Mehmet

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Macziege, 4. März 2005.

  1. Macziege

    Macziege New Member

    Ein trauriges Kapitel deutscher Justiz. Hier stellt sich die Frage, was noch alles passieren muss, damit die Gesellschaft vor angeblich resozialisierbaren Tätern geschützt werden. Muss es erst Leichen geben? Genügt es den Gerichten nicht, wenn Täter foltern und Quälen um ihre Absichten durchzusetzen? Muss es erst Tote geben?

    Auf solches "Multi Kulti" lege ich keinen Wert.

    Die unendliche Geschichte!
     
  2. BigBoogie

    BigBoogie Gast

    Hallo Macziege,

    Du hast natürlich absolut recht, in jeder hinsicht. Aber was mir ganz gut gefällt ist, dass diesmal die Hauptschuldigen, nämlich die Eltern, zu seinen Opfern geworden sind. Denn die werden ja wohl die Hauptschuld am asozialen Wesen ihres Sohnes haben.

    viele Grüße, BB
     
  3. Macziege

    Macziege New Member

    Vielleicht hast du recht, aber darüber habe ich keine Informationen. Nicht immer haben die Eltern Schuld, das zu verallgemeinern, ist etwas zu einfach.
    Klaus
     
  4. SC50

    SC50 New Member

    Denkst du auch manchmal bevor du schreibst?
    Anscheinend nicht.




    :shake: :shake:
     
  5. Macmacfriend

    Macmacfriend Active Member

    Wenn das Scherbengericht die genaue Hinrichtungsart festgelegt hat, wäre ich für kurze Mitteilung am Thread-Ende dankbar.
     
  6. hfeldkamp

    hfeldkamp Member

    würden bei uns Straftäter mit der gleichen Härte verfolgt und bestraft, wie beispielsweise Autofahrer bei Verkehrsvergehen, wären solche Individuen alle weggesperrt. Außerdem bin ich der Meinung, wenn Ausländer sich nicht an unsere Gesetze halten und straffällig werden, sind sie unbedingt in ihr Herkunftsland abzuschieben egal mit welchen Folgen. Diese Straftäter dürfen nicht noch eine finanzielle Belastung für unseren Staat darstellen. Das ein Straftäter wie dieser Mehmet wieder nach Deutschland einreisen konnte, ist für mich einfach nicht nachvollziehbar.:devil:
     
  7. starwatcher

    starwatcher New Member

    :nick:
     
  8. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Ich finde nicht, dass die Autofahrer für ihre Vergehen ausreichend hart bestraft werden.
     
  9. SteSu

    SteSu New Member

    Hättest Du da Vorschläge?:cool:
     
  10. Macowski

    Macowski New Member

    Mächmätfriend? :tongue:
     
  11. simsalabim

    simsalabim Gast

    Grobfahrlässige Autofahrer sind gefährlich. Ich finde auch, dass Raser für ihre Vergehen ausreichend hart bestraft werden sollten.
     
  12. priv

    priv New Member

    bist du bei der polizei? hei! entweder für uns oder gegen uns!


    :tongue:
     
  13. SC50

    SC50 New Member

    Könntest du "ausreichend hart" bitte etwas genauer definieren?
     
  14. simsalabim

    simsalabim Gast

    Auspuff abnehmen? Heckspoiler wegnehmen...? Keine Ahnung...
     
  15. hfeldkamp

    hfeldkamp Member

    ich habe nirgends behauptet Autofahrer würden zu hart oder ausreichend bestraft, ich bin sogar der Meinung, dass für verschiedene Vergehen die Strafen zu niedrig sind. Nur bei Straftätern von der Sorte eines Mehmet, werden ganz andere Maßstäbe angelegt und die Schul möglichst noch in deren Vergangenheit oder Umfeld gesucht.
     
  16. xgames

    xgames New Member

    Ich erinnere mich nicht mehr ganz genau an den ursprünglichen Fall, aber war es nicht so, dass er in Deutschland aufgewachsen ist und somit seine „Sozialisierung“ hier in Deutschland stattgefunden hat?

    Vielleicht macht man es sich in diesem Fall auch zu leicht, ihn in die Türkei zurückzuschicken, nur weil er zufälligerweise die türkische Staatsbürgerschaft hat.
     
  17. Macmacfriend

    Macmacfriend Active Member

    Für 10-20 km/h Geschwindigkeitsübertritt innerhalb geschlossener Ortschaften hielte ich ein Überfahren mit der Karlsruher Straßenbahn für straf- und schuldangemessen. :bart:

    Zur Sühne eines leichteren Vergehens würde Convenant zur Abkürzung des Leidens auf Achshöhe Platz nehmen. :cool: ;)

    Nachtrag: Wir beginnen mit dem Verkehrsteilnehmer Macowski wegen Missachtung der hiesigen Vollzugsorgane. :devil:
     
  18. SteSu

    SteSu New Member

    Wir sollten nicht gleich bei der ersten Verurteilung zu hart sein!

    Wir sollten somit Milde walten lassen. Deshalb plädiere ich im Falle Macowski, Aktenzeichen 001, auf 4 Wochen Big Brother-Dorf ohne Mitnahme von Handy, Powerboook o.ä.
    :devil:
     
  19. Dr.Mabuse

    Dr.Mabuse Olivenölimporteur

    Milde? Das ist doch die reinste Folter;(
     
  20. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Mehmet hat übrigens Brüder die ohne jegliche Auffälligkeiten groß geworden sind. Das deutet dann nicht auf die Eltern als Schuldige hin.

    De facto ist er übrigens Inländer und kann von daher nicht erneut abgeschoben werden.
     

Diese Seite empfehlen