' mag nich immer

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von CChristian, 2. Februar 2002.

  1. CChristian

    CChristian New Member

    ' mag nich immer<
     
  2. AndreasG

    AndreasG Active Member

    >> Am PC lief der Monitor ohne Probs

    Tut er das immer noch? Wenn nicht, gibt der Monitor mit grösster Wahrscheinlichkeit langsam aber sicher seinen Geist auf. Wenn das Bild nur sehr langsam heller wird (langsamer als früher) und der Monitor wie in Deinem Fall erst ein paar mal wieder abschaltet, ist eventuell die Kathodenheizung irgendwie nicht mehr so ganz in Ordnung. Ein Sicherheitsmechanismus schaltet den Monitor wahrscheinlich aus, wenn die Heizung nicht innerhalb einer bestimmten Zeit stabil arbeitet. Das, um eine eventuelle Zerstörung durch Überhitzung zu verhindern.

    Wenn er aber nur am Mac nicht will? Dann würde ich ein paar Test durchführen:
    Läuft er nur an Deinem Mac nicht?
    Könnte auch sein, dass irgendwas mit dem Monitorkabel nicht stimmt. Eventuell ein Wackelkontakt? Sind die Stifte am Stecker alle noch dran? Keiner verbogen? Flackert das Bild, wenn Du das Kabel bewegst?

    Wenn Dir was an dem Monitor liegt, wirst Du wahrscheinlich nicht darum herum kommen, ihn ins nächste Apple-Center zu bringen.

    Gruss
    Andreas
     
  3. CChristian

    CChristian New Member

    >>Tut er das immer noch?<<

    Ich lasse momentan den Applemonitor nur am PC laufen, den Sonymonitor nur am Umax-Mac. Beides läuft seit ungefähr 15 Betriebsstunden ohne Probleme.

    Als ich das Kabel (sowohl Strom- als auch Monitoranschluss) am Applemonitor bewegt habe, habe ich nichts Sonderbares feststellen können.

    Das mit den Stiften werde ich gleich später mal nachschauen.
    Gibts irgendeine Einstellmöglichkeit, irgendein Schräubchen, irgendein Steckerchen, das sich unter 'ner verschraubten Verkleidung befindet und evtl. für das Problem verantwortlich sein könnte?

    >>...ins nächste Apple-Center zu bringen<<
    Meinst Du, ein Apple-Vertragshändler kümmert sich um einen "uralten", nicht mal bei ihm gekauften 20-Zöller? Oder sind die zu solchen Aktionen vertraglich verpflichtet?

    Gruß
    CChristian
     
  4. CChristian

    CChristian New Member

    Hach, es ist doch zum Kotzen!!!!!!!!
    :-(

    Da hab ich einen Applemonitor, der mit dem einem Mac nicht will.
    Da hab ich nun die Graka rausgezogen, der ParaRAM gelöscht, da kommt der blöde Monitor doch tatsächlich aus den Schlappen (*freu*) und dann ein Neustart und schon wieder die ganze Scheisse!!!
    Dieses verdammte Adapter hat tatsächlich einen Pin weniger, aber daran kanns dann doch auch nicht liegen, wenn der Monitor am PC einwandfrei!! funzt, oder?

    Verzweifelt
    CChristian

    P.S.: und ich hab grad diese blöden Multiplescan-Treiber aus dem Macweltarchivo (war irgendeine Apple-Seite als Quelle) 3mal gezogen, weil immer wieder die falsche Datenmenge berechnet oder so un dann ist der Moni wieder platt!
    Arrghh!!*
     
  5. CChristian

    CChristian New Member

    ' mag nich immer<
     
  6. AndreasG

    AndreasG Active Member

    >> Am PC lief der Monitor ohne Probs

    Tut er das immer noch? Wenn nicht, gibt der Monitor mit grösster Wahrscheinlichkeit langsam aber sicher seinen Geist auf. Wenn das Bild nur sehr langsam heller wird (langsamer als früher) und der Monitor wie in Deinem Fall erst ein paar mal wieder abschaltet, ist eventuell die Kathodenheizung irgendwie nicht mehr so ganz in Ordnung. Ein Sicherheitsmechanismus schaltet den Monitor wahrscheinlich aus, wenn die Heizung nicht innerhalb einer bestimmten Zeit stabil arbeitet. Das, um eine eventuelle Zerstörung durch Überhitzung zu verhindern.

    Wenn er aber nur am Mac nicht will? Dann würde ich ein paar Test durchführen:
    Läuft er nur an Deinem Mac nicht?
    Könnte auch sein, dass irgendwas mit dem Monitorkabel nicht stimmt. Eventuell ein Wackelkontakt? Sind die Stifte am Stecker alle noch dran? Keiner verbogen? Flackert das Bild, wenn Du das Kabel bewegst?

    Wenn Dir was an dem Monitor liegt, wirst Du wahrscheinlich nicht darum herum kommen, ihn ins nächste Apple-Center zu bringen.

    Gruss
    Andreas
     
  7. CChristian

    CChristian New Member

    >>Tut er das immer noch?<<

    Ich lasse momentan den Applemonitor nur am PC laufen, den Sonymonitor nur am Umax-Mac. Beides läuft seit ungefähr 15 Betriebsstunden ohne Probleme.

    Als ich das Kabel (sowohl Strom- als auch Monitoranschluss) am Applemonitor bewegt habe, habe ich nichts Sonderbares feststellen können.

    Das mit den Stiften werde ich gleich später mal nachschauen.
    Gibts irgendeine Einstellmöglichkeit, irgendein Schräubchen, irgendein Steckerchen, das sich unter 'ner verschraubten Verkleidung befindet und evtl. für das Problem verantwortlich sein könnte?

    >>...ins nächste Apple-Center zu bringen<<
    Meinst Du, ein Apple-Vertragshändler kümmert sich um einen "uralten", nicht mal bei ihm gekauften 20-Zöller? Oder sind die zu solchen Aktionen vertraglich verpflichtet?

    Gruß
    CChristian
     
  8. CChristian

    CChristian New Member

    Hach, es ist doch zum Kotzen!!!!!!!!
    :-(

    Da hab ich einen Applemonitor, der mit dem einem Mac nicht will.
    Da hab ich nun die Graka rausgezogen, der ParaRAM gelöscht, da kommt der blöde Monitor doch tatsächlich aus den Schlappen (*freu*) und dann ein Neustart und schon wieder die ganze Scheisse!!!
    Dieses verdammte Adapter hat tatsächlich einen Pin weniger, aber daran kanns dann doch auch nicht liegen, wenn der Monitor am PC einwandfrei!! funzt, oder?

    Verzweifelt
    CChristian

    P.S.: und ich hab grad diese blöden Multiplescan-Treiber aus dem Macweltarchivo (war irgendeine Apple-Seite als Quelle) 3mal gezogen, weil immer wieder die falsche Datenmenge berechnet oder so un dann ist der Moni wieder platt!
    Arrghh!!*
     
  9. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Wo das Problem noch liegen könnte: Du hast einen UMAX-Clone, keinen "echten" Mac. Was hat denn dieser Clone für eine Graphikkarte bzw. wie sieht der Stecker an der Graphikkarte aus? Brauchst Du den Adapter auch für den Clone?
    Was auch noch sein könnte: Hast Du mal verschiedene Auflösungen und Farbtiefen ausprobiert? Apple hat nämlich bezüglich Auflösungen etc. sogenannte "Sense-Leitungen" im Videostecker mit drin, die der Graphikkarte den Monitortyp angeben.
    Könnte es sein, dass Dein UMAX diesbezüglich nicht 100%-ig Apple-Kompatibel ist?
    Um das rauszufinden, müsstest Du den Monitor mal an einem "richtigen" Mac ausprobieren.

    Ansonsten fällt mir leider auch nichts mehr ein, was Dein Problem lösen könnte.

    Gruss
    Andreas
     
  10. Florian

    Florian New Member

    doch mal deren Spannung - vielleicht ist's ja das.
    Grüße,
    Florian
     
  11. CChristian

    CChristian New Member

    Die Graka ist eine Formac Pro Media 40 mit 4 MB DRAM.
    Sorry, aber was ist ein Pufferbatterie?
     
  12. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Die Pufferbatterie ist irgendwo auf der Hauptplatine Deines Mac und sorgt dafür, dass die Daten des Parameter-RAM's (PRAM) auch beim abgeschalteten Mac nicht verloren gehen.
    Das PRAM enthält auch einige Daten, die den Bildschirm betreffen. Das könnte tatsächlich der Grund für Deine Probleme sein.
    Die Pufferbatterie hält je nach Mac-Modell zwischen 2 und 5 Jahren. Es ist meist eine 3.6V-Lithiumbatterie. Wenn die Spannung unter 3V sinkt, ist die Batterie aufgebraucht und sollte ersetzt werden. Kostet ca. 15 Euro.
    Ein Hinweis auf eine leere Batterie ist auch, wenn Datum- und Uhrzeit nach dem Booten nicht mehr stimmen.

    Gruss
    Andreas
     
  13. CChristian

    CChristian New Member

    Die Graka ist eine Formac Pro Media 40 mit 4 MB DRAM.
    Sorry, aber was ist ein Pufferbatterie?
     
  14. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Die Pufferbatterie ist irgendwo auf der Hauptplatine Deines Mac und sorgt dafür, dass die Daten des Parameter-RAM's (PRAM) auch beim abgeschalteten Mac nicht verloren gehen.
    Das PRAM enthält auch einige Daten, die den Bildschirm betreffen. Das könnte tatsächlich der Grund für Deine Probleme sein.
    Die Pufferbatterie hält je nach Mac-Modell zwischen 2 und 5 Jahren. Es ist meist eine 3.6V-Lithiumbatterie. Wenn die Spannung unter 3V sinkt, ist die Batterie aufgebraucht und sollte ersetzt werden. Kostet ca. 15 Euro.
    Ein Hinweis auf eine leere Batterie ist auch, wenn Datum- und Uhrzeit nach dem Booten nicht mehr stimmen.

    Gruss
    Andreas
     
  15. CChristian

    CChristian New Member

    Die Graka ist eine Formac Pro Media 40 mit 4 MB DRAM.
    Sorry, aber was ist ein Pufferbatterie?
     
  16. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Die Pufferbatterie ist irgendwo auf der Hauptplatine Deines Mac und sorgt dafür, dass die Daten des Parameter-RAM's (PRAM) auch beim abgeschalteten Mac nicht verloren gehen.
    Das PRAM enthält auch einige Daten, die den Bildschirm betreffen. Das könnte tatsächlich der Grund für Deine Probleme sein.
    Die Pufferbatterie hält je nach Mac-Modell zwischen 2 und 5 Jahren. Es ist meist eine 3.6V-Lithiumbatterie. Wenn die Spannung unter 3V sinkt, ist die Batterie aufgebraucht und sollte ersetzt werden. Kostet ca. 15 Euro.
    Ein Hinweis auf eine leere Batterie ist auch, wenn Datum- und Uhrzeit nach dem Booten nicht mehr stimmen.

    Gruss
    Andreas
     

Diese Seite empfehlen