mein kumpel treibt 1&1 in die Pleite: gucks du hier!

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von goaconmactor, 1. April 2004.

  1. goaconmactor

    goaconmactor New Member

    ich kenne seinen vertrag nicht, aber so weit ich weiss, ist doch eine flatrate so ein ding, mit dem man die ganze zeit online sein kann und so viel ziehen kann, wie man will. deswegen hab ich auch eine downloadvolumenbeschrängkung von 2 gig, da ich eh nix groß zieh … mein kumpel aber schon. hier eine emil von 1&1 an ihn. man beachte vor allem das postscriptum!
    entweder bin ich und er total bescheuert, oder 1&1 hat bei seiner firmengründung n paar sachen nicht bedacht:

    Betrifft: "1&1 DSL FLAT mit Fair-Preis-Option"


    Sehr geehrter Herr kjhkljhkljhkljh,

    wie eben am Telefon schon besprochen, hier nochmals die wichtigsten
    Informationen für Sie:

    Als Kundenberater habe ich mir die Rechnungen einiger Kunden,
    die unseren Tarif "1&1 DSL FLAT mit Fair-Preis-Option" nutzen,
    näher angesehen.

    Dabei ist mir bei Ihnen aufgefallen, dass Sie sehr oft über
    20 GB pro Monat nutzen und dadurch einen Business-Zuschlag in Höhe
    von 13,- EUR zahlen müssen. Das heißt: Sie zahlen regelmäßig
    39,90 EUR/Monat! Ganz ehrlich: Das ist nicht nur für Sie teuer,
    sondern auch für uns!

    Der Grund ist folgender: Bei der Kalkulation des Fair-Preis-Tarifs
    sind wir davon ausgegangen, dass die Nutzer zwar rund um die Uhr
    online sind, dass das übertragene Daten-Volumen aber nur gelegentlich
    über 20 GB/Monat liegen würde.

    Die stetige Überschreitung dieser Grenze führt nun dazu, dass unsere
    Netzauslastung und damit die Betriebskosten für diesen Tarif leider
    so stark strapaziert werden, dass es sich für uns nicht mehr rechnet.
    Salopp gesagt: "Trotz Business-Zuschlag legen wir drauf."

    Ich habe deshalb mit meinem Chef Rücksprache gehalten und gefragt,
    was wir tun können.

    Hier ist unser Angebot für Sie:
    ================================

    Wenn Sie Ihren Tarif "1&1 DSL FLAT mit Fair-Preis-Option" bis
    05.04.04 bei uns kündigen und zu einem anderen Internet-Provider
    wechseln, erstatten wir Ihnen als Entschädigung für die
    Unannehmlichkeiten eine einmalige Pauschale von 100,- EUR.

    Sollten Sie bei Ihrer damaligen Bestellung ein extra günstiges
    Modem o.ä. mitbestellt haben, so dürfen Sie dieses
    selbstverständlich behalten.

    Für Ihre Kündigung reicht es, wenn Sie das beigefügte Antwort-Fax
    unterschrieben an mich zurücksenden. Wir werden den Internet-Zugang
    (und die darin enthaltene Domain) dann zum Ende Ihres persönlichen
    Abrechnungszeitraumes automatisch schließen.

    Bitte nutzen Sie unsere Information auch für einen Preisvergleich
    mit anderen Breitbandanbietern und beachten Sie, dass Sie den
    T-DSL-Anschluss natürlich auch weiterhin behalten müssen, um über
    einen anderen Internet-Anbieter (dessen Zugangs-Tarife auf T-DSL
    basieren) surfen zu können.



    Auf Ihre Antwort freut sich

    hkjhlkjhkljhkljhlkh
    1&1 Beratungsteam



    PS: Sollten Sie nicht auf unser Angebot eingehen, so bleibt der
    Vertrag mit uns zu unveränderten Konditionen weiterhin bestehen.
     
  2. Macci

    Macci ausgewandert.

    über 20GB Traffic?
    Was macht der Junge?

    :eek:
     
  3. RaMa

    RaMa New Member

    das selbe hab ich auch gerade gedacht
    mp3 ziehen, dvds ziehen? spamen?
     
  4. goaconmactor

    goaconmactor New Member

    ist computerneueinsteiger und wenn er von was begeistert ist, dann geht er da halt gleich voll ab. zieht halt die ganze zeit filme und so kruscht, den kein mensch braucht. ist schon hart, aber die emil von 1&1 ist doch schon sehr diletantisch geschrieben. vor allem: die müssen doch damit rechnen, dass mal einer durchdreht!

    also ich hab ihm geraten, den preis auf 500 öre hochzusetzten und sich einen neuen anbieter zu suchen. wenn das klappt, dann mach ich das auch!

    aber im ernst: was soll den das ps? 1&1 hätte sich den ganzen langen breif sparen können!
    LOLOLOLOL
     
  5. goaconmactor

    goaconmactor New Member

    hey rama … bin isch in krieg, odar waaas?
    dachte grad mein apfel schiesst auf mich.
     
  6. Macci

    Macci ausgewandert.

    Das P.S. muss sein, da sie offensichtlich nicht mit solchem Traffic gerechnet haben und in den Vertragsbedingungen eine Kündigung von Seiten 1und1 aus diesem Grund nicht möglich ist.
    Noch ein paar solcher Idioten und die Tarife gehen nach oben...

    20GB jeden Monat - ich fasse es nicht...

    ;( :angry: :shake:
     
  7. goaconmactor

    goaconmactor New Member

    du hast recht … aber es kann doch nicht sein, dass die damit nicht rechnen. und bezeichne ihn nicht als idiot … keine korrekte bezeichnung.

    wenn auf einer autobahn 300 zugelassen ist und du das entsprechende auto hast, dann fahren einige halt 300.
     
  8. Borbarad

    Borbarad New Member

    Wieso? Hab mal hochgerechnet. Hier ist so um die 6GB. Und ich ziehe nix.

    B
     
  9. Macci

    Macci ausgewandert.

    Wenn ich irgendwann DSL kriege ;(;(;( muss ich vielleicht grad seinetwegen mehr Kohle abdrücken...

    Das Angebot heisst "Fair geht vor" und dieser Satz kann nicht nur für 1und1 bei der Berechnung gelten, sondern auch für den Nutzer, der den Traffic nicht derart übertreiben sollte.

    Wie ich ihn nennen soll, ist mir dabei egal.

    :wuerg:
     
  10. Macci

    Macci ausgewandert.

    6GB sind nicht "regelmässig über 20GB".
     
  11. goaconmactor

    goaconmactor New Member

    was heisst hier "fair". er bewegt sich im absolut rechtlichen rahmen (ausser vielleicht die inhalte seines downloads).

    fallbeispiel: ich habe ein firma und einen mitarbeiter irgendwo auf der welt. es handelt sich bei unsren projekte um irrsinnig große dateien (movies u.ä.) ich arbeite den anfang aus und möchte dass mein mitarbeiter den film fertigschneidet. er lädt sich also die entsprechenden dateien von meinem rechner per ftp und macht das ding fertig. wo ist dann bitte dein moralisches problem? deswegen gibts downloadbeschränkungsverträge und eben flats!

    wenn ein konzern so dämlich ist und meint, die welt ist gut, dann muss ich mein weltbild ändern und mach ab sofort meine aufträge auch ohne verträge in der hoffnung, dass der kunde schon n korrekter typ ist.

    aber mein kumpel verhält sich absolut korrekt, ausser dass er halt n junky ist!
     
  12. Borbarad

    Borbarad New Member


    Naja, aber wenn man nur so wie ich das I-Net ganz normal nutzt und schon auf 6GB(Up+downstream)kommt, sollten 20GB kein Prob sein, wenn man sich hier und dort mal was zieht.

    B
     
  13. Macci

    Macci ausgewandert.

    Und genau für Firmen und ihre erhöhten Anforderungen gibts andere Tarife. Für das Betreiben einer "normalen" Kommunikationsstruktur einer kleinen Firma reicht der Tarif aus.
     
  14. Napfekarl

    Napfekarl Napfkuchen-Erfinder

    Das PS ist eine Drohung: Macht er von dem Angebot keinen Gebrauch, wird er auf Verlangen der MI/FI von 1&1 verpetzt. :tongue:

    Wo hast Du zwischen den Zeilen lesen gelernt? :cool:

    Ciao
    Napfekarl
     
  15. Macci

    Macci ausgewandert.

    Ich wünsch euch 4 Wochen Modemzugang...
     
  16. goaconmactor

    goaconmactor New Member

    ich hab ihm auch schon gesagt, dass die evtl. den bütteln über die inhalte seiner downloads bescheid geben. wobei ich nicht weiss, ob die sehen können, was er lädt. ich geh aber mal davon aus.

    was ist MI/FI?
     
  17. kawi

    kawi Revolution 666

    MusikIndustrie / FilmIndustrie

    btw: ich hab hier auch schonmal den ein oder anderen Monat gehabt an dem mein Traffic auch 20 GB umfasst hat. Ist aber weder regelmäßig, noch habe ich einen vertrag der sich "Fair irgendwas" nennt. Fairness bedeutet Fairness. Das schließt automatisch BEIDE Seiten mit ein (sonst würde es nicht FAIR heißen sondern "die Dummheit und vertrauen des anderen ausnutzen"
    Es gibt also keine Fairness die nur von einer Seite getragen wird.

    Ich würde mir an seiner Stelle nen Anbieter suchen der vielleicht 10/15 EUR teurer ist, aber der kein Wort über den Traffic verliert ... auch nicht in einem "Faires Verhalten" Absatz.
    Dann kann er seine 20 GB traffic verbraten ohne ein schlechtes gewissen zu haben. In einem Vertrag der schon auf "Faires verhalten" in seiner Beschreibung aufbaut, ist es klar das man mit regelmäßig über 20 GB den Leuten auf die Füße tritt.

    Endresultat kann nur sein, das 1und1 den tarif zukünftig nicht mehr anbietet, weil er von den Vertragspartnern unfair ausgenutzt wird und es somit nur noch eine 40 oder 50 EUR Flatrate gibt.

    Dann ist das Gejammer wieder groß. :)
     
  18. Napfekarl

    Napfekarl Napfkuchen-Erfinder

    Musikindustrie/Filmindustrie
     
  19. goaconmactor

    goaconmactor New Member

    also ich lad mir grundsätzlich nix, weil man eh nur hollywoodschrott vors modem bekommt. und wenn, gibts genug leute, dies für einen machen … und meine stromrechnung und die lärmbelästigung durch den rechner ist um einiges niedriger.
     
  20. petervogel

    petervogel Active Member

    vielleicht sollten sich ein paar hier mal bei 1und1 den fair use flat vertrag durchlesen, bevor sie ihr eigenes rechtsempfinden fälschlicherweise als vertragsgrundlage definieren.
    ich kenne den vertrag, weil ich schon überlegt habe den zu nehmen.

    >> Jeden Monat, den Sie weniger als 100 Stunden im Internet surfen, berechnen wir Ihnen automatisch supergünstige 16,90 EUR*/Monat. Egal, mit welcher Geschwindigkeit Sie surfen.

    Wenn Sie mehr als 100 Stunden (und weniger als 20.000 MB) nutzen, zahlen Sie den üblichen 1&1 DSL-FLAT-Preis von 26,90 EUR*/Monat. Egal, mit welcher Geschwindigkeit Sie surfen.

    Als Power-User (z. B. Firmen), der mehr als 20.000 MB Datenvolumen im Monat nutzt, zahlen Sie einen Business-Zuschlag – abhängig von Ihrem T-DSL-Anschluss:

    Bei 1.024 kbit/s beträgt dieser 13,– EUR*. Sie zahlen somit 39,90 EUR*/Monat!
    Bei 2.048 kbit/s beträgt dieser 23,– EUR*. Sie zahlen somit 49,90 EUR*/Monat!
    Bei 3.072 kbit/s beträgt dieser 33,– EUR*. Sie zahlen somit 59,90 EUR*/Monat!
    <<<<

    der betreffende kumpel macht überhaupt nichts unfaires, denn er zahlt ja schliesslich auch den monatlichen aufschlag, wie es im brief steht. "Als Power-User (z. B. Firmen), der mehr als 20.000 MB Datenvolumen im Monat nutzt, zahlen Sie einen Business-Zuschlag".

    1und1 hat diese tarife gemacht und vertraglich festgelegt und kann jetzt nicht auf die unfair tour kommen. die schuld beim user zu suchen finde ich in diesem fall völlig falsch.
     

Diese Seite empfehlen