Mail produziert Junkmails

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von pasing, 18. Juli 2006.

  1. pasing

    pasing New Member

    Hallo,

    ich schreibe an 2 Macs (10.3 und 10.4) eine Mail (Programm: Mail) und schicke sie an meine eigene Firma. Dort wird sie unter XP mit Outlook abgerufen und wird da als Junkmail erkannt.

    Glaube nicht, dass es an den Outlook-Einstellungen liegt, weil Kollegen-Mails von anderen Macs problemlos ankommen.

    Wenn ich die Mail mit meinem eigenen Mac abhole, gibt es auch kein Problem. Auch eine vom PC geschickte Mail macht beim Abholen kein Problem.

    Ich kann bei dieser Konstellation überhaupt nicht eingrenzen, wo die Quelle des Fehlers liegen könnte. Am logischsten erscheint, dass irgendeine Einstellung auf meinen Macs die Ursache ist. Habe aber alles nur standardmäßig installiert. Hat jemand eine Idee?

    Gruß
    pasing
     
  2. gclau77

    gclau77 New Member

    Ich kann mir gut vorstellen, dass Dein Provider vom Administrator des Mail-Servers Deiner Firma auf den Index gestellt wurde.
    Das gilt zumindest in der Firma, in der ich arbeite, als durchaus als normal. Die Aussperrung (über M$ Exchange) wird dann vorgenommen, wenn der eine oder andere Kunde des Providers Massenmails als Spam verschickt. Die Aussperrung gilt dann für ALLE Kunden des betreffenden Providers.
     
  3. pasing

    pasing New Member

    Danke für die Antwort. Kann aber nicht sein, weil Mails von PC zu PC über den gleichen Provider funktionieren, weil der Provider T-Online ist und wir so wohl massenhaft entsprechende Junkmails kriegen müssten und weil ich das in unserer Minifirma wüsste. Oder hab ich was falsch verstanden?
     
  4. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Benutzen die auch Apple Mail zum Versenden ihrer Post oder dieses Microsoft Entoudingsda? Es würde mich nicht wundern, wenn Outlook auf dem PC defaultmässig so eingestellt wäre, dass alles als Spam markiert wird, was nicht von einem Internet-Produkt versendet wird.

    Ansonsten kann es (wie oben schon gesagt) entweder am Provider oder an Deiner Adresse liegen, die aus irgendeinem Grund in die Spammer-Liste geraten ist.

    Grüße, Maximilian
     
  5. gclau77

    gclau77 New Member

    Nee, nee, ist schon korrekt. In diesem Fall schließe ich mich der Meinung von Maximilian an, insbesondere dem Aspekt, dass Deine individuelle Mailadresse im Outlook Deiner Kollegen möglicherweise als Spamer hinterlegt ist. Habe allerdings keine Ahnung, ob das in deren PC-Version überhaupt möglich ist. Die Nutzung von Outlook über Mac ist bei mir auch schon ein paar Jahre passé.
     

Diese Seite empfehlen