MacOS X 10.6 ohne Desktop?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von shorafix, 3. März 2008.

  1. shorafix

    shorafix New Member

    Schon mal drüber nachgedacht, für was dieser schöne aber nutzlose Bildschirmhintergrund heutzutage noch notwendig ist? Schließlich findet man dort der Entwicklung entsprechend noch nicht einmal mehr die Netzwerklaufwerke - kurioserweise aber immer noch die internen und direkt angeschlossen Laufwerke :confused:

    Wozu ist also dieser "Desktop" überhaupt noch nützlich? O.K.: Wer es gerne unordentlich hat, findet bestimmt eine Lösung auch unter MacOS X seinen Desktop irgendwie vollzumüllen. Aber welche bisher "ungedachten" Möglichkeiten bleiben dabei ungenutzt auf diesen schönen TFT Bildschirmen mit großartigen Auflösungen?
    :apple:
     
  2. Kar98

    Kar98 New Member

    Das ist meine Zwischenablage für Dateien, zum weiterverwenden und sharen übers LAN.
     
  3. shorafix

    shorafix New Member

    Dazu braucht's keinen Desktop. Einfach einen Ordner mit beliebigem Namen wie z.B. "LAN-Share" erzeugen und in die Seitenleiste des Dateifensters legen. :p
     
  4. Kar98

    Kar98 New Member

    Hast du das "und" gesehen?
     
  5. shorafix

    shorafix New Member

    Ordner einfach freigeben (rechte Maustaste, Häkchen setzen - einmalige Angelegenheit) - na und dafür braucht man den Desktop?

    Na kommt, wer hat noch bessere Ideen zu bieten? Rettet den Desktop!
     
  6. deumel

    deumel New Member

    Die Frage ist doch ehr, was anstatt dessen?
     
  7. shorafix

    shorafix New Member

    Genau! Und eine ähnliche Frage haben sich die Jungs in Cupertino gestellt, als sie vor ihrem Apple II command line interface saßen. Damals war die Antwort: ein Desktop! Und heute?
     
  8. Kar98

    Kar98 New Member

    Immer noch kein "und" da gesehen, oder? Wenn ich mir mal schnell ein Bild oder einen Textauschnitt vorübergehend speichern will, dann wird das schnell mal auf den Desktop gezogen. Und weil ich -das- tue, ist eben der Desktop der shared folder, statt einer, der extra angelegt werden muss, und früher oder später überquillt.
     
  9. shorafix

    shorafix New Member

    sag ich doch.. :geifer:
     
  10. daholzmichel

    daholzmichel New Member

    und in dem ich etliche Dateien die ich eigentlich löschen wollte liegen lasse , weil ich Sie vergessen habe......
     
  11. meisterleise

    meisterleise Active Member

    Wofür mein Schreibtisch da ist?

    Er ist fast immer wahnsinnig leer und hat ein stylisch cooles Bild im Hintergund.
    Das ist doch unser Hauptunterscheidungskriterium zu einem PC – oder? :klimper:
     
  12. shorafix

    shorafix New Member

    Verstehe, wenn einem die Augen weh tun, weil auf dem Desktop so viel Müll herumliegt ist man eher geneigt zu löschen, als wenn man einen Ordner öffnet, den man jeden Tag nutzt :confused:
     
  13. shorafix

    shorafix New Member

    DAS ist ein Argument!
     
  14. daholzmichel

    daholzmichel New Member

    Na sagen wir mal so , man hält ihn sauberer als einen Ordner , bei Dateien die man eigentlich zum richtigen Ziel hin verschieben sollte , ertappe ich mich immer wieder es bei einem Ordner nicht zu machen ,so das besagter ordner irgendwann mühsam aufgeräumt werden muß :( , auf dem Desktop entledige ich mich derlei dateien sofort .
    Wie sagt man so schön , aus den Augen aus dem Sinn ... :biggrin:
     
  15. maceddy

    maceddy New Member

    MacOS 12 soll ohne Bildschirm, Tastatur und Maus auskommen, des weiteren wird kein Speicher mehr benötig.
     
  16. shorafix

    shorafix New Member

    Mit der Bitte um Erklärung: Steve wäre wahrscheinlich begeistert.... :cool:
     
  17. remosa

    remosa New Member

    "schöne neue welt"
    aldous huxley ;)
     
  18. shorafix

    shorafix New Member

    Aha, dafür also dieser Desktop mit 1.920 x 1.200 px Auflösung. :sleep:
     
  19. basilikum

    basilikum New Member

    Vergleiche es mit unseren reellen Schreibtischen, die könnten wahrscheinlich
    auch nur halb so gross sein, wie sie wahrscheinlich sind. Die Schriftstücke,
    die ich tagtäglich erhalte, könnte ich natürlich direkt in einen Ordner wandern lassen, aber würde bald feststellen, dass es eher im Müll hätte landen sollen,
    als in in irgendeinem Archiv.

    Beim virtuellen Schreibtisch sieht das nicht anders aus: Er ist eine Art
    Zwischenstation für die vielen Transaktionen, die so tagtäglich anfallen,
    also ich möchte ihn nicht wirklich missen, auch wenn es
    andere Wege gibt. :nicken:


    basilikum
     
  20. mcphillies

    mcphillies New Member

    Irgendwie ist doch der Schreibtisch nur noch ein Ordner der bildschirmfüllend angezeigt wird, automatisch startet und dazu einen beliebigen Hintergrund verpasst bekommen kann.

    Ein Betriebssystem ohne Desktop müsste ja nach derzeitigem Stand quasi auf Ordner an sich verzichten, ansonsten lässt sich wohl immer ein Ordner zum Systemstart öffnen und als "Zwischensortierplatz" verwenden.

    Und wenn einer ganz verwegen ist, dann kann er den Ordner sogar Schreibtisch oder Desktop nennen....

    Also stellt sich ja wirklich die Frage was das Spezifikum eines Desktops ist...
     

Diese Seite empfehlen