Makulaturpapier in Laserdruckern?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Delphin, 18. Juni 2004.

  1. Delphin

    Delphin Weltverbesserer

    Hallo,

    kann man die Rückseite von Makulaturpapier in Laserdruckern nochmals bedenkenlos bedrucken? Jemand hat mir mal gesagt, dass die Rollen in Laserdruckern durch die Tinte/Druckerschwärze/Toner auf der bereits bedruckten Seite verdrecken. Stimmt das?

    Vielen Dank,
    Delphin
     
  2. DasBo

    DasBo New Member

    Ja, im Prinzip ist das (leider) richtig. Die Praxis zeigt, dass es von der Fläche des bereits Bedruckten abhängt - Korrespondenz also eher kein Problem, Fotos und Grafiken schon...
     
  3. Delphin

    Delphin Weltverbesserer

    Hallo Bo,

    kann man die Rollen dann reinigen?

    Und was passiert bei dreckigen Rollen? Färben die dann wieder auf das Papier ab, oder verrutscht das Papier beim Transport?

    Delphin
     
  4. DasBo

    DasBo New Member

    Ja, es hinterlässt deutliche Schmutzspuren auf den nächsten Blättern. Und man kann es nicht reinigen, weil die Transportrollen ja immer in der ganzen Toner-Einheit "eingesperrt" sind. Man kommt also nicht 'ran. Ich habe gerüchteweise von Reinigungsfolien gehört, aber ob das was taugt...

    P.S.: Schöne Rechner-Sammlung im Profil ;)
     
  5. Delphin

    Delphin Weltverbesserer

    Danke für die Antwort.

    Nein, tatsächlich? Woher kommen die bloss alle?
    Delphin
     
  6. Delphin

    Delphin Weltverbesserer

    Hallo,

    kann man die Rückseite von Makulaturpapier in Laserdruckern nochmals bedenkenlos bedrucken? Jemand hat mir mal gesagt, dass die Rollen in Laserdruckern durch die Tinte/Druckerschwärze/Toner auf der bereits bedruckten Seite verdrecken. Stimmt das?

    Vielen Dank,
    Delphin
     
  7. DasBo

    DasBo New Member

    Ja, im Prinzip ist das (leider) richtig. Die Praxis zeigt, dass es von der Fläche des bereits Bedruckten abhängt - Korrespondenz also eher kein Problem, Fotos und Grafiken schon...
     
  8. Delphin

    Delphin Weltverbesserer

    Hallo,

    kann man die Rückseite von Makulaturpapier in Laserdruckern nochmals bedenkenlos bedrucken? Jemand hat mir mal gesagt, dass die Rollen in Laserdruckern durch die Tinte/Druckerschwärze/Toner auf der bereits bedruckten Seite verdrecken. Stimmt das?

    Vielen Dank,
    Delphin
     
  9. DasBo

    DasBo New Member

    Ja, im Prinzip ist das (leider) richtig. Die Praxis zeigt, dass es von der Fläche des bereits Bedruckten abhängt - Korrespondenz also eher kein Problem, Fotos und Grafiken schon...
     
  10. Delphin

    Delphin Weltverbesserer

    Hallo Bo,

    kann man die Rollen dann reinigen?

    Und was passiert bei dreckigen Rollen? Färben die dann wieder auf das Papier ab, oder verrutscht das Papier beim Transport?

    Delphin
     
  11. DasBo

    DasBo New Member

    Ja, es hinterlässt deutliche Schmutzspuren auf den nächsten Blättern. Und man kann es nicht reinigen, weil die Transportrollen ja immer in der ganzen Toner-Einheit "eingesperrt" sind. Man kommt also nicht 'ran. Ich habe gerüchteweise von Reinigungsfolien gehört, aber ob das was taugt...

    P.S.: Schöne Rechner-Sammlung im Profil ;)
     
  12. Delphin

    Delphin Weltverbesserer

    Danke für die Antwort.

    Nein, tatsächlich? Woher kommen die bloss alle?
    Delphin
     

Diese Seite empfehlen