Mal wieder Verschwörung

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von batrat, 18. Juli 2009.

  1. batrat

    batrat Wolpertinger

    Die Originalbänder von der Mondlandung sind nicht mehr auffindbar.

    http://www.zeit.de/online/2009/30/mondlandung-aufnahmen-verschwunden

    "Vor 40 Jahren betrat Neil Armstrong als erster Mensch den Mond. Die Originale der Filme, die er von diesem historischen Ereignis machte, sind laut Nasa noch immer nicht gefunden worden"
    "Die Nasa soll überhaupt erst 2005 bemerkt haben, dass die Bänder fehlen. Ein Jahr später sei eine Suche eingeleitet worden, sagte Nafzger. "

    Das ist natürlich Treibstoff für die Anhänger der Theorie der gefakten Mondlandung:

    "Zugleich äußerten Experten die Befürchtung, dass der Verlust der Originale sowie die Restaurierung ausgerechnet in Hollywood den Anhängern der "Mondlandungs-Lüge" Auftrieb geben dürfte. Nach dieser Verschwörungstheorie war das gesamte Mondunternehmen nur ein gigantisches Spektakel, das in Wahrheit in einem Hollywood-Studio gedreht wurde. " :eek:):eek:)

    Irgendwelche Verschwörungstheoretiker im Forum ? :D
     
  2. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Ja, diese Verschwörungstheorien sind IMO absoluter Schwachsinn. Bei der zwangsläufig riesigen Zahl von Mitwissern hätte das längst schon einer mit entsprechenden Beweisen meistbietenst verscherbelt.

    MACaerer
     
  3. maximilian

    maximilian Active Member

    Moin!

    Bestimmt sind die auch hier zu finden. Schwachsinn ist nunmal breit gestreut :p

    Diese Bändergeschichte dreht nun schon seit drei Jahren ihre Runden und wird immer wieder als Sommerloch-Lückenbüsser neu aufgekocht (http://en.wikipedia.org/wiki/Apollo_program_missing_tapes). Es ist für hartgesottene Verschwörungsparanoiker aber völlig unerheblich, was für "Beweise" man ihnen auf den Tisch legt, sie werden diese in jedem Fall als Fälschung abtun. So auch die gestern veröffentlichten, neuesten Fotos der Sonde Lunar Reconnaissance Orbiter, auf denen erstmals alle Apollo-Mondlandefähren fein genug aufgelöst sind, daß man sie erkennen kann: http://www.nasa.gov/mission_pages/LRO/multimedia/lroimages/apollosites.html . Diese Sonde wird ihre Umlaufbahn weiter absenken und in naher Zukunft noch detailliertere Aufnahmen machen. Wird aber, wie gesagt, die Liebhaber der gepflegten Verschwörung nicht wirklich beeindrucken können.

    Grüße, Maximilian
     
  4. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Wahnsinn! Die amerikanische Regierung ist so böse, die lässt sogar (vom CIA?) irgendwelche Abdrücke in die Mondoberfläche stempeln!
     
  5. maximilian

    maximilian Active Member

    Unbemannte Missionen gestehen sogar Hardcore-Apollo-11-Leugner der NASA zu. Diese Spiegel wurden demnach dort von Sonden abgesetzt. Diese Leute glauben bloss nicht daran, dass es Menschen bis zum Mond und zurück geschafft haben können. Was es ihnen nützt? Bücher, Filmrechte, Dokumentarfilme im Fernsehen, Einladungen zu Diskussionsrunden, usw. Da leben einige Menschen ganz gut davon und verdienen mehr Geld, als alle Apollo-Astronauten zusammen.
     
  6. Hop Singh

    Hop Singh New Member

    Ich erkenne auf den Photos vom Lunar Reconnaissance Orbiter ja mal gar nichts. Mit Photoshop geht auch viel! Die Original Bänder sind verschlampt? Geht´s noch?
    Wer das glaubt, glaubt auch, dass Bin Laden lebt.
    Die NASA, bekannt für Schrotthaufen a la Columbia, schafft eine bemannte Mondlandung plus Rückflug?:eek:)
    Naja, ich glaub es natürlich, schade, dass mehr als 30 Jahre in der Hinsicht nichts mehr passiert ist.
     
  7. Gecko

    Gecko schnelle Zunge

    der hop sing hat recht !

    alles betrug :meckert:
     
  8. maiden

    maiden Lever duat us slav

    vor etwa 10 Jahren hatte ich mal einige längere Gespräche mit einem Verschwörungsanhänger, der mir anhand Schattenwürfen und Reflexen, dunklen Hintergründen und Lichteinfall erklären wollte, warum die Mondlandungsbilder allesamt gefälscht sind. Auch die wehende Fahne, erzeugt durch einen Luftzug weil jemand die Studiotüre geöffnet hatte, war für ihn Beweis. Er bezeichnete sich als Fotograf, war und ist aber keiner und hat diesbezüglich auch nix vorzuweisen. Seine "Beweise" ließen sich alle leicht entkräften, aber das zählt ja alles nicht, wenn jemand von seinen Theorien überzeugt ist. Er bewegt sich denn auch in einem Umfeld von Illuminaten, UFOs, Geheimlogen und weiterem Schrott. Wen es interessiert: http://www.joconrad.de/
    Aber Obacht! Vom vielen Kopfschütteln kann man Muskelkater bekommen.
    Ich sag nur: Chemtrails!
     
  9. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Übrigens soll im Supermarkt in einem kleinen Ort in Minnesota seit kurzem ein Einpackjunge arbeiten, dem ab und an die Nasenspitze abfällt. Dann lacht der dicke ältere Einpackjunge mit den langen Kotletten immer ganz laut.

    :augenring
     

Diese Seite empfehlen