Mist! Websharing klemmt...

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Kevin, 29. Dezember 2001.

  1. Kevin

    Kevin New Member

    Ich und mein Bekannter haben T-DSL. Ich nutze DSL alleine, er teilt sich DSL und geht so zusätzlich noch über einen hub. Während mein Bekannter, bei Eingabe der Adresse, ohne Probleme auf meine Ordner zugreifen kann, klappt es bei ihm nicht.
    Und: Ich habe im Websharin Kontrollfeld 2 Adressen, er nur eine, die nur aus Zahlen besteht.

    Weiss Einer Rat? Bitte...
     
  2. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Hi Kevin,

    dann ist bei Deinem Bekannten ein Proxy oder ein Router im Spiel.
    In diesem Fall kommst Du nicht dran, seine IP-Adresse wird durch den Proxy/Router abgefangen und stattdessen die des Routers nur öffentlcih dasgestellt.
    Als Beispiel wenn Du auf meinen Rechner kommen willst ist das die Adresse 192.168.0.10 im internen Netz, nach Außen gehe ich via Proxyserver und der hat dann die DHCP Adresse von meinem Provider.
    Im KF Websharing wird bei mir unter OS 9.1 allerdings nichts angezeigt an Namen oder Adressen.

    Joern
     
  3. DonRene

    DonRene New Member

    mit hotline geht das jetzt zwar aus gleichem grund auch nicht. ist aber eleganter weil ihr dann noch chatten könnt
     
  4. Kevin

    Kevin New Member

    Danke für die schnelle Hilfe. Wir dachten uns auch dass es sich, wie gesagt, um den Router handelt.

    Aber gibt es denn eine Lösung, oder nicht.

    Mit Aimster haben wir es auch versucht, aber aus dem Grund ginge es eben auch nicht....

    Gibt es denn keine Lösung..
     
  5. Kevin

    Kevin New Member

    geht´s denn mit OS X ???
     
  6. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Nein leider nicht, zumindest Hotline sollte aber klappen.
    Hat bei mir zumindest via Proxy schon mal funktioniert.
    Mußte nur einstellen das ich hinter einer Firewall sitzte.

    Kommt aber darauf an wenn eine Firewall/Proxy dazwischen ist ob die betreffenden Ports auch freigeschaltet sind.
    Bei einer Softwarelösung meißt schnell machbar , bei einer Hardwarelösung wie eine Hardwarerouter mit eingebauter Firewall kompliziert.

    Joern
     
  7. Kevin

    Kevin New Member

    Mist!
    Ist zwar rein fiktiv, aber was ist, wenn man Websharing auf OS X oder notfalls den Apache auf OS X Aktiviert? Nützt warscheinlich aber auch nichts, da der Router immer noch dazwischen funkt. Oder ?

    Naja, dann bleibt wohl nur noch die idisk. Wäre auch zu schön...Hehehe

    Frohes Neues
     
  8. hakru

    hakru New Member

    s port22 umadressiert. Damit wird "Papa" auf port22 (also via ssh) von aussen zugänglich - trotz Router und privatem Netz.
    Ihr müsstet also die Ports, die ihr für eure Kommunikation braucht, am Router auf die ports des Rechners deines Freundes umleiten ("mappen"). Alles klar? Falls nicht, nachfragen ('is bissle kompliziert, aber net unbeherrschbar ...)

    hakru
     
  9. Kevin

    Kevin New Member

    Ich glaube, das hat er sowieso. Also die jungs haben auch ein Haus-Netzwerk und DSL über 3 Rechner verteilt. Es geht nur darum, dass ich nicht via Websharing auf seinen Rechner ( eben in diesem Netzwerk ) zugreifen kann. Und das wegen dem Router.

    troztdem vielen Dank für deine Antwort
     
  10. hakru

    hakru New Member

    @Kevin
    Was meinst du mit "haben die sowieso..."?
    Vielleicht hab' ich schlecht erklärt. Wenn ihr Websharing machen wollt, das ist port 80 (http). Derzeit bleiben Zugriffe von dir via port80 auf den Rechner deines Kumpels an seinem Router hängen, weil der nicht weiss, welcher der 3 Rechner "hinter ihm" gemeint sein könnte. Und in deinem Browser die lokale Adresse (192.168....oder so) deines Freundes einzugeben geht net, weil private Adressen im Netz per definition nicht geroutet werden.
    Die 3 Rechner im Netz deines Freundes können derzeit alle gleichzeitig im Internet surfen (port80), weil der Router heimlich in jedem nach AUSSEN gehenden Packet eines Rechners einen speziellen Porteintrag macht, so daß er "Antworten", die dann auch auf verschiedenen ports eingehen, wieder den richtigen Rechnern zuweisen kann. Wenn du so willst, macht der Router also port-mapping von innen nach aussen. Aber eben nur nach Aufforderung, wenn einer der 3 Kumpels ein TCP/IP-Programm aufruft und damit ins Netz geht. Für websharing untereinander im Hause brauchen deine Kumpels sogar keinen Router, da reicht der Hub.
    Was du jetzt brauchst, ist port mapping von aussen nach innen, für port 80. Denn momentan weiss der Router nur, wo port80 packete hingehören, die von innen "bestellt" wurden. Aber er hat keine Ahnung, was mit port80 packeten passieren soll, die UNAUFGEFORDERT bei ihm eintreffen. Und eben genau solche müssten via inbound port mapping auf den Rechner deines Freundes umgeleitet werden. War das jetzt klarer?

    hakru
     
  11. Kevin

    Kevin New Member

    Klingeling!

    Ach so! Ja, jetzt hat´s geschnackelt.

    Aber wie soll ich dem Router das denn sagen?
     
  12. hakru

    hakru New Member

    von Hardware-Routern (= designierte, speziell zum Routen gebaute Geräte) NULL Ahnung. Müsste man über den Hersteller und Newsgroups etc erfragen ...
    Ich hab als Router einfach einen alten Mac, auf dem 'ne spezielle Routingsoftware (IPNetRouter, siehe "www.sustworks.com") läuft. Die kann inbound-port mapping. Wenn ihr einen "überzähligen" Rechner (Dose oder Mac wäre mal egal) habt, könntet ihr den dafür hernehmen. Software kostet wohl so um die 150 DM.

    hakru
     
  13. Kevin

    Kevin New Member

    Tja, das Ding ist ein Hardware Router. Ich habe weiter auch leider keine Ahnung, weil das Ding nicht bei mir steht.

    Wir werden das schon irgendwie hinbekommen oder einen Ausgleich finden.

    Danke, vielmals :)

    Und ein Frohes Neues.
     
  14. DonRene

    DonRene New Member

    ja es gibt ein hl für x, aber nicht erschrecken da startet die classic. abertt nur zum installieren , dann läufts unter x alleine

    schau mal bei vt oder macupdate.com
     
  15. mackevin

    mackevin Active Member

    Hallo zusammen,

    so wie es aussieht, bin ich auch ein Router "Dingens". Opfer kann ich ja nicht sagen, da ich offensichtlich auf der Seite des Routers lebe, wo man an alles dran kommt.

    Das Problem des Filesharings tritt aber, so wie es aussieht, nur bei aimster und Apple auf. Bei Limwire kleben die Geier wie die Kletten an meinem Rechner. Hier funktioniert der Upload ohne Probleme.

    So, und jetzt wieder die Techniker.

    Gruß
    mackevin
     

Diese Seite empfehlen