MacWindows 10.1.4

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Brainysmurf, 3. Mai 2002.

  1. Brainysmurf

    Brainysmurf New Member

    Also ehrlich: X 10.1.4 erinnert mich so langsam an Windows ME! Von meinen insgesamt nur zwei (!) Systemtotalabstürzen seit September 2001 entfallen 100% auf 10.1.4. : Buntes Rädchen ("Beachvolleyball"), Maus lässt sich bewegen, aber kein Programm und kein Tastaturkürzel kann ausgeführt werden. Nur ein Neustart bringt Abhilfe. Nee, so darf es nicht weitergehen!!!!!!!!!!!

    Hoffentlich ist das Update 10.2. am 6.5. wirklich die Lösung!
     
  2. Titanium

    Titanium New Member

    Also da muss ich mal wiedersprechen! seit ich macosx hab ist mein rechner definitiv seltener abgestürzt. dass wirklich nichts mehr ging, keine mausbewegung und kein "sofort beenden".

    Ich finde x einfach gut, hoffe zwar es gibt noch verbesserungen auch im speed, doch bin jetzt schon zufrieden.

    was mich als powerbook-benutzer allerdings stört, ist das ich jetzt wenn ich einen zusäzlichen monitor anschließen oder entfernen will immer neu starten muss. früher konnte ich den rechner in den schlafmodus bringen, an-oder abschließen und wieder aufwecken. hoffe das geht auch in 10.2

    grüßle chritoph
     
  3. Brainysmurf

    Brainysmurf New Member

    Da sind wir einer Meinung: Mac OS X ist klasse, aber das Update 10.1.4 ist das schlechteste von allen bisher, finde ich!

    Ein UNIX-System darf einfach nicht ständig so total in die Knie gehen, so dass man selbst per Tastatur nichts mehr tun kann. Vielleicht sollte Apple die mehrfachen Desktops von Linux übernehmen, sodass man mit SHIFT+ALT+F1 an die Konsole kommt, um das System ordentlich neu zu starten. Auch den Linux-Befehl zum Abschießen des X-Servers (hier dann eben der Aqua-Oberfläche) vermisse ich hier, mit dem man immerhin wieder direkt ans Anmeldefenster gelangen würde.

    Fazit: die UNIX-Systeme können noch viel von einander lernen, um wirklich das beste System aller Zeiten zu bilden!
     
  4. Zaberer

    Zaberer New Member

    Es stimmt also, dass OS X nicht absturzsicher ist.
    Gross angepriesen als die stabile Platform.
    Ich dachte einfach das drehende Rädchen sei ein kaum gekanntes Problem, zu dem es sicher eine schlaue Tastenkombination gibt. - Die ich einfach nicht kenne. Ob jetzt OS 9 immer einfriert oder bei X sich das Rädchen zum vergnügen dreht. Das macht ja kaum einen grossen unterschied.
     
  5. Xboy

    Xboy New Member

    Naja, das rädchen kommt zwar schon ab und zu, aber wenn man in eine andere App wechselt gehts ja wieder, meisstens zumindest. Wenn das klassische einfriert isses weg vom Fenster, und das gnadenlos. X fängt sich manchmal wieder.

    Liebe Grüsse, Mario
     
  6. DonRene

    DonRene New Member

    wenn sich das rädchen dreht würde ich mal nach einer weile versuchen das programm abzuschießem apple+alt+esc solamng sich das rad dreht hat sich x nicht aufgehängt.
     
  7. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Moin,

    > X 10.1.4 erinnert mich so langsam an Windows ME! <

    Nie und nimmer, das System OS X ist seit mir nur zum völligen Stillstand gekommen als ich am XServer herumgebastelt habe.
    Ansonsten keine Probleme, eine solche Auslastung das nichts mehr zu aktivieren ist hatte ich noch nie und OS X, unter Win9x/ME hingegen regelmäßig. Bei NT/2k auch nicht.
    Auch wenn ich OS X als Spielwiese bezeichne, es ist derzeit eines der besten System auf dem Markt.
    Vielleicht liegt das aber auch an Deiner Hardware oder dem RAM Ausbau.
    Beim iMac 400 mit 512MB kommt das ganz selten vor, das für sekundenbruchteile mal nichts anderes geht. Beim meinem Cube mit 1,5GB nicht.
    Dann ist beim iMac auch der Speicher voll und er swappt wie verrrückt.
    Kannst Du mit "top" kontrollieren.

    Joern
     
  8. donfritzl

    donfritzl New Member

    Zum Zweitmonitor - hat bei mir immer gut funktioniert der zweite Monitor, bzw auch der Fernseher über S-Video wurde immer erkannt - mit "Bildschirme erkennen" in den Systemeinstellungen (ist auch bei "Monitor " oben in der Leiste) kann man die Darstellung auf den aktuellen Stand bringen.
     
  9. TomPo

    TomPo Active Member

    Kann Dir nur voll und ganz zustimmen. OS X ist auch meiner Meinung nach das beste was es im Augenblick gibt.
    Wenn ich nur an die WinDOSEN in unseren Büros denke, die sich gelegentlich aufhängen, nur weil sie eine Zeit lang nicht benutzt werden, na dann Danke.
    An der Geschwindigkeit wird sich in naher Zukunft mit Sicherheit noch einiges tun, wir werden es noch miterleben.
    Auch ein iMac mit ausreichend RAM läuft ganz gut unter OS X, nur das der kleine Monitor stört, habe deshalb auch auf G4 gewechselt.
     
  10. joerch

    joerch New Member

    Wie - du musst dein book neu starten ?
    Jetzt mal im ernst, meins macht das so - bildschirme erkennen... fertig !
    Ich entnehme deinem nick das du auch ein tit. hast / oder ?

    joerch
     
  11. Titanium

    Titanium New Member

    wie machst du das wenn du einen monitor entfernst.hauptmonitor, so dass du die menüleiste nicht mehr siehst? denn auch die icons für z.b systemsteuerung liegen dann evtl. auf dem anderen monitor oder gibts da eine tastenkombination?

    gruss christoph

    ja ich ich habe ein ti-book *freu*
     
  12. Titanium

    Titanium New Member

    ok, nehme alles zurück!

    habs grad mal versucht, funktioniert 1a!

    muss zugeben das ich es glaub seit 10.1 oder so nicht mehr getestet hab.

    trotzdem thx für die antworten

    christoph
     
  13. baltar

    baltar New Member

    Hi,

    Ein Absturtz unter OSX ist ein Darwin Text unter Aqua (seit 1 Jahr nutze ich OSX nun, 1 mal Absturtz)

    Der Beachvolleyball ist kein Absturtz.

    Muß da aber Apple einen großen Vorwurf machen. Erst ab 256 MB Ram bzw. 512 MB Ram ist OSX richtig 24 Stunden voll Einsetzbar.

    Das Fehlende Handbuch für Anwender welche einem die Grundlagen erklären fehlt dazu auch.

    In Foren, Webseiten, Bücher u. Zeitschriften muß der Interessierte Anwender Wissen zusammensuchen. Hanbücher wie z.b. bei Suse Linux würden zu Apples OSX viel besser passen....

    MfG
     
  14. Brainysmurf

    Brainysmurf New Member

    Also ehrlich: X 10.1.4 erinnert mich so langsam an Windows ME! Von meinen insgesamt nur zwei (!) Systemtotalabstürzen seit September 2001 entfallen 100% auf 10.1.4. : Buntes Rädchen ("Beachvolleyball"), Maus lässt sich bewegen, aber kein Programm und kein Tastaturkürzel kann ausgeführt werden. Nur ein Neustart bringt Abhilfe. Nee, so darf es nicht weitergehen!!!!!!!!!!!

    Hoffentlich ist das Update 10.2. am 6.5. wirklich die Lösung!
     
  15. Titanium

    Titanium New Member

    Also da muss ich mal wiedersprechen! seit ich macosx hab ist mein rechner definitiv seltener abgestürzt. dass wirklich nichts mehr ging, keine mausbewegung und kein "sofort beenden".

    Ich finde x einfach gut, hoffe zwar es gibt noch verbesserungen auch im speed, doch bin jetzt schon zufrieden.

    was mich als powerbook-benutzer allerdings stört, ist das ich jetzt wenn ich einen zusäzlichen monitor anschließen oder entfernen will immer neu starten muss. früher konnte ich den rechner in den schlafmodus bringen, an-oder abschließen und wieder aufwecken. hoffe das geht auch in 10.2

    grüßle chritoph
     
  16. Brainysmurf

    Brainysmurf New Member

    Da sind wir einer Meinung: Mac OS X ist klasse, aber das Update 10.1.4 ist das schlechteste von allen bisher, finde ich!

    Ein UNIX-System darf einfach nicht ständig so total in die Knie gehen, so dass man selbst per Tastatur nichts mehr tun kann. Vielleicht sollte Apple die mehrfachen Desktops von Linux übernehmen, sodass man mit SHIFT+ALT+F1 an die Konsole kommt, um das System ordentlich neu zu starten. Auch den Linux-Befehl zum Abschießen des X-Servers (hier dann eben der Aqua-Oberfläche) vermisse ich hier, mit dem man immerhin wieder direkt ans Anmeldefenster gelangen würde.

    Fazit: die UNIX-Systeme können noch viel von einander lernen, um wirklich das beste System aller Zeiten zu bilden!
     
  17. Zaberer

    Zaberer New Member

    Es stimmt also, dass OS X nicht absturzsicher ist.
    Gross angepriesen als die stabile Platform.
    Ich dachte einfach das drehende Rädchen sei ein kaum gekanntes Problem, zu dem es sicher eine schlaue Tastenkombination gibt. - Die ich einfach nicht kenne. Ob jetzt OS 9 immer einfriert oder bei X sich das Rädchen zum vergnügen dreht. Das macht ja kaum einen grossen unterschied.
     
  18. Xboy

    Xboy New Member

    Naja, das rädchen kommt zwar schon ab und zu, aber wenn man in eine andere App wechselt gehts ja wieder, meisstens zumindest. Wenn das klassische einfriert isses weg vom Fenster, und das gnadenlos. X fängt sich manchmal wieder.

    Liebe Grüsse, Mario
     
  19. DonRene

    DonRene New Member

    wenn sich das rädchen dreht würde ich mal nach einer weile versuchen das programm abzuschießem apple+alt+esc solamng sich das rad dreht hat sich x nicht aufgehängt.
     
  20. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Moin,

    > X 10.1.4 erinnert mich so langsam an Windows ME! <

    Nie und nimmer, das System OS X ist seit mir nur zum völligen Stillstand gekommen als ich am XServer herumgebastelt habe.
    Ansonsten keine Probleme, eine solche Auslastung das nichts mehr zu aktivieren ist hatte ich noch nie und OS X, unter Win9x/ME hingegen regelmäßig. Bei NT/2k auch nicht.
    Auch wenn ich OS X als Spielwiese bezeichne, es ist derzeit eines der besten System auf dem Markt.
    Vielleicht liegt das aber auch an Deiner Hardware oder dem RAM Ausbau.
    Beim iMac 400 mit 512MB kommt das ganz selten vor, das für sekundenbruchteile mal nichts anderes geht. Beim meinem Cube mit 1,5GB nicht.
    Dann ist beim iMac auch der Speicher voll und er swappt wie verrrückt.
    Kannst Du mit "top" kontrollieren.

    Joern
     

Diese Seite empfehlen