mehr Festplattenspeicher im (am) imac weiß Intel

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von houser, 11. Januar 2010.

  1. houser

    houser New Member

    Hi Macweltler,

    Habe einen Imac (weiß) 17" mit Intel core2duo.
    Nun ist mein Festplattenspeicher zu klein geworden.
    Hab mit das Logic9 gekauft und nun ist es ganz aus.
    Brauche viel mehr Speicher als ich noch hab.

    Zu welcher Variante würdet Ihr mir raten:

    1. größere HD einbauen (scheint lt. Anleitung aus dem Netz nicht so einfach zu sein)
    trau mich da nicht so recht ran!

    2. Daten (z.B. von iphoto, itunes) auf externe USB-Platte auslagern

    3. andere Möglichkeit?

    Hab schon versucht, das Logic auf der externen Platte zu installieren - geht aber nicht...

    Brauche nen guten Rat!
    Danke vorab!

    Gruß,

    Houser
     
  2. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Wenn die Festplatte zu klein geworden ist gibt es IMHO nur zwei Möglichkeiten:
    1. Eine größere Festplatte einbauen (lassen).
    2. Eine Ein große externe Platte verwenden.
    Es scheint ein physikalisches Gesetz zu sein, aber Festplatten werden immer zu klein, es ist nur eine Frage der Zeit. Die 2. Möglichkeit hat den Vorteil der größeren Flexibilität.

    MACaerer
     
  3. houser

    houser New Member

    Was kann man denn alles Auslagern?
    Logic lässt sich z.B. nicht extern installieren... Können andere Programme das?

    Welche Software unterstützt denn das auslagern noch?
    Weiss es nur von iphoto.
    Geht itunes auch?

    Wer macht das schon so?
    Und was lagert Ihr alles aus?


    Sorry, dass ich so dumm frage - möchte mir nur aus anderen Erfahrungen lernen und mir damit einiges an Ärger ersparen.

    Gruß,
    Houser
     
  4. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Die meisten Applikationen funktionieren nur dann richtig, wenn sie im Applikations-(Programme)-Ordner liegen. Das hat mit den von MacOsX vorgegebenen Zugriffsrechten zu tun. Benutzerdateien kann man allerdings grundsätzlich alle auslagern. Das trifft sowohl für die iPhoto- als auch die iTunes-Bibliotheken zu. Natürlich ist es eleganter, wenn man die von MacOsX vorgegebene Verzeichnisstruktur auf der internen HD verwenden kann. Leider ist der Einbau einer größeren HD im iMac alles andere als trivial und sollte nur dem versierten Bastler vorbehalten bleiben.

    MACaerer
     
  5. dimoe

    dimoe New Member

    Am Mac ist die schnellste Datenübertragung mit Firewire (400 oder 800) möglich, USB 2 kommt aber auch schon an 30MB/sec heran.
    Diese externen FW-Festplatten sind allerdings teurer.

    So stimmt es nicht ganz:
    Es gibt Programme die müssen installiert werden, die liegen dann automatisch in dem vorgegebenen Programme-Ordner, bei der Installation wird dann in der Regel noch im System oder Library-Ordner etwas abgelegt.

    Die meisten Programme werden aber nur von einem Disk-Image per drag & drop kopiert, die können liegen wo sie wollen.
    Beim 1. starten wird lediglich eine Preferenz-Datei im Benutzer-Ordner erstellt und man muß dann in der Regel die Seriennummern eingeben.

    Meine Daten liegen in der Regel nicht auf der Systemplatte und schon gar nicht im geschützten Benutzer-Ordner, damit ich auch von einem 2. Computer (auch mit Windows) an die Daten komme: Musik hören, Bilder und Filme angucken...

    Im Benutzer-Ordner ist nur daß, was wirklich mir gehört, z.B. Mail
     

Diese Seite empfehlen