Mein i-mac flackert ......

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Snoopy, 5. Dezember 2001.

  1. Snoopy

    Snoopy New Member

    Halloo... brauch eine kleine Hilfe,

    mein i-mac fängt an zu flackern. Die Farben auf dem ganzen Bildschirm verändert sich. ( so ne Art Grauschleier), dann "schluckt" er kurz, und der Bildschirm ist wieder klar. Das macht er alle paar Minuten so. Warum ??

    Wär lieb wenn ihr mir antworten würdet.

    Im voraus Dankeschön!!!
     
  2. alberti11

    alberti11 New Member

    Hi, das hört sich fast so an wie bei meinem MAC;
    allerdings habe ich eine ganz andere Kombination (Cube und TFT).
    Poste doch mal, was Du für ein OS fährst, welche firmware ups etc.

    Kommt das Flackern auch so mit Grünstich einher??

    Also ich ab es das erste Mal nach dem 4.19 er firmware update gehabt und fahre wieder das 9.1 OS nachdem ich das 9.2 update wieder runtergeschmissen hab.

    Komischer Weise habe ich nämlich die letzten Zwei Wochen dieses Flackern nicht mehr gehabt.
     
  3. benz

    benz New Member

    Versuche es mal so:
    Alle elektronischen Geräte (ausser den iMac ;-) ausschalten. Auch die Ständerlampe. Stelle den Mac weg von der Wand oder platziere ihn ganz um.
    Ich hatte ein ähnliches Phänomen (graue Streifen). Ich fand dann heraus, dass dies an meiner Ständerlampe lag. So viel zum Thema E-Smog...

    Gruss benz
     
  4. spock

    spock New Member

    guter Vorschlag! - wenn keine anderen Geräte mehr an der selben Steckdose hängen und der Fehler bleibt, ist das Alarmstufe 1 !

    - das ist ein Signal, dass sich das Netzteil langsam verabschiedet - ausserhalb der Garantie ein teurer Spass!
    Welchen iMac hast Du ? wie alt ? - im Zweifelsfall würde ich zum Händler Kontakt aufnehmen - vor allem, wenn noch Garantie besteht

    Gruß, spock
     
  5. alberti11

    alberti11 New Member

    Hi,
    hast du da ein wenig Erfahrung?
    Also habe per Zufall meinen Cube jetzt 20 cm von der Wand weg stehen und das Problem (s. Posting oben) ist seitdem nicht mehr aufgetreten.
    Apropos Elektrosmog - da könnte sich in meiner Computerecke ´ne ganze Menge tun (die DSL - Combo - Drucker - Scanner - und auch eine Halogenlampe etc.)
    War die "Ständerlampe vielleicht auch eine mit Trafo/Halogen?
    Ali
     
  6. lucfish

    lucfish New Member

    da müsste meiner meinug die röhre entmagnetisiert werden. weis aber nicht ob das am imac möglich ist. sonst vieleicht mal den machändler fragen.
     
  7. benz

    benz New Member

    Also meine Erfahrung ist nur die, dass die iMacs sehr empfindlich sind gegenüber Strom und Magnetismus. Wirkte sich bei mir sofort auf den Bildschirm aus. Deshalb stehen die Geräte bei mir min. 20 Zentimeter von der Wand weg und externe Boxen, sowie andere elektronische Geräte haben auch einen "Sicherheitsabstand"... Seitdem habe ich keine Schwierigkeiten mehr.

    Zum Elektrosmog kann ich keine Aussage machen... Verfolge das Thema aber mit Interesse.

    Gruss benz
     
  8. Haegar

    Haegar New Member

    Hallo,

    auch mein iMac hatte leider von Anfang an ein Flackern.
    Tip 1 war ebenfalls die Lampe neben dem Mac, leider war es ein Hardware-
    Fehler.
    Bei mir war die Video-Analog-Einheit kaputt, mußte ausgetauscht werde,
    hatte zum Glück aber noch Garantie!
    Seit dem Austausch keine Probleme mehr. Also, wenn das mir dem wegstellen von elektronischen Geräten am Mac ncht klappt, ist wohl leider auch bei dir ein
    Hardware-Defekt.
    Aber probier wirklich, erstmal alles vom Mac zu entfernen, was elektr. stören könnte...

    Gruss Haegar
     
  9. i_mac_messer

    i_mac_messer New Member

    Mein iMac "wackelt", der Monitor zieht sich zusammen und dehnt sich dann wieder aus, manchmal sofort, manchmal erst nach einiger Zeit. Einen Softwaredefekt kann ich ausschließen. Hört sich recht esoterisch an..... Habe schon Telefon, Halogenlampe entfernt, ohne Erfolg, sogar einen Faraday-Kochtopf über den NTBA unterm Schreibtisch gestülpt (jaaaaaaaaaaaa, lacht euch nur tot!!!), ohne Erfolg. Kann das daran liegen, daß er zu nah an der Wand steht? Es ist zwar noch Garantie drauf, aber irgendwie befürchte ich, ich bringe ihn in den Laden und die finden nichts......
     
  10. Snoopy

    Snoopy New Member

    Hallo Spock, danke für deine Nachricht wegen dem i-Mac flackern.
    Er war schon mal beim Kundendienst, die hatten ihn 4 Tage durchlaufen lassen - kein flackern.
    Nachdem ich alle elektronischen Geräte entfernt hatte, (anderes Zimmer, andere Steckdose), fängt er immer an zu flackern wenn ich im Internet bin, oder eine längere Zeit mit ihm arbeite. (von der Wand steht er auch weg).
    Leider bin ich noch blutiger Anfänger was Computersachen angeht. Mein mac ist ca. 8 Monate alt. Garantie besteht noch. Also werde ich wohl oder übel ein zweites Mal den Kundendienst belästigen.
    Vielen Dank für deine Antwort.
    Gruß snoopy
     
  11. Snoopy

    Snoopy New Member

    Danke für deine Antwort, wegen dem i-Mac flackern.

    Ich hatte ihn beim Kundendienst, die hatten ihn vier Tage durchlaufen lassen, kein flackern. Nachdem ich alle elektronischen Geräte irgendwie entfernt hatte, Zimmer gewechselt, Steckdose gewechselt , von der Wand weggestellt usw.... flackert er immer noch. Gerade wenn ich eine Zeit lang mit ihm arbeite. Ich trau mich gar nicht mehr in anzuschalten, aus Angst er fliegt mir um die Ohren.
    Komme nicht drum rum den Kundendienst ein zweites Mal zu belästigen.

    Wenn ich mehr weis, kann ich dir ja bescheid sagen.
    Gruß, snoopy
     
  12. i_mac_messer

    i_mac_messer New Member

    Wir könnten ja eine iMacflackerselbsthilfegruppe gründen.... Ich fürchte halt auch, daß ich das Gerät zum Service bringe und absolut nichts auftritt bei denen. Manchmal läuft er auch tagelang ohne Störungen. Hast Du bei Dir schon einmal mit einem Kompaß nach Magnetfeldern gefahndet? Ich fürchte, der iMac-Monitor ist nicht gerade High-End....
     
  13. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    @snoopy
    Ist in Deiner Nähe ein Amateurfunker zu Gange? Wenn sich beim Service der Fehler nicht reproduzieren ließ und bei Dir die gleiche Kacke wieder auftritt, ist in Deinem Haus/Wohnung/Nachbarschaft ein "Störsender" zu suchen.
     
  14. i_mac_messer

    i_mac_messer New Member

    Bei uns ist ein Handysender auf dem Dach schräg gegenüber, das sind aber bestimmt 100m-Luftlinie oder mehr. Das Handy mit Verbindung an den Monitor halten zeigt aber keinerlei Effekt. Es gibt ja auch Leute, die hören das Taos-Hum......
     
  15. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Keine Sorge, bin nicht von der Feng Shui Fraktion ;-)
     
  16. i_mac_messer

    i_mac_messer New Member

    Nein, nein, ich hatte die Möglichkeit weiterer Störquellen, zB. Hochspannungsleitungen in der Nähe, UFOs, Atomkraftwerke, Sonnenflecken (jaaaaaaa, das wird's sein!!) etc. miteinbezogen. Daher bin ich auch schon auf die Idee gekommen, die Umgebung mit einem Kompaß abzusuchen. Kann mir jemand vielleicht seinen Trikorder leihen?
     

Diese Seite empfehlen