Maus reagiert nicht - Hardware oder Software

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von vogelha, 28. Februar 2006.

  1. vogelha

    vogelha New Member

    Hallo

    ich habe einen Mac mini mit MacOS X 10.4.5

    Beim Einschalten reagiert die Maus nicht (immer links oben). Statt dessen öffnet sich das bluetooth-Hilfsprogramm und sucht nach einer bluetooth-Maus.
    Ich habe auch eine andere drahtlose Maus ausprobiert - das selbe Problem.
    Ich kann ohne Maus an dem Rechner nichts machen.

    Danke

    Harald
     
  2. MacS

    MacS Active Member

    Ich werde irgendwie nicht schlau, ob du nun eine BT-Maus oder eine Maus mit Kabel hast? Wenn du eine Maus mit Kabel hast (Apple Standard-Maus oder Mighty Maus), sollte das rote Licht leuchten. Dann sollte sie funktionieren.

    Ist es eine BT-Maus von Apple, dann schau mal, ob der Schiebeschalter die Optik freigibt (= ein) oder nicht. Ist das rote Licht nicht zu sehen, schalte die Maus aus und wieder ein. Das rote Licht sollte dann leuchten. Tut sie das nicht, Batterien wechseln.
     
  3. Ghostuser

    Ghostuser Active Member

    Wenn es eine Kabellose Maus ist, dann solltest du auch einmal prüfen, ob die Batterien noch gut sind.


    Gruss GU
     
  4. vogelha

    vogelha New Member

    Hallo

    Ich habe mit einer Microsoft wireless IntelliMouse gearbeitet bzw. Logitech Cordless Click!

    Beide werden nicht erkannt.
    Die Batterien sind okay(!)
     
  5. w8ing4xs

    w8ing4xs Insasse

    Hast du den USB-Empfänger am Rechner oder an der Tastatur?
    Falls letzteres, probiere es einmal direkt an einem Rechner-USB-Port.
    Falls ersteres, zieh' das Teil einmal raus und stöpsele es nach einigen Sekunden wieder ein.

    Dritteres: Falls der USB-Empfänger an einem aktiven USB-Hub stecken sollte, schalte den Hub einmal aus (oder Stromkabel ziehen) und dann wieder an.
     
  6. vogelha

    vogelha New Member

    Das wars.

    Danke
    Harald

    PS - eine Frage: wenn es nur 3 USB Schnittstellen gibt, was hat die höchste Priorität?

    a) die externe Festplatte
    b) die Maus
    c) der USB-Hub
    d) der Scanner

    Überall liest man, dass das Gerät direkt am Rechner angeschlossen werden soll.
     
  7. w8ing4xs

    w8ing4xs Insasse

    USB ist - wie der Name schon sagt - ein Bussystem. Insofern dürften alle Geräte die gleich "Priorität" haben... Oder meinst du die Prio für dich selbst? Grundsätzlich kann man ja die Geräte zur Rechnerlaufzeit ein- und ausstöpseln (Festplatten sollten natürlich vorher vom System abgemeldet werden).

    Dass die Geräte direkt am Rechner betrieben werden sollen (insbesondere die ohne eigene Stromversorgung), liegt daran, dass nur da die komplette Leistung zur Verfügung steht. USB-Anschlüsse an der Tastatur fungieren als passiver USB-Hub, d.h. die Tastatur hat schon etwas der max. möglichen Leistung "gefressen".

    Alternative: Aktiver, d.h. mit eigenem Netzteil, USB-Hub direkt an den Rechner und alle Geräte an diesem Hub bekommen max. Leistung. Die Dinger gibt es schon für kleines Geld als 4-fach- oder 7-fach-Hub...
     
  8. vogelha

    vogelha New Member

    ich habe USB-Anschlüsse nur am Rechner, an der externen Festplatte und an einem 7-fach Hub - also alle aktiv. Trotzdem ließen sich bei meinem alten Rechner (iMac) nicht alle Geräte (Scanner und CD-Brenner) am Hub betreiben, sondern nur "eine Stufe höher" am Rechner oder an der Tastatur.
    Deshalb die Frage nach der Priorität.

    Zum dritten Tip: Wieso soll man den Hub mal ausstecken und dann wieder anschalten?
     
  9. MacS

    MacS Active Member

    Das ist (leider) schon völlig normal, dass nicht alle Geräte an allen Ports funktionieren! Dafür gibt es viele Gründe:

    1. das Gerät zieht mehr Strom als es darf. An einen aktiven Hub und direkt am Rechner sind das 500mA, aber es gibt auch viele Geräte, die trotzdem mehr ziehen. An einem passiven Anschluss sind nur 100mA erlaubt.

    2. Hub oder Controler mögen sich einfach nicht. Hab das mit einem USB-Chip-Kartenleser für das Online-Banking gehabt. Diese wollte grundsätzlich nur am Mac selbst laufen. Nach dem dritten USB-Hub, an dem er nicht laufen wollte, hab ich mir ein anderen Leser gekauft...

    Eigentlich sollte das nicht so sein, gerade bei USB-Hubs. Diese sollte transparent an allen Ports und Rechnerplattformen laufen. Scheint aber nur Wunsch zu sein.

    Zu deiner Frage: es gibt keine Prioriteten! Jedes Gerät ist gleichberechtigt. Und warum man ein Hub mal abziehen sollten? Nun, damit wird der Controler resetet! Übrigens, wenn ein USB-Port am Mac sich mal tot stellt, Rechner aus, Netzstecker für mehrere Minuten ziehen. Nur so wird dieser resetet, denn auch im ausgeschalteten Zustand führt der Mac Strom am USB-Port!
     
  10. w8ing4xs

    w8ing4xs Insasse

    Danke, MacS, hätte ich nicht schöner sagen können :nicken: :nicken: :nicken:
     
  11. vogelha

    vogelha New Member

    Dem kann ich mir nur anschließen, es mir einiges klarer geworden!

    Danke
    Harald
     
  12. sternkrabbe

    sternkrabbe New Member

    Das ist eh verrückt mit den USB Ports. Letzt war ich bei einem Freund, der einen Win-Laptop hat. Wir wollten musizieren und dafür das USB-MIDI-Interface anschließen. Der Vorgang hat eineinhalb Stunden gedauert, bis wir endlich herausgefunden hatten, dass von seinen vier USB-Ports nur ein einziger sich mit dem Interface versteht. An allen anderen war diese Hardware fremd und selbst die Neuinstallation des Treibers brachte nix.

    Alles gleichberechtigt.
     

Diese Seite empfehlen