Mail-Client soll automatisch richtige Absender-Adresse nehmen

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Dirndl-Hasi, 26. Juni 2014.

  1. Dirndl-Hasi

    Dirndl-Hasi New Member

    Entourage:mac 2008


    Schönen guten Tag,

    weiß jemand eine Lösung:

    Ich verwende für verschiedene Mail-Korrespondenzpartner verschiedene Absender-Adressen (Freunde eng, fern, Händler, Hausverwaltung, Foren, eBay usw.), zusätzlich alphabetisch unterteilt (Freunde fern A-G usw.). Ich komme mit nur 30 eigenen Adressen prima hin.

    Der Vorteil ist natürlich: Wenn bei jemandem das Adreßbuch geplündert wurde und ich täglich eine Phishing-Mail bekomme, lösche ich meine betreffende Adresse und muß nur 100 Korrespondenzpartner (und nicht 3000) mitteilen, daß sie eine neue Adresse von mir zugeteilt bekommen. So weit, so bekannt. Jeder macht das vermutlich so oder ähnlich.

    Wenn ich aber jemandem „antworte“, wählt Entourage dummerweise als Absender nicht etwa meine Adresse, AN DIE mir geschrieben wurde, sondern entweder die Adresse, die man als „Standard“ im Client definieren muß, oder an die Hauptadresse, wenn man auf einem Konto mehrere Adressen („Aliasse“) wählen durfte. Was für ein Quatsch. Man muß bei jeder "Antwort" erst den eigenen Absender verstellen.

    Die Lösung wäre: Ich beantrage 30 Freemail-Adressen, habe also 30 „Konten“, wähle auf jedem Konto nur EINE Adresse (auch wenn GMX 2 schenkt) und habe Entourage überlistet, weil dann nicht die „Standard“-Adresse eines "Kontos" verwendet wird und bei nur einer Adresse auf jedem Konto immer automatisch der richtige (einzige) Absender verwendet wird.

    Das ist also sehr lästig, weil Freemail-Adressen auch Nachteile haben (Werbung, kein Support). Kennt jemand einen Trick, wie man das besser lösen kann? Ich dürfte nicht der einzige sein, der das Problem hat.

    Danke!
     
  2. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Mein Tipp: besorg dir ein vernünftiges Mailprogramm. GyazMail kann das, und Mail.app von Apple glaub auch.

    Das kann m.W. kein Mailprogramm - weil ein Alias ja eben nicht ein eigenes Mailkonto ist sondern nur ein anderer Name für ein Konto.

    Nein, die Lösung wäre eine eigene Domain bei der du selber beliebige Adressen nach Herzenslust definieren und wieder löschen kannst.

    Christian
     
  3. Dirndl-Hasi

    Dirndl-Hasi New Member

    Danke erstmal.

    "Vernünftiges" Mailprogramm, was ist das: Andere Programme haben andere Nachteile. Ich brauche nur für Microsoft Entourage eine Lösung. Oder ein Wechsel jetzt oder später geht nur unvollkommen. In der Mischung komme ich an einem reifen Client wie Microsoft Entourage nicht vorbei. Aber ich bin belehrbar:

    "Mail" habe ich mal aus anderen Gründen umfangreich ausprobiert: Wie mit einem solchen Einsteiger-Spielzeug überhaupt jemand halbwegs professionell mit großem Korrespondenzaufkommen arbeiten kann, ist mir schleierhaft.

    GyazMail kannte ich nicht, aber schon beim ersten Blick: Digitales Signieren geht nicht! Wer benutzt das dann überhaupt... Ich arbeite seit der offenbaren Notwendigkeit von End-to-End-Verschlüsselung (allerspätestens 2004) mit verschlüsselten Mails. Und GyazMail kann auch das heute noch nicht, obwohl das Thema jetzt "schon" im Journalismus und in Magazinen angekommen ist.

    Ich warte mal, ob jemand eine Lösung kennt. Danke noch einmal.
     

Diese Seite empfehlen