Macwelt-Bewertung: Hä???

Dieses Thema im Forum "Macwelt" wurde erstellt von Mac Res, 20. Mai 2002.

  1. Mac Res

    Mac Res New Member

    In der Ausgabe 6/02 bekommen die Power Macs, die nun wirklich kein gutes Preis/Leistungsverhältis mehr haben (DDR-RAM, Bustakt, Prozessor...) die Wertung 2.3,1.4 und 1.4. Für Macwelt spielt der Preis anscheinend keine Rolle, es sind einfach die besten Macs.
    Der iMac bekommt: 2.1,2.3 und 2.6 (hat aber gutes Preis/Leistungsverhältnis)

    Das die PowerMacs kein gutes Preis/Leistungsverhältnis haben, gibt Apple sogar selber zu mit den 12 bis 13% igen Rabatten auf alle G4s!! (200 bis 300 $)
     
  2. DonRene

    DonRene New Member

    die noten werden rausgewürfelt.-) das würde ich nicht allzu zu eng sehen. du wirst von keiner maczeitschrift da die wahrheit erfahren

    mac tests liest man am besten in der c't.
     
  3. tazmandevil

    tazmandevil New Member

    jo, das ist wahr, genauso wie man vermutlich die besten PC Tests in Maczeitschriften vermutet! ;-)
     
  4. abc

    abc New Member

    Die Bewertungen der Macwelt durfte man noch nie ernst nehmen, aber ich denke, die aktuellen PowerMacs haben ein besseres Preis-Leistungsverhältnis als alle anderen G4-serien zuvor
     
  5. Peter Mueller

    Peter Mueller Administrator Mitarbeiter

    Wie kommst du auf so eine Behauptung? Kannst du diesen Vorwurf auch begründen?
     
  6. abc

    abc New Member

    nun, ich denke im vergleich zu den G4s sind die iMacs(damit meine ich nur die neuen Modelle) zu schlecht bewertet. Die Rechner sind schlichtweg für andere Käuferschichten gedacht, und so gesehen ist der iMac für seine Zielgruppe ideal. Auch passen folgende Zitate aus der Macwelt nicht recht zum Testergebnis:

    iMac:
    -"Los geht es bei rund 2000 Euro, ein Preis, der erst gerechtfretigt erscheint, wenn man sich einmal ansieht, was ein vergleichbares system im Windows Lager kostet. Selbst die günstigsten Angebote liegen in etwa gleich auf, Apple kann sich also im Vergleich gut sehen lassen. Für sein Geld erhält man allerdings beim neuen iMac auch einen High-End-Rechner, der in unseren Tests den PowerMacs kaum nachsteht. "
    (S.46, 1.Spalte)

    PowerMac:
    -"...bereiten zögerliche verkäufe im Profi-Segment Apple einige Sorgen. "
    (S.10, 1. Spalte)

    Es gibt sicher noch viele weitere. Fakt ist, dass zum Beispiel ein G4/800, nun ca. gleich wie die iMacs bewertet wurde, sein fast identischer Vorgänger (G4/733 QS, Sommer 01) damlas jedoch deutlich schlechter bewertet wurde, als die nicht mehr ganz frischen Röhrenimacs. Die logische Schlussfolgerung, die man aus einer solchen Bewertung ziehen muss, wäre das der neue imac, der in Ihrem magazin immer nur gelobt wurde, sogar als "Winner" (S.10) bezeichnet wird, seinem Vorgänger deutlich unterlegen ist, was natürlich alles andere als zutrifft.

    Ich denke, dass die neuen PowerMacs, zumindest die High-End Varianten, einen soliden Sprung nach vorn darstellen, und sich eine gute Bewertung verdienen. Der iMac wird im Artikel "Alle Macs auf dem Prüfstand" sehr positiv dargestellt (gegenüber den PowerMacs), was auf die Bewertung nicht zutrifft. der er für seine Kundschaft alles bietet, hätte er durchwegs eine bessere Einstufung verdient.

    gruss, abc
     
  7. Peter Mueller

    Peter Mueller Administrator Mitarbeiter

    nun, ich denke im vergleich zu den G4s sind die iMacs(damit meine ich nur die
    neuen Modelle) zu schlecht bewertet. Die Rechner sind schlichtweg für andere
    Käuferschichten gedacht, und so gesehen ist der iMac für seine Zielgruppe
    ideal.

    Preis-Leistung spielt auch eine Rolle und hier haben die beiden großen Power
    Macs die Nase vorne. Im Vergleich schneiden die iMacs, abgesehen von den
    alten Röhrenmonitor-iMacs nicht schlecht ab. Einbußen muss der neue iMac
    aber unter anderem wegen dem für einen Heimanwender hohen Preises und wegen
    der eingeschränkten Auflösung der Grafikausgabe (nur 1024 x 768 Pixel) hin
    nehmen.

    Auch passen folgende Zitate aus der Macwelt nicht recht zum
    Testergebnis:

    iMac:
    -"Los geht es bei rund 2000 Euro, ein Preis, der erst gerechtfretigt
    erscheint, wenn man sich einmal ansieht, was ein vergleichbares system im
    Windows Lager kostet. Selbst die günstigsten Angebote liegen in etwa gleich
    auf, Apple kann sich also im Vergleich gut sehen lassen. Für sein Geld erhält
    man allerdings beim neuen iMac auch einen High-End-Rechner, der in unseren
    Tests den PowerMacs kaum nachsteht. "
    (S.46, 1.Spalte)

    Der kleinste TFT-iMac hat doch eine gute Bewertung, oder nicht?! Bei diesem
    Rechner stimmt das Preis-Leistungsverhältnis, für die bessere Ausstattung
    der höheren Modelle muss man dagegen einen satten Aufpreis zahlen. Das wirkt
    sich bei den hohen Modellen negativ auf die Bewertung aus.


    PowerMac:
    -"...bereiten zögerliche verkäufe im Profi-Segment Apple einige Sorgen. "
    (S.10, 1. Spalte)

    Geringere Nachfrage nach Profirechnern hat nicht unmittelbar etwas mit der
    technischen Qualität dieser Rechner zu tun.


    Es gibt sicher noch viele weitere. Fakt ist, dass zum Beispiel ein G4/800,
    nun
    ca. gleich wie die iMacs bewertet wurde, sein fast identischer Vorgänger
    (G4/733 QS, Sommer 01) damlas jedoch deutlich schlechter bewertet wurde, als
    die nicht mehr ganz frischen Röhrenimacs. Die logische Schlussfolgerung, die
    man aus einer solchen Bewertung ziehen muss, wäre das der neue imac, der in
    Ihrem magazin immer nur gelobt wurde, sogar als "Winner" (S.10) bezeichnet
    wird, seinem Vorgänger deutlich unterlegen ist, was natürlich alles andere
    als
    zutrifft.

    Man kann die Marktsituation im Sommer 2001 nicht mit der jetzigen
    Marktsituation vergleichen. Übrigens ist damals der Einstiegs-iMac deutlich
    schlechter bewertet als der Einstiegs-Power Mac G4.


    Ich denke, dass die neuen PowerMacs, zumindest die High-End Varianten, einen
    soliden Sprung nach vorn darstellen, und sich eine gute Bewertung verdienen.

    Denken wir auch!

    Der iMac wird im Artikel "Alle Macs auf dem Prüfstand" sehr positiv
    dargestellt (gegenüber den PowerMacs), was auf die Bewertung nicht zutrifft.
    der er für seine Kundschaft alles bietet, hätte er durchwegs eine bessere
    Einstufung verdient.

    Die iMacs sind gut bewertet. Aber ein Aufpreis von 700 Euro für das
    Spitzenmodell gegenüber dem kleinsten TFT-iMacs ist angesichts der dadurch
    besseren Ausstttung zu teuer. Deshalb ist der Spitzen-iMac schlechter
    Bewertet.
     
  8. MarkusSchelhorn

    MarkusSchelhorn New Member

    Es lebe das Vorurteil.
     
  9. McSchluckspecht

    McSchluckspecht New Member

    Hi DonRene,

    Da bin ich als neuer Forumsnutzer aber neugierig. Wieso finde ich bei keiner Maczeitschrift die Wahrheit?

    Grüße
    McSchluckspecht
     
  10. desELend

    desELend New Member

    Preis/Leistung
    PowerMacG4 / 800 Mhz =gleich
    Systembus = 133 Mhz +punkt
    Arbeitsspeicher = 256 MB bis 1,5GB +punkt
    Erweiterung = 4 x PCI 1 x AGP +punkt
    Videospeicher = 32 MB =gleich
    Festplatte = 40 GB -punkt
    CD LW = CD / RW -punkt
    Monitor 15 apple studio display =gleich
    Preis = 2202,84 + display = 3013,68¬ -punkt

    G4iMac / 800 Mhz =gleich
    Systembus = 100 Mhz -punkt
    Arbeitsspeicher = 256MB =gleich maximal 1024MB -punkt
    Erweiterung = 0 -punkt
    Videospeicher = 32 MB =gleich
    Festplatte = 60 GB +punkt
    CD LW = CD/RW DVD/RW +punkt
    Monitor 15 apple studio display =gleich
    Preis = 2666,84¬ +punkt

    Gut liebe MacWelt nehmt s mir nicht übel aber ich würde sagen das der iMac das bessere Preis/Leistungs verhältnis hat.
    cu desELend
    aber euer heft ist trotzdem ganz nett
     
  11. DonRene

    DonRene New Member

    t hat immer wieder gute macartikel, die mit sehr viel sachverstand geschrieben sind und weil sie kein macheft sind, ist es für die leichter neutral zu urteilen. auf das urteil der c't geb ich einfach mehr. die von macpublikationen sind meist angenehmer zu verdauen.

    mir sind in allen macheften auch zu viel plattzhalter mit wenig infos.
    z.b. wenn sie einen mac wollen mit dem sie das und das tun wollen, dann der da.
    das ist platzverschwendung für wichtige informationen.
     

Diese Seite empfehlen