Mail und "Lokal"

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Chrigu41, 11. Januar 2014.

  1. Chrigu41

    Chrigu41 Member

    Die Daten meiner beiden Macs (alles auf dem neusten Stand) werden per Dropbox synchron gehalten. Das funktioniert einwandfrei.

    Nun habe ich auf beiden Rechnern in Mail zwei Accounts (IMAP) und darunter "Lokal" mit diversen Postfächern. Hier lege ich Mails ab, die ich über einen längeren Zeitraum behalten will. Auf beiden Macs habe ich in Mail "Lokal", doch die hier eingerichteten Postfächer kann ich nicht synchronisieren bzw. ich weiss nicht, wie ich das machen könnte.

    Bin ich z. B. einige Tage auswärts, lege ich gewisse Mails in einem lokalen Postfach ab. Dann habe ich dieses Mail aber auf dem Hauptrechner aber nicht - und umgekehrt.

    Gibt es eine Möglichkeit, die lokalen Postfächer zu synchronisieren?

    Danke für einen Hinweis
    Chrigu
     
  2. MacS

    MacS Active Member

    Ich würde das Problem nicht technisch lösen wollen, sondern in der Form deiner Verhaltensweise! Wenn du IMAP nutzt, sind ja erstmal alle aktuelle Mails synchron. Das ist schon mal sehr gut. Aber warum musst du unterwegs Mails schon archivieren? Kann das nicht warten, bist du paar Tage später zu Hause bist? Der Speicherplatz auf dem Mail-Server dürfte doch auch für paar paar Tage ausreichen, oder?

    Mit der Dropbox nur Teile der von Mail verwalteten Datenbank zu verwalten, rate ich ab, zumal Mail die Änderung gar nicht mitbekommen würde! Dazu müsste man die Datenbank neu aufbauen, indem man die Daten "Envelope Index" aus dem Ordner Mail im Ordner Libraray löschen müsste...

    Alternativ könnte man den Provider um ein größeres Mail-Postfach fragen bzw. einen andern Provider suchen, um alle Mails auf dem Server zu belassen, oder nur die noch die Mails lokal vorzuhalten, die schon 1/2 oder 1 Jahr oder noch älter sind.
     
  3. Chrigu41

    Chrigu41 Member

    Danke MacS

    Wir kommen der Sache näher, auch wenn ich vielleicht nicht ganz richtig verstanden worden bin. Ich arbeite hauptsächlich am grossen iMac. Verschiebe ich nun eine Hotelbuchung für Asien in einen lokalen Ordner, so steht mir diese nach drei Monaten beim Hotelbezug und mit dem Airbook unter dem Arm nicht zur Verfügung, weil sie auf dem iMac abgelegt ist. Ich müsste mir also bei jedem Mail-Eingang überlegen, ob ich ihn behalten oder löschen oder in einem lokalen Postfach auf dem iMac oder auf dem Airbook sichern soll. Das würde Dauerbetrieb beider Macs bedeuten. - Mail-Speicherplatz ist übrigens kein Problem, davon habe ich genug.

    Mir geht die Dropbox nicht aus dem Kopf, zumal ich mich erinnere, früher (bevor es die iCloud gab) Kalender und Kontakte nach ungefähr folgendem Muster synchronisiert zu haben:

    Im Ordner "Mail" der persönlichen Library liegt ein Ordner "Mailboxes" mit den aufgeführten lokalen Postfächern. Würde gehen, was jetzt kommt?: Ich verschiebe diesen Ordner "Mailboxes" in die Dropbox, lösche diesen Ordner auf beiden Macs und lege von diesem Ordner, der ja in der Dropbox liegt, je ein Alias dorthin, wo vorher je das Original war, also pers. Library, Mail, Maiboxes. Veränderungen bei den lokalen Postfächern, ob beim einen oder anderen Mac, gingen demnach via Alias zum Mailboxes-Ordner in der Dropbox.

    So (oder ähnlich) jedenfalls hat es vor der iCloud zuverlässig mit Adressen und Terminen geklappt.

    Für mich zur Beruhigung: Da ich nicht viele lokale Postfächer und darin je nur wenige Mails habe, die ich vorsichtshalber auf einen Stick ausgelagert habe, kann vermutlich nicht viel passieren. Zudem gibt es ja auch noch die Time Machine...

    Was meinst Du dazu?

    Chrigu dankt.
     
  4. MacS

    MacS Active Member

    Warum willst du alles lokal haben? Das widerspricht doch dem IMAP-Gedanken? Lokale Ordner machen doch nur Sinn, wenn du auf dem Server keinen Platz mehr hast! Und solange alles auf dem Server verbleibt, hast du von allen Geräten und allen Orten der Welt Zugriff auf deine Mails! Warum also lokal speichern???
     
  5. MacS

    MacS Active Member

    Natürlich kannst du auf dem Server Ordner anlegen, genauso wie lokal auch! Du kannst auch auf dem Server die gleiche Ordnung halten, wie lokal auch!

    Daher noch einmal die Frage: warum lokal speichern? Wozu dann noch IMAP, wenn du alles lokal speicherst.

    Nein, ich rate ab, das Mail-Verzeichnis in die Dropbox zu verlegen, weil die Datenbank, gespeichert in "Evelope Index" sich nicht aktualisiert, wenn nicht Mail.App die Mail selbst aktiv aufnimmt.
     
  6. Chrigu41

    Chrigu41 Member

    OK, lieber MacS, man ist ja auch im hohen Alter noch lernfähig. Von der Dropbox-Lösung sehe also ab. Wie Du im Nachtrag schreibst, kann man bei IMAP auf dem Server Ordner anlegen. Das scheint mir deshalb sinnvoll, weil ja sonst die Liste der Mails ellenlang und daher unüberschaubar wird. Eine Ordnerstruktur würde mir also schon helfen.

    Jetzt kommt das grosse Aber: Diesbezüglich bin ich sehr unerfahren. Wo bzw. wie genau legt man solche Ordner an? Kannst Du mir eine Schritt-fürScnhritt-Erklärung liefern? - Ich habe zwei Accounts, von denen ich einen kaum oder nie brauche. Davon habe ich Dir zwei Bilder gemacht, die Dir zeigen, wie meine Webmail-Seite etwa aussieht.

    Danke für weitere Hilfe
    Chrigu

    Den Anhang $Bildschirmfoto 2014-01-11 um 21.36.19.png betrachten

    Den Anhang $Bildschirmfoto 2014-01-11 um 21.37.28.png betrachten
     
  7. MacS

    MacS Active Member

    Jetzt verwirrst du mich aber vollends! Warum arbeitet du in Windows? Verstehe ich jetzt, wo wir in einem Mac-Forum sind?

    In Mail klickst du einfach unten links auf das "+" und wählst "neues Postfach". In Apple-Deutsch bedeutet Postfach gleich Ordner. Dann kommt ein Dialogfenster, wo nach dem Namen und dem Ort gefragt wird. Unter Ort den IMAP-Account wählen, den du nutzen willst. Werden auf beiden Accounts ein Ordner mit dem gleichen Namen erstellt, fasst Mail das zu einem Ordner zusammen und stellt ein kleines Dreieck vor dem Ordner dar, den man aufklappen kann, wie im Finder auch.

    Alternativ bietet das Web-Interface des Mail-Providers auch die Möglichkeit, Ordner zu erstellen.

    Das Prinzip ist aber bei allen Mail-Proggis gleich!
     
  8. Chrigu41

    Chrigu41 Member

    Lieber MacS, vielleicht würden wir uns bei einem Glas Wein ganz gut verstehen. Denn Du hast mir die Lösung geliefert mit dem "+" und vor allem dem Wählen eines IMAP-Accounts. Das habe ich wirklich nicht gewusst. Es funktionier! Jetzt habe ich zu tun! Danke!

    Aber Deine ersten Zeilen grenzen schon fast an Beleidigung: Windows? - für mich ein Fremdwort! Ich bin Mac-Anwender seit 1984 (Betonung auf "Anwender¨)! Die beiden Bildschirmfotos zeigen Ausschnitte der Webmail-Seite, über die ich Einstellungen meiner Mail-Accounts machen kann. Diese Webmail-Seite rufe ich in Safari auf. So hat es mir der Provider gesagt, auch er ein eingefleischter Macianer.

    Zurück zum "Anwender": Ich mache anspruchsvolle Arbeiten am Mac, besonders auch Layout-Arbeiten - früher beruflich, heute mit 72 Jahren privat. Diverse gute Programme habe ich fest im Griff. Sobald es aber um mehr als nur den Programmordner geht, bin ich aufgeschmissen und muss mir Rat in diesem Forum holen. Das hat bisher ausgezeichnet geklappt! - Umgestiegen von POP auf IMAP bin ich übrigens erst vor ein paar Tagen. Man ist also immer noch lernfähig...

    Danke nochmals
    Chrigu
     
  9. yew

    yew Active Member

    Hi

    verschiebst du die mails in Mail per Hand oder per Regel?
    Was ist, wenn du die mails nicht verschiebst, sondern kopierst? Dann wären sie ja noch im Hauptpostfach, aber trotzdem im lokalen Postfach enthalten.

    Gruß yew
     
  10. Chrigu41

    Chrigu41 Member

    Ich verschiebe die Mails, die ich behalten will/muss, ganz normal händisch in die jeweiligen Ordner. Einen ellenlangen Wurm im Hauptpostfach will ich nicht; es soll alles überschaubar sein.

    Gruss Chrigu
     
  11. MacS

    MacS Active Member

    Du könntest auch automatisch per Regeln Mails in die Ordner verschieben. Entweder kann man Regeln direkt auf dem Server per Web-Forntend einrichten, oder auf dem Mac per Mail. Der Vorteil, dies auf dem Server direkt zu machen, ist, dass das auch dann funktioniert, wenn der Mac nicht läuft. Auf den iOS-Geräten gibt es ja keine Regeln. In dem Fall aber wären die Mails auch für iOS-Geräte in Unterordner sortiert.

    Und wenn der Speicherplatz auf dem Server nicht mehr reicht, kannst du die ältesten Mails in lokale Ordner immer noch verschieben. Die Wahrscheinlichkeit, unterwegs auf diese alten Mails zugreifen zu müssen, dürfte dann eher gegen Null gehen.
     

Diese Seite empfehlen