Mini-DV -> SVCD

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von wm54, 14. Dezember 2002.

  1. wm54

    wm54 New Member

    also, möchte gerne einen Mini-DV Film als SVCD.

    Habe schon DVDs mit gerippt mit ffmpgX, funktionierte alles.

    habe es mit folgenden formaten als quelle versucht:
    - mov (export aus fcp)
    - mov (export aus qt)
    - umgerechnet in avi

    alles jeweils dv-pal mit 48khz

    auch habe ich den ton exportiert als aiff und als wav. (den habe ich bei "audio wählen" angegeben)

    Das Bild hat er richtig gerechnet (die datei .m2v ist da und ist korrekt), liegt wohl am Ton.

    Die .mp2 datei ist auch nur 4Kb groß.

    Weiß jemand Rat bzw. welchen Weg geht ihr ?????
     
  2. wm54

    wm54 New Member

    Kein Mini-DVler hier ?
     
  3. macmercy

    macmercy New Member

  4. wm54

    wm54 New Member

    nee, Mini-DV sind die digitalen Videokameras ("die mit dem Display zum ausklappen"). Die nehmen digital auf Band auf, dann per Firewire die Daten runterziehen auf den Rechner, mit FCP oder Imovie bearbeiten und entweder auf Band zurückspielen oder exportieren als mov(mit dv codec) und jetzt kommts: als SVCD konvertieren und brennen.

    Auf dem PC war's kein Problem: Tmpegenc füttern mit dem DV file und mit Nero als SVCD brennen. Aber auf dem Mac ????

    Obwogl ffmpgX eigentlich sagt, es könne movs mit allen codecs, hauts nicht hin (siehe oben).

    bin ratlos ...
     
  5. naklar

    naklar New Member

    hallo leute!
    ich glaube wm54 meint mit mini-dv das format seines digital camcorders. ich schliesse mich dieser frage an...werde demnächst einen imovie-schnitt fertig haben und würde gerne den film als svcd auf ner cd (oder zwei, drei) abspeichern. hat das schon jemand gemacht? wie muss man da vorgehen? danke
    gruss naklar
     
  6. wm54

    wm54 New Member

    yop, digi-cam ist das thema.

    werde jetzt mal diese mad-irgendwas konvertierung versuchen, mal sehen ob ich weiter komme. stay tuned :)
     
  7. gebbi

    gebbi New Member

    Ich habe es gerade probiert.
    Film aus iMovie als Quicktime (.mov) in höchster Qualität exportiert. Diese Datei in ffmpeg ausgewählt, alle Einstellungen gemacht und fertig. Funktioniert! Du brauchst keine extra Audiodatei.
     
  8. wm54

    wm54 New Member

    habe das gleiche gemacht und er frisst die datei nicht. hast du einfach das svcd-preset ausgewählt oder sonst noch was ?
     
  9. gebbi

    gebbi New Member

    Ich habe meine .mov Datei ausgewählt und das MOV -> mpeg-2 SVCD Preset genommen.
     
  10. naklar

    naklar New Member

    hi gebbi! ich bin jetzt auch soweit...habe aus imovie den film exportiert und zwar mit bester qualität, habe jetzt ein .mov file mit 21 gb (1h 40 min)...so und nun komme ich nicht weiter d.h. ich weiss nicht welche einstellungen ich im ffmpgx ich machen muss um zu einer svcd zu kommen...kannst du mir kurz erläutern wie du weiter vorgegangen bist? hatte bis jetzt keinen erfolg. besten dank
    gruss
     
  11. th.mueller

    th.mueller New Member

    kannst du mir nochmal die Terminal-Einstellungen von ffmpgX
    verklickern, sorry, aber als alt-system Macianer habe ich echte
    Probleme die beschriebenen Verzeichnisse zu finden wo die
    Scripte reinkopiert werden muessen - vielen Dank im vorraus
    Thorsten
     
  12. wm54

    wm54 New Member

    eigentlich kannst du jetzt nach macmercy's lehrgang vorgehen. Nur halt statt dem vob-file dein mov-file verwenden.
     
  13. naklar

    naklar New Member

    hi! danke für den hinweis, werde es am weekend gleich mal testen.
    gruss
     

Diese Seite empfehlen