mlDonkey 2.0 ist draussen...

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von shorm, 16. Oktober 2002.

  1. shorm

    shorm New Member

  2. mikropu

    mikropu New Member

    jaja....Bus-error, willkommen zurück! :(((

    Na wunderbar.
    grrr.

    putte
     
  3. eman

    eman New Member

    Mhm, hoffentlich ist mlDonkey nicht der Vorbote für den "Easy-Fo-Use"-Paradigmenwechsel in der Apple-Welt!? Wenn ich bedenke, dass man vorher nur etwas installiert hat und dann irgendworauf doppelklickte - und das war's. Und jetzt muss man Anleitungen wälzen und Scripts einsetzten und Foren lesen und überhaupt. Ich hab keinen Bock mehr. Manchmal lese ich hier mit Grausen, was für Verrenkungen man anstellen muss, um überhaupt der Kiste Herr zu werden. Von MP3 oder DivX ganz zu schweigen. Entweder taugen die Tools nicht, weil sie zu buggy sind, oder es ist ein halbes Informatiker-Studium zu ihrer Bedienung erforderlich. Seltsamerweise hat mein technisch gänzlich unbegabter Nachbar mit seinem PC überhaupt keine Probleme in der Art, dass er Scripts einsetzten müsste oder dass es irgendetwas Heißes erst gar nicht gäbe...
    "Dann kauf dir doch einen PC!" höre ich jetzt im Äther des archetypischen Bewusstseins aufheulen. Aber meine Krise sitzt noch tiefer. Ich würde mir ja einen PC kaufen. Wenn da nicht XP und Microsoft wäre. Aber ich habe auch ebensowenig Lust zu warten, bis Apple seinen Arsch in Sachen G5 und OSX hochbekommt (und wir uns bis dahin alles wieder neu kaufen müssen, weil nix mehr kompatibel ist). Meine einzige Hoffnung ist, dass Atari oder Amiga wieder aufleben. Oder dass, "so ERr will" etwas neues, funktionierendes erfunden wird, das nicht mehr 30-jährige Altlasten mit sich rumschleppen muss. Aber wer will die Trillionen Programmzeilen schreiben? Eben....
     
  4. kawi

    kawi Revolution 666

    > hm, hoffentlich ist mlDonkey nicht
    > der Vorbote für den "Easy-Fo-Use"-
    > Paradigmenwechsel in der Apple-Welt!?

    was hat der Donkey mit der apple Welt zu tun? ist ein Tool mit dem man sich kram ausm netz ziehen kann, das es ebenso (und zuverlässiger) zu kaufen gibt. Und es gibt zich andere Möglichkeiten wenn an solchen Tools kein Weg vorbeiführen sollte.
    Offiziellen Support für sone sachen kannst du kaum ernstzunehmend von Apple erwarten

    > Wenn ich bedenke, dass man vorher
    > nur etwas installiert hat und dann
    > irgendworauf doppelklickte - und
    > das war's.

    Du meinst so wie MS Office unter OS 9 und vorher (das dann nach 4 Wochen nicht mehr zum starten zu bewegen war) das überall auffer HD seine dll dateien hingeschrieben hat - und wehe davon eine fehlt! - und welches jetzt via drag & drop installiert wird?
    Es liegt IMMER auch an der Programmierarbeit der Softewarehersteller .

    > Ich hab keinen Bock mehr. Manchmal
    > lese ich hier mit Grausen, was für
    > Verrenkungen man anstellen muss, um
    > überhaupt der Kiste Herr zu werden.

    ja, in Einzelfällen. Kaum einer wird hier posten wenn er grad was problemlos installiert hat. Hier meldet man sich fast AUSSCHLIE?LICH wenn ein Problem besteht. Und das kanns über all geben.

    > Von MP3

    ??? das war ja wohl aufm mac noch NIE ein problem und auch unter OS X mit iTunes das leichteste der Welt.

    > oder DivX ganz zu schweigen.
    das ist unter OS X nich schwerer, eher unter dem Klassischen OS, liegt aber imho daran liegt das DivX zuerst ein quasi Windows Standard war/ist.

    > Entweder taugen die Tools nicht,
    > weil sie zu buggy sind, oder es ist
    > ein halbes Informatiker-Studium zu
    > ihrer Bedienung erforderlich.

    hab kein Informatiker Studium, und komm mit dem OS Prima klar.

    > Seltsamerweise hat mein technisch
    > gänzlich unbegabter Nachbar mit
    > seinem PC überhaupt keine Probleme
    > in der Art, dass er Scripts
    > einsetzten müsste

    In welchem Fall MUSS man das beim mac? Aber siehst du, so verschieden ist das. Seltsamerweise bin ich in meinem bekanntenkreis NUR am rumfahren um deren Kisten wieder zum laufen zu bringen, weil sie nur mal ne neue Hardware anschließen oder einbauen wollten oder weil sie irgendeinen beschissenen Dialer drauf haben oder weil sie nicht den rihtigen Treiber zum richtigen Gerät installieren können. Hinweis "benutzen sie die MS Hilfe" in der steht hilfreicher weise "befolgen sie die Anweisungen auf dem Bildschirm"
    Achja - mein PC hier nebenab hat auch keine probleme, der läuft einigermaßen stabil, außer das er im halbjahres Rhytmus nen fehler der Sorte "Fehler beim schreiben auf gerät I/o Sys" anzeigt und nicht mehr booten will.
    nachdem mir der erste Höker erzählte meine HD wäre im Arsch und ich müsste ne neue kaufen hab ich jahre später festgestellt das einfach nur bei nem Absturz während des Ausschaltens eine datei namens system.dat oder user,dat beschödigt wird. Die kann man wiewderum relativ problemlos löschen (jaja im Dos booten und dann via Dos shell durchhanglen) und wird im Falle des Nichtvorhandenseins einfach beim nächsten boot neu angelegt.
    Ja, aber wehe die Datei ist nur beschädigt. DAS zeigt dir nämlich keine Meldung an.

    > oder dass es irgendetwas Heißes erst gar nicht gäbe...

    *lol

    > "Dann kauf dir doch einen PC!" höre > ich jetzt im Äther des
    > archetypischen Bewusstseins aufheulen.

    dann machs doch

    > Aber meine Krise sitzt noch tiefer.
    > Ich würde mir ja einen PC kaufen.
    > Wenn da nicht XP und Microsoft
    > wäre.

    Du weisst das PC nicht unbedingt = Microsoft & XP bedeutet ?
    Schonmal was von Linux gehört?

    > Aber ich habe auch ebensowenig Lust
    > zu warten, bis Apple seinen Arsch
    > in Sachen G5 und OSX hochbekommt

    Wieso? OS X läuft doch und Jaguar ist und bleibt ein mehr als Nutzbares OS.

    > (und wir uns bis dahin alles wieder
    > neu kaufen müssen, weil nix mehr
    > kompatibel ist).

    mein mac ist 3 Jahre alt und ich hab OS X auch schon auf macs instaliert die noch älter sind. Fürn heimgebraich konnte ich da auch problemlos den vorhandenen Canon scanner (66 EUR) und den Okipage anschließen. Die Ziplaufwerke und externen Medien laufen ebenso ...

    > Meine einzige Hoffnung ist, dass
    > Atari oder Amiga wieder aufleben.

    Amiga ist wieder am Start. Viel Spaß.

    > Oder dass, "so ERr will" etwas
    > neues, funktionierendes erfunden
    > wird, das nicht mehr 30-jährige
    > Altlasten mit sich rumschleppen muss.

    hast du selber einen mac mit OS X? ws konkret hast du für Probleme damit? oder hast du nur hier immer fleissig mitgelesen und im Grunde keinen Schimmer von dem was du da erzählst ? (nicht ganz ernstgemeint, aber deine Auflistung liest sich tatsächlich nur wie eine pure Aufzählung von "irgendwas")
     
  5. derfiesefuchs

    derfiesefuchs New Member

  6. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    << oder hast du nur hier immer fleissig mitgelesen und im Grunde keinen Schimmer von dem was du da erzählst ?>>
    .
    .
    Nur so als Anmerkung: schau mal ins Profil von eman und bemühe mal die Suche, ehe Du solch schweres Geschütz auffährst!? Ich weiß, mir als Forums-Rotarsch steht diese Art Hinweis u.U. nicht zu, aber dein Stil mißfällt mir doch etwas.
    Bitte nicht eingeschnappt sein, man liest sich! ;-)
    Gruß R.
     
  7. kawi

    kawi Revolution 666

    ja ich weiß, deswegen unter meinem Beitrag noch der Nachtrag in Klammern, aber mal im Ernst, eman und sein fachwissen in allen ehren, aber der obige Beitrag von ihm ergibt doch so in dem Zusammenhang keinen Sinn ... naja um die Uhrzeit , vielleicht hat er ja schon was getrunken :)
     
  8. Taipan

    Taipan New Member

    Hi!
    Eine laufende Version findest Du unter homepage.mac.com/michelmoreau. Dort gibt's immer ziemlich schnell die neueste Version ordentlich kompiliert.
     
  9. Taipan

    Taipan New Member

    Hi!
    Für den Mac ist die Power-Darwin-Version. Allerdings hat die wohl noch den Bus Error, für eine funktionierende Version s. mein anderes posting in diesem thread.
     
  10. eman

    eman New Member

    Wenn ich Fachwissen hätte befände ich mich nicht in der Computer-Agonie... ;-)
    Nein im Ernst, mir geht gerade alles auf den Geist. Mag am Wetter liegen, keine Ahnung. Aber wenn ich in diesem Brett Probleme und Hilfestellungen lese, wird mir nicht besser. Auslöser war mlDonkey. Man lese sich nur die dazu geposteten Kommentare und Anweisungen durch. Was ist das für eine Welt? Auch wenn Donkey nichts mit Apple zu tun hat, wie du sagst, sprechen die Appz für OSX plötzlich eine ganz andere Sprache, eine die nichts mit meiner Vorstellung von Apple und meinem einst innig geliebten System zu tun hat. ich bin einer von den DAUs, die alles klicki-bunti haben möchten. Warum? Weil ich mir zu schade bin, mich durch Nerd-Prosa durchzulesen. Wem es Spaß macht, bitte. Ich hatte jedenfalls andere Gründe vor Jahren auf Apple umzuschwenken. But here we are...
     
  11. baltar

    baltar New Member

    mldonkey ist ein "gutes" eDonkey Peer to Peer Program welches unter PPC Darwin Unix läuft. Nicht mehr u. nicht weniger.

    Denn Bus Error kann man zwar mit einem Script umgehen aber halt alles schon zu oft geschrieben :)

    MfG
     
  12. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    ich denke was du beschreibst ist ein grundsätzliches problem der apple-welt:
    der mac ist ein nischenprodukt und dementsprechend findet man oft keine so ausgereifte oder aktuelle software wie auf dem pc. am mac arbeiten eben bedingt durch den marktanteil auch weniger programmierer als auf pc. das wird bei anderen systemen wie dem neuen amiga, sollte er denn jemals zu kaufen sein, nicht anders sondern eher schlimmer sein. dann gibt´s nur noch englische tools auf irgendwelchen ftp-seiten von irgendwelchen kracks.
     

Diese Seite empfehlen