mal ne blöde frage: VPC und Viren???

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von p.i.t., 4. November 2003.

  1. p.i.t.

    p.i.t. Ural-Silber

    hallo
    wie ist das eigentlich mit dem Virtual PC - kann der genau so gut Viren aufschnappen und daran zugrunde gehen wie ein echter PC? ich hab VPC eigentlich nur, um Webseiten, die ich gemacht habe, auf dem MS-IE anzugucken. Aber dabei geh ich halt manchmal auch online. Mails schick ich allerdings keine rum über VPC. dann sollte eigentlich nichts passieren, oder?

    Vielen Dank und liebe Grüsse
    Pit
     
  2. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    Klar, das kann natürlich passieren. Aber du kannst ja am Ende der Sitzung den alten Zustand wieder herstellen (also nicht speichern). Und auf deinen Mac können sie sowieso nicht übergreifen!

    :cool:
     
  3. kawi

    kawi Revolution 666

    Klar, auf deinem VPC läuft ein echtes Windows. Und wie ein echtes Windows auf echten PCs ist das angreifbar.
    VPC emuliert ja nur die Hardware. Und nur die Hardware kann ja auch in der PC Welt mit weit sicherer Software und Betriebssystemen laufen. Daran liegts also nicht. Windows ist hier das Angriffsziel.
    Allerdings hat man in VPC schneller einen neuen PC angelegt. das Programm selber ist ja nicht angreifbar. Und ein neuen PC in VPC anlegen ist wie einen neuen PC im laden kaufen.
    Das können die meisten PC user nicht. Und wenn am rechner erstmal unter WIN was die Systemkonfiguration zerschossen hat, dann dauert das dort mitunter länger alles wieder hinzubiegen :)


    ACHTUNG:
    Viren die unter Windows möglicherweise Dateien löschen (gab mal einen der benannte alle MP3 und JPG Dateien um und machte sie somit quasi unbrauchbar) können das auch am Mac, WENN Mac Laufwerke als freigegeben Ordner in VPC als LAufwerke freigegeben sind. Die werden ja unter VPC vom Windows behandelt wie normale PC Festplatten ... und somit kann ein JPG Lösch Virus untzer VPC/Windows auch JPGs auf Mac Platten löschen.
     

Diese Seite empfehlen