Messeplakat - Welche Auflösung?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von petervogel, 11. April 2005.

  1. petervogel

    petervogel Active Member

    Hi,

    ich muss eine bilddatei vorbereiten an der auch noch einiges zu retuschieren ist und jetzt bekam ich gerade von der grafikerin gesagt, dass der messebauer die datei in 300dpi haben will.
    und jetzt kommts, die finale bildgrösse ist 2,70 meter auf ca. 5 meter. ergibt bei 300dpi als rgb laut photoshop eine ca 5 GB grosse datei.
    das ist doch totaler blödsinn?¿?

    das teil wird in ca. 3,50 meter höhe hängen.

    was sind denn gängige auflösungen bei so einer grösse? ich denke dass das teil auf einem plotter ausgedruckt wird.

    für ein paar schnelle antworten wäre ich euch dankbar!
     
  2. suj arbeitet

    suj arbeitet dtp seelsorge

    in solchen Fällen rufen wir den Endverarbeiter an und lassen uns genaue Angaben geben!
    Dann kommt sowas wie z.B. 100MB pro qm oder so.

    Also nimm mal besser Kontakt zu ihm auf :klimper:
     
  3. aelgen

    aelgen New Member

    Wir legen Daten für Blow-Ups oder ähnliches immer in 1 zu 10 mit 300 dpi an, das langt eigentlich immer. Ansonsten, wie suj schon sagte die Druckerei kontaktieren.
     
  4. petervogel

    petervogel Active Member

    @suj

    das macht die grafikerin gerade. ich dachte nur, dass ich mich selber auch mal hier informiere.

    @aelgen
    >> immer in 1 zu 10 mit 300 dpi an, das langt eigentlich immer.<<
    solll das heissen 30dpi bei ausgabengrösse?

    danke euch schon mal!
     
  5. suj arbeitet

    suj arbeitet dtp seelsorge

    1:10 ist meist der Fall ja. Mit 300 dpi

    manchmal gibts aber eben Sonderwünsche ;)
     
  6. aelgen

    aelgen New Member

    Genau, um die 30dpi bei Ausgabegröße. Kommt einem erstmal recht pixelig vor, aber man betrachtet so ein Plakat ja doch aus einiger Entfernung. Aber frag lieber nochmal nach, es kann halt doch Sonderwünsche geben.
     
  7. suj arbeitet

    suj arbeitet dtp seelsorge

  8. petervogel

    petervogel Active Member

    ok, super. danke euch!

    dachte mir, dass es wohl kaum mehr als 72 dpi in ausgabengrösse haben müsste.
     
  9. Tambo

    Tambo New Member

    72 müsste ausreichen, das ist die Zahl, die auch mir bisher bekannt war.

    Hatte kürzlich ne eigene Aufnahme gesehen, die nachträglich zu einer Bautafel hochgezogen wurde; 10 D auf 3 m Breite! *schluck*

    War sehr erstaunt, wie gut das noch kam. Bin auf den Zaun geklettert, mit der Lupe in der Hand ;)

    Fürs hochziehen: Die *perfekte* (RAW, 16bit, Ebenenmasken, etc) Verarbeitung der Datei in PS macht - meiner Erfahrung nach - VIEL mehr aus, als einige Pixel mehr oder weniger.

    Manche Dienstleiter wollen das kleine Originaltiff (ca A-3/300dpi) , ihre Hardware-rips sind oft besser als interpolieren in PS.
    Es gibt schon Plotter mit 240 dpi.
     
  10. thosiw

    thosiw New Member

    Schliesse mich den Vorrednern an. 1/10 (also ca. 30dpi bei Ausgabe) reicht locker für Bilder.
    Aber Vorsicht: Mir ist es auch schon öfters passiert, dass Vektordaten (Schriften etc) beim aufblasen dann gezackt werden, also keine richtig runden Kurven darstellen. Das Problem hab ich dann nur mit 1:1 Daten gelöst. Wäre gut wenn einer wüsste wie man das schon bei der EPS Erstellung umgehen kann.

    Thosi
     
  11. mifa

    mifa New Member

    Wir nehmen zwischen 50 und 100 dpi, je nach Fall. Wenn so ein Teil in 3,5 m Höhe hängt, sieht kein Mensch mehr irgendwelche Pixel.
     
  12. suj arbeitet

    suj arbeitet dtp seelsorge

    Früher konnte/musste man im Illustrator die Ausgabeauflösung angeben, da gaben wir immer 2540 ein. Wenn dort zB nur 300 standen, war eine verggrößerte Kurve eckig.
    Im FH konnte/kann? man das auch irgendwo einstellen...

    Screenshot hab ich angehängt, aus Illu. 10, unter CS gibts den Eintrag nicht mehr :confused:
     
  13. thosiw

    thosiw New Member

    Stimmt, wo ist der Punkt jetzt??? :confused:

    Thosi
     
  14. suj arbeitet

    suj arbeitet dtp seelsorge

    ich gehe mal davon aus, dass CS-EPSe automatisch eine hohe Auflösung haben oder sowas... :confused:
     
  15. donald105

    donald105 New Member

    Unter CS wird das jetzt im druckdialog eingetragen.
    apple P,
    auflösung: eigene und dann im pop up die gewünschte auflösung angeben.
     
  16. Nowonder

    Nowonder New Member

    Hallo Peter,
    die Bildauflösung hängt vom Druckverfahren und der Rasterweite ab. Hatte mal für ein Messestand ein Bild in der Größe ca. 2m x 3m zu verarbeiten. Angefertigt im Digitaldruck hat bei diesem Verfahren 72dpi ausgereicht. Habe aber zur Sicherheit alles in 100dpi (Endformat) angelegt. Die Datei selber wurde im Maßstab 1:10 und 700dpi angelegt.

    Wie gesagt manche Digitaldruckverfahren brauchen eine geringe Auflösung, andere (z.B. Durst Lambda) benötigen durchaus auch 300dpi im Maßstab 1:1
     
  17. suj arbeitet

    suj arbeitet dtp seelsorge

    aus aktuellem Anlass, weil wir gerade ein Logo stark vergößern mussten und ein Kreis plötzlich Ecken hat:

    Wo stelle ich die Auflösung in Illu. CS ein? Ich platziere das Logo im Quark und drucke auch da heraus. Was tun?

    Die Palette Vorschau-Reduzieren ist ja wohl nur für die Monitoransicht, oder?
     
  18. donald105

    donald105 New Member

    unter dokumentformat>transparenz findet sich auch auch noch ein dialog für die auflösung.
     
  19. suj arbeitet

    suj arbeitet dtp seelsorge

    dann ist das "nur" missverständlcih weil da "Transparenz" steht, und trotzdem damit die Ausgabeauflösung gemeint?

    :confused: :confused: :confused:
     
  20. donald105

    donald105 New Member

    Muss wohl. Ich kann sonst auch nirgends was finden.
    edit: achso . du meintest das selbe. Bin heute nicht so ganz aufm dampfer.
    :embar:
     

Diese Seite empfehlen