Mobile Raderfalle

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von RSC, 27. Januar 2005.

  1. RSC

    RSC ahnungslose

    Gerade eben auf RTL lief eine Reportage über die mobile Radarfalle. Ein unauffälliges dunkles Kombi, das in 120km/h Zone 110-120 km/h schleicht und wärend der Fart die zu schnell gefahrene Autos abschießt. Toll. Diese Reportage wurde gefilmt im Norden (A1, HH-HL). Insgesamt sind 5 solche Kombies Deutschlandweit unterwegs.
    Das gemeine dabei ist. Die fahren Mittelspur. Wer überholt, bitte schön, auf der linke Spur mit 120km/h? Abzocke! Mieser Trick! Gemeinheit!
    ;(
     
  2. donald105

    donald105 New Member

    OOOOhhhh - dergleichen habe ich schon häufig vor mir erleben dürfen, auch überholmanöver unter 120 km/h.

    Immer ein wunderbares erlebnis! :crazy:
     
  3. turik

    turik New Member

    hihi, auch in Deutschland gibt es Feinde der steuernzahlenden Einwohner im eigenen Land!

    Heute hat mir der Stadtpräsident von Zürich geschrieben, dass zwei zusätzliche Tempo-50 Signale nicht montiert werden - unter anderem auch aus Kostengründen.
    (An der bewussten Strasse generieren vier Radarkästen eine jährliche Beute von mittlerweile ca. 5 Millionen Euro)

    Hier unsere Bürger-Webseite zum Thema:
    www.radar-rosengarten.ch
    (Entschuldigt, wenn ich Euch damit auf den Wecker gehe...)
    :)
     
  4. RSC

    RSC ahnungslose

    Eben, das tun am meisten die Rentner. Aber die sollen schon sowieso Autobahnverbot kriegen, wegen unzulässig langsamer Geschwindigkeit.
    Ich dürfte mal in der Nähe von Leer einen "prikelnden" Erlebnis haben: Bei der Auffahrt auf die Autobahn bremste plötzlich vor mir ein Laster. Ich bremse auch. Hinter mir auch noch ein Laster, der voll in den Eisen gegangen war. Ich hatte Panik bekommen, zwischen den Beiden zerquätscht zu werden. Auf'm Rücksitz schliefen die Kinder. Gott sei dank ist nichts passiert. Die haben mich nur eng beieinander genommen. Als wir mit 30 km/h (!!!) endlich auf dem Autobahn waren, was sehen wir??? Ein Opa fährt links (Autobahn 2-Spurig) mit 30 km/h. Türlich alle bremsen und überholen rechts.
    Waaaaahsinnn...
     
  5. D_Stahl

    D_Stahl Active Member

    So eine Erfahrung mit schleichenden Opas habe ich leider auch schon hinter mir.
    Ich fahre gemütlich mit 150km/h auf dem linken Fahrstreifen als ein Opa mit ca. 50Km/h direkt vom Beschleunigungsstreifen auf die linke Spur zieht. Trotz Vollbremsung bin ich natürlich voll drauf gerauscht.
    Das Ende vom Lied: Oma+Opa im Krankenhaus, mein schöner, alter Benz auf dem Schrottplatz. Das hätte auch übler ausgehen können.
     
  6. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Au Mann....und ab 200 kommst Du dann so richtig in Fahrt?
    Das erinnert mich immer an den Doku-Streifen "Krieg auf der Autobahn" oder so ähnlich.

    Ein Tussi sagte: "Also wenn ich meine Kinder dabei habe, dann fahre ich schon seeeehr vorsichtig. Schliesslich will ich ja nichts riskieren. Dann fahre ich nur 200...."

    Die Polizei soll Temposünder extrem hart anfassen! Und kontrollieren, was das Zeug hält. Ich hoffe, die schwarzen Kombis können auch "Drängler" überführen. Das sind die schlimmsten, die dann eben gemütlich mit 150 oder schneller fahren und dann auf einen Opa aufschliessen, der so lächerliche 120 fährt, weil er einen überholen will, der noch lächerlichere 100 fährt.

    So, das ist meine Meinung als Vater von 2 Kindern.

    Gruss
    Andreas

    P.S: Bin noch kein Opa ;)
     
  7. RSC

    RSC ahnungslose

    Eins zu Eins, nur nicht auf dem Autobahn, sondern beim Ampel(4 Spuren in einer Richtung). Ich hatte grün und fuhr los(ganz linke Spur) mit Beschleunigung. Der Opa aus dem Ausfahrt (rechts) raus und 4 Spuren wechselnd gaaaanz langsam direkt vor mir rein. Quiiiiiiitsch. ABS hat mich geretet. Ich dürfte nur ganz sanft den Arsch seines Opels küssen. :crazy: :crazy: Der A**** hat nicht mal bemerkt, was hinter ihm los war. Der kroch weiter... :crazy:
    Nach solchen Erlebnissen kann ich nur eins sagen: noch mal Führerschein Prüfung für Leute ab 60!
     
  8. RSC

    RSC ahnungslose

    Mit 100 kann man ja auch Landstrassen fahren. Ganz schön gemütlich. Mit einer Papierrolle aufm Heck, ne? Damit man beim Bedarf auch gleich ins Wald kann.

    Ich fahre unterschiedlich. Wenn ich die Kinder oder den Kater am Board habe, maximum 130 km/h. Sonst den Strassenverhältnissen anpassend.
    Die von mir meist befahrene Strecke ist von Lübeck nach Hamburg und zurück. Drei Spuren in einer Richtung. 60% der Strecke Geschwindigkeitsbegrenzung 120. Toll. Wieso? Weswegen? Weiss keiner. Aber abgezockt wird da ordentlich.
    Es wurde schon mal im Fernsener ein Bericht gezeigt über einen Geschäftsmann, der täglich 120 km hin und 120 km zurück pendeln muss. Er hat geklagt wegen dieser G.begrenzung. Nix da. Er hat verloren.
     
  9. petervogel

    petervogel Active Member

    väter von zwei kindern, die noch nicht opa sind, vereinigt euch! ich schliesse mich deiner meinung an;)
     
  10. suj

    suj sammelt pixel.

    es gibt aber schon einen Unterscheid zwischen schnell fahren und rasen.

    Aber ihr müsst schon zugeben dass ältere Menschen mit dem schnellen (im Sinne von hektisch) Straßenverehr ihre Probleme haben und einem sehr oft kriechend in die Quere kommen.

    ps: dunkle Kombis waren mir noch nie geheuer :crazy: ;)
     
  11. RSC

    RSC ahnungslose

    Stimme zu und wiederhole:
    Neue Führerscheinprüfung/bestätigung für Alle ab 60!!!
     
  12. macKnall

    macKnall Halbtagsphilosoph

    1. soisses
    2 soissesauch

    Mit MacChristian unterwegs zum Chlaushöck: Nach dem Gubristtunnel Portal Ost. Auf der Beschleunigungsstrecke Einfahrt Affoltern ein schwarzer Golf GTI. Ich zu Christian:«Jetzt pass auf! Der kommt ganz links rüber, direkt vor unsere Nase!»

    Und der kommt! Weil ich das vorhergesehen hatte, musste ich nur leicht die Bremse antippen.
     
  13. SC50

    SC50 New Member

    Von mir aus, aber dann bitte auch die Schwachmaten, die notorisch links fahren, oder die, die glauben das die lustigen Spiegel im Auto eh nur Ziehrrat sind. "Ich fahr doch schon irrsinnig schnell (120 km/h), da kann doch keiner schneller sein und warum soll ich dann nicht auch kommentarlos die Spur wechseln können, denn dort hinten am Horizont kann ich mit mühe einen LKW erkennen" Der arme Kerl, der dann zur Notbremsung gezwungen wird ist dann ein gaaaanz schlimmer Raser und wird angezeigt.
    Verkehrte Welt.
     
  14. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Da hingegen stimme ich Dir voll und ganz zu. In der CH ist glaube ich ab 70 bloss ein Sehtest vorgeschrieben. Und auch der nur alle paar Jahre mal. Das ist viel zu wenig.

    Aber es ist halt so, dass "Opas" in DE natürlich stärker behindern und dadurch eine grössere Gefahr für die unter Dauerstress stehenden gehezten Geschäftsleute sind als in der CH, weil schlicht die Geschwindigkeitsdifferenz grösser ist.

    Aber eins ist sicher: Ab 150 gibt es keinen Unterschied mehr zwischen rasen und schnell fahren: Ab dieser Geschwindigkeit ist Mensch und Maschine schlicht und einfach überfordert, wenn kritische und unerwartete Situationen auftreten.

    Der beste Beweis dafür sind plötzlich auftretende Nebelbänke. Nirgendwo auf der Welt kracht es deswegen häufiger als in DE.

    Gruss
    Andreas
     
  15. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Links fahren ohne zu überholen ist in der CH verboten und wird genauso bestraft wie jedes andere Delikt. Allerdings stellt sich auch da die Frage, was der gestresste Drängler unter "notorischem Linksfahren" versteht:

    Wenn der greise "Opa" halt das Gaspedal nicht voll durchdrückt und von 110 auf 180 beschleunigt - so sein Kadett Baujahr 79 das überhaupt kann - nur um 2 LKWs zu überholen, ist das dem Drängler Grund genug, um mit Vollbeleuchtung 1cm an der Stossstange des armen alten Mannes zu kleben.

    Jeder Teilnehmer im Strassenverkehr hat halt das Gefühl, die Strasse gehöre ihm alleine und er sei im Recht. Das gilt für Raser, Drängler und Rechtsüberholer genauso wie für absichtlich provozierende Schleicher.

    Aber ich sage es nochmals: In Deutschland ist das ganze aufgrund der viel grösseren Geschwindigkeitsdifferenzen halt um Faktoren gefährlicher als im Rest der Welt. Hier müssten alle Teilnehmer viel mehr Toleranz aufbringen. Da das aber niemand tut, tja, da kann sich jeder selber ausmalen, was die Folgen sind.

    Gruss
    Andreas
     
  16. SC50

    SC50 New Member

    Das menschliche Gehirn ist, wenn es nicht auf routine Funktionen zurückgreifen kann, schon ab ca 30 km/h völlig überfordert. Das ist aber ein pseudo Argument was im Falle des Straßenverkehrs nicht zieht. Das die "Maschine" bei Geschwindigkeiten über 150 km/h überfordert ist erschließt sich wohl nur dir.
     
  17. maiden

    maiden Lever duat us slav

    Autofahrer, die zu schnell fahren, zu bestrafen ist immer Abzocke. Grundsätzlich und überlall.
     
  18. SC50

    SC50 New Member

    Jeder hat sich an die bestehenden Gesetze zu halten, immer und überall.
    Bestimmte Regelungen zu hinterfragen darf aber doch gestattet sein, oder?
    :party:
     
  19. Schaumberger

    Schaumberger Wurschthaut, alte

    Also ich seh das ganz ähnlich:

    Solange wir in Deutschland noch jedes Jahr tausende (!!!) Verkehrtote haben kann man sich doch wirklich nicht ernsthaft über Geschwindigkeitskontrollen aufregen! Abgesehen davon das man auf deutschen Autobahnen für knappe 30 Kmh drüber (das sind bei 120 vorgeschriebenen ca 36%) nur ein paar lächerliche Öcken abdrücken muss.
    Wenn man mal überlegt, das man mit dem "Kavaliersdelikt" Schnellfahren sich und andere in (Lebens-)Gefahr bringt, dann find ich den diesbezüglichen Strafenkatalog doch reichlich lächerlich...(Schaut euch doch mal die Schweizer an – DAS sind strafen!)

    Und übrigens: Mittelspurschleicher sind aus Prinzip nur rechts zu überholen (dann kann einen der Radarwagen auch nicht fotografieren!!! :party: )

    LG S
     
  20. affenschwanz

    affenschwanz @ffenschwanzerl

    Dort bin ich noch nie reingerasselt! Als waschechter Zürcher weiss man aber auch, wo die ihre netten Gratis-Fotografen hinstellen.. nur die Mobilen, die ab und an wiedermal dort und hier stehen, sind ein bisschen abzocke...
    Aber wer zu schnell fährt, der soll zahlen!!

    Aber auf der Autobahn könnte man - meiner Meinung nach - schon 140Km/h Höchstgeschwindigkeit erlauben.. denn wer mit 120 fährt, ist ein Verkehrshinderniss :crazy:

    Achja: Und LKW Verbot auf allen Strassen! Die sollen auf die Schiene! Basta!
    Gruss
     

Diese Seite empfehlen