Mittlerweile sehr beliebt bei Politikern,

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von pewe2000, 6. Oktober 2011.

  1. pewe2000

    pewe2000 New Member

  2. batrat

    batrat Wolpertinger

    Was genau ist jetzt sehr beliebt :confused:
     
  3. McDil

    McDil Gast

    Die Mappuse sind leider überall. Was wir bräuchten wären Sanktionen gegenüber Politikern, die Geschäfte auf Kosten der Allgemeinheit und zum eigenen Vorteil bzw. zum Vorteil irgendwelcher Günstlinge durchpauken.

    Es müsste möglich sein, solche "Eliten" in empfindlicher Weise zu rügen bzw. abzumahnen oder zu bestrafen, sodass auch die Wirtschaft von solchen Typen die Finger lässt.
     
  4. batrat

    batrat Wolpertinger

    Leider steht im Artikel nichts darüber ob bei der Angelegenheit ein schaden entstanden ist.
     
  5. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Ist etwas verquast ausgedrückt von mir. Gemeint ist, dass sich die Regierenden gerne am Parlament, teilweise sogar den Fachministern vorbei, so etwas erlauben. Eine absolute Frechheit von Mappus, ich vermute bei solchen Sachen immer mehr dahinter, traue diesem Typen nicht.
     
  6. maclin

    maclin New Member

  7. McDil

    McDil Gast

    Ob durch den Erwerb von Aktien ein Schaden entstanden ist merkt man erst beim Verkauf. Davor ist der Schaden allenfalls virtuell. Er könnte im vorliegenden Fall einige Milliarden zu Lasten von BW betragen . . .
     
  8. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

  9. Morgenstern

    Morgenstern Active Member

    Zunächst wohl erst einmal der oder die Verkäufer.
     
  10. McDil

    McDil Gast

    Es ging bei dem Deal damals - sicher nicht zuletzt - um Dirk Notheis von MorganStanley, Partei"freund" von Mappus, der mit diesem zusammen das Ganze eingefädelt und davon profitiert hat. Wieviel kriminelle Energie im Spiel war sieht man auch daran, dass Mappus kaum Akten des ganzen Vorgangs zurück gelassen hat, sodass die Aktenlage nicht für ein Verfahren ausreicht.

    Damit fügt er sich noch im Nachhinein als würdiges Mitglied in eine stattliche Reihe "konservativer" Machthaber ein.
     
  11. McDil

    McDil Gast

    Guckstu hier
     
  12. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

    Ja, danke, so habe ich mir das vorgestellt. Der Mappus hat ein Gesicht, dass mein Hintern vor Neid erblasst. Ich habe ihn im Interview gehört, da hat er sich auf "namhafte Juristen dieser Republik" berufen, die seine Entscheidung unterstützt hätten, er habe sich also nichts vorzuwerfen. Was bedeutet schon so ein Gerichtsurteil. Ich wüsste nur zu gerne noch, ob bei dem Deal auch was in seine Tasche geflossen ist.
     
  13. McDil

    McDil Gast

    Diese Sorte Mensch bewegt nie, NIE, NIE auch nur den kleinen Finger, ohne dass für sie etwas dabei raus springt, weniger allerdings direkte Kontobewegungen sondern Einfluss, Macht und daraus dann natürlich auch viel, viel Geld – ganz legal.
     
  14. Morgenstern

    Morgenstern Active Member

    Bei einem Laufbahnbeamten spräche man von "Korrumpierbarkeit". Da würde der Dienstherr aber den Disziplinarhammer kreisen lassen. (s. d. z. B. kommunale Bauämter, die immer wieder gerne versucht werden, von Baufirmen zu schmieren.)

    Und erst der ehrwürdige "Bund der Steuerzahler", die Ansammlung von ökonomischer Weisheit. Das gäbe ein extra Schwarzbuch.
     

Diese Seite empfehlen