Matthias Horx ist Trendforscher und auch sonst von mäßigem Verstande

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von batrat, 2. Februar 2008.

  1. batrat

    batrat Wolpertinger

    http://www.n-tv.de/909324.html :crazy: :crazy:

    Wie wird man eigentlich zum Trendforscher ? :confused:

    Grundvoraussetzung scheinen banale Allgemeinsätze zu sein, die man als Ergebniss wissenschaftlicher Forschung präsentiert. :gaehn:
    Auftraggeber war ein bekannter Erotikkonzern. :D

    Was für ein Schwachkopf :meckert:

    Oder zieht hier irgend jemand neues Wissen aus Horx`s "Forschungsergebnissen". :rolleyes:
     
  2. Holloid

    Holloid New Member

    Es gibt auch andere Forscher die zu Interessanten Ergebnissen kommen..
    wie Der Politologe Klaus Schroeder

    ZEIT online: Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) spricht von 18 Prozent der Bevölkerung, die unterhalb der Armutsgrenze leben. Wer überschätzt da was?

    Schroeder: Andere Institute sprechen von 13, 14 Prozent. Aber selbst diese Zahlen sind zu hoch gegriffen. Zum einen werden dort etwa Studenten mitgezählt, die zwar vorübergehend arm sind, langfristig aber hohe Einkommen erzielen werden. Dazu kommen viele Einwanderer, die in unserem Land zwar unterhalb der Armutsgrenze leben, für die das Leben in Deutschland allerdings einen Wohlfahrtsgewinn bedeutet – nicht einen Wohlfahrtsverlust. Außerdem gibt es einen weiteren verzerrenden Effekt: Viele Menschen bekommen Geldgeschenke oder andere private Transfers, die in die Berechnung nicht mit eingehen. Oder aber sie arbeiten schwarz. Und zuletzt: Arm ist in Deutschland per Definition, wer weniger als derzeit 940 Euro verdient. Das ist mehr als Hartz IV. Das aber ist unlogisch. Wenn man keine Armut will, warum zahlt man den Menschen dann so geringe Hartz IV-Regelsätze? Entweder man passt die an, oder aber man korrigiert die Armutsdefinition nach unten. So drängt sich der Eindruck auf, dass sich vor allem Armutsforscher wichtig tun wollen, in dem sie ihr Thema überbetonen.
     
  3. maceddy

    maceddy New Member

    Arm ist in Deutschland jeder dessen Konsum-Wohlstand unter dem des Nachbarn liegt. Immerhin haben es die Erfinder der neuen Religion „Wohlstand" geschafft dem Bürger den Glauben auf das Paradies zu Lebzeiten ins Gehirn zu hämmern. Alle anderen Religionen wußten das dass nicht möglich ist.



    maceddy
     
  4. benqt

    benqt New Member

    Ich warte noch auf Forschungsforscher, die uns sagen, welche Forschungsrichtungen als nächstes kommen. :nicken:
     
  5. batrat

    batrat Wolpertinger

  6. batrat

    batrat Wolpertinger

  7. Holloid

    Holloid New Member

    Danke...Auto/Wirtschaft fragt....Horx Antwortet.Schöne Kinderbilder, alles ist gut, und in Hundert Jahren haben wir die Probleme gelöst.
    Super...Aber wirklich darüber geforscht hat der Kerl bestimmt nicht.
     
  8. benqt

    benqt New Member

    Forscher hin oder her, forsch ist er jedenfalls.
     

Diese Seite empfehlen