mlDonkey, mal wieder.. ;)

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von mikropu, 11. Oktober 2002.

  1. mikropu

    mikropu New Member

    Ja - ich habe soeben etwas sehr ärgerliches feststellen müssen:

    Eine datei, die seit 2 tagen herunterlädt, war endlich bei 100%. Aber 100% waren wohl nicht genug, also lud es weiter und weiter.
    (ich weiss, das gibt es öfter.)

    Nun ja, dann habe ich das terminal beendet , wieder geöffnet und den donkey erneut gestartet.
    Und was sehe ich da?
    Die datei liegt bei 14,2% !! Boah....
    Mittlerweile sind 30minuten verstrichen, die datei lädt zwar wieder - aber 14%?

    "recover_temp" brachte nichts ein.

    Was meint ihr denn dazu?
    putte

    (wie beende ich den donkey eigentlich im terminal?)
     
  2. RaMa

    RaMa New Member

    PID_nummer'

    fertig...
    die brutalus methode
    :)

    ra.ma.
     
  3. baltar

    baltar New Member

    Genau richtig.

    Wenn du dir die Postings zum Thema mal angesehen hättest.....

    100% sind noch nicht die kompl. Filegröße welche ja Rechts daneben steht.

    Kommt immer darauf an welche Blöcke sind überschneiden. Ich glaube sogar die Windows Version zieht immer ein paar Prozent ab (warum wohl :)) )

    Auch schon oft geschrieben, wenn eine Datei fast kompl. ist, mldonkey Neu gestartet wird kann es sein, das die % Zahl Stark abweicht. Die Reale XX Prozent wird nach einiger Zeit (kommt darauf an wieviel Teile du in der Downloadliste hast) aber wieder erreicht.

    Die Nutzung des X Esels ist doch einfach: Starten Suchen u. laufen lassen, 1X am Tag kann man ja mal nachsehen. Die letzte Beta ist auch CPU Freundlicher, so das der Compie weiterhin zur Verfügung steht.....

    MfG
     
  4. mikropu

    mikropu New Member

    danke ra.ma

    baltar - es ging mir eigentlich nicht darum daß ich mich daürber wundere daß die downloads bei veralteten prozentzahlen weitermachen, bzw. über die 100% hinausgehen. Das war mir auch bekannt.

    Aber daß trotz warterei ein download von 105.3% auf schlappe 14% zurückfällt, und sich eben nicht "erholt" - das kannte ich noch nicht.

    "Die Nutzung des X Esels ist doch einfach: Starten Suchen u. laufen lassen,"

    Mein esel rennt seit wochen ohne probleme, das heisst aber nicht daß es nicht zu problemen kommen kann; auch wenn man mittlerweile einigermaßen bescheid weiß wie sich das ding verhält.

    Aber: Was macht dieses "ps -aux"?
    Und: Wenn ich es in die execute-zeile im brauser schreibe kommt "no such command ps".
    Und im Terminal kann ich zwar schreiben, aber reagieren tut es daraufhin nie.

    hm.
    putte
     
  5. goldfinger

    goldfinger New Member

    der Esel hat falsche Packete gezogen und diese nicht gespeichert.
    Nach dem du den esel gestoppt hast sind dann nur noch die richtige packete da. Darum die 14%. Kommt ganz selten vor.

    Es hilt dir nix wenn du das im browser eingibst.
    Du musst das terminal benutzen.
    Einfacher wäre der befehl "top".
    da werden auch nicht so viele prozesse angezeigt.
    beenden des "top" mit der taste q.

    du gibts im terminal ein:
    telnet localhost 4000
    und bist nun in der eseladministration.
    mit kill kannst du den server sauber beenden.

    Geht da überhaupt noch was im esel?
    Habe meinen gelöscht.
     
  6. baltar

    baltar New Member

    Die Fragen zum Esel wurden zwar beantwortet, aber zu ps -aux u.s.w.
    kann man nur immer wieder
    http://www.ThinkMacOSX.ch
    Schreiben.

    Offline wäre da noch MacOSX Kurz und gut aus dem O Reilly Verlag für 8 Euro.

    MfG
     
  7. goldfinger

    goldfinger New Member

    man ps

    Da kann man sich die 8 Euro sparen.
    (das Buch ist trotzdem gut:)
     
  8. mikropu

    mikropu New Member

    Ja - ich habe soeben etwas sehr ärgerliches feststellen müssen:

    Eine datei, die seit 2 tagen herunterlädt, war endlich bei 100%. Aber 100% waren wohl nicht genug, also lud es weiter und weiter.
    (ich weiss, das gibt es öfter.)

    Nun ja, dann habe ich das terminal beendet , wieder geöffnet und den donkey erneut gestartet.
    Und was sehe ich da?
    Die datei liegt bei 14,2% !! Boah....
    Mittlerweile sind 30minuten verstrichen, die datei lädt zwar wieder - aber 14%?

    "recover_temp" brachte nichts ein.

    Was meint ihr denn dazu?
    putte

    (wie beende ich den donkey eigentlich im terminal?)
     
  9. RaMa

    RaMa New Member

    PID_nummer'

    fertig...
    die brutalus methode
    :)

    ra.ma.
     
  10. baltar

    baltar New Member

    Genau richtig.

    Wenn du dir die Postings zum Thema mal angesehen hättest.....

    100% sind noch nicht die kompl. Filegröße welche ja Rechts daneben steht.

    Kommt immer darauf an welche Blöcke sind überschneiden. Ich glaube sogar die Windows Version zieht immer ein paar Prozent ab (warum wohl :)) )

    Auch schon oft geschrieben, wenn eine Datei fast kompl. ist, mldonkey Neu gestartet wird kann es sein, das die % Zahl Stark abweicht. Die Reale XX Prozent wird nach einiger Zeit (kommt darauf an wieviel Teile du in der Downloadliste hast) aber wieder erreicht.

    Die Nutzung des X Esels ist doch einfach: Starten Suchen u. laufen lassen, 1X am Tag kann man ja mal nachsehen. Die letzte Beta ist auch CPU Freundlicher, so das der Compie weiterhin zur Verfügung steht.....

    MfG
     
  11. mikropu

    mikropu New Member

    danke ra.ma

    baltar - es ging mir eigentlich nicht darum daß ich mich daürber wundere daß die downloads bei veralteten prozentzahlen weitermachen, bzw. über die 100% hinausgehen. Das war mir auch bekannt.

    Aber daß trotz warterei ein download von 105.3% auf schlappe 14% zurückfällt, und sich eben nicht "erholt" - das kannte ich noch nicht.

    "Die Nutzung des X Esels ist doch einfach: Starten Suchen u. laufen lassen,"

    Mein esel rennt seit wochen ohne probleme, das heisst aber nicht daß es nicht zu problemen kommen kann; auch wenn man mittlerweile einigermaßen bescheid weiß wie sich das ding verhält.

    Aber: Was macht dieses "ps -aux"?
    Und: Wenn ich es in die execute-zeile im brauser schreibe kommt "no such command ps".
    Und im Terminal kann ich zwar schreiben, aber reagieren tut es daraufhin nie.

    hm.
    putte
     
  12. goldfinger

    goldfinger New Member

    der Esel hat falsche Packete gezogen und diese nicht gespeichert.
    Nach dem du den esel gestoppt hast sind dann nur noch die richtige packete da. Darum die 14%. Kommt ganz selten vor.

    Es hilt dir nix wenn du das im browser eingibst.
    Du musst das terminal benutzen.
    Einfacher wäre der befehl "top".
    da werden auch nicht so viele prozesse angezeigt.
    beenden des "top" mit der taste q.

    du gibts im terminal ein:
    telnet localhost 4000
    und bist nun in der eseladministration.
    mit kill kannst du den server sauber beenden.

    Geht da überhaupt noch was im esel?
    Habe meinen gelöscht.
     
  13. baltar

    baltar New Member

    Die Fragen zum Esel wurden zwar beantwortet, aber zu ps -aux u.s.w.
    kann man nur immer wieder
    http://www.ThinkMacOSX.ch
    Schreiben.

    Offline wäre da noch MacOSX Kurz und gut aus dem O Reilly Verlag für 8 Euro.

    MfG
     
  14. goldfinger

    goldfinger New Member

    man ps

    Da kann man sich die 8 Euro sparen.
    (das Buch ist trotzdem gut:)
     
  15. mikropu

    mikropu New Member

    Ja - ich habe soeben etwas sehr ärgerliches feststellen müssen:

    Eine datei, die seit 2 tagen herunterlädt, war endlich bei 100%. Aber 100% waren wohl nicht genug, also lud es weiter und weiter.
    (ich weiss, das gibt es öfter.)

    Nun ja, dann habe ich das terminal beendet , wieder geöffnet und den donkey erneut gestartet.
    Und was sehe ich da?
    Die datei liegt bei 14,2% !! Boah....
    Mittlerweile sind 30minuten verstrichen, die datei lädt zwar wieder - aber 14%?

    "recover_temp" brachte nichts ein.

    Was meint ihr denn dazu?
    putte

    (wie beende ich den donkey eigentlich im terminal?)
     
  16. RaMa

    RaMa New Member

    PID_nummer'

    fertig...
    die brutalus methode
    :)

    ra.ma.
     
  17. baltar

    baltar New Member

    Genau richtig.

    Wenn du dir die Postings zum Thema mal angesehen hättest.....

    100% sind noch nicht die kompl. Filegröße welche ja Rechts daneben steht.

    Kommt immer darauf an welche Blöcke sind überschneiden. Ich glaube sogar die Windows Version zieht immer ein paar Prozent ab (warum wohl :)) )

    Auch schon oft geschrieben, wenn eine Datei fast kompl. ist, mldonkey Neu gestartet wird kann es sein, das die % Zahl Stark abweicht. Die Reale XX Prozent wird nach einiger Zeit (kommt darauf an wieviel Teile du in der Downloadliste hast) aber wieder erreicht.

    Die Nutzung des X Esels ist doch einfach: Starten Suchen u. laufen lassen, 1X am Tag kann man ja mal nachsehen. Die letzte Beta ist auch CPU Freundlicher, so das der Compie weiterhin zur Verfügung steht.....

    MfG
     
  18. mikropu

    mikropu New Member

    danke ra.ma

    baltar - es ging mir eigentlich nicht darum daß ich mich daürber wundere daß die downloads bei veralteten prozentzahlen weitermachen, bzw. über die 100% hinausgehen. Das war mir auch bekannt.

    Aber daß trotz warterei ein download von 105.3% auf schlappe 14% zurückfällt, und sich eben nicht "erholt" - das kannte ich noch nicht.

    "Die Nutzung des X Esels ist doch einfach: Starten Suchen u. laufen lassen,"

    Mein esel rennt seit wochen ohne probleme, das heisst aber nicht daß es nicht zu problemen kommen kann; auch wenn man mittlerweile einigermaßen bescheid weiß wie sich das ding verhält.

    Aber: Was macht dieses "ps -aux"?
    Und: Wenn ich es in die execute-zeile im brauser schreibe kommt "no such command ps".
    Und im Terminal kann ich zwar schreiben, aber reagieren tut es daraufhin nie.

    hm.
    putte
     
  19. goldfinger

    goldfinger New Member

    der Esel hat falsche Packete gezogen und diese nicht gespeichert.
    Nach dem du den esel gestoppt hast sind dann nur noch die richtige packete da. Darum die 14%. Kommt ganz selten vor.

    Es hilt dir nix wenn du das im browser eingibst.
    Du musst das terminal benutzen.
    Einfacher wäre der befehl "top".
    da werden auch nicht so viele prozesse angezeigt.
    beenden des "top" mit der taste q.

    du gibts im terminal ein:
    telnet localhost 4000
    und bist nun in der eseladministration.
    mit kill kannst du den server sauber beenden.

    Geht da überhaupt noch was im esel?
    Habe meinen gelöscht.
     
  20. baltar

    baltar New Member

    Die Fragen zum Esel wurden zwar beantwortet, aber zu ps -aux u.s.w.
    kann man nur immer wieder
    http://www.ThinkMacOSX.ch
    Schreiben.

    Offline wäre da noch MacOSX Kurz und gut aus dem O Reilly Verlag für 8 Euro.

    MfG
     

Diese Seite empfehlen