Merkwürdige Symptome

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Dino, 4. April 2005.

  1. Dino

    Dino New Member

    Seit kurzem beobachte ich einige Merkwürdigkeiten in meinem System (G5 1,8 DP, MacOS 10.3.7):

    1. Auf meiner Systemplatte ist plötzlich doppelt soviel belegt, wie noch vor kurzem. Wenn ich den Inhalt aller Ordner zusammenrechne, bekomme ich auch nur den halben Wert, und auf der Backup-Platte ist auch nur halb so viel.

    2. Bei einem (von 7) Benutzern sind plötzlich die Standardordner in der Seitenleiste nur noch auf englisch, ebenso die Standardordner in den Programmen. Der Ordner „Dienstprogramme“ heißt jetzt also „Utilities“, ohne dass ich wissentlich irgendetwas anders eingestellt hätte.

    Weiß jemand, woran das liegen könnte und wie man das wieder weg bekommt? Ich habe in letzter Zeit einige Programme ausprobiert und wieder gelöscht. Außerdem hatte ich gerade meine erste Kernel Panic, hervorgerufen von einer (offensichtlich unsauberen) DVD-Kopie.

    Wie kann ich (falls das notwendig wird) am geschicktesten das System komplett neu aufsetzen, ohne den Fehler mit zu übernehmen, aber so, dass alle Benutzer ihre Daten behalten?

    Danke für eure Hilfe!

    Dino
     
  2. mkummer

    mkummer New Member

    Zu 1. Das Virtuelle memory braucht Platz, den man nicht sieht, Log-Files können auch ziemlich Platz belegen, auch die sind unsichtbar. Da gab es ein Programm - vielleicht kann jemand helfen - das endlose Logfiles produzierte, weil es im Hintergrund immer Fehlermeldungen brachte, wurde allerdings durch ein Update behoben..

    Zu 2. Das kann daran liegen, dass man Sprach Files - sog. lproj-Files löscht - wozu es Utilities gibt, die einen Haufen Platz sparen. Da muss man aber aufpassen, dass nicht die german Files und deren Kurzform (vor allem die 2. sind da gefährlich) löscht - sonst passiert das obige.

    Empfehle grundsätzlich die Nutzung des SUCHEN features hier - über beider Probleme gibt es hier schon ellenlange Threads.
     
  3. mikrokokkus

    mikrokokkus New Member

    Die weitaus häufigere und deutlich weniger dramatische Ursache für die englischen Ordner ist eine geklickte "Alle Suffixe zeigen"-Checkbox bei den "erweiterten" Findereinstellungen.

    Darum wird es sich auch bei dem hier beschriebenen Problem handeln. Wären irgendwelche Sprachdateien gelöscht worden, würden ja schließlich die Ordnernamen sämtlicher Benutzer auf Englisch angezeigt.
     
  4. Dino

    Dino New Member

    Danke euch beiden für die Antworten.

    Die englischen Ordnerbezeichnungen kamen in der Tat durch das Kreuz bei den Suffixen zustande - lustig.

    Womit meine Festplatte plötzlich gefüllt ist, weiß ich leider immer noch nicht. Am virtuellen Speicher liegt es definitiv nicht, der nimmt keine 18 GB in Anspruch.

    Die Suchfunktion ist mir bekannt und ich nutze sie regelmäßig. Manchmal suche ich allerdings auch vergeblich, weil ich unglücklicherweise nicht die richtigen Suchwörter eingegeben habe, um auf die zielführenden Threads zu stoßen. Ein kurzer Hinweis, wie z. B. "Such doch mal nach xyz" kann dann sehr wertvoll sein und ersetzt eine lange Abhandlung vollwertig. In diesem Sinne bin ich weiterhin für jeden Tipp dankbar.

    Dino
     
  5. mkummer

    mkummer New Member

    Hast Du ein Utility wie FILEBUDDY? Damit kannst Du mal nach unsichtbaren Dateien suchen - vor allem mit welchen über sagen wir 5 GB oder so. Vielleicht kommt damit Licht ins Dunkel...

    Mit der Forumssuche - da hast Du nicht ganz unrecht - geht mir auch manchmal so - und die Hilfe mit einem Link ist natürlich super, wenn man ihn zur Hand hat :)
     
  6. Dino

    Dino New Member

    Findet FILEBUDDY andere/mehr Dateien als die OS-eigene Suche, bei der ich ja auch nach unsichtbaren Dateien einer bestimmten Größe suchen kann? Das habe ich nämlich schon probiert und nichts gefunden.

    Dino
     
  7. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Du hast nicht zufällig neue Software installiert? Garage Band z. B.? Das legt in „Musik“ ziemlich große Dateien an.
     
  8. Dino

    Dino New Member

    Ich habe allen möglichen Kram mal ausprobiert und dann teilweise wieder gelöscht (s. Startbeitrag). Wenn ich mir auf der Festplatte in den Informationen die Größe des Users-Ordners berechnen lasse, müssten solche Dateien sich doch niederschlagen, oder? Ich kann aber keinen Ordner finden, der diese Größe verursacht.

    Dino
     
  9. Taipan

    Taipan New Member

    Hi!

    Ich würde mal die Festplatte nach Fehlern untersuchen lassen, am besten mit gedrückter Apfel- und s-Taste in den Single-User-Modus booten und dort mit fsck -f das Dateisystem checken lassen. Unter Umständen könnte die falsche Größenangabe daher rühren.
     
  10. crewman34

    crewman34 New Member

    hast du etwa dvds kopiert?
    wenn ja, dann such mal mit dem finder nach grossen dateien (evtl. unsichtbar).

    gruss
    crewman
     
  11. kaffee-micha

    kaffee-micha Kaffeetante © robdus

    Klick doch mal auf deinen Papierkorb, und sag' uns, was da noch alles so drin ist.

    micha
     

Diese Seite empfehlen