Männerthema

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Singer, 11. März 2002.

  1. Singer

    Singer Active Member

    Also, Jungs, wie sieht das bei Euch aus?

    Ich habe noch nicht den richtigen Rasierer für mich gefunden. Alle zwei Jahre oder so probiere ich mal was Neues aus, aber eine optimale Lösung habe ich noch nicht. Im Moment bin ich mit Gillettes Sensor Excel nicht zufrieden (mußte extra ins Badezimmer, weil ich den Namen garnicht auswendig wußte). Anfangs dachte ich: "Prima, schön scharf, supersmooth, scheint was zu taugen." Mittlerweile habe ich aber den Eindruck, daß die Klingen schartig sind oder aber sich zumindest viel zu schnell abnutzen. Jedenfalls gibt es immer ein Blutbad... naja, und dieses applizierte Gleitzeug ist doch Humbug, oder?

    Ob drei Klingen auf einmal der Bringer sind? Weniger Hautirritationen, soso... und demnächst sind es dann vier usw...

    Was benutzt Ihr denn so für "Systeme"? Könnt Ihr was empfehlen oder vor etwas warnen? Hat vielleicht gar jemand unter Euch Erfahrungen mit richtigen Rasiermessern (ich meine im Zusammenhang mit dem Bartscheren)? Einweglösungen scheiden ja sowieso von wegen öko-pfui aus.

    Bin gespannt...

    Singer
     
  2. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Ich bin kürzlich von einer Sichel auf Gillette Mach3 umgestiegen - ist mir zu sanft und zu wenig abenteuerlich. Reumütig nutze ich wieder meine Sichel (Wetzstein zweimal pro Woche nicht vergessen, sonst ist die Halsschlagader weg!).

    Ach so: erfordert natürlich eine ähnlich ruhige Hand, wie sie unser Gerhard hat und ein gutes Auge.
     
  3. McMichael

    McMichael New Member

    Hi!

    Ich nehme den Mach3 von der gleichen Firma - naßrasur ein absolutes muß. Die Klingen sind zwar sauteuer, aber wenn man die brav behandelt, dann halten sie auch länger ..

    lg iMike
     
  4. i-nail

    i-nail New Member

    ´allo,

    also mir sind die Mach III zu schnell ;-))

    Vertraue noch der Kraft der zwei Klingen duplo II oder so ( nicht die von Lego ;-) ). Hatte früher auch diese Sensor Excess Teile waren mir aber su doier.
    Abraten kann ich bei jedem System vor Zweitausrüstern, Akiem wird da ein Lied von singen können *ggg*
    Sind viel zu schnell verschlissen .

    Gut wetz
    i-nail
     
  5. eman

    eman New Member

    Nassrasur macht zwar mehr Spaß, aber meiner Kombination aus 3bis5-Tagebart, die immer rein zufällig und natürlich aussehen soll, als würde ich mir kaum Arbeit damit machen, werde ich nur mit Elektrogerät Herr: Haupthaarscherapparat für die längeren Haare plus normaler Rasierer für die glatten Stellen. Bei letzterem bin ich leider von Braun auf Phillipps umgestiegen, was mir jetzt hässliche rote Stellen am Hals beschert (<-!!). Nicht jeder Hauttyp ist für das Rundscherblatt geeignet. Hier sollte man vorher testen. Am besten gleich im Geschäft.
    Im Übrigen erzählt man sich unter Dermatologen, dass entgegen der landläufigen Meinung die Nassrasur der Haut noch mehr schadet als die Trockenrasur, da durch die Seife die Haut aufgeweicht und dem Rasiermesser somit das Abschaben wertvoller Hautschichten ermöglicht wird. Ich für meinen Teil bin jedoch ein großer Freund der äußeren Hautschicht, da diese bekanntlich die meisten Vitamine enthält. ;-)
     
  6. CChristian

    CChristian New Member

    n Zeug neu kostet und hab dann den alten Krempel draufgelassen (ca. 12 Jahre alt!?). Seitdem fröne ich der X-Tage-Langhaar-Kurzhaar-Rasur, wie oben beschrieben. Auch der gepflegete 3-Tage-Bart kommt vor, wenns schnell gehen soll.

    Bin vor zwei Jahren aus Mangel an Stromversorgung (auf der Alm, da gibts koa Strom!) kurzzeitig auf Nassrasur umgestiegen und hab mir so'n Wilkinson Protector3D-Gedöns gekauft, zwei Klingen und diese Bügelchen drüber. Die Klingen sind sehr schnell stumpf, teuer und sauen zu. Hab mal eine Klinge auseinandergenommen (bah!).
    Danach hab ich mich von meinem Zeichenutensilien inspirieren lassen und hab mir einen Standard-Wilkinson gekauft, in der Hoffnung, haltbarere Klingen am Hals zu haben. War aber nicht. Nach spätestens drei Tagen ist Wechsel/Wenden angesagt. Ist aber wenigstens hygienischer und billiger geworden.

    Also dann doch lieber der Oldtimer-Elektrorasierer.
    Wenns aber mal besonders glatt, gründlich und gut duftend sein soll:
    Langhaar->Kurzhaar->Nassrasur

    Schert Euch doch
    CChristian
     
  7. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    @eman und andere Rasierer

    Tja, da bleibt die Frage: und wie hälst Du's mit den Nasenhaaren? Weder der Haupthaarscherapparat (welch wundervolles Wort!) noch der "Normale" gehen jedenfalls in meinen Riechkolben nicht rein, die Sichel haut mir derbe Schnitte in die Nasenflügelchen und der batteriegetriebene Nasenhaarschneider krankt an mangelnden PS.

    Jetzt steh ich auf meinen Nasenhaaren und weiß nicht weiter. Hilfe!
     
  8. CChristian

    CChristian New Member

    Nagelschere.
     
  9. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Das ist nicht sexy.
     
  10. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Schon passiert, akiem (das Runterladen).

    Kannst Du mir den Türken mal leihen oder kostet das wieder Extras an Dich?
     
  11. CChristian

    CChristian New Member

    Ich geh doch nicht zum türkischen Barbier, um mir ein (1!) wild gewordenes Nasenhaar zurechtlegen zu lassen.

    Was wär denn sexy?
    Rosenschere?
    Lockenwickler?

    SchnippSchnapp
    CChristian
     
  12. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Ich weiß gar nicht, wo hier ein Friseur ist. So ein Toupet hat viele Vorteile.

    Aber das mit dem Flammenwerfer im Ohr interessiert mich. Morgen mache ich mich auf die Suche!
     
  13. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    @SchnippSchnapp
    Das ist es: mit Lockenwickler aufdrehen, gelen bzw. stylen (heißt das so bei den youngsters?) und dann mit der goldbelegten und diamantgeschliffenen Rosenschere dran, drauf und drüber!!

    Danke Mann, das ist Sex pur!! :))
     
  14. CChristian

    CChristian New Member

    Oder vielleicht mit so 'nem umfunktionierten Kugelschreiber?
    Na, wenns die Fortuna-Apotheke anbietet, kanns ja nix Falsches sein.

    http://www.fortuna-apotheke.de/html/Pharmadies/Nasenhaar.klein.gif

    Sachen gibts. Dann lieber irgendwelche Flammenwerfer in Gottes Ohr, bevor ich mir Kugelschreiber in die Nase stecke.

    Ich geb mir die Kugel
    CChristian
     
  15. Singer

    Singer Active Member

    Elektrisch kommt bei mir nur in Frage, wenn Eile geboten ist. Ich habe stark den Eindruck, daß die Stoppeln vermehrt in die Haut zurückwachsen, wenn ich mich mit dem Braun rasiert habe. Und ich möchte das nicht.

    War es Jack Nicolson, der den schönen Satz prägte "Wenn ein Mann alt wird, dann gefällt es dem Lieben Gott, ihm die Haare auszureißen und in die Ohren zu stecken"? Man möchte hinzufügen. "Und in die Nase!" Letztere reiße ich aus. Hab`s mal mit abschneiden versucht, aber bei mir sind die dann so borstig, daß sie tagelang pieksen und stechen - kein Zustand, sowas. Und einmal in der Woche sind Schultern und Hals dran. Komme mir allmählich vor wie Jeff Goldblum in "Die Fliege".

    Von den türkischen Flamboiant-Rasuren habe ich auch schon munkeln gehört. Das sollte ich mal ausprobieren - vor allem nach akiems Schilderung. Hier in Köln-Ehrenfeld müßte sich so eine location finden lassen.

    Sach ma, macixus, was meinstn Du mit Sichel? *nichtsgutesahn*

    Singer
     
  16. eman

    eman New Member

    Ja, Nasenhaare muss man rausrupfen. Das ist auch eine kulturelle Erfahrung, sofern man eine gewisse etymologische Neugier dem Spruch "Wer schön sein will, muss fühlen" entgegenbringt.
    Für die Augenbrauen und Wimpern benutze ich die etwas veraltete Methode: Kippe mit zu großer Flamme gegen den Wind anzünden. Was zugegebermaßen für Nichtraucher wenig aktzeptabel ist.
    Wenn bei mir jedoch "Eile geboten" ist, bevorzuge ich hingegen die Nassrasur: Man stelle sich mit dem Elektrorasierer unter die Dusche und versuche durch geschickte Körperdrehungen die elektrischen Blitze am Körper entlangzuleiten. Vorsich mit dem Haupthaar! Hier ist eine faradaysche Badekappe sehr zu empfehlen. ;-)
     
  17. quick

    quick New Member

    Was sie schon immer über Nasenhaare wissen wollten:

     

    Versierte Tutoren europäischer Universitäten  beobachteten vermehrten Nasen- und Ohrenhaarwuchs bei Männern  zwischen 25 und 40 Jahren.
    Exzessiver Wucherwuchs wurde speziell in  Berufsständen mit staubigem Umfeld festgestellt.
    Auch bei Frauen im reiferen Alter konnte man feststellen dass es gelegentlich  zu Nasenhaar- Überwucherungen kommt. Eigenartigerweise jedoch werden Frauen nur in den seltenen Fällen von Ohrenhaaren geplagt.

    Herausragende Nasenhaare werden von der Gesellschaft  als Ungepflegtheit empfunden und nur zu oft wird der Nasenhaarträger mit Spott überseht.
    Nasenhippie oder Nasenhaarbär sind nur harmlose Vertreter von Spottwörtern die
    hinter dem Rücken der Nasenhaar geplagten Person verbreitet werden.

     

    Wer kennt es nicht?

    Man schaut sich in den Spiegel oder ins Gesicht des Gesprächspartners und sieht das Gestrüpp dass sich den Weg ins Freie bahnt.
    Während  der Nasenhaar-Beobachter seinen zugewucherten Gegenüber zur Verzweiflung bringt, weil er ständig fünf Zentimeter unter dessen Blickebene starrt, bieten sich dem Eigentümer weit mehr Möglichkeiten. Da wird gezupft, gezwirbelt, gerupft bis die Augen tränen und jegliche Konversation erstorben ist.
    Letzteres ist  nicht nur schmerzhaft sondern birgt die Gefahr in sich dass sich die gerupfte Stelle entzündet.
    Nur Besitzer von Nasenhaarschneider kennen den Moment der Verzückung wenn es ihnen vergönnt ist  sich  auf angenehmste Weise vom lästigen Nasenhaar zu befreien.

    http://bedhead.at/nasenhippie/cartoon 1.gif

    Etwas Furchtbares ist passiert! Langsam ist es gewachsen, unmerklich, um dann eines Morgens in den Kreis der sichtbaren Erscheinungen einzutreten, Erscheinungen des Alters - und das an mir! Zuvor waren es für mich zelluläre Verirrungen, die mir in Kindertagen die Differenz zwischen Menschen und Greisen klar machten - und nun muss ich selbst mit ihnen leben, mit Nasenhaaren! Ich weiß nicht, warum sie kamen, sie kamen einfach und wuchsen täglich weiter über die natürlichen Begrenzungen der Nase hinaus. Und auch in den Ohren, sagt eine von mir hoch verehrte Person, zeige sich bereits ein ähnliches vegetatives Treiben. Verzweiflung greift nach mir, die Erfahrung biologischer Endlichkeit macht sich breit - und ich will sprechen mit denen, die gleiches Leid teilen, mit denen, die vielleicht geheime Erkenntnis besitzen, um mir dauernden Trost zu spenden. Kann für solch spezielle Lebenslagen und Lebensleiden das Internet eine Hilfe sein? Kann, was gestern noch still erduldet werden musste, heute durch ein neues Medium heilsam auskommuniziert werden, ja, lassen sich Nasenhaare exkommunizieren, heraus aus der Gemeinschaft widerlicher Tabus?

    p.s.

    Besonders bei Männern wachsen im Alter vermehrt die Haare in den Nasenlöchern. Herausragende Haare werden von der Gesellschaft als Ungepflegtheit empfunden. Die Haare sollten geschnitten, nicht jedoch ausgerissen werden. Letzteres ist schmerzhaft und birgt die Gefahr in sich, dass sich die gerupfte Stelle entzündet. Die Haare sollten nur mit einer Bartschere (abgerundete Spitzen) geschnitten werden. Versuche mit der Nagelschere enden oft mit einer Verletzung. Aufmerksame Friseure verbinden den Haarschnitt bei Bedarf immer auch mit einem Nasenhaarschnitt. ;-)
     
  18. RaMa

    RaMa New Member

    was für ein faszinierendes thema...

    *kopfschüttel*
     
  19. quick

    quick New Member

    was? hat ra.ma keine nasenhaare ;-)
     
  20. 2112

    2112 Raucher

    Ich lass mir hier den Bart von den "chicas" abknabbern,
    sehr angenehm.
    Gruß 2112 - Noch 7 Tage
     

Diese Seite empfehlen