Mein pers. Statement über Apple

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von mgrasek100, 13. Januar 2007.

  1. mgrasek100

    mgrasek100 New Member

    Mein pers. Statement über Apple
    Also mir fällt schon seit einiger Zeit was auf, euch auch ?
    Auf der Keynote hat Steve Jobs nichts über Leopard verlautbaren lassen
    (Quelle:Macwelt)
    zudem ist allgemein bekannt, dass Greenpeace Quelle: http://netzpolitik.org/2006/apple-und-lenovo-weisen-kritik-an-greenpeace-ranking-zurueck/

    Apple auf den Kicker hat.
    Die Rechner selber werden auch net von Apple, sondern von asiatischen Billigfirmen hergestellt.
    Dann kommt alle Naslang ein neues Betriebssystem, viel öfters als bei Windows, insgesamt ist das daher doch die teurere Alternative oder ?
    Ich könnt noch zig Sachen aufzählen aber Fakt ist wohl, dass Apple einfach nachlässt, ich mein allein schon die Sache mit der Farbe, die abblättert ist in meinen Augen ein Skandal, dass passiert mir ja noch nich mal bei nem Billig Aldi Rechner!!!
    Es klingt daher schon etwas merkwürdig, wenn sich Steve Jobs mit Beleidigungen an Microsoft richtet und selber noch nich mal nen EFI System hinbekommt, was auf mehrere Stellen nach dem Komma genau rechnen kann...

    Zudem ist Apple ziemlich gut darin, seinen Konkurrenten nieder zu machen, ich denke da an die Spenden, die MS der dritten Welt oder den Schulen in den USA macht, Apple denkt natürlich nur wieder, dass MS seine Marktmacht stärken könne, es könnte aber doch auch vielleicht so sein, dass MS kein Interesse mehr hat, sich weiter auszubreiten, denn wie ja bekannt ist, sind die Marktführer und Bill Gates ist der reichste Mann der Welt...
    Quelle.: http://archiv.chip.de/news/c1_archiv_news_stories_17508207.html



    Was ich extremst perfide finde, war die Behauptung, dass Apple sogar Kinderarbeit nutzt.
    Ich persönlich möchte dazu keine Meinung einnehmen, da dies nicht bewiesen werden konnte, allerdings scheint Apple sich nicht an die arbeitsrechtlichen Bestimmungen zu halten

    http://blog.aktiv-gegen-kinderarbeit.de/archives/106-Apples-iPod-Produktion-in-der-Kritik.html

    So Leute, wenn ich nun das alles über Apple lese, bekomme ich persönlich so langsam meine Zweifel an diesem Unternehmen, allein schon der Skandal über Aktienoption war ja pikant...
    Am meisten als Verbraucher ärgerte mich allerdings die Tatsache, dass seit 2005 schon mehrere neue Rechner aufgetaucht sind, einmal wurde das 12 Zoll Powerbook eingestampft, dann kam das Macbookpro dann das Macbook, mittlerweile gibt es das Macbookpro mit Intel Core Duo "2", man sieht also, dass nicht nur die Software dauernd verändert wird, seit dem Jahre 2001 gab es vier oder fünf neue System, von Puma über Panther Tiger Chetah und was weiss ich noch alles...
    Also die Kunden sollten endlich mal aufwachen finde ich und einige Touren nicht mehr so einfach hinnehmen, ich jedenfalls bin von Apple mittlerweile als Switcher von ehemals MS auf Apple recht enttäuscht.

    MFG

    Original Text steht noch woanders, bin aber ich auch.
     
  2. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Ich schreibe mir seit Jahren die Finger fusselig und kritisiere auch vieles des von Dir Angesprochenen. Aber irgendwie sind die Mac-Begeisterten weniger kritisch, obwohl sie glauben, besonders kritisch zu sein. Wenn ich sehe, wie Apple mit den Händlern umspringt, wie erbärmlich die verdienen – eigentlich nur noch am Zuverkauf verdienen – während Apple Traumgewinne macht. Es ist vieles faul am Apfel, aber es wird zu selten thematisiert. Ich amüsiere mich über die Jünger, die gläubig an den Lippen St. Steves hängen, wenn er vom Berg steigt und seine Keynotes hält.

    Vorgestern habe ich meinen iMac G5 wegen eines Netzteil-Defekts (mein Gerät hat nicht die richtige Serien-Nr., Apple bestreitet, daß es den gleichen Defekt wie die von Apple genannten Serien hat) wegbringen müssen. Der Service-Provider durfte sich nicht von mir die Nr. des Netzteils durchgeben lassen, Nein. ich mußte quer durch die halbe Stadt, das Gerät abgeben und nach einem Tag wieder abholen, um das Montag/Dienstag nochmal zu machen. Klar, ich hätte den iMac auch 5 Tage dort lassen können, nur läuft er die meiste Zeit, stürzt halt mal ab und ich MUSS mit ihm arbeiten.

    Vor kurzem erzählte mir ein Forumsmitglied seine MacBook-Trauerstory. Das Gerät war öfter in der Werkstatt als beim ihm. Anstatt daß Apple dann mal großzügig ist und ihm einfach ein neues gibt...
    Aber wenn man eine so große, unkritische Gemeinde hinter sich weiß, MUSS man sich nicht ändern. Das tut man in der Regel erst, wenn Käufe dramatisch zurückgehen oder die Massenmedien das kritisch kommentieren. Die Schmerzgrenze scheint in der Mac-Gemeinde sehr hoch zu liegen.

    Ich liebe meine Macs, bin aber dennoch kritisch gegenüber der Geschäftspolitik Apples. Die hat sich unter Jobs nicht groß verändert gegenüber den Anfangstagen: Möglichst hohe Gewinne zu machen. Daß wir durch überhöhte Preise zu diesen Gewinnen beitragen, wird selten realisiert. Wären die Apple-Väter damals nicht so gierig gewesen, wäre wohl heute Apple DER Bestimmende im Computer- und Betriebssystemgeschäft.
     
  3. Martin27a

    Martin27a New Member

    Sehe ich auch so
     
  4. phil-o

    phil-o New Member

    Trolle, sollt ihr ewig leben? :kotz:

    Nur mal so am Rande:

    Wer glaubt, Computerhersteller seien Heilige, dem kann ohnehin niemand helfen. Was sich da angeblich so "gegen Apple" richtet, gilt, so unterstelle ich mal, gilt für mindestens 99% der Branche ebenso. Schon aufgefallen, dass 160 US-Unternehmen in dem Aktienoptionen-Skandal stecken?

    Kauf dir halt 'nen Dell, dann wird die Welt wieder gut.
     
  5. Macziege

    Macziege New Member

    Nein, lieben tue ich meine Macs sicher nicht. Auch die Geschäftspolitik von Apple kann ich nicht gutheissen. Aber wenn ich mir die Alternativen ansehe, bleibt mir da eine andere Wahl. Von allen Übeln sollte man das kleinste wählen, etwas anderes bleibt uns so wie so nicht. Da nützt kein Mäkeln und kein Meckern. Allerdings muss ich sagen, dass ich seit 1987 mit Appleprodukte arbeite und niemals ein Problem damit hatte. Allerdings habe ich nie Geräte gekauft, die neu auf den Markt kamen. Erst wenn nach einem halben bis einem ganzen Jahr von Problem nichts mehr oder wenig zu hören war, bin ich umgestiegen. Das betrifft aber nur die Hardware, auf die Neuerungen der Applesysteme habe ich nie verzichtet und mehrmals 100,--€ auszugeben, fällt mir leichter, als einmal 1000,-- hinzublättern.

    Die meisten Appleuser haben keine oder wenige Probleme, auch das sollte in einer Be- oder Verurteilung berücksichtigt werden.

    Es wird niemand gezwungen, Appleprodukte zu kaufen.
     
  6. maiden

    maiden Lever duat us slav

    ein wahres Wort
     
  7. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Aber mir wäre trotzdem recht, wenn Apple möglichst umweltfreundlich – hätte gar nichts dagegen, wenn sie auch hier eine Führungsposition einnähmen; die 100 € mehr die der Mac dann mehr kostet hab’ ich – und ohne Kinderarbeit produziert. Das kann doch nicht so schwer sein.
     
  8. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Was das mit Trolls zu tun haben soll, kannst Du sicher mal erläutern. Aber sicher ist das nur fundamentalistisches Gehabe von Dir, wenn die eigene Religion von innen kritisiert wird. Ja nicht auf berechtigte Kritik eingehen.

    Apple tut doch am stärksten so, als ob sie Heilige wären. Und „Think Different“ sollte im eigenen Haus anfangen, nämlich mit besonderer Qualitätskontrolle, nicht überzogenen Preisen (Zubehörpolitik im Apple-Store, Beispiel RAM oder Festplatten), weitgehende Vermeidung von giftbelasteten Komponenten, selbstverständlicher Verzicht auf Kinderarbeit. Man sollte zudem die besondere Treue der Apple-User nicht überstrapazieren.

    Übrigens hat der Service-Provider bestätigt, daß bei meinem iMac G5 der gleiche Fehler vorliegt, wie bei den von Apple genannten Serien. Ist halt mein Pech, daß meine Serie nicht miterwähnt wurde, bzw. wäre mein Pech gewesen, wenn nicht noch 14 Tage Garantie bestünden.

    Kritische Distanz wäre bei vielen der Apple-Jublern (siehe Jubelperser) vonnöten.
     
  9. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    *knüppelauspack*

    Wer ist hier ein Perverser?!
     
  10. phil-o

    phil-o New Member


    Mit Trollen hat z.B. schonmal ganz gepflegt der Titel dieses Freds zu tun.

    Wer so selten postet und dann gleich die Keule auspackt, hat nix anderes im Sinn, als das Forum aufzumischen. Da geht es nicht um abgewogene Kritik, sondern um Amokläufe, die oft mit den ach so angeblichen "eigenen Erfahrungen" nicht das geringste zu tun haben.

    "Kritik" besteht außerdem nicht nur in Rumgejammer und Rumgemäkele, sondern auch im kritischen Bedenken der eigenen Position, den eigenen Fehlern und den vergleichbaren Alternativen.

    Es ist keine Frage, dass Apple an manchen Punkten ärgerliche Scheiße baut und keinen Deut besser ist als andere Computerhersteller, und es geht, wie ich bereits angedeutet habe, auch nicht darum, eine Firma heilig zu sprechen (übrigens: als Heilige gebärden sich alle Konzerne, da ist Apple halt keine Ausnahme - es gibt nur mehr Leute, die das ihnen auch abkaufen).

    Den "Fundamentalisten", mein Lieber, kannste dir ruhig mal in die Haare schmieren :cool:

    Aber den hättest du dir eigentlich auch schon sparen können, wenn du meinen ersten Beitrag verstanden hättest.
     
  11. phil-o

    phil-o New Member

    Du willst doch nicht den armen Kindern die Arbeitsplätze streitig machen?? :O
     
  12. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Äh, doch.

    :teufel:
     
  13. phil-o

    phil-o New Member

    Mistkerl, dreckiger. :D

    An Leuten wie Dir geht noch der Kapitalismus zugrunde.
     
  14. mgrasek100

    mgrasek100 New Member

    Rumtrollen tust doch eher du oder, ich mein ich habe nur die Mängel mit Quellenangabe genannt und bin ganz seriös gebliueben.
    Man kann es einigen halt nicht recht machen, entweder man schreibt zuviel in einem Forum oder zu wenig und soll dann wohl gefälliogst die Klappe halten.
    Diese ganzen Punkte, die ich anspreche kommen auch bei anderen Firmen vor aber wahrscheinlich nicht alle auf eiunmal und selbst wenn:
    Apple produziert so billig und gibt mitunter die geringste Garantiedauer, ich habe glaube ich 3 oder 4 Monate nachdem ich mein Macbookpro erhielten habe bei de Apple Telefon Support angerufen und man teilte mir mit, dass diese Info Sache schon abgelaufen sei, ich können aber nen teures Apple Care oder wie das heisst "buchen", sorry aber die Rechner sind im Verhältnis, wie sie hergestellt werden einfach teuer genug, dann will ich wenigstens Servie haben...
     
  15. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Die Tastatur scheint auch schon kaputt zu sein.
     
  16. phil-o

    phil-o New Member

    :D Du bist ja noch gemeiner als ich.
     
  17. phil-o

    phil-o New Member

    @mgrasek: ja, ich bin hier sozusagen der Mustertroll. Und ich stehe dazu :klimper:

    Natürlich kann man berechtigte Kritik üben, aber man sollte dabei auch die Relationen wahren und weniger Blödsinn schreiben.

    Zu einigen deiner Punkte:

    "Auf der Keynote hat Steve Jobs nichts über Leopard verlautbaren lassen"

    – Oh ja, dieser Schuft hat meine Wünsche nicht erhört. Warum lässt man das Schwein weiterleben?

    "Die Rechner selber werden auch net von Apple, sondern von asiatischen Billigfirmen hergestellt."

    – eigenartig, dass du dich im gleichen Beitrag über die Hardwarepreise beschwerst...

    "Dann kommt alle Naslang ein neues Betriebssystem, viel öfters als bei Windows, insgesamt ist das daher doch die teurere Alternative oder ?"

    – nur dann, wenn man jedes dieser Betriebssysteme KAUFT. Kein Mensch zwingt einen dazu und viele sehen es berechtigterweise als einen Vorteil an, dass Apple sein Betriebssystem schneller weiterentwickelt als M$

    "noch nich mal nen EFI System hinbekommt, was auf mehrere Stellen nach dem Komma genau rechnen kann..."

    – dazu hätt ich doch gern mal ne technisch kompetente Erklärung

    "Zudem ist Apple ziemlich gut darin, seinen Konkurrenten nieder zu machen, ich denke da an die Spenden, die MS der dritten Welt oder den Schulen in den USA macht, Apple denkt natürlich nur wieder, dass MS seine Marktmacht stärken könne, es könnte aber doch auch vielleicht so sein, dass MS kein Interesse mehr hat, sich weiter auszubreiten, denn wie ja bekannt ist, sind die Marktführer und Bill Gates ist der reichste Mann der Welt..."

    – ich will dir nicht zu nahe treten, aber Weihnachtsmann und Osterhasen sind reine Erfindungen, genauso wie die Wohltätigkeit von M$. Wenn du das glaubst, kann dir wirklich niemand mehr helfen. Außerdem hat das nichts mit Apple zu tun. (im Übrigen hat der liebe, nette Bill Gates eine Stiftung, die nur den gesetzlich vorgeschriebenen Teil an Wohltätigkeiten leistet, während der Löwenanteil des Vermögens darein investiert wird, zu zerstören, was dann mit ach so tollen Spenden wieder teilweise ausgebügelt wird: http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,459521,00.html)

    Zum Skandal habe ich mich bereits geäußert.

    "Am meisten als Verbraucher ärgerte mich allerdings die Tatsache, dass seit 2005 schon mehrere neue Rechner aufgetaucht sind, einmal wurde das 12 Zoll Powerbook eingestampft, dann kam das Macbookpro dann das Macbook, mittlerweile gibt es das Macbookpro mit Intel Core Duo "2", man sieht also, dass nicht nur die Software dauernd verändert wird, seit dem Jahre 2001 gab es vier oder fünf neue System, von Puma über Panther Tiger Chetah und was weiss ich noch alles..."

    – ja, ich finde auch: Apple sollte die Weiterentwicklung von Produkten einstellen. Immer kacke, wenn's nach 10 Jahren dasselbe Gerät nicht mehr zu kaufen gibt.

    In Sachen Umweltschutz, Kinderarbeit und partiell in Sachen Skandal gebe ich dir recht. Der Rest ist Mumpitz.

    P.S.: Zu deinem letzten Beispiel: Telefonsupport ist nicht Garantie.
     
  18. maiden

    maiden Lever duat us slav

    ich frage mich allerdings auch, warum Apple nicht endlich auf die seit Jahren von Greenpeace erhobenen und wohl auch richtigen Vorwürfe reagiert. Zeit genug wäre jedenfalls gewesen, etwas zu ändern.
     
  19. mgrasek100

    mgrasek100 New Member

    Also es ist recht müßig es jedem recht zu machen, trotzdem lasse ich mir meine Meinung nicht streitig machen, ich leb j anich in Kuba.
    Zudem habe ich meine Behauptungen alle durch Quelle belegt, dass was ich gesagt habe stimmt, dass hast du denke ich mal auch nicht bestreiten können, ein Widerspruch zwischen Qualität und günstigen Produkten seh eich nicht, die Gewinnspanne bei Apple ist astronomisch, schau dir nur die Bilanzen an, ich kenn mich da aus, ich hab das mal studiert...
    Zudem möchte ich mal darauf hinweisen, dass sich mein Artikel hauptsächlich auf die Themen Kinderabreit Umweltschutz und "Skandal" richtete.
    Da haste mir ja recht gegeben... :biggrin:
     
  20. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Ich gaube dir nicht, dass du studiert hast. Also vielleicht hast du die eine oder andere Bilanz mal studiert. Aber du bist weder Volks- noch Betriebswirtschaftler. So. Und nun behaupten wir fröhlich im Kreise herum.
     

Diese Seite empfehlen