehr Aufwand, aber man hat als Ergebnis eine optimal eingerichtete SSD sowie ein jungfräuliches System befreit von Altlasten.

    MACaerer
     
  18. filz51

    filz51 Gast

    Macht es einen Performance-Unterschied, wenn die SSD-Festplatte mit dem Betriebssystem dort eingebaut wird, wo das DVD-Laufwerk war oder wenn sie besser dort eingebaut wird, wo die alte HDD war?

    Gruss, Mathias
     

Diese Seite empfehlen