Mein Mac spinnt!! Programme lassen sich nicht mehr öffnen

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Tanixx, 16. September 2003.

  1. Tanixx

    Tanixx New Member

    Guten Morgen ins Forum!

    Da ich absolut keine Ahnung habe, was das nun für Gezicke von meinem sonst so lieben Mac (Mac OS 9) ist, werden ich euch jetzt mal schildern was heut morgen passiert ist.
    Ich hab in das externe ZIP-Laufwerk eine Zip eingelegt und wollte einen Ordner darauf kopieren - dieser war aber zu groß.
    Nun hab ich das Brennprogramm Toast gestartet und wollte von dem Ordner eine CD brennen. Nun ging es los. Es erschien die Meldung "Das letzte Kommando konnte nicht ausgeführt werden, da ein Objekt mit diesem Namen bereits vorhanden ist". Dies erscheint aber nun immer, egal welche Dateien ich brenne möchte.

    Dann wollt ich das Quark 4.1 öffnen - Meldung "Datei nicht gefunden".
    Wenn ich Dreamweaver öffne, erscheint nur das Fenster des Programmes welches bei Starten immer kurz erscheint und mehr passiert nicht. Sprich das Programm startet nicht wirklich und bleibt hängen.
    Beim Starten des Arobat kommen diverse Fehlermeldungen und auch dann bleibt der Rechner sofort komplett hängen.
    Nur Photoshop geht noch ohne Probleme auf!

    Ich schwöre, ich habe heut morgen noch nichts gemacht außer versucht eine CD zu brennen!
    Habt ihr nicht irgendwelche Tipps, die ich nocht versuchen kann, damit mein Mac wird "normal" :) wird ??

    (Sorry, für die Überlänge, aber ich weiß mir echt nicht zu helfen, deshalb alles so ausführlich!)

    Gruß
    Tanja ;(
     
  2. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Klingt nach irgenwas diffusem. Schwer zu sagen. Du solltest mal Deine Harddisks mit Nortons DiskDoctor, TechTool Pro oder DiskWarrior überprüfen lassen. Zur Not tuts erst mal auch erste Hilfe.

    Als nächstes starte mal mit gedrückter Leerschlag-Taste auf und wähle die Konfiguration "Nur mit Apple-Erweiterungen" (oder so ähnlich).

    Zu guter letzt kannst Du auch noch das Parameter-RAM (PRAM) löschen. Das kannst Du mit TechTool machen oder den Mac mit gedrückten Tasten "Apfel-Cmd-P-R" booten. So lange gedrückt lassen, bis der Gong ertönt.

    So, das wäre in etwa das, was ich in so einem Fall mal tun würde.

    Gruss
    Andreas
     
  3. Tanixx

    Tanixx New Member

    Danke für deine schnelle Antwort.
    Wenn ich mit "erste Hilfe" die Festplatte überprüfen lasse, meldet er 2 kleinere Fehler und dann bricht er ab wenn er die "Kataloghierarchie" überprüft, mit der Meldung: "Ein interner Fehler ist aufgetreten! Erste Hilfe kann die Operation nicht beenden."

    Auch die Parameter-RAM (PRAM) zu löschen hat leider nix gebracht.
    Wenn ich die betroffenen Programme einfach lösche und sie dann alle neu installiere, meinst du das bringt was? Ich denk vielleicht eher nicht, da es ja irgendein Fehler sein muß der nicht wirklich was mit den Programmen zu tun hat. Kann die Festplatte teilweise kaputt sein?

    Gruß
    Tanja
     
  4. peterhaus

    peterhaus New Member

    leg einmal einen neuen user an, melde dich unter dem neuen user an und schaue, ob die probleme da auch auftauchen ....

    lg
    peter
     
  5. neumi

    neumi New Member

     
  6. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Erste Hilfe scheitert leider sehr schnell. Kannst Du nirgendwo eine Norton-CD oder ein ähnliches Tool auftreiben?

    Vo der Neuinstallation der Programme würde ich erst mal absehen. Vermutlich ist was im System korrupt. Das kannst Du einfach testen, indem Du mal von der OS9-CD bootest und die Programme damit mal testest. Funktioniert das auf diese Weise, ist eher eine Neuinstallation des Systems sinnvoll.

    Hast Du eine weitere Partition auf Deiner HD, wo Du mal versuchsweise ein weiteres OS9 aufspielen kannst?

    Dass die Harddisk selber defekt ist, glaube ich nicht. Dann würde der Mac mit grösster Wahrscheinlichkeit nicht mal mehr booten.

    Gruss
    Andreas
     
  7. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Schreibtischdatei neu anzulegen könnte auch nicht schaden.
    Also beim Hochfahren die Tasten "alt" und "Apfel" gedrückt halten, wenn das Logo vom OS 9 kommt.
     
  8. Kafi

    Kafi New Member

    Naja, damit der Gute nicht 2 Minuten mit verkrampften Fingern darauf wartet, dass irgendwas geschieht, füg' ich noch schnell was hinzu:

    Die Schreibtischdate kann immer dann angelegt werden, wenn der Finder gestartet ist und sowohl die Befehlstaste als auch die Alt-Taste gedrückt ist.
    Man kann also auch mit befehl-alt-esc den Finder beenden und dann schnell befehl-alt drücken, dann legt er die auch neu an, allerdings ist das mit dem Force-Quit immer so ne Sache, weil das System dadurch instabil werden kann (is ja nicht OS X, hehe). Aber man braucht die Tasten nur zu drücken, kurz bevor die letzte Erweiterung gelade und der Finder gestartet wird, das genügt :)
     
  9. Tanixx

    Tanixx New Member

    Guten Morgen ins Forum!

    Da ich absolut keine Ahnung habe, was das nun für Gezicke von meinem sonst so lieben Mac (Mac OS 9) ist, werden ich euch jetzt mal schildern was heut morgen passiert ist.
    Ich hab in das externe ZIP-Laufwerk eine Zip eingelegt und wollte einen Ordner darauf kopieren - dieser war aber zu groß.
    Nun hab ich das Brennprogramm Toast gestartet und wollte von dem Ordner eine CD brennen. Nun ging es los. Es erschien die Meldung "Das letzte Kommando konnte nicht ausgeführt werden, da ein Objekt mit diesem Namen bereits vorhanden ist". Dies erscheint aber nun immer, egal welche Dateien ich brenne möchte.

    Dann wollt ich das Quark 4.1 öffnen - Meldung "Datei nicht gefunden".
    Wenn ich Dreamweaver öffne, erscheint nur das Fenster des Programmes welches bei Starten immer kurz erscheint und mehr passiert nicht. Sprich das Programm startet nicht wirklich und bleibt hängen.
    Beim Starten des Arobat kommen diverse Fehlermeldungen und auch dann bleibt der Rechner sofort komplett hängen.
    Nur Photoshop geht noch ohne Probleme auf!

    Ich schwöre, ich habe heut morgen noch nichts gemacht außer versucht eine CD zu brennen!
    Habt ihr nicht irgendwelche Tipps, die ich nocht versuchen kann, damit mein Mac wird "normal" :) wird ??

    (Sorry, für die Überlänge, aber ich weiß mir echt nicht zu helfen, deshalb alles so ausführlich!)

    Gruß
    Tanja ;(
     
  10. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Klingt nach irgenwas diffusem. Schwer zu sagen. Du solltest mal Deine Harddisks mit Nortons DiskDoctor, TechTool Pro oder DiskWarrior überprüfen lassen. Zur Not tuts erst mal auch erste Hilfe.

    Als nächstes starte mal mit gedrückter Leerschlag-Taste auf und wähle die Konfiguration "Nur mit Apple-Erweiterungen" (oder so ähnlich).

    Zu guter letzt kannst Du auch noch das Parameter-RAM (PRAM) löschen. Das kannst Du mit TechTool machen oder den Mac mit gedrückten Tasten "Apfel-Cmd-P-R" booten. So lange gedrückt lassen, bis der Gong ertönt.

    So, das wäre in etwa das, was ich in so einem Fall mal tun würde.

    Gruss
    Andreas
     
  11. Tanixx

    Tanixx New Member

    Danke für deine schnelle Antwort.
    Wenn ich mit "erste Hilfe" die Festplatte überprüfen lasse, meldet er 2 kleinere Fehler und dann bricht er ab wenn er die "Kataloghierarchie" überprüft, mit der Meldung: "Ein interner Fehler ist aufgetreten! Erste Hilfe kann die Operation nicht beenden."

    Auch die Parameter-RAM (PRAM) zu löschen hat leider nix gebracht.
    Wenn ich die betroffenen Programme einfach lösche und sie dann alle neu installiere, meinst du das bringt was? Ich denk vielleicht eher nicht, da es ja irgendein Fehler sein muß der nicht wirklich was mit den Programmen zu tun hat. Kann die Festplatte teilweise kaputt sein?

    Gruß
    Tanja
     
  12. peterhaus

    peterhaus New Member

    leg einmal einen neuen user an, melde dich unter dem neuen user an und schaue, ob die probleme da auch auftauchen ....

    lg
    peter
     
  13. neumi

    neumi New Member

     
  14. Tanixx

    Tanixx New Member

    Guten Morgen ins Forum!

    Da ich absolut keine Ahnung habe, was das nun für Gezicke von meinem sonst so lieben Mac (Mac OS 9) ist, werden ich euch jetzt mal schildern was heut morgen passiert ist.
    Ich hab in das externe ZIP-Laufwerk eine Zip eingelegt und wollte einen Ordner darauf kopieren - dieser war aber zu groß.
    Nun hab ich das Brennprogramm Toast gestartet und wollte von dem Ordner eine CD brennen. Nun ging es los. Es erschien die Meldung "Das letzte Kommando konnte nicht ausgeführt werden, da ein Objekt mit diesem Namen bereits vorhanden ist". Dies erscheint aber nun immer, egal welche Dateien ich brenne möchte.

    Dann wollt ich das Quark 4.1 öffnen - Meldung "Datei nicht gefunden".
    Wenn ich Dreamweaver öffne, erscheint nur das Fenster des Programmes welches bei Starten immer kurz erscheint und mehr passiert nicht. Sprich das Programm startet nicht wirklich und bleibt hängen.
    Beim Starten des Arobat kommen diverse Fehlermeldungen und auch dann bleibt der Rechner sofort komplett hängen.
    Nur Photoshop geht noch ohne Probleme auf!

    Ich schwöre, ich habe heut morgen noch nichts gemacht außer versucht eine CD zu brennen!
    Habt ihr nicht irgendwelche Tipps, die ich nocht versuchen kann, damit mein Mac wird "normal" :) wird ??

    (Sorry, für die Überlänge, aber ich weiß mir echt nicht zu helfen, deshalb alles so ausführlich!)

    Gruß
    Tanja ;(
     
  15. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Klingt nach irgenwas diffusem. Schwer zu sagen. Du solltest mal Deine Harddisks mit Nortons DiskDoctor, TechTool Pro oder DiskWarrior überprüfen lassen. Zur Not tuts erst mal auch erste Hilfe.

    Als nächstes starte mal mit gedrückter Leerschlag-Taste auf und wähle die Konfiguration "Nur mit Apple-Erweiterungen" (oder so ähnlich).

    Zu guter letzt kannst Du auch noch das Parameter-RAM (PRAM) löschen. Das kannst Du mit TechTool machen oder den Mac mit gedrückten Tasten "Apfel-Cmd-P-R" booten. So lange gedrückt lassen, bis der Gong ertönt.

    So, das wäre in etwa das, was ich in so einem Fall mal tun würde.

    Gruss
    Andreas
     
  16. Tanixx

    Tanixx New Member

    Danke für deine schnelle Antwort.
    Wenn ich mit "erste Hilfe" die Festplatte überprüfen lasse, meldet er 2 kleinere Fehler und dann bricht er ab wenn er die "Kataloghierarchie" überprüft, mit der Meldung: "Ein interner Fehler ist aufgetreten! Erste Hilfe kann die Operation nicht beenden."

    Auch die Parameter-RAM (PRAM) zu löschen hat leider nix gebracht.
    Wenn ich die betroffenen Programme einfach lösche und sie dann alle neu installiere, meinst du das bringt was? Ich denk vielleicht eher nicht, da es ja irgendein Fehler sein muß der nicht wirklich was mit den Programmen zu tun hat. Kann die Festplatte teilweise kaputt sein?

    Gruß
    Tanja
     
  17. peterhaus

    peterhaus New Member

    leg einmal einen neuen user an, melde dich unter dem neuen user an und schaue, ob die probleme da auch auftauchen ....

    lg
    peter
     
  18. neumi

    neumi New Member

     
  19. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Erste Hilfe scheitert leider sehr schnell. Kannst Du nirgendwo eine Norton-CD oder ein ähnliches Tool auftreiben?

    Vo der Neuinstallation der Programme würde ich erst mal absehen. Vermutlich ist was im System korrupt. Das kannst Du einfach testen, indem Du mal von der OS9-CD bootest und die Programme damit mal testest. Funktioniert das auf diese Weise, ist eher eine Neuinstallation des Systems sinnvoll.

    Hast Du eine weitere Partition auf Deiner HD, wo Du mal versuchsweise ein weiteres OS9 aufspielen kannst?

    Dass die Harddisk selber defekt ist, glaube ich nicht. Dann würde der Mac mit grösster Wahrscheinlichkeit nicht mal mehr booten.

    Gruss
    Andreas
     
  20. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Schreibtischdatei neu anzulegen könnte auch nicht schaden.
    Also beim Hochfahren die Tasten "alt" und "Apfel" gedrückt halten, wenn das Logo vom OS 9 kommt.
     

Diese Seite empfehlen