MacPro genügend ausgestattet für Videoschnitt (HDV)?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Mac_Nate, 21. November 2006.

  1. Mac_Nate

    Mac_Nate New Member

    Hallo!

    An alle, die den MacPro besitzen und sich mit Videobearbeitung beschäftigen, hätte ich einige Fragen.

    (Zum Hintergrund: Ich arbeite bislang mit einem Videoschnitt-PC und Premiere Pro, ärgere mich aber über häufige Systemabstürze und da ich mit meinem Powerbook G4 zufrieden bin, überlege ich, auch beim professionellen Videoschnitt auf einen MacPro zu wechseln.)

    1. Reicht die Grundausstattung des MacPro (2,6 Ghz) für den HDV-Schnitt oder sollte man besser 2 GB Ram und eine 2. Festplatte einbauen (ist Raid 0 möglich)?
    2. Arbeitet MacPro stabil, zuverlässig und schnell mit Final Cut Pro?
    3. Irgendwelche Probleme beim DVD-Authoring?
    4. Kann ich mit Final Cut Pro Video-Clips für das Internet nur in Quick-Time herstellen oder auch für den Windows Media Player?
    5. Ist es möglich, über Boot Camp Premiere Pro zu installieren und zu verwenden, wenn ich alte Filme neu bearbeiten muß?

    Vielen Dank für Eure Antworten/Erfahrungen.

    Jan
     
  2. Fadl

    Fadl New Member

    Ich habe zwar keinen Mac Pro aber in einigen Punkten kann ich dir auch weiterhelfen.

    Zu

    1. 1GB Ram ist viel zu wenig. 2 ist das mindeste. Besser wären sogar 4GB.
    eine 2. HDD mit Raid0 bringt dir nicht viel. Dann schon eher eine eigene HDD als scratch disk.

    2. Davon gehe ich mal stark aus. :)

    3. Warum sollte es?

    4. Wenn du das .wmv Format meinst sicherlich nicht(meine ich zumindest).

    5. Das ist möglich.


    :)
     
  3. T-Rex

    T-Rex Crunchosaurus Rex

    Ich schließe mich Fadl in allen Punkten an.

    Kauf den Mac Pro, Du wirst es sicher nicht bereuen. Gerade für Videoschnitt ist der Mac Pro das Gerät der Wahl - es gibt einfach nix Besseres!

    Frohes und v.a. schnelles Arbeiten wünsch ich Dir!
     
  4. Mac_Nate

    Mac_Nate New Member

    Vielen Dank für die Antworten!

    Einige Nachfragen hab ich noch:

    1. Klar, 2 GB Ram für HDV ist ja auch bei PCs Mindeststandard. Sollte man den Speicher selbst einbauen (wenn ja: welchen) oder das von Apple bzw. Gravis machen lassen?

    2. Ich hätte daran gedacht, eine Festplatte für das OS und die Programme zu nehmen und ein Raid 0-System mit zwei weiteren Platten für die Videodaten. Ist das möglich/sinnvoll? (Bislang benutze ich Festplatten mit 10.000 Umdrehungen ohne Raid. Keine Ahnung, ob ich diese "Raptoren" von Western Digital auch in MacPro einbauen kann.)

    3. Kann man bei der Bestellung gleich 2 DVD-Brenner einbauen lassen und kann man auswählen, was für Laufwerke verbaut werden?

    4. Hat jemand Erfahrungen damit, Windows-Programme am Mac zu nutzen (wegen der gelegentlichen Weiterverwendung von Premiere Pro)? Hat es negative Einflüsse auf Mac OS X, wenn Programme auf der Windows Partition Probleme machen und der Rechner abstürzt?

    Viele Grüße von Jan
     
  5. T-Rex

    T-Rex Crunchosaurus Rex

    Zu 1) Kannst Du gleich mitkaufen, kannst Du auch problemlos selber machen. Bei Selbermachen wird es vermutlich etwas billiger, bei gleich-mit-Kaufen wird es evtl. kompatibler :) Die Profis blicken bei der Vielzahl an RAM-Steinen, die es am Markt gibt, meist besser durch.

    zu 2) Deine PC-Platten (wenn sie Serial-ATA sind) sollten auch im Mac laufen. Probleme kann es nur geben, wenn Du die WD-Platten an einem Sonnet-ATA-Controller oder so anschließen willst. Der ist nämlich zickig bei Western Digital-Platten.

    zu 3) Das kannst Du gleich bei Bestellung (z.B. im Apple Store) auswählen und einbauen lassen. Auf den Hersteller hast Du da aber keinen Einfluss, es wird eben ein zweites "Superdrive" verbaut, das was Apple eben derzeit als "Superdrive" einbaut.

    zu 4) kann ich leider nix sagen, nur dieses: Windows am Mac hat auf das installierte Mac OS keine negativen Einwirkungen. Windows-Probleme treten dann natürlich nur unter Windows auf (da aber natürlich immer und jederzeit ;) )

    P.S. Vom Kauf bei Gravis rate ich aufgrund schlechter - persönlicher - Erfahrung immer ab.
     
  6. Mac_Nate

    Mac_Nate New Member

    Besten Dank für die Antwort. Ein paar Dinge sind mir noch unklar:

    Je mehr Ram-Bausteine verbaut werden, desto größer ist ja die Gefahr, daß einer davon einen Defekt hat und das System lahm legt. Ich würde daher vorziehen, die Bänke mit 1 GB-Riegeln auszustatten. Der MacPro wird aber mit 512-Riegeln angeboten. Kann man da was anderes bestellen?

    Können Abstürze des Rechners unter Windows dann nicht auch die Hardware des Macs beeinträchtigen?

    Ist man auf Gedeih und Verderb auf den DVD-Brenner angewiesen, den Apple jeweils standardmäßig verwendet? Das ist schade, denn gerade die DVD-Produktion ist mir wichtig und deshalb verwende ich bei PCs nur die Brenner mit den besten Testergebnissen.

    Gravis hat doch, soweit ich weiß, eine günstige Garantieerweiterung auf drei Jahre. Das ist für mich entscheidend, um meine Investition zu sichern. Welcher Händler wäre denn die bessere Alternative?

    Zur Software: Ich habe vor 2 Jahren Adobe Video Collection erworben, inklusive After Effects (für PC). Weiß jemand, ob Apple oder Adobe zur Zeit eine Preisermäßigung anbietet für Leute, die auf Final Cut Pro bzw. After Effects für Mac umsteigen?
     
  7. Mac_Nate

    Mac_Nate New Member

    Bei meinen Recherchen bin ich darauf gestoßen, daß die standardmäßig verbaute NVIDIA GeForce 7300 GT ein ziemlich "billiges" Teil ist.
    Weiß jemand, ob diese Karte überhaupt für den HDV-Videoschnitt geeignet ist? Da es bei Video hauptsächlich auf 2D ankommt, halte ich es für möglich. Allerdings enttäuscht es schon, bei einem so teuren Computer nur mit erheblichem Aufpreis eine gute Grafikkarte zu bekommen.
     
  8. Fadl

    Fadl New Member

    Die 7300GT reicht vollkommen aus. Die 2D Leistung aller Karten ist praktisch gleichwertig.
    Bei Apple kannst du sicherlich auch gleich 4x 1024MB Speicherriegel bestellen.Einfach mal im Shop nachsehen. Ansonsten tauscht das dein Händler sicherlich gerne aus.
    Warum ein Windows Absturz die Hardware schädigen sollte ist mir neu. Ist mir noch nie passiert.
    Welchen DVD Brenner möchtest du denn gerne haben? Evtl. hast du ja Glück und Apple hat ihn verbaut. Ansonsten ist es doch möglich ihn nachzurüsten. OS X ist da nicht mehr so wählerisch wie früher als nur Laufwerke mit Apple Firmware akzeptiert wurden.
     
  9. Mac_Nate

    Mac_Nate New Member

    Vielen Dank für die Antwort, Fadl!

    Ist es eigentlich später möglich, eine höherwertige Grafikkarte selbst nachzurüsten oder sind nur wenige Modelle mit der übrigen Mac-Hardware kompatibel?
    Wozu soll es gut sein, mehrere 7300 GT-Karten einbauen zu können (steht auf der Apple-Homepage)? Wäre das eine Idee, falls man unter Windows mit dem MacPro auch mal ein aktuelles 3D-Spiel machen will?

    4 GB Ram sind natürlich ein stolzer Preis. Ich würde erst einmal 2 GB nehmen und später bei Bedarf weiteren einbauen, wenn ich herausfinde, welchen Speicher ich nehmen muß.

    Angeblich kann man das optische Laufwerk beim Mac Pro auch selbst einbauen. Wenn das stimmt, würde ich das zweite Laufwerk mit einem Brenner meiner Wahl aufrüsten. (Hab mich noch nicht entschieden, welchen.) Wo erfährt man, welche Brenner kompatibel sind?

    Viele Grüße

    Jan
     
  10. MacS

    MacS Active Member

    Ja, kann man. Auf http://www.xlr8yourmac.com/ findest du Datenbanken mit Laufwerken. Da solltest du dich vor dem Kauf informieren. Aber wahrscheinlich ist das gar nicht notwendig, weil das verbaute Laufwerk ausreicht. Apple verbaut meist Pioneer, Sony und auch teilweise LG.

    Bei der Gelegenheit sei erwähnt, dass zumindest bei Vorgänger, dem PowerMac G5 und seinem S-ATA-Controler mit der ein oder anderen Festplatte, darunter auch die besagten WD-Platte, Probleme machten. Das muss am MacPro zwar nicht so sein, aber schlau machen sollte man sich vorher.
     
  11. Fadl

    Fadl New Member

    Du kannst in der Tat 2 7300GT Karten mittels SLI Technik unter Windows zusammenschließen. Lohnt sich zum spielen aber nicht wirklich da die Grafikleistung dazu immeroch sehr schwach ist. :)
    Nachrüsten kannst du selbstverständlich. Für Apple gibt es allerdings noch sehr wenige Karten. Eine Möglichkeit wäre die von Apple angebotene ATI X1900XT Karte.
    Ansonsten kannst du es auch so machen: Du lässt die 7300GT für OS X drin und baust eine andere Karte für Games unter Windows einfach eine bessere Karte zusätzlich ein. Diese wird unter OS X gar nicht erkannt. Unter Windows funktioniert sie aber.
     
  12. Mac_Nate

    Mac_Nate New Member

    Vielen Dank an Mac_S und Fadl!

    Da ich auf einer Website gelesen habe, daß es teilweise Probleme mit Boot Camp auf Mac Pros geben soll, ist es vielleicht besser, das neue OS Leopard abzuwarten? Da soll Boot Camp ja schon integriert sein.
    Ich bin ja darauf angewiesen, gelegentlich auch mit Premiere Pro unter Windows zu arbeiten. Weiß jemand, wie man vor dem Kauf herausfinden kann, ob Premiere auf einem Mac Pro läuft? Bislang hab ich mir nur "er-googelt", daß es unter einem
    Intel-Macbook möglich ist.
     
  13. Fadl

    Fadl New Member

    Es gab wohl anfangs Probleme mit der HDD Performance unter XP. Wurde aber angeblich mit einem Firmware Update behoben.

    BootCamp ist auch nur eine Treibersammlung und ein Partitionierungsprogramm. Das wichtige ist die Bios kompatible Firmware die der Mac Pro hat.
     
  14. digitalyves

    digitalyves New Member

  15. Mac_Nate

    Mac_Nate New Member

    Herzlichen Dank an Yves für den Verweis auf das interessante Forum für Finalcut!
     
  16. tiloprobst

    tiloprobst New Member

    Es dürfte nichts besseres geben.

    Selbstverständlich. Du kannst mit einigen installierten Erweiterungen für QuickTime oder einiger Third Party Software einen Haufen Formate exportieren. Auch den WMV. Flip4Mac ist dabei nur eine Lösung, schau dich auch mal auf der Apple QT Website um.
    Mit vielerlei Extensions (fast alle kostenfrei) ist QT der vielleicht vielseitigste Player, besser als VLC oder Media Player Classic.

    Ja, das umbooten in Windows ist aber unbequem. Produkte wie Parallels Desktop sind bei solchen hardware-hungrigen Dingen nicht zu empfehlen.

    Das ist in der Tat eine der unverschämtesten Seiten bei Apple. Selbst der iMac kommt mit einer besseren GraKa. Für HD Formate brauchst du auf jeden Fall eine dicke Grafikkarte, FCP und vor allem Motion nutzen sie heftig. 256 MB Video RAM müssen es sein, für Details schau dich mal bei finalcutprofi.de um.

    Man kann leider nicht wirklich wählen, welchen Brenner man bekommt. Ob die Mac-Händler das anhand des Lieferkartons feststellen können, weiß ich nicht. Schätze nein.
    So mancher Mac Händler wird bereit sein, den mitgelieferten Brenner gegen Kaufpreisminderung auszubauen, dann kannst du eigene einbauen.

    Wenn ich mich recht erinnere, stürzt nur Windows ab.
    Ich würde mir eher Sorgen wegen Windows-Viren machen.


    Diese Probleme sind lange gelöst.

    Das ist eine Wissenschaft für sich. Einige GraKas kann man beim PC-Händler kaufen und einfach einbauen. Die Mehrheit muss man umflashen. xlr8yourmac.com ist hier die erste Adresse.

    Unter Win kann man dann bei Games den SLI-Modus nutzen. Wüsste jetzt gar nicht, ob der Mac das auch kann. Wüsste jetzt auch nicht, ob Programme wie FCP oder Motion beide GraKas nutzen. Am Ende sollte man mit einer leistungsstarken Karte ohnehin besser fahren, zumal man die anderen PCx-Slots braucht.

    Die Mac-Händler in Deutschland sind versiert genug, eigenhändige Tests anzubieten, wenn man es wünscht.
    Man verkauft "bei uns" Waren nicht aus Waschkörben.
     
  17. Mac_Nate

    Mac_Nate New Member

    Herzlichen Dank an Tiloprobst für die ausführliche Antwort.

    Auf "finalcutprofi.de" wurde mir allerdings gesagt, daß die Standardgrafikkarte im Mac Pro ausreichend sei für Videoschnitt. Hmm, ich bin mir in diesem Punkt noch nicht sicher.

    Welcher Apple-Händler würde denn vor dem Verkauf testen, ob Premiere Pro unter Boot Camp auf einem Mac Pro läuft??? Mein Powerbook habe ich bei gravis gekauft, und ich hab nicht den Eindruck, daß ich dort vorher irgendwelche Tests machen könnte.

    Wie lautet die Website, auf der ich mich über den Export von Videos in das Windows Media-Format informieren kann?

    Viele Grüße

    Jan
     
  18. Sluggahs

    Sluggahs Teilzeitschizzo

    Tut mir leid, aber das stimmt so nicht ganz. Motion braucht Grafikleistung, das stimmt, aber Final Cut nicht. Da reicht die Standartkarte vollkommen aus.

    @Mac_Nate: Ich würde dir fast dazu raten, erstmal die Standartkarte zu nehmen. Wenn dir die Leistung nicht ausreicht, dann kauf dir später eine bessere Karte dazu. Genauso würde ich erstmal nur ein optisches Laufwerk einbauen. Falls du wirklich noch ein zweites brauchen solltest, dann kannst du immer noch nachrüsten. Laut Macwelt Test liegen die beiden Grafikkarten auch gar nicht so weit auseinader, was die Leistung betrifft.

    Ok, wenn du jetzt schon sagst, du willst sehr viel mit Motion oder 3D Effekten arbeiten, dann investier das Geld für die ATI-Karte

    Wegen einem Händler kannst du dich mal auf mac-kauf.com umsehen. Da gibts eine Händler-Liste. Von Gravis rate ich dringend ab! Die Garantie, die du dort verkauft bekommst, ist meist nicht mal das Papier wert, auf dem sie gedruckt ist. Dieser Laden leistet sich dermaßen viele Frechheiten, dass er schon längst Pleite wäre, wenn es nicht immer noch Menschen gäbe, die nichts von den Vorgehensweisen dort wissen. Finger weg von Gravis!

    Hier mal ein Beispiel für einen MacPro 2,0 GHz mit GeForce, 2 GB, 2x250 GB Festplatte und 36 Monaten Cancom Bring In Garantie (allerdings kommt die Mehrwertsteuer noch dazu, nicht vergessen):
     

    Anhänge:

    • $pro.jpg
      Dateigröße:
      17,1 KB
      Aufrufe:
      98
  19. Fadl

    Fadl New Member

    Die Standard 7300GT hat 256MB Ram und reicht für Final Cut dicke aus. Motion ist in der Tat wieder ein anderes Thema. Aber da müsste man sich auch mal einige Tests ansehen wie stark eine andere Grafikkarte das Arbeiten beschleunigt.
    Den 2GHz Mac Pro würde ich niemals nehmen. Der Preisunterschied zum 2,66GHz Modell ist zu gering als das ich auf 4x 660MHz verzichten würde.
    Der Aufpreis zum 3GHz Modell ist dann eigentlich wieder viel zu groß(immer verglichen mit den CPU Preisen von Intel) als das man da beruhigt zuschlagen kann. Der "mittlere" Mac Pro stellt auf jeden Fall das mit Abstand beste Preis-Leistungsverhältnis innerhalb der Mac Pro Familie dar.
     
  20. Sluggahs

    Sluggahs Teilzeitschizzo

    Der 2.0 MacPro war ja auch nur ein Beispiel. Ich stimm dir da vollkommen zu.
     

Diese Seite empfehlen