Mail ändert Suffixe von Anhängen

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Musiktherapeut, 13. August 2008.

  1. Musiktherapeut

    Musiktherapeut New Member

    Hallo miteinander,

    auf meinem Mac PPC G4 Dual 1,25 GHz mit System 10.5.4 und allen Updates tritt seit einiger Zeit ein Problem beim Abschicken von Emails mit Anhängen aus Mail 3.3 mit der Option "Anhänge Windows-kompatibel senden" auf. Die Suffixe der Anhänge werden beim Senden automatisch geändert. So wird z.B. aus ".doc" ein ".docc" oder aus ".pdf" ein ".pdff". Damit können die Anhänge bei den Empfängern auf PCs nicht geöffnet werden.

    Dies betrifft alle Dokumente aus Word und aus der Umwandlung beliebiger Dokumente mit der integrierten PDF-Funktion des Drucken-Dialogs sowie Bilder. Aus anderen Programmen habe ich keine Dateien verschickt.

    Es muß erinnerungsmäßig wohl ca. nach dem dritt- oder viertletzten automatischen Update von Apple entstanden sein. Ich wollte es melden, kam aber dann doch nicht dazu und dachte, es wird bestimmt mehrere User betreffen und bald behoben werden. Es ist aber leider immer noch so und macht unnötige Schwierigkeiten.

    Ist dieses Problem bekannt und wie kann ich die Änderung der Suffixe unterbinden? Ich bin beruflich viel im Austausch von Dateien und versende oft Anhänge an PC-User.

    Vielen Dank für Euren guten Rat.
     
  2. Zyto

    Zyto New Member

    ich kann dir nicht wirklich weiterhelfen, aber deaktiviere doch einfach die funktion "windows kompatibel senden"
    diese hat, meiner meinung nach (lasse mich gerne berichtigen) keinerlei funktion, und ist komplett überflüssig.
    die daten selbst werden nicht verändert, egal mit welchem system sie geschickt werden.
    und die daten sollten doch geöffnet werden können, wenn die suffixe auf pdf, oder doc wieder geändert werden... oder?

    gruß
    z
     
  3. smuejae

    smuejae New Member

    Hurra (na ja, oder je nach dem) - endlich jemand mit dem selben Problem. Ich habe schon gedacht, ich werde bekloppt!

    Bei mir ist das selbe Problem aufgetreten (hat nichts mit dem Windows-kompartibel zu tun). Ich habe tausend Sachen ohne Erfolg probiert. Derzeit vermeide ich den Versand von Mails mit Anhängen.

    Jedenfalls habe ich festgestellt, dass vor allem Outlook und der Webmailer von web.de betroffen sind, während Thunderbird damit kein Problem hat (Web.de und Thunderbird gleichzeitig mit 1 Mail getestet)
     
  4. Lila55

    Lila55 New Member

    Und wenn du die Anhänge als Zip-Datei versenden würdest? Also die Dateien mit Rechtsklick komprimieren.
     
  5. Musiktherapeut

    Musiktherapeut New Member

    Danke erstmal für Eure feinen Antworten und die Solidaritätsbekundung von Smuejae. Der Hinweis mit Thunderbird ist sehr brauchbar, da für PCler leicht umsetzbar. Auch die ZIP-Lösung werde ich probieren. Würde mich aber nicht wundern, wenn es dann am Ende .zipp heißt. Die Änderung der Endungen durch die Empfänger überfordert manche Leute, die sich weniger auskennen und es ist irgendwie öde, immer einen erklärenden Satz dazuzuschreiben. Warum bin ich wohl bei Apple und nicht bei Windows, das alles mögliche selber macht...??

    Vielleicht hat es tatsächlich nichts mit der Windows-Kompatibilität (was ein Wort) zu tun. Diese Funktion soll ja wohl das Mitsenden der Resource-Fork-Datei unterdrücken. Aber wenn es auch ohne diese Funktion zu der Veränderung der Suffixe kommt, muß doch was anderes dafür verantwortlich sein. Leider ist die Lösung, keine Anhänge mitzuschicken, gar nicht möglich. Also - eine Lösung muß her...

    Hat denn jemand eine Erklärung dafür? Und wieso passiert das nur bei Smuejae und bei mir? Oder gibts doch noch mehr, die damit zu tun haben? Kann man eigentlich Apple von sowas informieren und hören die sich so ein kleines Problem auch an?

    Grüße an den Rest von uns...
     
  6. bluebox

    bluebox ---

    Ich hatte bis zum 10.5.4 Update das leidige Problem, das wenn ich PDF gemailt hatte, dass dann beim Empfänger hinten so ein = Zeichen angehängt wurde.
    Es hiess dann text.pdf=
    Okay, die meisten Empfänger waren schlau genug, das doofe Zeichen zu entfernen, aber lästig war es doch.
    Wie gesagt, dies hat nun bei mir seit 10.5.4 aufgehört.
     
  7. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

    Bei mir tritt das Problem auch auf, aber bisher nur bei einem von meinen drei Accounts. Ich habe die Einstellungen der Accounts miteinander verglichen, konnte aber keine Unterschiede feststellen. Das Deaktivieren von "Anhänge Windows-kompatibel versenden" funktioniert bis jetzt.

    Leopard 10.5.4 • Mail 3.3
     
  8. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

    Ich habe übrigens von dem fehlerhaften Account eine Mail an mich selbst geschickt und mit Mail geöffnet, es waren auch da eine fehlerhafte Dateiendung, aber bisher nur bei Bild- oder PDF-Dateien.
     
  9. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

    Gerade war ich auf dem Sofa und habe mir Rat geholt. Es handelt sich offenbar um einen bekannten Bug seit 10.5.2. Die Manipulation findet dann statt, wenn der Dateiname Zeichen enthält, die nicht der US-ASCII-Tabelle entsprechen, also zum Beispiel Umlaute oder "ß". Hier ist der Link:

    Mail spinnt

    Aber vielleicht existiert ja noch eine andere Lösung, wenn es den Bug schon so lange gibt.
     
  10. billybuche

    billybuche New Member

    Schön, dass ich nicht alleine bin damit. Aber leider erkenne ich bei meinem Problem überhaupt keine Logik. Ich erstelle .docx-Dateien und speichere sie dann noch als .doc-Datei ab. Die sende ich an einen Windows-Menschen. Der beschwert sich: Bin kein MacMensch! Kann nix öffnen! Dann speichere ich dieselbe .doc-Datei nochmal als .doc-Datei, ändere also im Grunde nichts (!), und dann kann der Empfänger sie auf einmal öffnen. Also weder nehme ich einen Umlaut raus noch irgendwas anderes. Daraus werde ich nicht schlau. :meckert:
     
  11. sbg1

    sbg1 Member

    Das Problem kenne ich auch und habe auch noch keine Lösung.

    Ich habe nun mal an die Redaktion MACWELT ein Mail geschrieben mit der Bitte, sich mal dem Problem anzunehmen.

    Bruno
     
  12. Walter Mehl

    Walter Mehl New Member

    Moin!

    Hmm.
    Das ist ein handelsüblicher Bug in der Software ("Mail"). Machen kann man da nichts, außer bei Attachments alle Dateinamen auf Umlaute zu prüfen und diese ggf. zu entfernen.

    Wenn ich das an Apple Deutschland schreibe, ist das, wie wenn in China ein Reissack....

    Ich melde es noch mal bei radar, Apples bug tracking system.
    Aber die sind bekannt für eine eher lava-artige Reaktionszeit.... :O

    Schönste Grüße,
    Walter Mehl, Redaktion Macwelt
     
  13. sbg1

    sbg1 Member

    Beim Absenden ist die Endung in Ordnung und verändert sich erst während der Übermittlung. Der Windows-User als Empfänger kann dann die Datei nicht lesen und weiss meist nicht, dass er nur die überflüssigen Buchstaben löschen müsste.

    MfG
    Bruno Hersche
     
  14. Walter Mehl

    Walter Mehl New Member

    Radio Eriwan: Im Prinzip ja.

    Mail macht den Fehler beim "Compositing".
    Sprich: Wenn Mail die eingetippten Buchstaben und den Anhang umwandelt in etwas, was Mail-Transport-Authorities (alias: "Mail Server", alias "SMTP-Server") verstehen, fügt es das falsche Zeichen ein.

    Die "Übermittlung" an den SMTP-Server und von dort weiter an den Empfänger ist völlig korrekt.

    Es ist - wie hier schon erwähnt wurde - ein Fehler im Feld "Content-Disposition". Dieses Feld aber wird von Mail erzeugt bzw. berechnet und lässt sich von "außen" nicht ändern (durch eine Voreinstellung oder einen Hack im Code). Das kann nur der Programmierer von Mail...

    Selbstverständlich kann der Empfänger den überflüssigen Buchstaben wegmachen, aber einfacher wäre es, wenn Apple da mal hin machen könnte.

    Ich habe es schon bei radar gemeldet. Wenn von dort eine Antwort kommt, schreib' ich hier noch mal...

    Cheers,
    Walter Mehl, Redaktion Macwelt
     
  15. smuejae

    smuejae New Member

    Hallo Herr Mehl,

    danke für die Unterstützung. Ich hatte mich in meiner Verzweiflung auch schon mal vor Monaten an Eure Redaktion gewendet, doch da kam keine Rückmeldung. Umso mehr freue ich mich, dass ihr Euch da jetzt engagiert. Danke vorab!
     
  16. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Ich hab’ jetzt auch mal an den Bundestag geschrieben. Ich hoffe die werden tätig.
    :D
     
  17. yew

    yew Active Member

    Hi
    wenn du mir sagst, wo in China ein Reissack...
    dann kann ich ja mal nachsehen und ihn wieder aufstellen ;) ;) ;)

    Gruß yew
    aus Qingdao
     
  18. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    10.5.5 ist da. Vielleicht hat ja der Einfluss des Bundestages …
     

Diese Seite empfehlen