Maus steht - Menüleistenuhr verstellt sich

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von nina, 27. September 2004.

  1. nina

    nina New Member

    Hallo,

    mein iBook treibt mich langsam zur Verzweiflung. Nicht immer, aber immer öfter rührt sich die Maus nicht mehr, nachdem die Kiste hochgefahren ist. Manchmal erscheint auch nur die Festplatte auf dem Schreibtisch, nicht aber der Rest. Nach Neustart funzt es meistens wieder, allerdings lande ich dann regelmäßig im Jahr 2040 und die Menüleistenuhr weigert sich, mehr anzuzeigen als 6 Uhr früh. Dies lässt sich meist durch Neuanlegen der Schreibtischdatei oder PRAM-Rücksetzen wieder beheben. Zwei Tage später aber wieder dasselbe Spiel.
    Nun habe ich heute die ganze Software neu draufgeklatscht (Software-Restore) und kurz drauf, heureka, dasselbe wieder. Nun bin ich mit meinem Latein am Ende. Ist die PRAM-Batterie am Ende (iBook 3 J. alt)? Mag er die Maus nicht? Die Word-Office-Systemerweiterungen? Hat jemand ne Ahnung?

    Wäre sehr dankbar für nen Tipp.

    Nina
     
  2. Macziege

    Macziege New Member

    Mit welchem System arbeitest du denn?
     
  3. nina

    nina New Member

    Ich arbeite mit OS 9.2.
    OS X ist auch drauf, aber ich benutze es nie. Am liebsten würd ichs wieder runterschmeißen, weiß aber nicht wie.
     
  4. Macziege

    Macziege New Member

    Welches OS X? Wie groß ist der Speicher deines Rechners.

    Ich denke, du solltest mal deinen Rechner komplett neu einrichten, aber mit OS X!!!!:)

    Nach ein paar Wochen, willst du mit OS 9 nichts mehr zu tun haben
     
  5. nina

    nina New Member

    ich glaube, OS 10.1. Ich hab halt keine Programme dafür, für OS 9 bin ich dagegen komplett ausgestattet, das ist der Grund, weshalb ich noch mit dem alten System arbeite. Klar, schöner ist OS X schon...
    Nichtsdestotrotz brauch ich das Teil. Hast du nen Tipp, was ich tun kann (im alten System)?
     
  6. nina

    nina New Member

    ach so, der Speicher. 10 GB.
     
  7. Macziege

    Macziege New Member

    Ich meinte den RAM, der im Rechner installiert ist.
     
  8. Macziege

    Macziege New Member

    An deiner Stelle würde ich erst einmal alle deine Daten sichern. Schau dir dann deine Einstellungen an und mache davon Bildschirmfotos. Dann würde ich die Festplatte neu initialisiern und System 9 und die Programme neu installieren.

    Wenn alles wieder gut läuft, kannst du ja mal über eine Aufrüstung deines Rechner nachdenken. Mit welchen Programmen arbeitest du denn am Häufigsten?

    10 Gigabyte ist für OS X zu wenig. Vielleicht sind darin auch deine Probleme begründet.
     
  9. nina

    nina New Member

    RAM 128 MB.

    Frage von Klein Doofi: Festplatte initialisieren - wie geht das? Danach Neuinst. von OS 9, ok, das krieg ich hin. Aber Aufrüsten ist mir einfach zu teuer, arbeite hauptsächlich mit Quark, Office und Photoshop, das alles neu zu kaufen, nee.

    Meinst du, dass es an den 10 GB liegt? Bis jetzt lief die Kiste einwandfrei mit beiden OS drauf, aber seit ca. 1/4 Jahr fängt sie mit dem Quatsch an, das ist echt lästig. Kann es daran liegen, dass ich eine Maus angeschlossen habe (ohne Treiber)?

    Und was das mit der Zeitreise ins Jahr 2040 soll, versteh ich einfach nicht.
     
  10. javaklaus

    javaklaus :$ rm -r //Windows

    Hi ,
    128MB sind zu wenig für OS X-
    und wenn OS X ,dann nur den Panther-der ist deutlich schneller als 10.1 auf einem ibook(und auf allen anderen Macs).
    HDD initialisieren:Voooooooorsicht,wenn nicht alle Daten gesichert wurden und evtl. keine Install-CDs eines anderen Programmes mehr existieren.
    Das Panther-Festplatten-Dienstprogramm kann eine Menge mehr,als seine Vorgänger,aber das Thema würde hier den Rahmen sprengen.
    O.K.OS9 boot-CD rein-Neustart-Taste c halten-MAc bootet von der CD.
    Auf der CD befindet sich unter 'utilities'(wenn ich mich recht erinnere) das Festplatten-Dienstprogramm(zum Teufel-wie nannte man das unter OS9 nochmal-bin zu faul, die alte CD auszupacken).
    Nun ja-dann kommt über den Initialisierungs-Befehl der K.O für deine Daten.
    Dann Neuinstallation von OS9 und dann die Programme.
    Aber:Es kann auch an der Batterie liegen.
    Ebenso könnte die Festplatte defekt sein and so on and so on.
    Aber ein clean-install mit vorheriger Initialisierung ist immer die gewisse Versicherung, dass es nicht an der Software liegt.
    Der Umstieg nach OS X ist auf Dauer ein Muss-aber in diesem Falle mit 128MB ohne vorherige Aufrüstung nicht zu empfehlen.Beim guten alten OS9 waren sehr oft die Systemerweiterungen eine Ursache für Instabilitäten.
    Du kannst mal beim Starten die Shift-Taste halten-dann werden keine Erweiterungen geladen.
    Wenn dann alles rund läuft,beginnt die amüsante Suche nach der Erweiterung,welche die Ursache sein könnte und welche dann abgeschaltet werden muss.
    Oder eben clean-Install
    good luck !-Gruss vom
    javaklaus
     
  11. javaklaus

    javaklaus :$ rm -r //Windows

    Ah-nach einem kleinen Spaziergang fällt Einem so Manches wieder ein:
    'Laufwerke konfigurieren' lautete es unter OS9.
    Gute Nacht oder einen schönen Tag-
    javaklaus
     
  12. Macziege

    Macziege New Member

    Moin,
    inzwischen hat javaklaus dir schon die richtigen Maßnahmen erklärt. Solltst du noch Fragen haben, dann man los.

    Das mit dem Umrüsten kann ich gut nachvollziehen. Da muss man leider schon einiges Investieren. Aber solange du mit OS 9 klar kommst, ist das ja nicht unbedingt notwendig. Brauchst du den Rechneer privat und/oder geschäftlich?

    Es gibt manchmal Programme, oder auch Störungen in System, die vielfältige Ursachen haben. Dazu gehört auch, dass der Mac plötzlich dauernd die Zeit vergisst. Mac OS X installiert z.B. eine Reihe unsichtbarer Programme (Unixsystem), die brauchen beim Starten des Rechners viel Platz, da kann es schon mal sein, dass Einstellungswerte verloren gehen. Mit der Neuinstallation des 9.2 müsste das aber behoben sein.

    OS X unter 512 MB Ram macht nicht wirklich Spass und auf der Platte solte für das System auch einiger Speicher zur Verfügung stehen.

    Melde dich, wenn es Probleme oder Fragen gibt!

    Gruß
    Klaus
     
  13. oli

    oli New Member

    neben einem software problem, könnte es auch die puffer batterie sein, die langsam ihren geist aufgibt.
     
  14. nina

    nina New Member

    also von wegen RAM und so: Ich benutze das OS X ja nicht, nur das 9er, macht das trotzdem was aus?

    andere Frage: ist Festplatte initialisieren was anderes als Software restoren, was ich bereits gemacht habe? Danach waren die Daten ja auch weg. Und die Erweiterungen auch. Die einzigen Erweiterungen, die jetzt wieder drauf sind, stammen von den Programmen (hauptsächlich MS Office, wenn ich das richtig sehe). Wenn die dran schuld wären, wär natürlich äußerst ungünstig, denn leider ist das das Programm mit dem ich am meisten arbeite(n muss).

    Die Pufferbatterie hatte ich wegen der ständigen Zeitverstellung auch schon in Verdacht. Kann das sein, nach gerade mal drei Jahren? Ich arbeite ja auch nicht ständig mit dem iBook. Der alte Würfelmac hatte es immerhin über 10 Jahre mit einer Batterie ausgehalten.
     
  15. Macziege

    Macziege New Member

    Für das 9ner Systemreicht dein Ram völlig aus. Beim initialisieren der Festplatte, werden alle Datenverzeichnis auf Null gesetzt, dadurch hat man dann keinen Zugriff mehr zu den Daten. (Ausgnommen Extraprogramme, die diese Verzeichnisse wieder herstellen können.)

    Das Initialisieren bewirkt aber, dass das System die Festplatte so wieder nutzt, als wäre sie ganz unbeschrieben.

    Durch das Installieren des OS X und der Restore mit dem System 9, können die geschilderten Probleme auftreten. Merke: Nehme nie eine Änderung der Festplatte vor, die auch das OS X betreffen. Benutze nie Norten, wenn du auch OS X auf dem Rechner hast. OS X, das hatte ich schon mal gesagt, arbeitet auch mit Dateien, die dem Anwender nicht sichtbar gemacht werden. Also weiss er nicht, ob alle Dateien gelöscht sind.

    Die Pufferbatterie kannst du ja mal prüfen lassen, ich meine aber auch, dass sie noch genug Spannung haben müßte. Was mich stutzig macht, und das spricht auch dafür, dass die Pufferpatterie noch ok ist, ist, dass du ja festgestellt hast, dass plötzlich das Jahresdatum auf 2040 stand. Wenn es die Batterie ist, wird das Datum auf einen sehr viel früheren Stand gesetzt, z.B. 1914 oder so.

    Ich sehe nach wie vor, nur die eine Möglichkeit, die Festplatte zu initialisieren und System und Daten neu zu kopieren.

    Wo siehst du damit Probleme?
    Gruß
    Klaus
     
  16. polysom

    polysom Gast

    Du musst doch nicht allen neu kaufen, du kannst doch auch die OS9- Programme unter OSX verwenden.
    Da kommt dann die Meldung ob Classic gestartet werden soll, dann klickt man auf OK und das wars.
    Aber 128MB RAM und 10GB ist echt etwas dürftig für OSX.
     
  17. nina

    nina New Member

    Nein, ein Problem ist das nicht, höchstens ein Zeitproblem....

    Soweit ich das kapiert habe, werden mit den Restore-CDs beide OS wiederhergestellt. Meinst du, die kommen sich in die Quere, auch wenn sie wieder "jungfräulich" sind?

    also, hab ich das so richtig verstanden: OS 9-Installations-CD rein - utilities - Laufwerke konfigurieren - das initialisiert dann die Festplatte - danach Neuinstallation OS 9 und alles, was sonst noch so drauf war.
    Ist dann das 10er weg? Das brauche ich ja eh nicht (momentan zumindest).

    Und noch was: Nach dem Restoren ließ sich File Sharing nicht mehr aktivieren. Irgendne Idee, warum?
     
  18. Macziege

    Macziege New Member

    <<< Soweit ich das kapiert habe, werden mit den Restore-CDs beide OS wiederhergestellt. Meinst du, die kommen sich in die Quere, auch wenn sie wieder "jungfräulich" sind? >>>

    Die Restore-CD löscht die Festplatte nicht.

    >>>also, hab ich das so richtig verstanden: OS 9-Installations-CD rein - utilities - Laufwerke konfigurieren - das initialisiert dann die Festplatte - danach Neuinstallation OS 9 und alles, was sonst noch so drauf war. <<<

    Richtig, aber die CD schon vorher einlegen und mit der CD starten. D.h. beim Einschalten auf der Tastatur die "c"-Taste drücken. Dann die Festplatte initialisieren und das System neu installieren.

    >>>Ist dann das 10er weg? Das brauche ich ja eh nicht (momentan zumindest). <<<

    Ja, dann ist das Xer weg.

    >>>Und noch was: Nach dem Restoren ließ sich File Sharing nicht mehr aktivieren. Irgendne Idee, warum?<<<

    Das lässt von hier aus nicht mit Sicherheit nicht sagen. Aber nach der Neuinstallation wird auch das wieder funtionieren.

    Du kannst mich auch anrufen, wenn es Probleme gibt (04181 35767)
     
  19. mikrokokkus

    mikrokokkus New Member

    Das iBook hat keine Pufferbatterie. Daran kanns also nicht liegen …
     
  20. nina

    nina New Member

    Okay, dann versuch ich das morgen mal. Falls irgendwas ist, meld ich mich nochmal, ansonsten ein herzliches Dankeschön an euch alle.

    Liebe Grüße Nina
     

Diese Seite empfehlen