Mit 4 Macs über ISDN günstig ins Netz?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von benz, 3. September 2003.

  1. benz

    benz New Member

    In meinem Schulzimmer habe ich 2iMacs DV und 2 G3 Powerbooks. Nun suche ich eine günstige Lösung, damit mit allen Macs wenn möglich gleichzeitig auf Netz zugegriffen werden kann.

    Das ist vorhanden:
    2 Powerbooks G3 mit OS 9.2.2
    2 iMac DV Slot-in mit OS 10.2.6
    1 ISDN MiniVigor
    1 Hermstedt ISDN Webshuttle I
    1 ISDN-Leitung, mit der man bis 2 Verbindungen gleichzeitig aufbauen kann.

    Gibt es neben einem ISDN-Router sonst noch Lösungen? Könnte vielleicht ein iMac die Rolle des Routers übernehmen?

    Vielen Dank für eure Tipps!
     
  2. MacS

    MacS Active Member

    Ohne Router geht das nicht! Nur, es gibt halt die Hardware-Lösung (sollte man vor allen vorziehen), oder ein Rechner wird als Router "abgestellt".

    Unter 9 muss dazu Software installierte werden (IPNetRouter), unter X geht das wahrscheinlich auch ohne (habe selbst bislang kein X).

    Aber, ein Rechner, der ständig läuft ist letzendlich die unglückliche Lösung, zumal, wenn dann noch an dem Rechner gearbeitet wird. Hängt der Rechner, hängt das ganze Netz.

    Ein Hardware-Router ist die eleganteste Lösung. Einmal eingerichtet arbeutet das "Kästchen" still und ohne Geräuche vor sich hin und ist dabei wesentlich stabiler. Außerdem dringen unerlaubte Zugriffe von Außen nicht mehr auf die Rechner, dank NAT. Firewalls auf den Rechnern bzw. auf dem Router-Rechner ist überflüssig. Der eingebaute Switch erspart dir den Kauf eines separaten Switches! Und da ein Router nur unwesentlich teurer als ein Switch ist, sollte die Wahl nicht schwere fallen...
     
  3. benz

    benz New Member

    Guten Tag MacS

    Vielen Dank für deine Hinweise. Hättest du mir vielleicht einen Tipp, welchen Router zu empfehlen ist? Gibt es da Lösungen, die einfach zu bedienen sind und bezahlbar sind? Mein Budget ist sehr beschränkt...
     
  4. j.meister

    j.meister New Member

    Wenn schon überall Netzwerk liegen sollte, gibt es noch die Möglichkeit, einen alten PC (da war es wieder, das schlimme Wort!) als Router zu nehmen. Es gibt ein Linux-System das bootfähig auf eine Diskette passt, aber frag mich jetzt bitte nicht wie das heisst....
     
  5. benz

    benz New Member

    PC???? So was kann und darf ich meinen lieben Schülerinnen und Schülern nicht zumuten. Sie sollen in ihren jungen Jahren in einer stabilen, dll- und schutzfehlerfreien Betriebssystemwelt aufwachsen. ;)

    Im Ernst: Das tönt interessant. Allerdings habe ich keinen alten PC zur Verfügung... Gegen Linux wäre ich überhaupt nicht abgeneigt. Allerdings besitzt ich auch keinerlei Erfahrung.

    Danke trotzdem!
     
  6. smartfiles

    smartfiles New Member

    Hallo Benz

    Schau doch einmal bei eBay oder sonst einer Autktionsseite nach. Da sehr viele nun auf Breitband wechseln wird da und dort auch ein Router abgebaut. Mehr als 70€ würde ich aber nicht zahlen.

    Gruss smartfiles
     
  7. MacS

    MacS Active Member

    Schau mal bei www.drbottkg.de nach. Ich habe keine Ahnung, was ein ISDN-Router noch kostet, aber DSL-Router werden fast einem nachgeworfen. Ach ja, falls DSL mal ein Thema werden könnte, dann solltest du vielleciht jetzt schon einen DSL/ISDN-Router kaufen!
     
  8. j.meister

    j.meister New Member

  9. benz

    benz New Member

    In meinem Schulzimmer habe ich 2iMacs DV und 2 G3 Powerbooks. Nun suche ich eine günstige Lösung, damit mit allen Macs wenn möglich gleichzeitig auf Netz zugegriffen werden kann.

    Das ist vorhanden:
    2 Powerbooks G3 mit OS 9.2.2
    2 iMac DV Slot-in mit OS 10.2.6
    1 ISDN MiniVigor
    1 Hermstedt ISDN Webshuttle I
    1 ISDN-Leitung, mit der man bis 2 Verbindungen gleichzeitig aufbauen kann.

    Gibt es neben einem ISDN-Router sonst noch Lösungen? Könnte vielleicht ein iMac die Rolle des Routers übernehmen?

    Vielen Dank für eure Tipps!
     
  10. MacS

    MacS Active Member

    Ohne Router geht das nicht! Nur, es gibt halt die Hardware-Lösung (sollte man vor allen vorziehen), oder ein Rechner wird als Router "abgestellt".

    Unter 9 muss dazu Software installierte werden (IPNetRouter), unter X geht das wahrscheinlich auch ohne (habe selbst bislang kein X).

    Aber, ein Rechner, der ständig läuft ist letzendlich die unglückliche Lösung, zumal, wenn dann noch an dem Rechner gearbeitet wird. Hängt der Rechner, hängt das ganze Netz.

    Ein Hardware-Router ist die eleganteste Lösung. Einmal eingerichtet arbeutet das "Kästchen" still und ohne Geräuche vor sich hin und ist dabei wesentlich stabiler. Außerdem dringen unerlaubte Zugriffe von Außen nicht mehr auf die Rechner, dank NAT. Firewalls auf den Rechnern bzw. auf dem Router-Rechner ist überflüssig. Der eingebaute Switch erspart dir den Kauf eines separaten Switches! Und da ein Router nur unwesentlich teurer als ein Switch ist, sollte die Wahl nicht schwere fallen...
     
  11. benz

    benz New Member

    Guten Tag MacS

    Vielen Dank für deine Hinweise. Hättest du mir vielleicht einen Tipp, welchen Router zu empfehlen ist? Gibt es da Lösungen, die einfach zu bedienen sind und bezahlbar sind? Mein Budget ist sehr beschränkt...
     
  12. j.meister

    j.meister New Member

    Wenn schon überall Netzwerk liegen sollte, gibt es noch die Möglichkeit, einen alten PC (da war es wieder, das schlimme Wort!) als Router zu nehmen. Es gibt ein Linux-System das bootfähig auf eine Diskette passt, aber frag mich jetzt bitte nicht wie das heisst....
     
  13. benz

    benz New Member

    PC???? So was kann und darf ich meinen lieben Schülerinnen und Schülern nicht zumuten. Sie sollen in ihren jungen Jahren in einer stabilen, dll- und schutzfehlerfreien Betriebssystemwelt aufwachsen. ;)

    Im Ernst: Das tönt interessant. Allerdings habe ich keinen alten PC zur Verfügung... Gegen Linux wäre ich überhaupt nicht abgeneigt. Allerdings besitzt ich auch keinerlei Erfahrung.

    Danke trotzdem!
     
  14. smartfiles

    smartfiles New Member

    Hallo Benz

    Schau doch einmal bei eBay oder sonst einer Autktionsseite nach. Da sehr viele nun auf Breitband wechseln wird da und dort auch ein Router abgebaut. Mehr als 70€ würde ich aber nicht zahlen.

    Gruss smartfiles
     
  15. MacS

    MacS Active Member

    Schau mal bei www.drbottkg.de nach. Ich habe keine Ahnung, was ein ISDN-Router noch kostet, aber DSL-Router werden fast einem nachgeworfen. Ach ja, falls DSL mal ein Thema werden könnte, dann solltest du vielleciht jetzt schon einen DSL/ISDN-Router kaufen!
     
  16. j.meister

    j.meister New Member

  17. benz

    benz New Member

    In meinem Schulzimmer habe ich 2iMacs DV und 2 G3 Powerbooks. Nun suche ich eine günstige Lösung, damit mit allen Macs wenn möglich gleichzeitig auf Netz zugegriffen werden kann.

    Das ist vorhanden:
    2 Powerbooks G3 mit OS 9.2.2
    2 iMac DV Slot-in mit OS 10.2.6
    1 ISDN MiniVigor
    1 Hermstedt ISDN Webshuttle I
    1 ISDN-Leitung, mit der man bis 2 Verbindungen gleichzeitig aufbauen kann.

    Gibt es neben einem ISDN-Router sonst noch Lösungen? Könnte vielleicht ein iMac die Rolle des Routers übernehmen?

    Vielen Dank für eure Tipps!
     
  18. MacS

    MacS Active Member

    Ohne Router geht das nicht! Nur, es gibt halt die Hardware-Lösung (sollte man vor allen vorziehen), oder ein Rechner wird als Router "abgestellt".

    Unter 9 muss dazu Software installierte werden (IPNetRouter), unter X geht das wahrscheinlich auch ohne (habe selbst bislang kein X).

    Aber, ein Rechner, der ständig läuft ist letzendlich die unglückliche Lösung, zumal, wenn dann noch an dem Rechner gearbeitet wird. Hängt der Rechner, hängt das ganze Netz.

    Ein Hardware-Router ist die eleganteste Lösung. Einmal eingerichtet arbeutet das "Kästchen" still und ohne Geräuche vor sich hin und ist dabei wesentlich stabiler. Außerdem dringen unerlaubte Zugriffe von Außen nicht mehr auf die Rechner, dank NAT. Firewalls auf den Rechnern bzw. auf dem Router-Rechner ist überflüssig. Der eingebaute Switch erspart dir den Kauf eines separaten Switches! Und da ein Router nur unwesentlich teurer als ein Switch ist, sollte die Wahl nicht schwere fallen...
     
  19. benz

    benz New Member

    Guten Tag MacS

    Vielen Dank für deine Hinweise. Hättest du mir vielleicht einen Tipp, welchen Router zu empfehlen ist? Gibt es da Lösungen, die einfach zu bedienen sind und bezahlbar sind? Mein Budget ist sehr beschränkt...
     
  20. j.meister

    j.meister New Member

    Wenn schon überall Netzwerk liegen sollte, gibt es noch die Möglichkeit, einen alten PC (da war es wieder, das schlimme Wort!) als Router zu nehmen. Es gibt ein Linux-System das bootfähig auf eine Diskette passt, aber frag mich jetzt bitte nicht wie das heisst....
     

Diese Seite empfehlen