Mit EyeTV VHS digitalisieren

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von scretch, 27. Februar 2004.

  1. scretch

    scretch New Member

    Hi Folks!

    Nachdem meine Mutter mich schon seit nem halben Jahr mit dem Archivieren ihrer VHS-Homevideos quält, muss ich das jetzt endlich mal angehen.
    Leider ist mein Budget nicht gerade das größte und habe jetzt beschlossen, mir bei eBay das EyeTV zu besorgen, per iMovie zu schneiden und dann mit iDVD zu brennen.

    Ich bin auf diesem Gebiet blutiger Anfänger und will mal wissen, ob das eigentlich so einfach geht wie ich das will...

    Kann ich mit EyeTV direkt den rekorder anschließen und in iMovie importieren?
    Wenn nicht, kann EyeTV auch in DV aufzeichnen, dass es einfacher zum importieren in iMovie geht?
    Muss ich Ton und Video getrennt aufnehmen oder bearbeiten oder geht das auf ein mal?

    Gibt es vielleicht einfachere oder billigere Lösungen, analoges Material in iMovie zu importieren?
    Ich besitze nur das Powerbook und muss mich also auf externe Lösungen beschränken.
    Hat da wer schon mehr Erfahrungen und kann viellleicht noch Tips geben?


    Vielen Dank für die Antworten!

    Max
     
  2. disdoph

    disdoph New Member

    Du meinst wahrscheinlich das eyeTV mit USB. Das zeichnet in MPEG1 auf. Das ist auch ein Programm enthalten mit dem die Aufzeichnungen geschnitten werden können. Vorteil sind kleinere Datenmengen dank USB, Nachteil ist die schlechtere Qualität (die ist bei VHS als Quelle aber sowieso nicht so toll). Auf DVD kannst Du das ganze dann mit ffmpegX bringen (MPEG1 -> MPEG2).

    Dann gibt es da noch die DV-Wandler. Von Analogquelle nach DV. Hier kannst Du dann direkt in iMovie arbeiten. Die Teile sind mit Firewire angeschlossen. Qualität ist natürlich besser. So ein Teil hatte ich auch schon. Es gab aber Probleme beim digitalisieren, da mein Wandler (DAC-100 von Datavideo) empflindlich auf die Bänder reagierte. Es kam zu hängern und Aussetzern.

    Bestimmt klickt sich noch wer von den Profis hier ein und kann Dir genaueres sagen.

    Gruss!

    Tom
     
  3. scretch

    scretch New Member

    Danke für Deine Antwort!

    EyeTV USB hört sich dann doch nicht so gut an...
    Für mich wäre ein einfacher import in iMovie wichtig, welche Geräte könnt ihr mir da empfehlen...?
     
  4. disdoph

    disdoph New Member

    Also der Datavideo DAC-100 ist preislich glaube ich schon interessant. Der hat auch eine Funktion, wie sich die nennt kann ich nicht mehr sagen, bei der Audio an Video gekoppelt ist. Es gibt da also keine Versetzer.

    Such mal etwas rum im Forum, da wurde schon einiges geschrieben.

    Gruss!

    Tom
     
  5. thorzzzten

    thorzzzten New Member

    oder du leihst dir eine dv video camera aus, schliest die an den video an, aufnahme, anschliessen an mac/imovie und alles ist in bester dv qualität ;)

    gruss
    thorsten
     
  6. Zerwi

    Zerwi Wiederhergestellt

    Ich habe mit EyeTV USB meine gesamten VHS-Cassetten digitalisiert und bin mit der Qualität zufrieden. VHS bietet eh nicht so dolle Quali, da reicht das MPEG1 vom EyeTV USB locker aus. Ich bin da ja normalerweise auch recht anspruchsvoll, aber in diesem Fall muß ich sagen, daß mit einer DV-Aufnahme das VHS auch nicht besser geworden wäre.

    Vorteil EyeTV: Du kannst dann gleich direkt als VideoCD mit Toast brennen und mußt die Filme nicht auch noch (langwierig) konvertieren und komprimieren.

    Vom Preis-/Leistungsverhältnis ist EyeTV USB auch aufgrund der guten Software-Lösung für mich daher unschlagbar.
     
  7. scretch

    scretch New Member

    Vielen Dank nochmal an alle.

    Die Idee mit der DV-Cam ist wirklich nicht schlecht, da muss ich wirklich mal rumfragen.
    Auch das Datavideo DAC-100 würde mir zusagen, mal bei eBay beobachten.

    Gute Nacht,

    Max
     
  8. sandretto

    sandretto Gast

    Nimm lieber den Canopus, der hat nicht nur einen sehr guten Ruf, der hat auch die "Locked Audio" Funktion, die glaube ich bei allen anderen Geräten dieser Preisklasse nicht vorhanden ist. Das verhindert das "auseinanderdriften" von Audio und Video bei langen Sessions.

    http://www.canopus.de/DE/products/ADVC-100/pm_advc-100.asp
     
  9. disdoph

    disdoph New Member

    Das 'locked Audio' meinte ich oben. Soweit mir bekannt, hat der DAC-100 von Datavideo das schon.

    Gruss!

    Tom
     
  10. scretch

    scretch New Member

    Mahlzeit!

    Also die Idee mit einer DV-Cam wäre für mich wirklich die günstigste, denn ich käme an solch eine Cam auch ran.
    Aber haben diese Cams auch alle Videoeingänge?
    Und leidet dann die Qualität durch das überspielen nicht noch mehr...?

    Grüße,

    Max
     
  11. thorzzzten

    thorzzzten New Member

    die dv cam muss input erlauben. da gibt's einige modelle, die das nicht aktiviert haben - im zweifel mal testen.
    ich habe mir mal einen scart auf chinch adapter gekauft.
    qualität war tip top - allerdings war's auch ne gute quelle ;)

    gruss
    thorsten
     
  12. scretch

    scretch New Member

    naja,
    auf jeden Fall werde ich das mal mit der DV-Cam testen, und wenn's mir nicht gefällt habe ich noch die Möglichkeiten mit den externen DV-Wandlern... :D

    Max
     
  13. sissifan

    sissifan New Member

    Sorry, ich hab noch keine DV Cam - deswegen vielleicht auch die blöde Frage: wieviel Filmmaterial paßt da drauf? Die meisten VHS-Filme sind doch länger als eineinhalb Stunden.

    Es war da schon mal ein Thread, wo das mit dem Camcorder angesprochen wurde:
    http://forum.macwelt.de/forum/showthread.php?s=&threadid=85805&highlight=eyetv+usb

    aber ich kann mir das irgendwie nicht vorstellen. Und braucht man da einen Camcorder mit Mac-Software (die meisten werden mit PC-Software angeboten) oder reicht da der USB-Anschluß?
     
  14. scretch

    scretch New Member

    Wieviel Film auf ne DV Cam passt, weiß ich auch nicht, hängt wohl auch von den Medien ab.
    Da ich aber nur meine Homevideos überspielen will, ist das für mich kein Problem.
    Ansonsten denken ich, dass ein Camcorder mit Firewire Anschluss reicht um es auf iMovie überspielen zu können. Weitere Software braucht man, glaube ich, nicht.

    Grüße,

    Max
     
  15. oppliger

    oppliger New Member

    Hallo zusammen!

    Ich glaube das mit der DV- Camera ist nicht so toll ....

    ich habe die Canon XM2 ..... die hat Videoeingänge ..... für ein paar Filmchen kann man das schon über die Kamera machen, doch man sollte dazu 2 Dinge bedenken:

    1. Der verschleiss der Kamera ist enorm gross (spreche aus eigener Erfahrung) eine Kamera ist nicht dazu da einen Videorecorder zu ersetzten .... Das ständige aufnehmen und wiedergeben (eben zum digitalisieren von unendlich vielen VHS Tapes) ist für die Camera extrem schlecht, und es kann sein, dass eine baldige Reparatur der Videoköpfe bevorsteht .... und das kann teuer sein.

    2. Soviel ich weiss, kann man nicht direkt ein Signal in die Kamera einspielen, und direkt auf dem Computer per Firewire aufnehmen (ohne auf Band aufzuzeichnen). Bei der Canon XM2 ist es jedenfalls so!

    Wenn ich Dich wäre würde ich die Hollywood DV Bridge kaufen:

    http://store.apple.com/Apple/WebObj...JryeSCD8N3Zfo7oWEmA7DL1M/14.3.0.5.10.3.9.13.0


    Gruss Tom
     
  16. scretch

    scretch New Member

    Hi Folks!

    Nachdem meine Mutter mich schon seit nem halben Jahr mit dem Archivieren ihrer VHS-Homevideos quält, muss ich das jetzt endlich mal angehen.
    Leider ist mein Budget nicht gerade das größte und habe jetzt beschlossen, mir bei eBay das EyeTV zu besorgen, per iMovie zu schneiden und dann mit iDVD zu brennen.

    Ich bin auf diesem Gebiet blutiger Anfänger und will mal wissen, ob das eigentlich so einfach geht wie ich das will...

    Kann ich mit EyeTV direkt den rekorder anschließen und in iMovie importieren?
    Wenn nicht, kann EyeTV auch in DV aufzeichnen, dass es einfacher zum importieren in iMovie geht?
    Muss ich Ton und Video getrennt aufnehmen oder bearbeiten oder geht das auf ein mal?

    Gibt es vielleicht einfachere oder billigere Lösungen, analoges Material in iMovie zu importieren?
    Ich besitze nur das Powerbook und muss mich also auf externe Lösungen beschränken.
    Hat da wer schon mehr Erfahrungen und kann viellleicht noch Tips geben?


    Vielen Dank für die Antworten!

    Max
     
  17. disdoph

    disdoph New Member

    Du meinst wahrscheinlich das eyeTV mit USB. Das zeichnet in MPEG1 auf. Das ist auch ein Programm enthalten mit dem die Aufzeichnungen geschnitten werden können. Vorteil sind kleinere Datenmengen dank USB, Nachteil ist die schlechtere Qualität (die ist bei VHS als Quelle aber sowieso nicht so toll). Auf DVD kannst Du das ganze dann mit ffmpegX bringen (MPEG1 -> MPEG2).

    Dann gibt es da noch die DV-Wandler. Von Analogquelle nach DV. Hier kannst Du dann direkt in iMovie arbeiten. Die Teile sind mit Firewire angeschlossen. Qualität ist natürlich besser. So ein Teil hatte ich auch schon. Es gab aber Probleme beim digitalisieren, da mein Wandler (DAC-100 von Datavideo) empflindlich auf die Bänder reagierte. Es kam zu hängern und Aussetzern.

    Bestimmt klickt sich noch wer von den Profis hier ein und kann Dir genaueres sagen.

    Gruss!

    Tom
     
  18. scretch

    scretch New Member

    Danke für Deine Antwort!

    EyeTV USB hört sich dann doch nicht so gut an...
    Für mich wäre ein einfacher import in iMovie wichtig, welche Geräte könnt ihr mir da empfehlen...?
     
  19. disdoph

    disdoph New Member

    Also der Datavideo DAC-100 ist preislich glaube ich schon interessant. Der hat auch eine Funktion, wie sich die nennt kann ich nicht mehr sagen, bei der Audio an Video gekoppelt ist. Es gibt da also keine Versetzer.

    Such mal etwas rum im Forum, da wurde schon einiges geschrieben.

    Gruss!

    Tom
     
  20. thorzzzten

    thorzzzten New Member

    oder du leihst dir eine dv video camera aus, schliest die an den video an, aufnahme, anschliessen an mac/imovie und alles ist in bester dv qualität ;)

    gruss
    thorsten
     

Diese Seite empfehlen