Mail ist ein Sch...-Programm

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von HirnKastl, 25. Oktober 2002.

  1. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

    Was hat sich Apple bloß dabei gedacht? Ich schaffe es nicht, mit Mail meine eMails zu empfangen. Es liegt folgende Konstellation vor:
    Powerbook mit Jaguar 10.2.1 geht online über einen Wintel XP mit Proxyserver-Programm.
    Die Online-Verbindung (ISDN) klappt tadellos, ich kann im Internet surfen, nur meine eMails, die auf dem T-Online-Server lagern, kann ich nicht empfangen und auch keine senden.
    Unter 9.2.2 mit Outlook Express ist das überhaupt kein Problem. Da kann ich senden und empfangen. Was mache ich falsch? Muss man bei Mail irgend etwas Besonderes beachten, außer dass man seine Daten korrekt einträgt?
     
  2. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    Hi,
    welche Fehlermeldung erscheint denn? Vielleicht mußt Du bei Accounts/ Bearbeiten/ Erweitert/ einen anderen Port eingeben (da Du ja quasi über einen Router gehst)?
     
  3. Svenster

    Svenster New Member

    Hi,

    kann es sein, dass es nicht an dem sch... Mail liegt (das ich übrigens inzwischen hervorragend finde...) sondern am Scheiss Provider oder an der verfickten Proxy- Konfiguration?
    Teil uns doch mal ein paar beschissene Details mit, vielleicht läßt sich dieses arschige Problem lösen.

    btw.: Beruht das Fluchen auf dem Konsum von Gangster- Filmen?

    Freundliche Grüße von Sven, bei dem der abgewichste Rechner einwandfrei läuft;-)
     
  4. frankwatch

    frankwatch Gast

    unglaublich euer fluchen, laßt das mal nich' den macixus lesen:)

    bei mir läufts auch einwandfrei.
     
  5. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    >>Freundliche Grüße von Sven, bei dem der abgewichste Rechner einwandfrei läuft;-) >
    ...ich glaube, Svenster wollte nur einen dezenten Hinweis geben ;-)

    @ Svenster: ist sonst nicht Hirnkastls Art! Ist einer von den Lieben und Guten (oder etwa doch nicht und eine Persönlichkeitsspaltung erfolgte?) *kopfschüttelundfingeranichsageandienaseleg*
     
  6. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    ...funzt Platinum?
     
  7. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    @frankwatch
    Danke für deine Aufmerksamkeit und den Appell, sich untereinander wohlgesetzter Worten zu befleissigen und das Ansehen unserer Sprache und dieses löblichen Forums weiterhin hochzuhalten! :)
     
  8. medusa

    medusa New Member

    Wie kommst Du eigentlich auf die Idee dass ein smtp,pop,imap - Mailer wie "Mail" auf Deinen Proxy reagiert? Ich mein ein Proxy ist ein Proxy und halt kein Router. Die 3 o.g. Protokolle fahren doch auf einem ganz anderen Port.
     
  9. artes

    artes Gast

    Mail unter osx ist ja sowas Ähnliches wie Outlook.

    - Wie kann man die Voransicht deaktivieren?

    - Klicke ich die Mail mit ctrl Klick, dann erscheint ein Feld, aber ohne Eintrag "Eigenschaften", wie unter Windows. Wie sonst kann ich denn die Eigenschaften der mail einlesen?
     
  10. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

    Donnerwetter, von dir kann ich ja noch eine Menge lernen, was die Kraftausdrücke angeht. Ich hoffe, du kannst mir auch sonst weiterhelfen.
    Konfiguration:
    Also: ich habe die Webproxy-Einstellung von Jaguar aktiviert und auch im Internet-Explorer die IP-Adresse des Wintel-XP sowie Port 80 eingegeben. Die Verbindung zum Wintel-XP klappt auch vorzüglich, ich kann surfen, ins Forum gehen, alles eben. Nur halt keine eMail.
    Auf dem gleichen Powerbook habe ich auch OS 9.2.2 installiert. Wenn ich unter 9.2.2 boote, habe ich ebenfalls im Internet-Explorer die Webproxy-Einstellung aktiviert und die IP-Adresse sowie die Port-Adresse des Wintel-XP als Proxy-Server eingetragen. Da Outlook Express automatisch die Einstellungen des Internet Explorers übernimmt, kann ich meine Mails von pop.t-online.de holen und auch über mailto.t-online.de versenden. Ich frage mich halt, warum das unter OS 9.2.2 geht und unter OS X 10.2.1 nicht.
    Als Fehlermeldung erscheint unter OS X
    ES KÖNNEN KEINE MAILS EMPFANGEN WERDEN
    MÖGLICHERWEISE GIBT ES EIN PROBLEM MIT DEM MAIL-SERVER ODER DEM NETZWERK. PRÜFEN SIE DIE EINSTELLUNGEN FÜR DEN ACCOUNT ODER VERSUCHEN SIE ES ERNEUT.
    SERVER-FEHLER: DER SERVER KANN ÜBER DEN PORT 110 NICHT ERREICHT WERDEN.
    Das Problem mit dem Server gibt es aber nur unter OS X 10.2.1.
    Wahrscheinlich muss ich diesen ominösen Port 110 ändern, weiß aber nicht wie. Ich habe schon alle Portadressen reingeschrieben, die mir eingefallen sind, aber es bringt nichts.
    Nein, meine Ausdrucksweise beruht nicht auf übermäßigem Genuss von Gangsterfilmen. Ich habe gehört, dass Franka Potente das Wort "SCHEISSE" gerne benutzt, das hat mir gefallen. Möglicherweise hat mich auch die übermäßige und frustrierende Beschäftigung mit Mail stimmuliert.
     
  11. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

    Also: ich habe die Webproxy-Einstellung von Jaguar aktiviert und auch im Internet-Explorer die IP-Adresse des Wintel-XP sowie Port 80 eingegeben. Die Verbindung zum Wintel-XP klappt auch vorzüglich, ich kann surfen, ins Forum gehen, alles eben. Nur halt keine eMail.
    Auf dem gleichen Powerbook habe ich auch OS 9.2.2 installiert. Wenn ich unter 9.2.2 boote, habe ich ebenfalls im Internet-Explorer die Webproxy-Einstellung aktiviert und die IP-Adresse sowie die Port-Adresse des Wintel-XP als Proxy-Server eingetragen. Da Outlook Express automatisch die Einstellungen des Internet Explorers übernimmt, kann ich meine Mails von pop.t-online.de holen und auch über mailto.t-online.de versenden. Ich frage mich halt, warum das unter OS 9.2.2 geht und unter OS X 10.2.1 nicht.
    Als Fehlermeldung erscheint unter OS X
    ES KÖNNEN KEINE MAILS EMPFANGEN WERDEN
    MÖGLICHERWEISE GIBT ES EIN PROBLEM MIT DEM MAIL-SERVER ODER DEM NETZWERK. PRÜFEN SIE DIE EINSTELLUNGEN FÜR DEN ACCOUNT ODER VERSUCHEN SIE ES ERNEUT.
    SERVER-FEHLER: DER SERVER KANN ÜBER DEN PORT 110 NICHT ERREICHT WERDEN.
    Das Problem mit dem Server gibt es aber nur unter OS X 10.2.1.
    Wahrscheinlich muss ich diesen ominösen Port 110 ändern, weiß aber nicht wie. Ich habe schon alle Portadressen reingeschrieben, die mir eingefallen sind, aber es bringt nichts.
     
  12. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

    Also: ich habe die Webproxy-Einstellung von Jaguar aktiviert und auch im Internet-Explorer die IP-Adresse des Wintel-XP sowie Port 80 eingegeben. Die Verbindung zum Wintel-XP klappt auch vorzüglich, ich kann surfen, ins Forum gehen, alles eben. Nur halt keine eMail.
    Auf dem gleichen Powerbook habe ich auch OS 9.2.2 installiert. Wenn ich unter 9.2.2 boote, habe ich ebenfalls im Internet-Explorer die Webproxy-Einstellung aktiviert und die IP-Adresse sowie die Port-Adresse des Wintel-XP als Proxy-Server eingetragen. Da Outlook Express automatisch die Einstellungen des Internet Explorers übernimmt, kann ich meine Mails von pop.t-online.de holen und auch über mailto.t-online.de versenden. Ich frage mich halt, warum das unter OS 9.2.2 geht und unter OS X 10.2.1 nicht.
    Als Fehlermeldung erscheint unter OS X
    ES KÖNNEN KEINE MAILS EMPFANGEN WERDEN
    MÖGLICHERWEISE GIBT ES EIN PROBLEM MIT DEM MAIL-SERVER ODER DEM NETZWERK. PRÜFEN SIE DIE EINSTELLUNGEN FÜR DEN ACCOUNT ODER VERSUCHEN SIE ES ERNEUT.
    SERVER-FEHLER: DER SERVER KANN ÜBER DEN PORT 110 NICHT ERREICHT WERDEN.
    Das Problem mit dem Server gibt es aber nur unter OS X 10.2.1.
    Wahrscheinlich muss ich diesen ominösen Port 110 ändern, weiß aber nicht wie. Ich habe schon alle Portadressen reingeschrieben, die mir eingefallen sind, aber es bringt nichts.
     
  13. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

    unter OS 9.2.2 habe ich im Internet Explorer bei Proxies die IP-Adresse des Wintel-XP (192.168.1.1) eingegeben und als Port-Adresse 80. Sowohl Internet Explorer als auch Outlook Express funktionieren einwandfrei, weil Outlook Express automatisch die Einstellungen des IE übernimmt.
    Naiv, wie ich bin, dachte ich, unter OS X ist das auch so, vielleicht sogar einfacher. Habe also die Web-Proxies aktiviert, IP-Adresse und Port-Adresse eingetragen und geglaubt, es geht. Wenn ich die Einstellungen von Mail aufrufe, ist da unter ERWEITERT ein Port 110 angegeben, der auch in der Fehlermeldung erscheint. Da habe ich schon alle Port-Adressen eingetragen, die mir weingefallen sind, aber es bringt nichts.
     
  14. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Moin,

    das scheint eher als würde Apple Mail immer noch den Webproxy mißachten während OutlookExpress & Entourage das klaglos machen.
    Aktiviere doch auf dem XP Rechner mal die Internet Verbindungsfreigabe.
    Das ist der Software Router der fehlt und außer Mail kannst Du alles über den Proxy schicken.
    Oder nimmst eine Proxysoftware die einen Mailserver beinhaltet (http://www.proxyplus.de).

    Joern
     
  15. frankwatch

    frankwatch Gast

    @ rotweinfreund

    nein!

    xounds hab' ich net, also kann ich das file nicht konvertieren,

    was muß ich machen?
     
  16. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

    Als ich die Internetverbindung auf dem XP-Rechner freigegeben habe, wurde die IP-Adresse auf 192.168.0.1 umgestellt. OK. Nun habe ich die Einstellungen auf dem Powerbook entsprechend geändert, mit dem Ergebnis, dass nun Jaguar den Wintel-XP gar nicht mehr erkennen wollte. Gehe zu mit Eingabe der neuen IP-Adresse führte zu einer Endlos-Suche.
    Auch der IE, der bisher einwandfrei funktionierte, versagte den Dienst. Als ich die Freigabe aufhob und die alte IP-Adresse eingab, ging wieder alles bis auf Mail - ich glaube, ich warte auf Outlook Express für Jaguar.
     
  17. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Du mußt beim umstellen der IP-Adresse auch die IP Adresse des PBs umstellen z.B. auf 192.168.0.2 und als Standardgateway die 192.168.0.1 sowie in den Proxyeinstellungen anpassen.
    Ach ja, zu dem IP Adressen Segment gehört die Subnetmask 255.255.255.0.
    So hat es hier funktioniert bis zur Anschaffung der Airport Station.

    Joern
     
  18. affenschwanz

    affenschwanz @ffenschwanzerl

    also ich hab diesen Fehler auch. Hab aber keinen Proxy server.
    bei mir kommt bei einem email konto auch genau dise fehler meldung, aber bei nem andern konto bsp gmx.ch funktionierts einwandfrei.
    Hab mir gedacht, es könne auch am mail-server liegn.
    gruss
    
     
  19. kawi

    kawi Revolution 666

    es ist eben kein Outlook (Express!) sondern am Ende doch nur "ähnlich".
     
  20. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

    Danke für deine Mühe, ich habe das jetzt alles ausprobiert und kriege Mail nicht zum Laufen. Netzwerk und Internet funktioniert auch mit den neuen Einstellungen.
     

Diese Seite empfehlen