mein Senf zum Thema

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von macmiguel, 22. Juli 2002.

  1. macmiguel

    macmiguel New Member

    Frisch aus dem Urlaub kommt man nach Hause und es liegen selbstverständlich Rechnungen auf dem Tisch die man zahlen muss!Oder schon abgebucht sind.
    Lebenswichtiges ,Strom, Gas ,Wasser etc......
    Aber bei Apple darf man ,genauso wie überall,auch die jährlichen Obuluse abdrücken.
    erster Mac Jan. 2000.QT 4.1Pro kam gleich dazu 70DM
    zweiter Mac Sept. 2000.Klar ,da hatte ich QTpro auf 2Rechnern.
    8monate später einen Dreck namens 10.03 gekauft(320.- ömmen),gleich wieder gelöscht und auf 10.1 im Okt 2001 gewartet.Das gabs dann für5Mark -11.9 Spende so lange der Vorrat reichte.
    Dafür, daß alles natürlich auf zwei Macs zu installen geht,wirds wieder billiger, gel.
    Da lacht der Kriminelle in einem!
    Oh QTpro 5.x war dann natürlich auch fällig,letzten November glaub ich.
    Da man ausserdem den Eindruck hatte,ständig einer Betaversion seine Zeit zu schenken,auch unter 10.1,ist man heiß ,mal eine Art endgültiger Version laufen zu
    haben und den Updatewahn sein lassen zu können
    Und jetzt das Jaguar,.mac &QTpro6 (ca300¬)
    Und das für Maschinen(G3 imac DV SE + PB Pismo) bei denen viele Funktionen nicht genutzt werden können, oder flott laufen!
    Leute ,das bringt einem zum Grübeln, schliesslich sein Suchtverhalten am Mac mal zu überprüfen........
    Nach 25 microsekunden Überprüfung wird man sich dann,als echt Abhängiger,am besten gleich ,sofort ,jetzt den imac G4 17 Zoll bestellen+
    .mac+QTpro
    Und da kommt Freude auf,weil man alles für 3Rechner hat.bzw auf den Oldies testen kann ,wie abwärtskompatibel dieses OS in Wirklichkeit ist .
    Also wieder brav löhnen so oder so.(immerhin durch3geteilt)
    Der User als Depp,alle Jahre wieder.
    Und der Scanner lief doch auch noch nicht.
    Jetzt kommen dann wieder die tränenreiche Wortmeldungen,daß Apple doch die Programmierer bezahlen muss........etc.
    Aber haben wir das nicht schon mit 10.03 bezahlt.war teuer genug.
    Wir besitzen doch schon die teuersten Personal Computer,dabei sind sie nicht die schnellsten!
    Aber die schönsten und freundlichsten!

    Der Bankauszüge studierende
    Macmiguel

    vielleicht wurde dazu auch schon alles gesagt ,direkt nach der MWNY, war aber kaum im Forum(hab versucht einen imac auf den neusten Stand zu bringenund SA ging nicht und itools ging nicht),hab aber keine Zeit alles nachzulesen.
     
  2. henningberg

    henningberg New Member

    Sorry, wenn ich Dir jetzt den Spaß verderbe, aber wenn Du Deine Programme "kaufst" und dann auf allen Deinen Macs installierst (wieviele verschiedene sind gerade aktuell?), mußt Du nur einmal Lizenzgebühr abdrücken. Die ist nämlich Nutzer-, nicht Rechner-abhängig.
    Kannst Dir also ruhig nochmal ein par Macs anschaffen ;-)
    Henning
     
  3. Semmelberg

    Semmelberg New Member

    Hm, wenn mich nicht alles täuscht, sind die meisten Lizenzen eben DOCH rechnergebunden, d.h. 1 Rechner = eine Lizenz
     
  4. henningberg

    henningberg New Member

    So, jetzt habe ich mich mal schlau gemacht (ein Blick in´s Gesetz erleichtert die Rechtsfindung). Ganz so einfach wie ich dachte, ist es nicht:
    1.) § 69c des Urheberrechtsgesetzes sagt, daß nur der Rechtsinhaber (i.d.R. der Hersteller) die Vervielfältigung eines Programms vornehmen oder gestatten darf.
    2.) § 69d des Gesetzes sagt, daß man ein Programm dann kopieren darf, wenn man a) der berechtigte Nutzer (="Käufer") ist und b) vertraglich nichts anderes vereinbart ist.
    3.) In den AGB der Hersteller steht i.d.R. ein Passus, daß nur eine Kopie erstellt werden darf.
    4.) Da die AGB amerikanischer Hersteller deutsches Recht (i.d.R. umgesetzte EU-Richtlinien) üblicherweise nicht berücksichtigen (meinen diesbezüglichen Eindruck habe ich mir bei verschiedenen Fortbildungen von klugen Leuten bestätigen lassen), werden die AGB nicht Bestandteil des Vertrages zwischen Nutzer und Hersteller.
    5.) Folge: Im Sinne von oben 2 b) ist "nichts anderes vereinbart". Es gilt somit § 69c UrhG, und der Berechtigte (!!) darf das Programm kopieren, bis er schwarz wird.
    Mehr später.
    Henning
     
  5. Kopieren ja - auch wenn er dabei sehr schnell schwarz wird, weil die menge dann doch etwas begrenzt ist. Auf mehr als einem Rechner gleichzeitig benutzen: nein.

    Und selbst das wird durch so manche Lizenzvereinbarung ausgeschlossen - einfach mal bei Apple reinschauen, ich bin jetzt zu faul dafür :)

    Adobe z.B. erlaubt Mehrfachinstallationen, solange sichergestellt ist, daß eine Lizenz auch nur einmal eingesetzt wird, nicht gleichzeitig mehrfach. (z.B. Kopie der Bürosoftware für Zuhause)

    Aber wie heist es so schön - selberlesen macht schlau :) also einfach mal in die Lizenz von Apple schauen.
     
  6. MacELCH

    MacELCH New Member

    Deshalb überprüfen ja auch manche Produkte, wenn man in einem LAN ist und Apple Share einegschaltet hat ob andere Nutzer mit der gleichen Lizenznummer eines Programmes unterwegs sind.

    Nein, daß sollte jetzt keinesfalls ein Tip sein Filesharing bzw. Apple Talk zu deaktivieren und dann Photoshop zu starten, um dann anschließend wieder AT zu aktivieren. *g*

    Gruß

    MacELCH
     
  7. henningberg

    henningberg New Member

    "Auf mehr als einem Rechner gleichzeitig benutzen: nein."
    Aber selbstverständlich. Ist inzwischen auch rechtskräftig entschieden.

    "Und selbst das wird durch so manche Lizenzvereinbarung ausgeschlossen - einfach mal bei Apple reinschauen, ich bin jetzt zu faul dafür :)"

    Lohnt sich auch nicht. Ist nicht AGB-fest.

    Mit dem Erwerb hat man wie gesagt das Recht, damit zu arbeiten. Einmal gleichzeitig. Vergleiche es mit einem Buch, das auch nur einer gleichzeitig liest. Wenn Du das Buch kopierst (weil Du den schönen Buchrücken schonen willst) kannst Du gerne die Kopie lesen. Für jedes Zimmer eine. Und eine für den Bus. Eine Für´s Klo. etc. NICHT erlaubt ist, daß zwei gleichzeitig das Buch lesen / die SW nutzen.

    Henning
     
  8. Genau das habe ich gesagt

    "Auf mehr als einem Rechner gleichzeitig benutzen: nein."

    Ich hätte natürlich noch - um nach mehr Auszusehen - ein paar Füllformulierungen über Bücher einfügen können *hehe*
     
  9. henningberg

    henningberg New Member

    Nee, aber darum geht´s auch nicht, da die Kollegen im LAN ja gerade nicht "Berechtigte" sind. Das ist aber der, der das Nutzungsrecht erworben hat.
    Henning
     
  10. henningberg

    henningberg New Member

    Versuch´s mal mit Musik und mp3, da belebt sich die Diskussion sicher etwas ;-)
     
  11. *lach* Stimmt :)

    Also ich habe gehört, daß man MP3s als Privatkopie aus dem Netz ziehen und wieder anbieten darf - aber höchtens 7 mal pro Verbindungsaufbau - stimmt das? :)
     
  12. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Danke Henning für die klärende Rechtsaus...

    Nee,weiter schreibe ich nicht.Sonst gibts noch Ärger mit der Zunft;-)
     
  13. henningberg

    henningberg New Member

    Macht nix. Ich werde mal nach einem Urteil suchen, so ganz uninteressant ist das Thema ja nicht. Ich bin jedenfalls sicher, mich an ein Urteil zu erinnern, wonach man die gleiche Software am Desktop und am Laptop - abwechselnd - laufen lassen darf. Ich weiß aber nicht, ob das Urteil rechtskräftig wurde und ob es auch für die 7 Dual-Power-Macs in meinen 7 Feriendomizilen (Florida, Florenz, Kitzbühel, Mallorca, Paris, Monaco und Kapstadt) gilt...
    Gute Nacht,
    Henning
     

Diese Seite empfehlen