MacGiro / BankX und HBCI-Probleme

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von MacBelwinds, 5. Mai 2005.

  1. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    Ich habe mir beide Demo-Versionen heruntergeladen und kann mit keiner eine Verbindung zu meinem Konto (OLB Varel-Zetel mit HBCI 2.1 - bei beiden Programmen als unterstützte Bank auch gelistet!) aufnehmen. Und zwar behaupten beide Programme auf ihre Art, die Schlüsseldiskette sei falsch. Unter Windows funktioniert die Diskette aber.

    Folgendes habe ich schon probiert: Original-Diskette über ein externes USB-Laufwerk gemountet: nix; Diskimage der Diskette verwendet: wieder nix!

    Weiß jemand, was ich sonst tun könnte? Ein Web-Portal gibt es leider bei der Bank nicht!

    P.S. Es geht um nicht weniger als um den bevorstehenden Mac-Umstieg meiner "Finanzminsterin"... :D (Quasi die letzte Hürde vor dem Umstieg, nachdem ich sie in Sachen ICQ und Kniffel beruhigen konnte!)
     
  2. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    Keiner eine Idee? Niemand hier mit HBCI-Schlüsseldisketten?
     
  3. suj

    suj sammelt pixel.

    nein sorry, ich habe ein Kartenlesesgerät. :crazy:
     
  4. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    Und das geht problemlos? Das bietet meine Bank aber m.E. nicht an.
     
  5. Eduard

    Eduard New Member

    HBCI geht bei mir mit PIN und TAN problemlos mit MacGiro.
     
  6. pahi

    pahi New Member

    Ich verwende eine Schlüsseldiskette von der BW-Banik mit MacGiro seit Jahren ohne Probleme.
    Seit ich kein Diskettenlaufwerk mehr habe, habe ich den Inhalt dieser Diskette zunächst auf ein Zip-Diskette und seit neuestem auf ein kleine Firewire-Platte kopiert, die ich zum sichern benutze.
    Wenn bei MacGiro keine Schlüsseldiskette eingelegt ist, fragt das Programm nach, wo die Schlüsseldatei ist, dann kann man ein beliebiges Laufwerk angeben und das merkt sich das Programm.
     
  7. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    …dito HBCI PIN & TAN mit Bank X.
     
  8. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    Genauso habe ich es ja auch probiert. Frage: welches Dateiformat hat denn die Schlüsseldatei? Hat sie die Endung .rdh? Und die Datei besteht aus einer Nummer, die evtl. eine Bankleitzahl sein könnte.

    Hat das Online-Konto evtl. eine geringfügig andere Bankleitzahl als die Hausbank?
     
  9. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    Hier noch ein Screenshot eines der Fehler, die mit MacGirio auftreten. Im weiteren Verlauf kommen auch noch andere Fehlernummern (etwa -50).
     
  10. pahi

    pahi New Member

    Welches Dateiformat das ist, kann ich nicht erkennen - jedenfalls nicht die Endung .rdh.Aber die Nummer enthält die Bankleitzahl und die ist anders als bei meinem Bankkonto, da das Online-Banking wohl über ein Zentralkonto läuft - sollte dir deine Bank aber sagen können.
     
  11. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    Danke für die Hilfe, aber diesen Screenshot solltest Du aus Sicherheitsgründen lieber wieder entfernen, denke ich. In "Informationen" kannst Du im Finder ggf. Dateiendungen finden.
     
  12. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    Heute erhielt ich diese Mail von MacGiro:

    "Vielen Dank für Ihre Anfrage.

    Sie können keine Schlüsseldateien aus anderen Programmen übernehmen, da diese die Schlüssel in einem eigenen (privaten) Format abspeichern. Zur Einrichtung in MacGiro müssen Sie nun entweder eine neue Benutzerkennung bei Ihrer Bank beantragen oder die alte bei der Bank zurücksetzen lassen, so dass Sie die Einrichtung durchführen können. Im letzteren Fall können Sie den Schlüssel nur dann auch unter Windows verwenden, wenn Sie die Schlüssel per RSA-Chipkarte verwenden."

    Ich denke, da liegt wohl das Problem. Die Frage ist jetzt nur noch, ob man für jeden RECHNER oder nur für jedes Betriebssystem eine Schlüsseldiskette/Schlüsseldatei benötigt...

    Weitere Anregungen erwünscht!
     
  13. MacS

    MacS Active Member

    Frage deine Bank, ob sie auch HBCI mit Chipkarte anbieten. Schließlich wird im Grunde nur der Schlüssel anstelle einer Diskette o.ä. Medium auf der Karte abgelegt. Das ist auch viel bequemer.
     
  14. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    Werden die Chipkartenleser denn o.W. erkannt?
     

Diese Seite empfehlen