MacBookPro nur als 15 Zoll?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Selenum, 18. Januar 2006.

  1. Selenum

    Selenum New Member

    Das neue MacBookPro wird bisher nur als 15 Zoll angeboten. Weiss jemand von Euch, ob auch noch ein 12Zoll und ein 17Zoll folgen sollen? Habe zur Zeit ein PB 17Zoll und würde, wenn es nur beim 15 Zoll bleibt, leider wieder ins PC Lager wechseln müssen, was ich sehr bedauerlich finden würde.
    Viele Grüße
    Selenum
     
  2. morty

    morty New Member

    wird bestimmt noch kommen
    ob es noch einmal nen 12" geben wird ... frag Steve ... unseren Herrn und Meister

    17" ... genauso

    vielleicht kommt ja auch etwas völlig anderes, nen Tablet wäre auch nicht verkehrt ;-)

    die zeitschiene kann dir keiner sagen ... aber es wird garantiert keine 6 Monate dauern 1
     
  3. Sluggahs

    Sluggahs Teilzeitschizzo

    Ich geh mal stark davon aus, dass innerhaöb dieses Jahres noch andere Modelle rauskommen werden. Ob das kleine bei 12" bleiben wird, oder auf 13" geht, keine Ahnung, aber ich denk das 17er wird auf jeden Fall bleiben. Musst nur ein wenig warten.
     
  4. T-Rex

    T-Rex Crunchosaurus Rex

    Liebe(r) Selenum,

    bitte fliehe auf keinen Fall zurück ins PC-Lager, denn das wäre keine wahre Flucht ("Flucht" ist wohl immer etwas, was von einem schlechten Ort zu einem hoffentlich besserem stattfindet. Das wäre hier ja wohl kaum der Fall!).

    Es gibt 100% einen "Nachfolger" zu Deinem Rechner, keine Panik. Nachdem man davon sprach, dass sogar etwas viel Cooleres kommen werde, als einfach nur ein neues 17" PowerBook, rechne ich verrücktes Huhn fest mit einem neuen Mega-Laptop. Warum nicht ein super-schlankes 18" Monster???

    ...und dazu als "one more thing" natürlich das neue kleinste "fullfeatured Notebook in the world", als Nachfolger des 12" Powerbooks.

    Glaubs oder glaubs nicht. Aber bitte bleib bei uns. ;)
     
  5. Selenum

    Selenum New Member

    Hallo TRex,
    natürlich will ich bei Apple bleiben. Nur will ich kein kleineres Notebook mehr. Ich habe nur die Befürchtung, dass Steve Jobs auf das Computergeschäft keinen so großen Wert mehr legt.
    Viele Grüße
    Selenum
     
  6. 2komma9

    2komma9 New Member

    ich finde ehrlich gesagt ein 17" Notebook zu groß - so richtig mobil ist man damit nicht. 15" ist eigentlich schon das oberste. also dementsprechend fänd ich die Idee vll sogar nen 18" Teil zu releasen ziemlich beknackt ;)
     
  7. Selenum

    Selenum New Member

    Hallo 2komma9,
    bin mit meinem 17Zoller voll zufrieden und mobil bin ich damit auch. Und der große Monitor hat sehr viele Vorteile. Aber es geht ja nicht darum dass alle gezwungen werden sollen ein 17Zoll MacBookPro zu kaufen, sondern das jeder der es möchte, auch die Möglichkeit dazu hat.
    Viele Grüße
    Selenum
     
  8. phil-o

    phil-o New Member

    Ähm, wie kommst du denn darauf? Macs verkaufen sich so gut wie selten und der Intel-Switch wird mit großem Tamtam und hoher Geschwindigkeit betrieben - da sehe ich nix von Abwertung.

    Es wird auf jeden Fall ein Flagschiff in der MacBook Pro-Reihe geben, das mindestens 17 Zoll haben wird - da gibt es meiner Ansicht nach keine Zweifel. Von dem, was man hört, sind vielleicht einige der Features noch nicht serienreif und/oder die Intel-Chips sind noch zu knapp (beides kocht jedenfalls in den Gerüchteküchen.
     
  9. sahomuzi

    sahomuzi New Member

    Ich nehme an, die Zeit/Ressourcen haben nicht gereicht um gleich eine ganze MacBook Familie aufzustellen. Immerhin ist das 15 Zoll Modell auch erst im Februar lieferbar. Außerdem hat Apple somit die Möglichkeit auch die anderen MacBook Pros mit viel Tamtam zu veröffentlichen.
     
  10. Rocko2

    Rocko2 New Member

    :shake: :shake: :shake:
     
  11. Selenum

    Selenum New Member


    Nun beim Ipod ist der Gewinn um 20% gestiegen, bei den Computern hingegen war die Marge nur 7%. Daraus kann man sehr einfach schlussfolgern, dass das Hauptgeschäft der ipod ist und die Computer nur Nebensache.
    Beste Grüße
    Selenum
     
  12. 2komma9

    2komma9 New Member

    LOL, also das kann man beim besten Willen dabei nicht Schlussfolgern!

    wenn Firma X 2 Mio Umsatz macht mit Produkt A dass sich um 20% gesteigert hat, und mit Produkt B 100 Mio Umsatz dessen Absatz sich nur um 7% verbessern konnte, wird die Firma X sicher nicht Produkt B abstoßen ;)


    also zum einem das, und dann muss man bedenken, viele die sich einen Apple kaufen wollten, haben gewartet auf die Intel Macs weil sie angekündigt wurden für 2006 und trotzdem ist der Absatz um 7% gestiegen. Ein eindeutiges Zeichen dass es mit dem Markt auch noch weiter nach oben geht. Apple präferiert kein Markt. Ein Standbein reicht nicht. Apple muss bei den Verkaufzahlen sowohl für die Musikplayer gut dastehen, ebenso wie bei dem Verkauf von Computern. Wer ist denn überhaupt auf diese Schnappsidee gekommen? :gaehn:
     
  13. thesky

    thesky New Member

    Hast recht Selenum, Apple ist ein 3 Monaten nur noch iPod Verkaeufer. In den Switch wurde nur so viel Arbeit und Zeit investiert, um in einigen Monaten anzukuendigen, dass keine Computer mehr verkauft werden. Ich kann dir die 17 Zoll DOSe von DELL empfehlen, da hat man noch richtig was in der Hand! So ein Brikett ist richtig cool :) :)
     
  14. Selenum

    Selenum New Member

    Hallo thesky,
    ich denke die Antwort ist unter der Gürtellinie. Ich habe nur die Frage gestellt, ob Apple in Zukunft auf die Computer weniger wert legt als auf den Verkauf von iPods oder ähnlichem. Unter der Anahme, dass jeder Firma nur begrenzte Ressourcen zur Verfügung stehen, leite ich Investitionen in den Bereich um, der mir eine Gewinn(nicht Umsatz!!)maximierung verspricht. Und dies ist bei Apple der iPod. Diese These wird dadurch unterstützt, dass man zur Zeit nur ein 15 Zoll Notebook rausbringt. Warum? Technische Schwierigkeiten werden es ja wohl nicht sein. Also bleibt die Schlussfolgerung, dass man versucht die Investitionskosten zu senken, indem man bei Apple erst einmal nur ein Modell auf den Markt bringt, dem meinetwegen später weitere Modelle folgen werden. Dies alles ist aber auch nur eine in dem Raum gestellte These und keine feststehende Tatsache. Auch wenn ich mein Powerbook über alles schätze und es auch nicht eintauschen möchte, produziert Apple es nicht um mir einen Gefallen zu tun, sondern aus dem einfachen Grund, damit Gewinne zu machen. Dementsprechend wird sich Apple nach o. g. marktwirtschaftlichen Kriterien richten.
    Schönen Tag noch
    Selenum
     
  15. Selenum

    Selenum New Member

    Bevor die hier auf andere schimpfst, solltest Du Dir den Unterschied zwischen Umsatz und Gewinn klarmachen. Wenn ich mit einem Produkut 20% Gewinn mache ist dies deutlich besser als 7% Gewinn. Zum zweiten kann ich meinen Umsatz durch z. B. Preisnachlässe um 20% erhöhen, dabei jedoch Verluste machen. Oder anders, wenn ich für 100 Millionen Produkt A verkaufe und nach Abzug aller Kosten 1 Millionen Gewinn gemacht habe. Und für 40 Millionen Produkt B verkaufe und dabei 8 Millionen Gewinn gemacht habe, werde ich in Produkt B investieren.
    Viele Grüße
    Selenum
     
  16. 2komma9

    2komma9 New Member

    also woher nimmst du die Annahme das Apple mit Computern weniger Gewinn macht als mit dem iPod? Es ging lediglich um 20% mehr und 7% mehr Gewinn - es ist maßgeblich abhängig von dem Gewinn der nominell vorher erzielt wurde, und diese Daten sind mir nicht bekannt. Rein aus den Zahlen 20% mehr als vorher kann man nicht sagen wie gut oder schlecht das ist - dieses Aussage ist schlichtweg nicht möglich.

    Und keine Firma der Erde wird eine Sparte abwerfen nur weil sie geringeren Gewinn bringt.

    Dein Schlussfolgerungen sind von vorne bis hinten nicht logisch. Nichts von dem was du sagst, folgt zwangsläufig. :shake:
     
  17. Sluggahs

    Sluggahs Teilzeitschizzo

    Naja, ich denke, da machst du dir etwas zu viele Sorgen. Apple war schon immer ein Computerhersteller und wird es die nächste Zeit auch noch bleiben, keine Angst. Alleine der Switch zu Intel ist dafür ein Zeichen. Auch wenn jetzt nur ein 15" Notebook vorgestellt wurde, so bleibt doch die Aussage, bzw. die Ankündigung, dass die komplette Produktpalette im Computerbereich auf Intel Chips umgestellt wird. Zu dieser Palette gehören auch Pro Notebooks mit größeren Displays. Obs jetzt 17" oder 18" oder irgendwas werden wird, das kann wohl keiner genau sagen. Aber geben wirds was. Also keine Angst, locker bleiben und warten, was da demnächst so alles aus dem Hut gezaubert wird.
     
  18. thesky

    thesky New Member

    @selenum

    Hey, das war doch nur ein wenig ueberspitzt formuliert, nimms nicht so persoenlich :)
    Ich denke schon, dass Apple noch an der technischen Entwicklung des 17" oder was-auch-immer Laptops arbeitet. Zum Spass werden sie das nicht herauszoegern. Apple gehts grad so gut, wenn Resourcen fehlen werden halt neue Leute eingestellt.
     

Diese Seite empfehlen