mit dem terminal programme starten

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von unregistriert, 23. Mai 2001.

  1. unregistriert

    unregistriert New Member

    s zwar geschafft ins richtige verzeichnis zu wechseln (cd /verzeichnis), aber dann hab ich xFiles eingegeben und es kam die meldung "OK? Files?. und nachdem man ja als root einiges zerschießen kann hab ich's da mal gut sein lassen.

    also liebe freunde der befehlszeile: kann man ein grafisches programm vom terminal aus starten, und wie?
    sorry für die billige frage
     
  2. Tigger

    Tigger New Member

    wenn ich das noch richtig weiß, geht das mit dem Befehl "open",
    also eingeben:

    open programname
     
  3. stefanlehner

    stefanlehner New Member

    Für sowas gibts ein Progrämmchen.Nennt sich Pseudo. Mit diesem Programm kann mann jedes programm als root starten.Dieses Programm gibts glaub ich auf der Apple Website unter MacOSX/Downloads/undwennmich nicht alles täuscht System
     
  4. unregistriert

    unregistriert New Member

    "pseudo" hab ich mir grad gezogen. funktioniert einwandfrei. allerdings würde ich interessehalber gerne wissen ob man über das terminal nur kommandozeilenbasierte sachen starten kann oder auch apps auf aqua.

    "open" öffnet, soweit ich weiß, kein programm, sondern ein finderfenster. aber danke trotztdem für den tip!
     
  5. Zwoelf11

    Zwoelf11 New Member

    folgendes sollte auch gehen:
    1) terminal aufmachen, mit "su -" als root einloggen
    2) in das verzeichnis von deinem programm wechseln, welches mit root
    rechten ausgeführt werden soll
    3) ändere die rechte vom programm in suid-root (switch user id to root):
    "chmod 4755 <programmname>" (die 4 steht für das suid)

    das programm kann jetz von der grafischen benutzeroberfläche ganz
    normal wie immer per doppelklick geöffnet werden.

    fortan müsste das programm aber unter root-rechten laufen, egal wer es startet (vorsicht, sicherheitsrisiko!)
     
  6. stefanlehner

    stefanlehner New Member

    soweit ich mich an meine Linuxzeiten erinnere kannst du im Terminal nur Textbasierte Programme ausführen, da kein Grafikserver (x11) zur Verfügung steht. Ich denke dass es unter X, da auch Unix, genauso ist.
     
  7. unregistriert

    unregistriert New Member

    s zwar geschafft ins richtige verzeichnis zu wechseln (cd /verzeichnis), aber dann hab ich xFiles eingegeben und es kam die meldung "OK? Files?. und nachdem man ja als root einiges zerschießen kann hab ich's da mal gut sein lassen.

    also liebe freunde der befehlszeile: kann man ein grafisches programm vom terminal aus starten, und wie?
    sorry für die billige frage
     
  8. Tigger

    Tigger New Member

    wenn ich das noch richtig weiß, geht das mit dem Befehl "open",
    also eingeben:

    open programname
     
  9. stefanlehner

    stefanlehner New Member

    Für sowas gibts ein Progrämmchen.Nennt sich Pseudo. Mit diesem Programm kann mann jedes programm als root starten.Dieses Programm gibts glaub ich auf der Apple Website unter MacOSX/Downloads/undwennmich nicht alles täuscht System
     
  10. unregistriert

    unregistriert New Member

    "pseudo" hab ich mir grad gezogen. funktioniert einwandfrei. allerdings würde ich interessehalber gerne wissen ob man über das terminal nur kommandozeilenbasierte sachen starten kann oder auch apps auf aqua.

    "open" öffnet, soweit ich weiß, kein programm, sondern ein finderfenster. aber danke trotztdem für den tip!
     
  11. Zwoelf11

    Zwoelf11 New Member

    folgendes sollte auch gehen:
    1) terminal aufmachen, mit "su -" als root einloggen
    2) in das verzeichnis von deinem programm wechseln, welches mit root
    rechten ausgeführt werden soll
    3) ändere die rechte vom programm in suid-root (switch user id to root):
    "chmod 4755 <programmname>" (die 4 steht für das suid)

    das programm kann jetz von der grafischen benutzeroberfläche ganz
    normal wie immer per doppelklick geöffnet werden.

    fortan müsste das programm aber unter root-rechten laufen, egal wer es startet (vorsicht, sicherheitsrisiko!)
     
  12. stefanlehner

    stefanlehner New Member

    soweit ich mich an meine Linuxzeiten erinnere kannst du im Terminal nur Textbasierte Programme ausführen, da kein Grafikserver (x11) zur Verfügung steht. Ich denke dass es unter X, da auch Unix, genauso ist.
     
  13. unregistriert

    unregistriert New Member

    s zwar geschafft ins richtige verzeichnis zu wechseln (cd /verzeichnis), aber dann hab ich xFiles eingegeben und es kam die meldung "OK? Files?. und nachdem man ja als root einiges zerschießen kann hab ich's da mal gut sein lassen.

    also liebe freunde der befehlszeile: kann man ein grafisches programm vom terminal aus starten, und wie?
    sorry für die billige frage
     
  14. Tigger

    Tigger New Member

    wenn ich das noch richtig weiß, geht das mit dem Befehl "open",
    also eingeben:

    open programname
     
  15. stefanlehner

    stefanlehner New Member

    Für sowas gibts ein Progrämmchen.Nennt sich Pseudo. Mit diesem Programm kann mann jedes programm als root starten.Dieses Programm gibts glaub ich auf der Apple Website unter MacOSX/Downloads/undwennmich nicht alles täuscht System
     
  16. unregistriert

    unregistriert New Member

    "pseudo" hab ich mir grad gezogen. funktioniert einwandfrei. allerdings würde ich interessehalber gerne wissen ob man über das terminal nur kommandozeilenbasierte sachen starten kann oder auch apps auf aqua.

    "open" öffnet, soweit ich weiß, kein programm, sondern ein finderfenster. aber danke trotztdem für den tip!
     
  17. Zwoelf11

    Zwoelf11 New Member

    folgendes sollte auch gehen:
    1) terminal aufmachen, mit "su -" als root einloggen
    2) in das verzeichnis von deinem programm wechseln, welches mit root
    rechten ausgeführt werden soll
    3) ändere die rechte vom programm in suid-root (switch user id to root):
    "chmod 4755 <programmname>" (die 4 steht für das suid)

    das programm kann jetz von der grafischen benutzeroberfläche ganz
    normal wie immer per doppelklick geöffnet werden.

    fortan müsste das programm aber unter root-rechten laufen, egal wer es startet (vorsicht, sicherheitsrisiko!)
     
  18. stefanlehner

    stefanlehner New Member

    soweit ich mich an meine Linuxzeiten erinnere kannst du im Terminal nur Textbasierte Programme ausführen, da kein Grafikserver (x11) zur Verfügung steht. Ich denke dass es unter X, da auch Unix, genauso ist.
     

Diese Seite empfehlen