Microtek ScanMaker4700 + OS-X

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von BigMac, 25. Juli 2002.

  1. BigMac

    BigMac New Member

    hi community
    wie kann ich einen Microtek ScanMaker4700 doch noch unter OS-X mit AdobePhotoshop7 nutzen???
    thanx & viel grüsse
     
  2. lensman

    lensman New Member

    Das Programm Vuescan bei Google suchen, herunterladen, installieren, neu booten, falls der Scanner Scsi ist, Helpfiles durchlesen und scannen. Funktioniert mit meinem alten Epson Flachbett und dem Microtek 4000 Diascanner. Weiter auf die amerikanische Microtekseite schauen und herausfinden, wann der Os X Treiber kommt.
    Viel Spaß mit Vuescan, ist aber nur auf Englisch zu haben.
     
  3. Blaubeere

    Blaubeere Active Member

  4. BigMac

    BigMac New Member

    thanx blaubeere
    jetzt heisz nur mehr warten :(
    viele grüsse

    BigMac
     
  5. BigMac

    BigMac New Member

    n 0-8-15 gebrauch tut er's.
    zurück zum thema: schläft microtek? kaufen tu ich mir nix mehr von denen.
     
  6. Blaubeere

    Blaubeere Active Member

    Hi BigMac,

    das Problem mit den psychedelischen Ergebnissen kenne ich zur genüge - meist kündigte sich so ein baldiger Absturz an, zumindest in älteren Version von ScanWizard (bis 5.12). Die Version 5.74 ist stabiler.

    ScanWizard hat eine eigene Speicherverwaltung, der ich aber nicht traue. Von SW 5.11 her weiß ich, dass SW stabiler ist, wenn die Speicherverwaltung auf eine normale Anwendung umgestellt wird. Man wechselt zum professionellen Steuerfeld, dort wählt man "Vorgaben:Weitere Optionen&" und dann bei "Speicherbelegung" die Option "Anwendung". Nach dem man SW beendet hat, kann man ihm im Finder mehr Speicher zuweisen. Entsprechend den Angaben in der LiesMich habe ich SW 64 MB zugewiesen.

    Ich habe mal an Microtek gemailt und einzelne Bugs in der Version 5.74 beschrieben, aber nie Antwort erhalten. Vielleicht interessiert es den einen oder anderen Microtek-Scanner-Nutzer:

    ----------Schnipp----------

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich habe mir ScanWizard 5.74 (Deutsch) heruntergeladen und möchte Ihnen meine Erfahrungen und Probleme mit der neuen Version mitteilen. Ich hoffe, so zu einer Verbesserung des Programms beitragen zu können.

    Ich besitze einen Apple G4/400 (PCI-Grafik), also einen G4 der ersten Generation. Als Betriebssystem verwende ich MacOS 9.2.1.

    Der Scanner ist ein ScanMaker 4700 mit USB-Anschluß, Firmware-Version 1.09, Treiberversion 1.0. Mit dem Scanner erhielt ich ScanWizard (kurz: SW) in der Version 5.11. Damit hatte ich recht viele Probleme (als MacOS verwendete ich damals 9.0.4). Auf der FTP-Site von Microtek-USA fand ich dann Beta-Versionen von SW 5.12 und des Patches für G4 mit Dualprozessoren. Dieser Treiber lief - obwohl Betastatus - stabiler als SW 5.11. Ich muss feststellen, dass ein Teil der Probleme unter SW 5.11 und 5.12 auch unter SW 5.74 immer noch besteht (z. B. funktioniert der E-Mail versandt immer noch nicht).

    Hier meine Anmerkungen im Einzelnen:

    1) Wählt man die manuelle Installation für den ScanMaker 4700, wird die ScanWizard 5-Hilfe nicht installiert (nur der leere Ordner). Die Hilfe wird nur bei der einfachen Installation installiert.

    2) Bei der Installation werden zwei Systemerweiterungen installiert, die laut der Shareware "Extension Overload" seit MacOS 8.5 überholt sind, weil deren Funtionalität in das System integriert wurde. Es handelt sich um die "Appearance Extension", die vom MacOS 9.2.1 automatisch deaktiviert wird, und um "Navigation" (eine Shared Library), ohne die SW 5.74 aber nicht laufen will. Weshalb verwendet SW nicht die neuen, ins System integrierten Funktionen der Navigation Services?

    3) Es gibt Probleme mit der ColorSync-Unterstützung. ColorSync läßt es ab etwa Version 2.6 zu, die Profile im Ordner "ColorSync Profile" in Unterordner zu legen, um die Profile so besser verwalten zu können. Legt man die von SW installierten Profile in einen Unterordner, kommt SW damit aber nicht zurecht und schaltet auf DCR um. SW scheint demnach noch immer auf dem Stand von ColorSync 2.5 zu sein, obwohl es schon längst aktuellere Versionen gibt. Da nach Ihren Angaben auf der Download-Seite SW 5.74 die Kompatibilität zu MacOS 9.1 erwähnt wird, müßte SW 5.74 auch ColorSync 3.0.x unterstützen, das ja bei OS 9.1 mitgeliefert wird.

    4) Wenn man mittels Scannertaste ein Bild per E-Mail (Outlook Express 5.02) versenden will, kommt eine Fehlermeldung, dass das Mail AppleScript nicht gefunden wurde und dass man SW neu installieren soll. Das Mail AppleScript ist aber vorhanden, und zwar genau da, wo der Installer es installiert hat, nämlich im Ordner Mail AplleScripts. Wenn man sich die Scripts mit dem Scripteditor näher ansieht, so findet man einige Fehler:

    a) "Outlook Mail Appl"
    Gleich in der ersten Zeile wird ein falscher Dateiname angegeben. Dort heisst es:

    set inputPath to (path to preferences folder as string) & "Microtek Preferences:Mail Data"

    Die Datei heisst aber nicht "Mail Data" sondern "Mail-Daten".

    Prüft man die Syntax, erscheint in folgender Zeile eine Fehlermeldung ("Expected End of Line, etc. but found identifier"):

    make file at newMsg with data file inputFilePathText

    Löscht man jeweils das Wort "file", erfolgt die Syntaxprüfung ohne Beanstandungen.

    b) "OutlookExpress Text"

    Gleich in der ersten Zeile werden ein falscher Pfad und Dateiname angegeben. Dort heisst es:

    set inputPath to (path to preferences folder as string) & "Stanley Folder:OutLookExpress Data"

    Der Ordner heißt nicht "Stanley Folder", sondern "Microtek Stanley Folder". Außerdem existiert die Datei "OutLookExpress Data" nicht.

    Prüft man die Syntax, erscheint in folgender Zeile eine Fehlermeldung (Expected End of Line but found "(".):

    make file at newMsg with data file (item counter of inFileAliasList)

    Es handelt sich um den gleichen Fehler wie bei dem anderen Script, man muss die beiden Wörter "file" löschen.

    c) Bei "OutlookExpress Appl" ist es so ähnlich wie bei b)

    Meine Versuche, das Problem durch Korrektur der Scripte zu lösen, deuten darauf hin, dass das Kernproblem das Fehlen jener Datei "OutLookExpress Data" ist. Hier ist m. E. schlampig programmiert worden. Bereits bei SW 5.11 existierte das Problem.

    Der E-Mailversand aus SW heraus (egal ob Standard oder erweitertes Steuerfeld) funktioniert dagegen.

    5) Wählt man im erweiterten Steuerfenster den Scannertest, stürzt SW mit Fehler 2 oder 3 ab.

    6) Bei meinen Versuchen ist einer der früheren Bugs von SW (erst) einmal aufgetreten. Bei SW 5.12 ist dieser Bug öfter aufgetreten, ohne dass ich die Ursache ermitteln konnte. Hin und wieder kam es bis SW 5.12 vor, dass sich die Scanvorschau völlig verfärbte und streifig wurde. Wenn man dann weiter arbeitete, folgte meist bald ein Absturz von SW. Besser war es in diesen Fällen, SW zu beenden und neu zu starten, die Vorschau war dann meist wieder normal. Mit SW 5.74 ist dieser Bug erst einmal aufgetreten. Offensichtlich ist SW 5.74 etwas stabiler als die früheren Versionen.

    Abschließend möchte ich anmerken, dass ich den Eindruck gewonnen habe, dass SW 5.74 (immer noch) auf einem veralteten technischen Betriebssystemstandard beruht. Man gewinnt den Eindruck, als ob Ihre Entwickler noch mit MacOS 8.1 und ColorSync 2.5 arbeiten würden. Viele Mac-User arbeiten aber mit MacOS 8.6 und höher. Dass das Problem mit den Mail AppleScripts noch immer nicht gelöst ist, wirft ein schlechtes Licht auf Microtek.

    Meine Feststellungen bestätigen meinen Eindruck (und den Eindruck anderer), dass ScanWizard schlecht programmiert ist. Ich glaube, dass Ihre Scanner gut sind, aber ScanWizard ist eine Katastrophe (jedenfalls bis Version 5.12). Wäre es sauber programmiert und auf dem aktuellen Stand des Betriebssystems, dann wäre es bestimmt eine gute Software.

    Über eine Rückantwort Ihrerseits würde ich mich freuen.

    ----------Schnapp----------

    Wie gesagt, ich habe nie eine Antwort erhalten. Ob die meine Anmerkungen in der nächsten Version 5.75 berücksictigt haben, weiß ich nicht, ich hab' die 5.75 nie ausprobiert.

    Das war auch mein letzter Microtek-Scanner.

    Blaubeere
     
  7. BigMac

    BigMac New Member

    hi @ll & especially blaubeere
    morgen ist nun zum wiederholten male der tag, an dem der passende treiber für OS-X von microtek zur verfügung gestellt wird.

    http://www.support.microtek.com/~admin/index.html

    seit dem ersten posting wurde ja der termin rechtzeitig - und vor allem viele male - 2 tage vor der angekündigten veröffentlichung immer wieder um mindestens ein weiteres monat hinausgeschoben. wenns erwarteter weise auch diesmal wieder nix wird, könnt ihr den ScanMaker 4700 von der besagten firma "Microtek" ab demnächst auf ebay ersteigern. ernstgemeinte kaufgesuche an wildschwein@24speed.at.
    viel spass beim steigern!

    ab sofort: nie wieder Microtek!

    cheers & viele grüsse

    ps: lieber ScanMaker4700 ... unsere gemeinsamen und raren, dafür psychodelischen erlebnisse unter OS9 werden mir sehr fehlen ... R.I.P.
     
  8. Blaubeere

    Blaubeere Active Member

    Ich werde mir auch nie wieder einen Microtekscanner kaufen.

    Blaubeere
     
  9. morty

    morty New Member

    ich schließe mich an, M SM X12 USL
     
  10. BigMac

    BigMac New Member

  11. BigMac

    BigMac New Member

  12. BigMac

    BigMac New Member

  13. zeko

    zeko New Member

  14. zeko

    zeko New Member

  15. Blaubeere

    Blaubeere Active Member

    Danke für die Info, zeko. Ich arbeite noch mit OS 9.2.2. Ich hätte nicht gedacht, dass Microtek noch einen Treiber für X entwickeln würde.

    Blaubeere
     
  16. morty

    morty New Member

    soll ich dir mal meine 2,5 Std mail an M zukommen lassen, wo ich mal meine Erlebnisse dokumentiert habe ?

    jetzt haben die schon 2 x deshalb angerufen ... die scheinen jetzt aber richtig mecker zu machen ...

    gruß
     
  17. Blaubeere

    Blaubeere Active Member

    >soll ich dir mal meine 2,5 Std mail an M zukommen lassen, wo ich mal meine Erlebnisse dokumentiert habe ?

    Danke, aber lass mal lieber (ist mir zuviel zum Lesen). Ich hatte auch mal an Mikrotek gemailt und darain detailliert die Fehler beschrieben. Die haben überhaupt nicht drauf reagiert. Die Firma ist es nicht Wert, dass man ihr Beachtung schenkt.

    Wundert mich, dass M auf deine E-Mail reagiert haben. War sie vielleicht so unverschämt, dass man sie nicht ignorieren konnte? ;-)

    Blaubeere
     
  18. morty

    morty New Member

    nein, unverschämt bestimmt nicht, weil ich davon erst recht nichts haben würde, aber vielleicht habe ich da eine ansprechpartnerin in duisburg erwischt, die das dann doch etwas genauer wissen wollte, weil die nichts mit dem anderen support zu tuen hat...
    ist die tel nr, die auch in aktueller MW steht ...

    gruß, morty

    der morty ist direkt aber nie unverschämt
     
  19. Blaubeere

    Blaubeere Active Member

    > der morty ist direkt aber nie unverschämt

    Wollte ich dir auch nicht unterstellen (ich denke, das hast du auch nicht so empfunden).
     
  20. morty

    morty New Member

    nö, hatte ich auch nicht, wenn dann häte ich mich beleidigt getrollt ;-)
     

Diese Seite empfehlen