Microsoft setzt auf DVD+R(W)

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von sergios, 27. Februar 2003.

  1. sergios

    sergios New Member

    Habe geraden folgenden Beitrag gelesen:

    http://www.spiegel.de/netzwelt/technologie/0,1518,237711,00.html

    Wird DVD+RW wirklich zum Standard weil M$ darauf setzt? Sind die armen Mac User mal wieder angeschissen, weil die Windoofis meinen wir wären mal wieder abseites der Weltscheibe?
    Keiner wird sich daran erinnern, dass es DVD Brenner am Mac schon viel früher gab und dass unsere DVD's dank iDVD auch viel schöner sind.
    Oder wird gar Apple im Falle eines Falles das Ruder rum reissen?

    Gruss Sergio (der keinen DVD Brenner hat und wartet bis Blueray-Disc marktreif ist)
     
  2. Fadl

    Fadl New Member

    Fakt ist das hinter +R sehr viel mehr Hersteller stehen. MS hat damit überhaupt nichts zu tun.

    Zudem hat +R einige Vorteile gegenüber -R wie z.B: Mount Rainier

    Statt also über MS zu schimpfen sollte man dies lieber bei Apple tun. Denn: warum werden von Apple nicht beide Formate unterstützt wie von MS Betriebssystemen?
    DAS sollte man sich einmal fragen!
     
  3. mac_sebastian

    mac_sebastian New Member

    hallo,
    was ist denn Mount Rainier?
    ist es eigentlich mit apples superdrives völlig unmöglich DVD+R zu beschreiben?
    grüsse
     
  4. Fadl

    Fadl New Member

    s und DVD-RW's zu schreiben wie auf Disketten Laufwerken o.ä.
    Also schreiben und löschen einzelner Files wie auf einer Diskette nur halt mir wesentlichmehr Platz :)

    Apples -R(W) Laufwerke können bestenfalls die +R Formate lesen aber nicht schreiben.

    Im neuen iMac ist ein Sony -R/+R Laufwerk verbaut welches Apple aber scheinbar mittels Firmware um seine +R Schreibfähigkeit beraubt hat :-(
     

Diese Seite empfehlen