Mal eine paar Fragen, so als PC user

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von macorpc, 9. August 2008.

  1. macorpc

    macorpc New Member

    Hallo Zusammen,

    ich bin PC user und hab mal ein paar Fragen

    Mich fasziniert dieser iMac schon seit längerer Zeit, doch bin ich noch net so 100%ig davon überzeugt, wie ist das mit Ersatzteilen, kann man die selbst einbauen /austauschen ?

    Wie ist die Grafikpower (spiele doh gerne) ?? Die GraKas sind ja eher unteres Mittelfeld ?!

    Wie ist das mit aufrüsten : Grafik usw ??

    Ist der Umstieg von Windows auf den Mac schwer ? kompliziert ?

    Bitte helft mir !!
     
  2. Ahnungsloser

    Ahnungsloser 24" ist nie zu groß

    Ersatzteile: Ausser RAM eigentlich nichts zu basteln

    Grafikpower: Mittelfeld, und nichts für HighEndGames

    Aufrüsten: Siehe Ersatzteile, ansonsten externe Anschlußmöglichkeiten

    Umstieg von Windows auf den Mac schwer?: Ich habe meinen Mac um damit Filme und DVD zu erstellen, Fotos zu bearbeiten auszudrucken usw...


    Ein iMac ist für Dich wahrscheinlich der langweiligste Computer überhaupt.
    Die Kiste läuft halt einfach. Software macht was sie soll. *Dranrumbasteln* ist nicht notwendig und auch nur sehr rudimentär möglich.

    Wenn Du AN einem Computer arbeiten möchtest bleib beim Intel PC.
    Ein Mac taugt zum damit Arbeiten.
    Mehr nicht.
     
  3. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Hallo
    Der iMAC ist als "All in one" Gerät platziert, der neben seiner Leistungsfähigkeit auch designmäßig mehr in einen Wohnraum passt, als die teilweise sehr klobigen PC's. Das kompakte Design hat zwangsläufig Nachteile bez. Erweiterbarkeit und Zugängigkeit. Wenn du also einen Rechner haben willst, zum Basteln oder um alle paar Wochen die neueste Graka einzubauen, dann wirst du damit nicht besonders glücklich werden. Für Highend-Spiele ist der iMac mit der verbauten Hardware nicht unbedingt die erste Wahl. Wenn du allerdings nicht am sondern mit dem Rechner arbeiten willst, dann solltest du zuschlagen.

    Gruß
    MACaerer
     
  4. macorpc

    macorpc New Member

    Hallo nochmal ;-)


    hab´ lang nix von mir hören lassen, der Grund hierfür ist der iMac bzw. Apple.

    Ich hab mich intensiver mit dem iMac auseinandergesetzt und muss sagen - WOW.

    mich nervt um nicht zu sagen mich ko....das dämlich und teuere aurfüsten beim PC an !!

    Mittlerweile ist die Zockerei bei mir zur nebensache geworden und ich konzentriere mich auf Bild-bzw Videobearbeitung (Hobby, nicht pro), denke, dass da der iMac 24`` sehr interessant für mich ist.

    Aber nun mal ne Frage: wie sieht es mit den Reparaturen aus ? sind die teuer im Apple store oder wo man die Macs hinbringt ? AHHHHHHHHH, ich hoffe euch nicht allzu nerven *sorry*

    Na dann mal DANKE und bis denne

    euer

    NOCH-PC_USER
     
  5. priv

    priv New Member

    Unter Mac-Usern ist es gängig, dass man sich eine 3-Jahres-Garantie holt. Die kostet nen gewissen Aufpreis, aber lässt einen ruhig schlafen. Reparaturen an Macs sind immer teuer!
     
  6. Ahnungsloser

    Ahnungsloser 24" ist nie zu groß

    Das klingt ja fast als würde ein MAC nur 6 Monate halten...

    Ist das so?
     
  7. Altermac50

    Altermac50 New Member

    Ich würde eher sagen . die einen machen es so - und die anderen so:rolleyes:

    Mein erster iMac 350 aus dem Jahr 2000 läuft heute noch problemlos,
    mein jetziger macmini ebenso - eine Garantieerweiterung hatte ich nie und habe sie bis jetzt auch nicht benötigt (Hoffentlich bleibt es so)

    Was nicht bedeutet, daß Macs unkaputtbar sind. Ein Bekannter hat mit seinem nagelneuen Macbook erhebliche Probleme - zum Glück noch inerhalb der Garantiezeit...
     
  8. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

    Richtige Entscheidung!
     
  9. MacS

    MacS Active Member

    Na, das sehe ich anders! Habe seit 1991 Macs im Einsatz, 6 an der Zahl, die ich etwa so ca. bis zu 5-8 Jahre in meinem Besitz waren. Bis auf ein Problem mit dem damaligen Diskettenlaufwerk (die Jüngeren unter euch werden sowas gar nicht mehr kennen!) und eine defekten 17" Röhrenmonitor, habe ich nie Probleme gehabt.

    Bei einem mobílen Mac könnte es da schon eher sinnvolll sein, da im mobilen Einsatz schon etwas mehr strapaziert wird.

    Nochmal zum Thema Basteln. Neben RAM kann man noch die Festplatte tauschen, wenn man das dann will oder muss. Bei der GraKa lässt sich nichts tauschen, da muss man sich schon beim Kauf festlegen.
     
  10. priv

    priv New Member

    Nochmal zum Thema Garantie:

    Apple verbaut die gleichen Teile, die auch andere Hersteller verbauen. Sprich, die Wahrscheinlichkeit, dass etwas kaputt geht, ist die gleiche.

    Allerdings muss man bedenken, dass bei vielen Apple Rechnern, der Nutzer nicht dazu in der Lage ist, die defekten Teile zu ersetzen. Vorallem bei iMacs und Macbooks. Deshalb fallen im Falle des Falles hohe Reparaturkosten an.

    Deshalb eine allgemeine Empfehlung für eine verlängerte Garantie.
     
  11. DominoXML

    DominoXML New Member

    Ich habe inzwischen 8 Apple Geräte und bin von Defekten komplett verschont geblieben. Ich hatte aber vor dem Switch auch nur ab und an mal eine defekte Platte oder defekte RAM-Riegel zu beklagen.

    Nur mit einem Markengerät eines anderen Herstellers hatte ich mehrere Defekte. Die Workstation hat trotz mehrfachen Tausch von Komponenten das Ende der Abschreibung nicht erlebt.

    Aus diesem Grund habe ich bei den unverzichtbaren, produktiven Rechnern die Apple-Care dazugenommen.
     
  12. priv

    priv New Member

    Ich habe ein Apple Gerät und darin schon zwei Defekte gehabt. Bzw drei, aber am letzten bin ich selbst schuld.

    Wie mit jeder Statistik hängt die Aussagekraft hier an der Grundgesamtheit ab. Und ich glaube nicht, dass ein einzelner Nutzer genug Apple Rechner gekauft haben kann um eine Aussage treffen zu können.

    Deshalb bleibt es dabei. Die Ausfallwahrscheinlichkeit ist die gleiche. Nur die Kosten sind höher. Und der Ersatz ist nicht vorhanden (sprich man kann häufig nicht zum nächsten Kumpel gehen und weiterarbeiten -> da der Kumpel eben kein Apple hat).

    Nu aber genug zum Thema Garantie :) das trübt die Stimmung.
     
  13. edwin

    edwin New Member

    Leider weiß man nie, wie viel Glück man so hat, mit seinen elektrischen Geräten. Ich kaufe Neue, die relativ schnell defekt sind. Gebrauchte halten bei mir lange. Bei Gebrauchte mache ich allerdings auch schneller mal das Gehäuse auf und repariere, was ich reparieren kann.


    Es sind persönliche Erfahrungen. Persönliche Erfahrungen, die weiter gegeben werden. So wie die Deinigen.


    Oder man hat einen zweiten Rechner, den man auch als Mobil- und Backup-Rechner verwendet. Ein Kollege sagte mal: "Der Trend geht klar zum Zweitrechner". Manchmal glaube ich, dass es mittlerweile sogar zum Drittrechner geht.


    ;)
     

Diese Seite empfehlen