Midi nach mp3-Konverter gesucht

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Delphin, 30. Dezember 2003.

  1. Delphin

    Delphin Weltverbesserer

    Hallo,

    ich suche für meinen Dosenfreund einen Weg, Midi-Dateien in mp3-Dateien zu konvertieren. Ich habe hier im Forum schon gesucht aber nur jene gefunden, die den umgekehrten Weg gehen wollen (meist um Klingeltöne in ihre Mobiltelephone zu laden).

    Ich habe auch schon bei Versiontracker gesucht und 128 Treffer gelandet, aber keiner der Treffer drängt sich auf. Es gibt einige Programme, die beide Formate abspielen können. Können die auch konvertieren?

    Vielen Dank,
    Delphin
     
  2. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    Das Thema kommt in schöner Regelmäßigkeit auf. Aber meines Wissens ist das nicht möglich. Die Klangqualität wäre ja ohnehin fürchterlich.
     
  3. Uriah

    Uriah New Member

    Hi also Midi in MP3 zu konvertieren ist kein Problem. Gehen tut das indem man ds Midi abspielt und gleichzeitig mit dem Rechner mitschneidet. Dies geht z. B mit dem Harmony assistant (versiontracker). Hier kann auch asugewählt werden ob direkt oder über Mikrofoneingang. Dies ist z.B sinnvoll wenn du über den Rechner ein Midi abspielst da zu singst und ein Instrument spielst das ganze über einen Mixer wieder zurück in die Kiste schickst und als wav oder MP3 abspeicherst.

    Schönen Gruss

    Uriah
     
  4. Delphin

    Delphin Weltverbesserer

    Hallo,

    danke für die Antworten.
    Es gibt also keine direkte Methode durch einen Konverter, richtig?
    Ist diese indirekte Methode auch für einen "Laien" (ich habe kaum mit Musik auf dem Mac zu tun) brauchbar? Geht das auf jedem Mac, oder braucht es da noch bestimmte Hardware dazu?

    Viele Grüsse,
    Delphin
     
  5. AikiAlf

    AikiAlf New Member

    Hallo Delphin,

    als alter Midianer seit Atari ST(Bj. 1990, 1MHz, 2MB Ram-das waren noch Zeiten!!!), versuche ich einmal die Zusammenhänge zu erklären.
    Eine Midi-Datei enthält keine Wellenformen, sondern nur Steuersignale für Hard-oder Software-Midiplayer (Tonhöhe, Anschlagstärke, Tondauer, Instrument,usw.)
    Die Klangqualität ist abhängig von den verwendeten Midi-Playern ( bin selber noch Besitzer von einem Korg M1 und einem Roland SoundCanvas.

    Nun zu deinem Thema:
    Quicktime enthält einen Software-Synthiziser, der von der Firma Roland lizensiert ist.
    Wenn Du die Midi-Dateien deines Freundes mit dem QuickTime-Player öffnen kannst, ist das schon die halbe Miete. Mit QuickTime Pro lässt sich die Datei exportieren-Musik >AIFF. Unter dem Menü > Film > Filmeigenschaften > Musikspur > Instrumente lassen sich sogar die Instrumente ändern.
    Anschließend die AIFF-Datei in iTunes importieren und in mp3 konvertieren.
    Interessant auch die Dateigrössen:
    1 min. MidiFile mit 2 Instrumenten-12KB
    Aiff- 10 MB
    mp3- 967KB

    Möge die Übung gelingen

    Alf
     
  6. AikiAlf

    AikiAlf New Member

    Klangqualität von Midi-Files
    Die meisten der heutigen Pop-, Rap-, und was weiss ich für Produktionen werden heutzutage mit Synthezisern und Samplern realisiert. Diese Samples sind Aufnahmen von Natur-Instrumenten und je nach Qualität der Samples vom Original nicht mehr zu unterscheiden.
    Nicht die Klangqualität ist fürchterlich, sondern oft die mit diesen Methoden produzierte Musik. Es macht schon einen Unterschied, ob eine Posaune durch Tastendruck erklingt oder durch einen beseelten Musiker.

    Keep swingin'

    Alf
     
  7. Uriah

    Uriah New Member

    Hi Alf welchen canvas verwendest Du? Ich habe ein soundmodul von Roland. Leider sind die meisten Midis im Netzt nicht guter Qualität. Weisst Du eine gute Site wo es auch Midis mit lyrics oder Karfiles gibt?

    Gruß

    Uriach
     
  8. AikiAlf

    AikiAlf New Member

    Hallo Uriah,

    mein Midi-Equipment stammt vom Anfang der 90er Jahre Korg M1 und Roland
    SC 55 . Mit dem ganzen Krempel habe ich mir damals geholfen, um von mir geschriebene Arrangements zum klingen zu bringen.
    Da ich selber nur Gitarre und ein bischen Keyboard spiele, haben die anderen Instrumente musikalisch dem entsprechend bescheiden geklungen.
    Mich hat die Qualität der damals vorhandenen Samples darin bestärkt,
    weiterhin Musik von Hand zu machen. Heute sind die Samples zwar besser,
    aber für das Geld, was man für die neuen Geräte braucht, kaufe ich mir lieber eine weitere schöne Gitarre
    ( eine Benedetti im Angebot für 14.000,- statt 27.000,- Euro
    :).
    Im übrigen, der Roland SC55 klingt ungefähr wie der QuickTime-Synthesizer.
    Da ich deinen musikalischen Geschmack nicht kenne, kann ich dir auch keinen
    Tip geben, wo du gescheite Midi- oder KarFiles bekommst. Ausserdem glaube ich,
    das Dilemma liegt in der Sache selbst.
    Alf

    P.S.
    da ich bis heute nicht wusste, was karfiles sind,
    habe ich google angeworfen,
    einiges ist brauchbar- nicht mehr und nicht weniger, z.B.:
    http://www.midikaraoke.com/home/
    http://www.blazeaudio.com/
     
  9. Uriah

    Uriah New Member

    Danke Dir,

    Spiele selber etwas Gitarre der Rest mach mein TiBook mit Midis oder Karfiles alles quer Bett von Oldies 80er bis charts macht Spass,das Soundmodul hat recht gute samples. Ist nur zum Spass wie gesagt (Singe scheisse :-()

    Gruß

    Uriah
     
  10. Delphin

    Delphin Weltverbesserer

    Hallo Alf,

    danke, die Übung ist schon fast gelungen. Das Problem ist nun, dass ich so gut wie nie mit den i-Programmen arbeite. Wie konvertiert man mit iTunes eine AIFF-Datei in eine mp3-Datei (kein Witz)?

    Guten Rutsch,
    Delphin
     
  11. AikiAlf

    AikiAlf New Member

    Hallo Delphin,
    da das Jahr bald zu Ende geht,
    packe ich mal meine soziale Ader aus.
    Also:
    Itunes > Song(s) auswählen
    > Menü erweitert und der Rest gibt sich.
    Übrigens, du würdest dich wundern,
    was man mit den iApps und QuickTime
    alles anstellen kann.
    Für die obige Beschimpfung bitte ich
    natürlich um Verzeihung :)
    Musik machen und Fussball sind die
    schönsten Nebensachen der Welt.

    Auch Dir einen guten Rutsch
    und schöne Töne.

    Alf
     
  12. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    Wieder etwas gelernt... :wink:
     
  13. AikiAlf

    AikiAlf New Member

    Hallo Herr Lehrer,

    freut mich, dass du Jazz magst (wenn auch nur den
    Geglätteten). Bin selbst ein alter Jazzer-Swing, Bebop.

    Wie darf ich deinen Kommentar verstehen?

    Auch dir einen guten Rutsch

    Alf
     
  14. Delphin

    Delphin Weltverbesserer

    Hallo, grosser Meister der Tonkunst,

    aber sicher kann man mit diesen Programmen viel machen, wenn man die Anleitungen dazu gelesen hat. Eines habe ich sogar schon ohne Anleitung gelernt: um ins mp3-Format zu konvertieren muss man den Importfilter in den Programmeinstellungen auf mp3 stellen, denn der steht werksseitig auf AAC (ist nicht unbedingt selbsterklärend, oder?).

    Die Midi-Datei ist 36 kb gross, die mp3-Datei in bester Qualität 3.3 MB ...

    Fussball und Musik? Nun, besser als Motorsport und Bier, aber da gibt es doch noch einige andere Dinge (Schwimmen, Wasserball, )...

    Benedetti? Ich kenne nur Marshall-verstärker mit Fender Stratocaster oder Telecaster dran.

    Und was passiert, wenn ein beseelter Musiker die Tasten drückt?

    Guten Rutsch,
    Delphin
     
  15. AikiAlf

    AikiAlf New Member

    Hallo Delphin,
    vielen Dank für die Blumen, aber die Zeiten sind vorbei, in der ich noch
    professionell Musik gemacht habe, die Grundlagen sind allerdings geblieben.

    zu Benedetti:
    habe mich leider verschrieben, i und o liegen so dicht zusammen.
    So ist es richtig:
    http://www.benedetto-guitars.com/

    Und was passiert, wenn ein beseelter Musiker die Tasten drückt?

    Es ergibt wunderbare Musik, nur mit den Einschränkung, dass er auf Samples zurückgreifen muss, die von einem anderen Musiker in einem Studio eingespielt worden sind.
    Sicherlich kennst du die Erfahrung, dass man viele Musiker nach nur ein paar Tönen erkennt, z.B. Carlos Santana, um bei der Gitarre zu bleiben.
    Höre dir dann zum Vergleich mal einige MidiFiles von Samba Pa Ti an.
    Selbst mit den zur Zeit besten Samplern abgespielt, sind die Unterschiede gewaltig.
    Selbst habe ich viele MidiFiles mittels einem Roland Gitarrensynthie
    erstellt. Trotz aller Beseeltheit wollten die Ergebnisse aber zum verrecken
    nicht wie eine richtige Bigband klingen, Spass hat's aber trotzdem gemacht.
    Für den Fall, dass ich missverstanden worden bin: Ich möchte selbstverständlich niemandem die Freude nehmen zusammen mit Midi- oder Karfiles zu spielen, sind zum Üben prima zu gebrauchen. Damit wollte ich nur dem ein oder anderen Ratsuchenden einige Zusammenhänge
    nahe bringen.

    zum Wasserball:
    Im Ernst, die Jungs sehen mit ihren Kappen Scheisse aus und es gibt
    zu wenig Fallrückzieher. Beim Foulspiel tun die beiden Disziplinen sich allerdings nichts ( harter Männersport). Frag MacMercy.

    Liebe Grüsse ins schöne Krakau
    Alf
     
  16. Delphin

    Delphin Weltverbesserer

    Die Kappen haben wir auf, um unsere Trommelfelle (brauchen auch wir Nicht-Musiker noch) zu schützen. Und so viele Fallrückzieher sehe ich im Fussball auch wieder nicht. Die Verletzungen sind im Wasserball aber viel seltener, ich empfand die Fouls nie so schlimm (bin halt einer jener Engel, die in einer Saison gerade mal vier schwere Strafen fassen).

    Ist MacMercy auch einer von uns?

    Und warst Du schon mal in Krakau?

    Die Ehefrau meines Dosenfreundes hat das gute Liedchen nun auf CD (die erste CD, die ich aus iTunes gebrannt habe, und lässt sich in der billigen Sony-Kompaktanlage problemlos abspielen). Er war beeindruckt.

    Viele Grüsse,
    Delphin
     
  17. AikiAlf

    AikiAlf New Member

    Hallo Delphin,

    herzlichen Glückwunsch zu deiner ersten iTunes CD.
    So einfach kann man Dosenfreunde beeindrucken?

    zum Wasserball: war nur ein Joke. Hauptsache der Sport macht dir Freude
    und hält dich fit.
    Nein, MacMercy ist keiner von euch, ist einer von uns.
    Spielt nicht selbst, sondern hat ein Premiere-Abo.

    In Krakau war ich noch nicht, habe aber ein bischen gegoogelt,
    somit auch das Florenz von Polen endeckt.
    Werde Krakau aber mit Sicherheit einmal auf meinen Reisen
    zu einem Aikido-Lehrgang besuchen.

    Ein frohes neues Jahr wünscht
    Alf
     
  18. Delphin

    Delphin Weltverbesserer

    Hallo Alf,

    Dosenfreund: er hat einen PC mit sehr bunter Oberfläche und vielen Programmen zum schwatzen und was weiss ich was drauf, Kazaa bis zum Untergang, hunderte von CDs gebrannt mit Filmen aus dem Internet, dazu hat er mind. fünf emailadressen. Er weiss aber nicht was Firewire ist geschweige denn, wie ein Firewirestecker aussieht oder wozu FTP dient (und Programm dafür kennt er auch keines).

    Seit ich meine Heimat verlassen habe lebe ich leider in Städten, in denen es schwierig ist, sich fit zu halten. Wasserball habe ich seit sechs Jahren nicht mehr gespielt (weil es die Wiener fertig gebracht haben, mir vier Jahre lang die Existenz der Wiener Stadtliga zu verheimlichen) und in Krakau kann ich auch nur noch sehr beschränkt schwimmen.

    Wenn Du dann in Krakau bist kommst Du vorbei, klar?

    Viele Grüsse,
    Delphin
     
  19. MacEver

    MacEver New Member

Diese Seite empfehlen