mit JPG abspeichern

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von tom7, 16. September 2004.

  1. tom7

    tom7 New Member

    Jetzt arbeite ich schon ein paar Jahre mit PS u. blicks immer noch nicht.
    Ich bekam von jemandem eine Cd mit mehreren (300?) Digitalaufnahmen, die schlichtweg zu dunkel geraten sind. D.h., öffnen, Tonwertkorrektur, evtl. Farbe u. wieder in Jpg abspeichern (wie das Originalformat).
    Nach der Bearbeitung schliesse ich das Fenster mit Apfel+W, wobei mir voerst das Jpg-Fenster eingeblendet wird, in dem ich die Qualität festlegen kann. In dem Fall: Höchste Quali. u. fertig...-
    Jetzt gibt es aber Jpg-Dateien (gleiche Grösse), die mir beim Schliessen des Fensters nicht die Jpg-Option einblenden, sondern das Fenster sofort schliessen (mit der üblichen Zwischenfrage "...speichern..?"). Das wäre ja weiters nicht störend, wenn die Jpg-Qualität stimmen täte, aber die Datei wird in diesem Fall mit "Mittlerer Qulität" abgespeichert.
    Auffallend ist, dass die geöfneten Dateien (die das Fenster nach der Bearbeitung sofort schliessen) auffallend kleiner sind, als diejenigen geöffneten Dateien, bei denen die Jpg-Option beim Schliessen vorher noch aufgerufen wird. Obwohl in beiden Fällen die Dateigrösse gleich gross ist.

    Für mich unverständlich. Vielleicht hat's trotzdem jemand verstanden was ich meine.....?!

    Gruss - tom
     
  2. oli

    oli New Member

    ich kann dir leider nicht sagen warum nur eines, wenn du ein jpg öffnest und als jpg abspeicherst hast du immer quali-verlust. deshalb mach ich das nie.
     
  3. Macci

    Macci ausgewandert.

    So ist es. Auch gelieferte JPGs sollte man in einem verlustfreien Format sichern, damit die Qualität nicht leidet. Selbst bei höchster Qualitätseinstellung ist ein nochmals gesichertes JPG sowas wie die Kopie einer Kopie, also wesentlich schlechter.
     
  4. tom7

    tom7 New Member

    Danke für eure Tips!
    ...ja...ja..- das mit dem Qualitätsverlust ist mir alles klar, aber die Dummies mit Windoof haben immer wieder Probleme mit TIFF. Mir ist es egal und ich -für meinen Teil - speicher nur in TIFF ab.
    Mir ging es um dieses Phänomen, warum mal mit diesem Bild eine JPG-Option eingeblendet wird u. mit dem anderen nicht.
    Kann ich mich auf dieses "mal ja - mal nein" nicht verlassen, muss ich "Speichern unter" nehmen. Aber das bedeutet wieder einen Arbeitsschrit mehr u. einen blöden Klammergriff dazu...:angry:
    Wenn man annähernd 300 Bilder zu bearbeiten hat, spart man sich gerne weitere Schritte.
    Zudem steht das JPG-Fenster fast immer auf "Mittlere Auflösung", so dass ich auch da noch mal mit der Maus ran muss (lässt sich die Option nicht auf "Max. Auflösung" speichern ?? - hab nix gefunden

    Gruss - tom
     
  5. Macci

    Macci ausgewandert.

    Warum erstellst du nicht eine Aktion mit deinen Einstellungen und läßt das alles per Stapelverarbeitung erledigen?
     
  6. tom7

    tom7 New Member

    Ich denke, das funktioniert nicht bei Bildern, die ich dann doch individuell bearbeiten muss...- oder?? Ich hab's bisher nie gemacht (und nicht gebraucht).

    Gruss - tom
     
  7. Macci

    Macci ausgewandert.

    naja...wenn du sowieso individuell bearbeiten musst, dann kannst du ja die Aktion zum Schluß ausführen...aber viel Erleichterung wird dir das nicht bringen...:crazy:
     
  8. tom7

    tom7 New Member

    @Macci

    Man kann's drehen u. wenden, wie man will - ich glaube da muss ich einfach durch...-
    Jedenfalls für heute ist Schluss - basta- Ende. Genug vor dem Kasten gehockt.
    Danke für deine Unterstützung - wünsch dir noch einen schönen Abend (auch blauer Himmel über Leipzig?) !

    Und Gruss - tom
     
  9. Macci

    Macci ausgewandert.

    Alles blau hier...sitze allerdings (noch) in Weimar :D
     
  10. Appaloosa

    Appaloosa New Member

    Hallo Tom,

    zu dem JPG-Problem kann ich leider nix sagen, sowas hat mein Mac (G4, OS 9.2.2, PS 6.0.1) noch nie gemacht.
    Das Mac-Tif-PC Problem konnte ich jüngst beseitigen: Mein Mac bot mir von PS aus nach >Sichern unter< in Tif die Möglichkeit, in IBM-Tif zu sichern. Das habe ich gemacht, die Bilddaten auf CD gebrannt und dann rein damit in den PC (Schläpptop von HP mit XP home und PS 7). Das PC-PS 7 hat die Tifs klaglos geöffnet.
    Ob das mit früheren PC-PS-Versionen und Windows vor XP auch so geklappt hätte, weiß ich nicht. Mit PC kenne ich mich kaum aus, habe den PC nur, um Hybrid-CDs zu testen, die ich auf dem Mac erstelle.
    In JPG speichere ich nur Dateien, die ich ohne nochmaliges öffnen auf CD brennen will, oder die urig komprimiert gemailt werden sollen.

    Da fällt mir grad ein, könnte es sein, das die besagten Bilder bereits nur mit mittlerer Qualität abgespeichert worden waren?

    Schönen Gruß

    Appaloosa
     
  11. Amigoivo

    Amigoivo 1 QUADianer

    Moin Moin,

    vielleicht kann dir so eine "Action" doch ein wenig die arbeit erleichtern.
    Du könntest eine aufzeichen in der Das Bild mit max. Jpeg Qualität gesichert wird.

    Dafür brauchst du lediglich in dem Infofenster "Aktion" eine neue Aktion erstellen (kleines Symbol im unteren Rand des Fensters, ähnlich dem "neue Ebene" Symbol) und dann nur noch auf "Aufnahme" (den roten Punkt) klicken.
    Ab sofort wird jede Aktion die du ausführst aufgezeichnet.
    Wenn alle Bilder in den gleichen Ordner legst, kannst du sogar diese Einstellungen in der Aktion mitaufzeichnen und das Bild nachher schließen lassen.
    Wenn du die Aktion fertig aufgezeichnet hast, dann klcikst du auf das blaue Quadrat.

    Wenn du nun ein Bild bearbeitest machst du erst alle individuellen Sachen und klickst dann auf Play.
    Nun wird dein Bild ohne Zwischenfrage abgespeichert und geschlossen.
    Du kannst auch von jeder Aktion ein Droplet erstellen, das heißt, wenn du ein Bild auf dieses Droplet (kleine Datei) ziehst, dann startet Photoshop führt die Aktion aus und fertig.
    Man kann ganze Ordner auf solche Droplets ziehen.

    MfG Ivo
     
  12. maciator

    maciator Member

    ich würde auf jeden Fall eine Aktion aufzeichnen lassen, die alle Deine benötigten Arbeitsschritte enthält. Bei jedem Schritt kannst du mit einem "Häkchen" vor dem Namen der Aktion (in der Palette der Aktionen) entscheiden, ob der betreffende Dialog eingeblendet werden soll oder nicht. Das wird oft übersehen, weil es so unscheinbar ist. Keine "Geierkrallen", sondern immer nur "klick" für "weiter", oder Eingaben im Dialog. Geht wie ein D-Zug. Auch für 300 Dateien.
     
  13. tom7

    tom7 New Member

    Hallo,

    komme leider erst jetzt zum Lesen - aber vielen an alle für die Tips. Ich hab's mir ausgedruckt u. werde es bei Gelegenheit mal durchspielen.
    Muss auch gleich weiter (mit Kamera u. Stativ)......

    Gruß - tom

    @maciator
    Heisse Button-Animation. Weiss man doch gleich, wo man herkommt...;-)
    Die Evolution scheint dein Spezialgebiet zu sein (- siehe Anhang-).
     

Diese Seite empfehlen