"Major error in Volume Header Block" ?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von stan_kube, 12. Februar 2003.

  1. stan_kube

    stan_kube New Member

    Hallo aus Zürich

    Norton Disk Doctor gibt unter OS 10.2.3 auf meiner nagelneuen Western Digital WD-1200JB Festplatte (120GBytes, 8MB Cache) folgende Fehlermeldung nach einer Untersuchung meines Startvolumes aus: (wenn vom Startvolume gebootet)

    "A major error was found in the Volume Header Block. The free block count is incorrect.
    The Volume Header Block and its Alternate store important information about your HFS Plus Disk, such as the number of files and folders on the disk (6,1,9)."

    Wenn ich Disk Doctor von einem anderen Volume aus starte, um die Korrektur vornehmen zu können, entdeckt er zwar die üblichen kleinen Probleme, allerdings keinen schwerwiegenden (also diesen) Fehler mehr. Auch das Festplatten-Utility von Apple kann ab CD gestartet keinen Fehler finden. Wenn ich danach allerdings wieder vom Startvolume aus boote und Norton (auf dem Startvolume) erneut überprüfen lasse, erscheint wieder besagte Fehlermeldung.

    Kann es sein, dass Norton diese Meldung ausgibt, weil es sich noch nicht besonders mit OS 10.2.3 verträgt (man liest ja einiges darüber)?
    Da Norton von anderen Volumes gestartet keinen Fehler mehr findet, brauch ich mich dann nicht zu sorgen?

    Ich habe zwei interne IDE Festplatten, die genannte Western Digital als Master, eine IBM als Slave. Habe neulich gelesen, dass man für die WD einen besonderen Modus (... Slave present) jumpern muss. Habe ich nicht getan, habe allerdings auch keine Probleme ausser der erwähnten Fehlermeldung.

    Bin sehr dankbar für jegliches Feedback.
    Vielen Dank

    Chris

    Restliches System: G4 466MHz, 368MB RAM, ATI Radeon 9000 Pro
     
  2. MacPENTA

    MacPENTA New Member

    @stan_kube
    finger wech von norton nix zu gebrauchen tools!

    wir haben hier doch nu wirklich sehr oft beschrieben das diese tools absolut unbrauchbar auf dem mac sind.
    auch unnoetig man gan vieles mit einfachen mittel erledigen und das kostenfrei.

    ok das mag dir jetzt auch nich viel weiter helfen aber in zukunft finger wech von norton

    MACpenta

    ps : frag mal charly68 was der von norton so haellt ;)
     
  3. stan_kube

    stan_kube New Member

    Sorry, ich wusste nicht, dass Norton so schlecht wegkommt. Habe auch das Forum zuerst durchsucht, um keine doppelte Frage zu stellen, aber nicht nach Norton.
    Jedenfalls danke für den Hinweis, ich werde mich mal im Archiv des Forums schlau machen.
     
  4. maiden

    maiden Lever duat us slav

    es ist auch schlicht Blödsinn, pauschal zu sagen, daß NortonTools für den Mac schlecht oder nicht zu gebrauchen sind.
    Bei mir läuft Norton seit 1999 in aktualisierten Versionen auf dem Mac, ohne Probleme. Im Gegenteil, Norton hat schon ne Menge Probleme beseitigt, wo die apple-eigene Erst Hilfe nichts, aber auch gar nichts finden konnte.

    Allerdings sollst Du Norton nicht auf OS X laufen lassen, da es hier tatsächlich zu Problemen kommen kann.
     
  5. Aikon

    Aikon New Member

    Erste Hilfe' weder auf 9.2 noch auf OS X Seite einen Fehler gemeldet hatte. Bei mir konnte Norton den Fehler allerdings reparieren auch ohne dass ich von einem anderen Volume gestartet bin. Nur wenn ich einmal OS X gestartet hatte, war der Fehler wieder da. Seit so ca. zwei Monaten scheint es nun Norton auch zu langweilig geworden zu sein und es hat die Fehlermeldung sein gelassen.
    Wenn sonst alles in Ordnung zu sein scheint, würde ich fsck vertrauen und Norton in die Ecke stellen und nicht mehr benutzen.
     
  6. benz

    benz New Member

    Das einzige Programm, welches mir schon zweimal echt helfen konnte, war DiskWarrior. Leider läuft die aktuelle Version 2.1 nur unter 9.x.x. Es repariert X-Partitionen erfolgreich. Eine Beta-Version, die auch unter X läuft, wurde nach Berichten vorgestellt.

    Meine Erfahrung mit "Drive" sind sehr dürftig. Dieses Programm kann ich, wie Norton, überhaupt nicht empfehlen.

    Gruss benz
     
  7. der_baer

    der_baer New Member

    ne Woche und dan war Schicht am Schacht. Nix mehr... kein Starten von der Platte im Bootvorgang stecken geblieben.
    Prüfung mit Festplatten-Dienstprogramm lief auch nicht, weil die Parition nicht "unmounted" werden konnte. Prüfung mit Norton ergab Deine Fehlermelung.
    Meine Lösung. Hab die komplette Festplatte unter OS 9 mit Laufwerke konfigurieren initialisert und mit "FF"'s beschreiben lassen. Seitdem geht`s problemlos.
    Tippe mal auf einen Treiberkonflikt mit einem Orginal Dos/Windows-Treiber, der vorher auf der Platte war.
     
  8. stan_kube

    stan_kube New Member

    Hallo aus Zürich

    Norton Disk Doctor gibt unter OS 10.2.3 auf meiner nagelneuen Western Digital WD-1200JB Festplatte (120GBytes, 8MB Cache) folgende Fehlermeldung nach einer Untersuchung meines Startvolumes aus: (wenn vom Startvolume gebootet)

    "A major error was found in the Volume Header Block. The free block count is incorrect.
    The Volume Header Block and its Alternate store important information about your HFS Plus Disk, such as the number of files and folders on the disk (6,1,9)."

    Wenn ich Disk Doctor von einem anderen Volume aus starte, um die Korrektur vornehmen zu können, entdeckt er zwar die üblichen kleinen Probleme, allerdings keinen schwerwiegenden (also diesen) Fehler mehr. Auch das Festplatten-Utility von Apple kann ab CD gestartet keinen Fehler finden. Wenn ich danach allerdings wieder vom Startvolume aus boote und Norton (auf dem Startvolume) erneut überprüfen lasse, erscheint wieder besagte Fehlermeldung.

    Kann es sein, dass Norton diese Meldung ausgibt, weil es sich noch nicht besonders mit OS 10.2.3 verträgt (man liest ja einiges darüber)?
    Da Norton von anderen Volumes gestartet keinen Fehler mehr findet, brauch ich mich dann nicht zu sorgen?

    Ich habe zwei interne IDE Festplatten, die genannte Western Digital als Master, eine IBM als Slave. Habe neulich gelesen, dass man für die WD einen besonderen Modus (... Slave present) jumpern muss. Habe ich nicht getan, habe allerdings auch keine Probleme ausser der erwähnten Fehlermeldung.

    Bin sehr dankbar für jegliches Feedback.
    Vielen Dank

    Chris

    Restliches System: G4 466MHz, 368MB RAM, ATI Radeon 9000 Pro
     
  9. MacPENTA

    MacPENTA New Member

    @stan_kube
    finger wech von norton nix zu gebrauchen tools!

    wir haben hier doch nu wirklich sehr oft beschrieben das diese tools absolut unbrauchbar auf dem mac sind.
    auch unnoetig man gan vieles mit einfachen mittel erledigen und das kostenfrei.

    ok das mag dir jetzt auch nich viel weiter helfen aber in zukunft finger wech von norton

    MACpenta

    ps : frag mal charly68 was der von norton so haellt ;)
     
  10. stan_kube

    stan_kube New Member

    Sorry, ich wusste nicht, dass Norton so schlecht wegkommt. Habe auch das Forum zuerst durchsucht, um keine doppelte Frage zu stellen, aber nicht nach Norton.
    Jedenfalls danke für den Hinweis, ich werde mich mal im Archiv des Forums schlau machen.
     
  11. maiden

    maiden Lever duat us slav

    es ist auch schlicht Blödsinn, pauschal zu sagen, daß NortonTools für den Mac schlecht oder nicht zu gebrauchen sind.
    Bei mir läuft Norton seit 1999 in aktualisierten Versionen auf dem Mac, ohne Probleme. Im Gegenteil, Norton hat schon ne Menge Probleme beseitigt, wo die apple-eigene Erst Hilfe nichts, aber auch gar nichts finden konnte.

    Allerdings sollst Du Norton nicht auf OS X laufen lassen, da es hier tatsächlich zu Problemen kommen kann.
     
  12. Aikon

    Aikon New Member

    Erste Hilfe' weder auf 9.2 noch auf OS X Seite einen Fehler gemeldet hatte. Bei mir konnte Norton den Fehler allerdings reparieren auch ohne dass ich von einem anderen Volume gestartet bin. Nur wenn ich einmal OS X gestartet hatte, war der Fehler wieder da. Seit so ca. zwei Monaten scheint es nun Norton auch zu langweilig geworden zu sein und es hat die Fehlermeldung sein gelassen.
    Wenn sonst alles in Ordnung zu sein scheint, würde ich fsck vertrauen und Norton in die Ecke stellen und nicht mehr benutzen.
     
  13. benz

    benz New Member

    Das einzige Programm, welches mir schon zweimal echt helfen konnte, war DiskWarrior. Leider läuft die aktuelle Version 2.1 nur unter 9.x.x. Es repariert X-Partitionen erfolgreich. Eine Beta-Version, die auch unter X läuft, wurde nach Berichten vorgestellt.

    Meine Erfahrung mit "Drive" sind sehr dürftig. Dieses Programm kann ich, wie Norton, überhaupt nicht empfehlen.

    Gruss benz
     
  14. der_baer

    der_baer New Member

    ne Woche und dan war Schicht am Schacht. Nix mehr... kein Starten von der Platte im Bootvorgang stecken geblieben.
    Prüfung mit Festplatten-Dienstprogramm lief auch nicht, weil die Parition nicht "unmounted" werden konnte. Prüfung mit Norton ergab Deine Fehlermelung.
    Meine Lösung. Hab die komplette Festplatte unter OS 9 mit Laufwerke konfigurieren initialisert und mit "FF"'s beschreiben lassen. Seitdem geht`s problemlos.
    Tippe mal auf einen Treiberkonflikt mit einem Orginal Dos/Windows-Treiber, der vorher auf der Platte war.
     
  15. stan_kube

    stan_kube New Member

    Hallo aus Zürich

    Norton Disk Doctor gibt unter OS 10.2.3 auf meiner nagelneuen Western Digital WD-1200JB Festplatte (120GBytes, 8MB Cache) folgende Fehlermeldung nach einer Untersuchung meines Startvolumes aus: (wenn vom Startvolume gebootet)

    "A major error was found in the Volume Header Block. The free block count is incorrect.
    The Volume Header Block and its Alternate store important information about your HFS Plus Disk, such as the number of files and folders on the disk (6,1,9)."

    Wenn ich Disk Doctor von einem anderen Volume aus starte, um die Korrektur vornehmen zu können, entdeckt er zwar die üblichen kleinen Probleme, allerdings keinen schwerwiegenden (also diesen) Fehler mehr. Auch das Festplatten-Utility von Apple kann ab CD gestartet keinen Fehler finden. Wenn ich danach allerdings wieder vom Startvolume aus boote und Norton (auf dem Startvolume) erneut überprüfen lasse, erscheint wieder besagte Fehlermeldung.

    Kann es sein, dass Norton diese Meldung ausgibt, weil es sich noch nicht besonders mit OS 10.2.3 verträgt (man liest ja einiges darüber)?
    Da Norton von anderen Volumes gestartet keinen Fehler mehr findet, brauch ich mich dann nicht zu sorgen?

    Ich habe zwei interne IDE Festplatten, die genannte Western Digital als Master, eine IBM als Slave. Habe neulich gelesen, dass man für die WD einen besonderen Modus (... Slave present) jumpern muss. Habe ich nicht getan, habe allerdings auch keine Probleme ausser der erwähnten Fehlermeldung.

    Bin sehr dankbar für jegliches Feedback.
    Vielen Dank

    Chris

    Restliches System: G4 466MHz, 368MB RAM, ATI Radeon 9000 Pro
     
  16. MacPENTA

    MacPENTA New Member

    @stan_kube
    finger wech von norton nix zu gebrauchen tools!

    wir haben hier doch nu wirklich sehr oft beschrieben das diese tools absolut unbrauchbar auf dem mac sind.
    auch unnoetig man gan vieles mit einfachen mittel erledigen und das kostenfrei.

    ok das mag dir jetzt auch nich viel weiter helfen aber in zukunft finger wech von norton

    MACpenta

    ps : frag mal charly68 was der von norton so haellt ;)
     
  17. stan_kube

    stan_kube New Member

    Sorry, ich wusste nicht, dass Norton so schlecht wegkommt. Habe auch das Forum zuerst durchsucht, um keine doppelte Frage zu stellen, aber nicht nach Norton.
    Jedenfalls danke für den Hinweis, ich werde mich mal im Archiv des Forums schlau machen.
     
  18. maiden

    maiden Lever duat us slav

    es ist auch schlicht Blödsinn, pauschal zu sagen, daß NortonTools für den Mac schlecht oder nicht zu gebrauchen sind.
    Bei mir läuft Norton seit 1999 in aktualisierten Versionen auf dem Mac, ohne Probleme. Im Gegenteil, Norton hat schon ne Menge Probleme beseitigt, wo die apple-eigene Erst Hilfe nichts, aber auch gar nichts finden konnte.

    Allerdings sollst Du Norton nicht auf OS X laufen lassen, da es hier tatsächlich zu Problemen kommen kann.
     
  19. Aikon

    Aikon New Member

    Erste Hilfe' weder auf 9.2 noch auf OS X Seite einen Fehler gemeldet hatte. Bei mir konnte Norton den Fehler allerdings reparieren auch ohne dass ich von einem anderen Volume gestartet bin. Nur wenn ich einmal OS X gestartet hatte, war der Fehler wieder da. Seit so ca. zwei Monaten scheint es nun Norton auch zu langweilig geworden zu sein und es hat die Fehlermeldung sein gelassen.
    Wenn sonst alles in Ordnung zu sein scheint, würde ich fsck vertrauen und Norton in die Ecke stellen und nicht mehr benutzen.
     
  20. benz

    benz New Member

    Das einzige Programm, welches mir schon zweimal echt helfen konnte, war DiskWarrior. Leider läuft die aktuelle Version 2.1 nur unter 9.x.x. Es repariert X-Partitionen erfolgreich. Eine Beta-Version, die auch unter X läuft, wurde nach Berichten vorgestellt.

    Meine Erfahrung mit "Drive" sind sehr dürftig. Dieses Programm kann ich, wie Norton, überhaupt nicht empfehlen.

    Gruss benz
     

Diese Seite empfehlen