@mikropu: wer verdient an Deiner Musik?

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von CChristian, 9. März 2002.

  1. CChristian

    CChristian New Member

    Hallo Mikropu,

    ich weiss nicht, ob du das Thema "mp3s saugen+brennen legal oder illegal" gelesen hast. Soll auch jetzt keine Fortsetzung werden.

    Mich würde nur einmal interessieren (da viele wahrscheinlich meiner Meinung sind, dass die momentanen Albenpreise jeseits dessen sind, was man "nachvollziehbar" nennen kann), wer in welcher Weise an der Publikation Deiner Musik beteiligt ist:

    Wieviel Geld kommt bei Dir als dem eigentlich Kreativen an?
    Wieviel Geld geht an die Plattenfirma?
    Wieviel versickert im Zwischenhandel?
    Wieviel Aufschlag nimmt letztendlich der Mediamarkt um die Ecke für die CD vor?
    Sind etwa Plattenlabel wie von den "Fanta4" oder eigene Wege, wie sie die Toten Hosen glaub ich gehen (eigenes Plattenlabel) eine Alternative zu den großen Labeln?

    Gruß
    CChristian

    PS:
    Mag sein, dass manche meinen, dass ich mir das alles ja denken könne, nur "mir denken" kann ich mir viel (hab auch mal in einem Automobilforum nach der Gesamtenergie- und Emissionsbilianz von Neuwagen gefragt; Mensch, haben die sich viel denken können!! :))) ).
     
  2. mikropu

    mikropu New Member

    oha..hallo CChristian.

    >>ich weiss nicht, ob du das Thema "mp3s saugen+brennen legal oder illegal" gelesen hast.

    Ne, hab ich garnicht reingeguckt. (erleide etwas dem Verdruss gegenüber den ewigen mp3-diskussionen, hmm)

    Zuallererst muss ich sagen daß ich mit meiner Ich-für-mich-selbst-Musik
    bisher kaum Geld verdient habe. Bei mir dreht es sich eher um die Musik für TV-Spots und ähnliches, wobeil die Filmmusik, die ich auch mal ansprach, dann nat. doch meine Musik ist, und von mir nicht als Job gesehen wird. :)

    >>Wieviel Geld kommt bei Dir als dem eigentlich Kreativen an?
    >>Wieviel Geld geht an die Plattenfirma?
    >>Wieviel versickert im Zwischenhandel?
    >>Wieviel Aufschlag nimmt letztendlich der Mediamarkt um die Ecke für
    >>die CD vor?

    Die genau Fakten darüber sind nat. schwankend, allerdings habe ich desöfteren gehört daß eine Gruppe/Interpret, bei einem MajorLabel unter Vertrag stehend, an einem Album von 15Euronen kaum mehr als 1 Euro verdient. Hm, aber auch das habe ich nur vom ewigen hören/sagen.

    Zuallererst müssen sowieso erst mal die Werbung und die Unkosten, die im Vorfeld erbracht wurden, wieder eingespielt werden.
    Verdienen tut man da eher an der GEMA, bzw. an Aktivitäten um die Musik herum. (fanartikel, auftritte....)

    >>Sind etwa Plattenlabel wie von den "Fanta4" oder eigene Wege, wie sie >>die Toten Hosen glaub ich gehen (eigenes Plattenlabel) ein
    >>Alternative zu den großen Labeln?

    Ich denke schon. schließlich hat man das Ganze zumindest einmal selbst im Griff. Man hat die Kostenkontrolle, den Einblick in die einzelnen Prozesse. Außerdem spielt hier, so denke ich, auch die schiere Gewissheit eine Rolle eben nicht der Abhängigkeit eines großen Konzerns erlegen sein zu müssen.

    Hm, ich bin leider nicht wirklich der richtige der Dir diese Fragen beantworten kann.
    (Ich war mit meiner Ex-band zwar schon mal 2 Jahre bei Virgin unter Vertrag (+ 1 Jahr bei Zyx), aber angesichts unserer fortwährenden Flops kam es garnicht so weit sich übers Geld Gedanken zu machen, brrrrr ;)

    liebe grüße
    mikroputte
     
  3. mikropu

    mikropu New Member

    Und was zum Beispiel die Verbreitung meiner eigenen Musik via mp3 angeht: Esf reut mich sehr, denn es geht mir in aller erster Linie darum diese Lieder zu gehör zu bringen, euch andere leute von heute damit "einzufangen". ;)
    Natürlich möchte auch ich in absehbarer Zeit mit dem Eigen-Zeugs etwas Geld einfahren, ein label finden usw.
    Aber jetzt zählt mir nur Rückmeldungen und Eindrücke auf meine Musik zu bekommen - und mit diesem Wink mit dem Zaunpfahl schiebe ich sie auch schon wieder mal ein, meine kleine Eigenwerbung Nr.3:

    http://62.26.219.242/

    hihi ;)
    putte
     
  4. CChristian

    CChristian New Member

    Danke für Deine Antwort.
    Viel Erfolg
    CChristian
     
  5. CChristian

    CChristian New Member

    Hallo Mikropu,

    ich weiss nicht, ob du das Thema "mp3s saugen+brennen legal oder illegal" gelesen hast. Soll auch jetzt keine Fortsetzung werden.

    Mich würde nur einmal interessieren (da viele wahrscheinlich meiner Meinung sind, dass die momentanen Albenpreise jeseits dessen sind, was man "nachvollziehbar" nennen kann), wer in welcher Weise an der Publikation Deiner Musik beteiligt ist:

    Wieviel Geld kommt bei Dir als dem eigentlich Kreativen an?
    Wieviel Geld geht an die Plattenfirma?
    Wieviel versickert im Zwischenhandel?
    Wieviel Aufschlag nimmt letztendlich der Mediamarkt um die Ecke für die CD vor?
    Sind etwa Plattenlabel wie von den "Fanta4" oder eigene Wege, wie sie die Toten Hosen glaub ich gehen (eigenes Plattenlabel) eine Alternative zu den großen Labeln?

    Gruß
    CChristian

    PS:
    Mag sein, dass manche meinen, dass ich mir das alles ja denken könne, nur "mir denken" kann ich mir viel (hab auch mal in einem Automobilforum nach der Gesamtenergie- und Emissionsbilianz von Neuwagen gefragt; Mensch, haben die sich viel denken können!! :))) ).
     
  6. mikropu

    mikropu New Member

    oha..hallo CChristian.

    >>ich weiss nicht, ob du das Thema "mp3s saugen+brennen legal oder illegal" gelesen hast.

    Ne, hab ich garnicht reingeguckt. (erleide etwas dem Verdruss gegenüber den ewigen mp3-diskussionen, hmm)

    Zuallererst muss ich sagen daß ich mit meiner Ich-für-mich-selbst-Musik
    bisher kaum Geld verdient habe. Bei mir dreht es sich eher um die Musik für TV-Spots und ähnliches, wobeil die Filmmusik, die ich auch mal ansprach, dann nat. doch meine Musik ist, und von mir nicht als Job gesehen wird. :)

    >>Wieviel Geld kommt bei Dir als dem eigentlich Kreativen an?
    >>Wieviel Geld geht an die Plattenfirma?
    >>Wieviel versickert im Zwischenhandel?
    >>Wieviel Aufschlag nimmt letztendlich der Mediamarkt um die Ecke für
    >>die CD vor?

    Die genau Fakten darüber sind nat. schwankend, allerdings habe ich desöfteren gehört daß eine Gruppe/Interpret, bei einem MajorLabel unter Vertrag stehend, an einem Album von 15Euronen kaum mehr als 1 Euro verdient. Hm, aber auch das habe ich nur vom ewigen hören/sagen.

    Zuallererst müssen sowieso erst mal die Werbung und die Unkosten, die im Vorfeld erbracht wurden, wieder eingespielt werden.
    Verdienen tut man da eher an der GEMA, bzw. an Aktivitäten um die Musik herum. (fanartikel, auftritte....)

    >>Sind etwa Plattenlabel wie von den "Fanta4" oder eigene Wege, wie sie >>die Toten Hosen glaub ich gehen (eigenes Plattenlabel) ein
    >>Alternative zu den großen Labeln?

    Ich denke schon. schließlich hat man das Ganze zumindest einmal selbst im Griff. Man hat die Kostenkontrolle, den Einblick in die einzelnen Prozesse. Außerdem spielt hier, so denke ich, auch die schiere Gewissheit eine Rolle eben nicht der Abhängigkeit eines großen Konzerns erlegen sein zu müssen.

    Hm, ich bin leider nicht wirklich der richtige der Dir diese Fragen beantworten kann.
    (Ich war mit meiner Ex-band zwar schon mal 2 Jahre bei Virgin unter Vertrag (+ 1 Jahr bei Zyx), aber angesichts unserer fortwährenden Flops kam es garnicht so weit sich übers Geld Gedanken zu machen, brrrrr ;)

    liebe grüße
    mikroputte
     
  7. mikropu

    mikropu New Member

    Und was zum Beispiel die Verbreitung meiner eigenen Musik via mp3 angeht: Esf reut mich sehr, denn es geht mir in aller erster Linie darum diese Lieder zu gehör zu bringen, euch andere leute von heute damit "einzufangen". ;)
    Natürlich möchte auch ich in absehbarer Zeit mit dem Eigen-Zeugs etwas Geld einfahren, ein label finden usw.
    Aber jetzt zählt mir nur Rückmeldungen und Eindrücke auf meine Musik zu bekommen - und mit diesem Wink mit dem Zaunpfahl schiebe ich sie auch schon wieder mal ein, meine kleine Eigenwerbung Nr.3:

    http://62.26.219.242/

    hihi ;)
    putte
     
  8. CChristian

    CChristian New Member

    Danke für Deine Antwort.
    Viel Erfolg
    CChristian
     
  9. CChristian

    CChristian New Member

    Hallo Mikropu,

    ich weiss nicht, ob du das Thema "mp3s saugen+brennen legal oder illegal" gelesen hast. Soll auch jetzt keine Fortsetzung werden.

    Mich würde nur einmal interessieren (da viele wahrscheinlich meiner Meinung sind, dass die momentanen Albenpreise jeseits dessen sind, was man "nachvollziehbar" nennen kann), wer in welcher Weise an der Publikation Deiner Musik beteiligt ist:

    Wieviel Geld kommt bei Dir als dem eigentlich Kreativen an?
    Wieviel Geld geht an die Plattenfirma?
    Wieviel versickert im Zwischenhandel?
    Wieviel Aufschlag nimmt letztendlich der Mediamarkt um die Ecke für die CD vor?
    Sind etwa Plattenlabel wie von den "Fanta4" oder eigene Wege, wie sie die Toten Hosen glaub ich gehen (eigenes Plattenlabel) eine Alternative zu den großen Labeln?

    Gruß
    CChristian

    PS:
    Mag sein, dass manche meinen, dass ich mir das alles ja denken könne, nur "mir denken" kann ich mir viel (hab auch mal in einem Automobilforum nach der Gesamtenergie- und Emissionsbilianz von Neuwagen gefragt; Mensch, haben die sich viel denken können!! :))) ).
     
  10. mikropu

    mikropu New Member

    oha..hallo CChristian.

    >>ich weiss nicht, ob du das Thema "mp3s saugen+brennen legal oder illegal" gelesen hast.

    Ne, hab ich garnicht reingeguckt. (erleide etwas dem Verdruss gegenüber den ewigen mp3-diskussionen, hmm)

    Zuallererst muss ich sagen daß ich mit meiner Ich-für-mich-selbst-Musik
    bisher kaum Geld verdient habe. Bei mir dreht es sich eher um die Musik für TV-Spots und ähnliches, wobeil die Filmmusik, die ich auch mal ansprach, dann nat. doch meine Musik ist, und von mir nicht als Job gesehen wird. :)

    >>Wieviel Geld kommt bei Dir als dem eigentlich Kreativen an?
    >>Wieviel Geld geht an die Plattenfirma?
    >>Wieviel versickert im Zwischenhandel?
    >>Wieviel Aufschlag nimmt letztendlich der Mediamarkt um die Ecke für
    >>die CD vor?

    Die genau Fakten darüber sind nat. schwankend, allerdings habe ich desöfteren gehört daß eine Gruppe/Interpret, bei einem MajorLabel unter Vertrag stehend, an einem Album von 15Euronen kaum mehr als 1 Euro verdient. Hm, aber auch das habe ich nur vom ewigen hören/sagen.

    Zuallererst müssen sowieso erst mal die Werbung und die Unkosten, die im Vorfeld erbracht wurden, wieder eingespielt werden.
    Verdienen tut man da eher an der GEMA, bzw. an Aktivitäten um die Musik herum. (fanartikel, auftritte....)

    >>Sind etwa Plattenlabel wie von den "Fanta4" oder eigene Wege, wie sie >>die Toten Hosen glaub ich gehen (eigenes Plattenlabel) ein
    >>Alternative zu den großen Labeln?

    Ich denke schon. schließlich hat man das Ganze zumindest einmal selbst im Griff. Man hat die Kostenkontrolle, den Einblick in die einzelnen Prozesse. Außerdem spielt hier, so denke ich, auch die schiere Gewissheit eine Rolle eben nicht der Abhängigkeit eines großen Konzerns erlegen sein zu müssen.

    Hm, ich bin leider nicht wirklich der richtige der Dir diese Fragen beantworten kann.
    (Ich war mit meiner Ex-band zwar schon mal 2 Jahre bei Virgin unter Vertrag (+ 1 Jahr bei Zyx), aber angesichts unserer fortwährenden Flops kam es garnicht so weit sich übers Geld Gedanken zu machen, brrrrr ;)

    liebe grüße
    mikroputte
     
  11. mikropu

    mikropu New Member

    Und was zum Beispiel die Verbreitung meiner eigenen Musik via mp3 angeht: Esf reut mich sehr, denn es geht mir in aller erster Linie darum diese Lieder zu gehör zu bringen, euch andere leute von heute damit "einzufangen". ;)
    Natürlich möchte auch ich in absehbarer Zeit mit dem Eigen-Zeugs etwas Geld einfahren, ein label finden usw.
    Aber jetzt zählt mir nur Rückmeldungen und Eindrücke auf meine Musik zu bekommen - und mit diesem Wink mit dem Zaunpfahl schiebe ich sie auch schon wieder mal ein, meine kleine Eigenwerbung Nr.3:

    http://62.26.219.242/

    hihi ;)
    putte
     
  12. CChristian

    CChristian New Member

    Danke für Deine Antwort.
    Viel Erfolg
    CChristian
     
  13. CChristian

    CChristian New Member

    Hallo Mikropu,

    ich weiss nicht, ob du das Thema "mp3s saugen+brennen legal oder illegal" gelesen hast. Soll auch jetzt keine Fortsetzung werden.

    Mich würde nur einmal interessieren (da viele wahrscheinlich meiner Meinung sind, dass die momentanen Albenpreise jeseits dessen sind, was man "nachvollziehbar" nennen kann), wer in welcher Weise an der Publikation Deiner Musik beteiligt ist:

    Wieviel Geld kommt bei Dir als dem eigentlich Kreativen an?
    Wieviel Geld geht an die Plattenfirma?
    Wieviel versickert im Zwischenhandel?
    Wieviel Aufschlag nimmt letztendlich der Mediamarkt um die Ecke für die CD vor?
    Sind etwa Plattenlabel wie von den "Fanta4" oder eigene Wege, wie sie die Toten Hosen glaub ich gehen (eigenes Plattenlabel) eine Alternative zu den großen Labeln?

    Gruß
    CChristian

    PS:
    Mag sein, dass manche meinen, dass ich mir das alles ja denken könne, nur "mir denken" kann ich mir viel (hab auch mal in einem Automobilforum nach der Gesamtenergie- und Emissionsbilianz von Neuwagen gefragt; Mensch, haben die sich viel denken können!! :))) ).
     
  14. mikropu

    mikropu New Member

    oha..hallo CChristian.

    >>ich weiss nicht, ob du das Thema "mp3s saugen+brennen legal oder illegal" gelesen hast.

    Ne, hab ich garnicht reingeguckt. (erleide etwas dem Verdruss gegenüber den ewigen mp3-diskussionen, hmm)

    Zuallererst muss ich sagen daß ich mit meiner Ich-für-mich-selbst-Musik
    bisher kaum Geld verdient habe. Bei mir dreht es sich eher um die Musik für TV-Spots und ähnliches, wobeil die Filmmusik, die ich auch mal ansprach, dann nat. doch meine Musik ist, und von mir nicht als Job gesehen wird. :)

    >>Wieviel Geld kommt bei Dir als dem eigentlich Kreativen an?
    >>Wieviel Geld geht an die Plattenfirma?
    >>Wieviel versickert im Zwischenhandel?
    >>Wieviel Aufschlag nimmt letztendlich der Mediamarkt um die Ecke für
    >>die CD vor?

    Die genau Fakten darüber sind nat. schwankend, allerdings habe ich desöfteren gehört daß eine Gruppe/Interpret, bei einem MajorLabel unter Vertrag stehend, an einem Album von 15Euronen kaum mehr als 1 Euro verdient. Hm, aber auch das habe ich nur vom ewigen hören/sagen.

    Zuallererst müssen sowieso erst mal die Werbung und die Unkosten, die im Vorfeld erbracht wurden, wieder eingespielt werden.
    Verdienen tut man da eher an der GEMA, bzw. an Aktivitäten um die Musik herum. (fanartikel, auftritte....)

    >>Sind etwa Plattenlabel wie von den "Fanta4" oder eigene Wege, wie sie >>die Toten Hosen glaub ich gehen (eigenes Plattenlabel) ein
    >>Alternative zu den großen Labeln?

    Ich denke schon. schließlich hat man das Ganze zumindest einmal selbst im Griff. Man hat die Kostenkontrolle, den Einblick in die einzelnen Prozesse. Außerdem spielt hier, so denke ich, auch die schiere Gewissheit eine Rolle eben nicht der Abhängigkeit eines großen Konzerns erlegen sein zu müssen.

    Hm, ich bin leider nicht wirklich der richtige der Dir diese Fragen beantworten kann.
    (Ich war mit meiner Ex-band zwar schon mal 2 Jahre bei Virgin unter Vertrag (+ 1 Jahr bei Zyx), aber angesichts unserer fortwährenden Flops kam es garnicht so weit sich übers Geld Gedanken zu machen, brrrrr ;)

    liebe grüße
    mikroputte
     
  15. mikropu

    mikropu New Member

    Und was zum Beispiel die Verbreitung meiner eigenen Musik via mp3 angeht: Esf reut mich sehr, denn es geht mir in aller erster Linie darum diese Lieder zu gehör zu bringen, euch andere leute von heute damit "einzufangen". ;)
    Natürlich möchte auch ich in absehbarer Zeit mit dem Eigen-Zeugs etwas Geld einfahren, ein label finden usw.
    Aber jetzt zählt mir nur Rückmeldungen und Eindrücke auf meine Musik zu bekommen - und mit diesem Wink mit dem Zaunpfahl schiebe ich sie auch schon wieder mal ein, meine kleine Eigenwerbung Nr.3:

    http://62.26.219.242/

    hihi ;)
    putte
     
  16. CChristian

    CChristian New Member

    Danke für Deine Antwort.
    Viel Erfolg
    CChristian
     

Diese Seite empfehlen