Monitor HP Pavilion w2228h, 22" am iBook G4 (Late 2004) – korrekte Einstellungen

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Pseudemys, 5. Februar 2009.

  1. Pseudemys

    Pseudemys Member

    Hallo,

    ich frage für meinen nicht so computerbewanderten Vater an.


    Er beklagt folgendes:

    „Die Bilder füllen zwar den Bildschirm voll aus, werden aber dazu
    in die Breite gezogen.
    Bei Landschaften, Blumen und Tieren fällt es weniger auf -
    aber Personen sind gestaucht und breit, was unnatürlich und
    auch mitunter unansehnlich wirkt.
    Für künftige Bilder werde ich auf meiner Kamera gleich das Bildverhältnis
    16:9 wählen, dann ist hoffentlich damit das Problem auf dem HP-Bildschirm
    gelöst. Aber gibt es auch einen technischen Trick oder eine Lösung für meine
    schon vorhandenen vielen großartigen Fotos.
    Mit der automatischen Einstell-Taste am HP-Bildschirm hat es nicht
    funktioniert.“

    Vermutlich ist die falsche Auflösung gewählt.

    Ich sitze an einem MacBook ohne Monitor (erst in den kommenden Tagen an einem) und kann die notwendigen Einstellungen nicht nachvollziehen.

    Seid bitte so lieb und beschreibt ganz genau die Vorgehensweise (auf "Systemeinstellungen -> Monitore" habe ich ihn natürlich schon aufmerksam gemacht), um diesen Monitor optimal einzustellen.

    Am HP-Monitor selbst gibt es auch etwa einzustellen.
    Wenn man die Auflösung und Kalibrierung über die Mac-Systemeinstellungen vornimmt, so müssen die HP-Einstellungen möglicherweise neutral gehalten werden.
    Was genau ist am HP-Monitor zu tun?

    Vielleicht hat er auch nicht die richtige Verbindung zwischen Monitor und iBook gewählt?


    Mein Vater will vor allem seine vielen Fotos jetzt genießen und ist jetzt natürlich frustriert.
    Ich (der derzeit nicht fotografiert) vermute mal, daß er seine Bilder mit seiner Canon 400D wohl auch nicht demnächst anders aufnehmen muß, um sein Problem zu lösen.

    Wahrscheinlich ist das Problem einfach zu lösen ist, ich kann ihm aber nicht so gut helfen in diesem Falle.


    Besten Dank & Grüße von der Schildkröte!
     
  2. edwin

    edwin New Member

    Am besten wird der Monitor mit der nativen Auflösung (Wikipedia: - in Bezug auf die Videoauflösung „exakt der Pixelzahl des Ausgabegeräts entsprechend“) angesteuert. Dann sollte auch das Bild stimmen.
     
  3. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Der w2228h hat eine native Einstellung von 1680 x 1050 Pixel. Und genau die muss im Monitor-Kontrollfeld eingestellt werden. Bei der Einstellung ist wichtig, dass im Kontrollfeld das Häkchen bei Monitore synchronisieren nicht gesetzt ist. Falls dieses gesetzt wird, übernimmt der externe Moni die Einstellungen des iBook-Displays, was zu der verzerrten Darstellung führt. Übrigens müssen Bilder keinesfalls im gleichen Seitenverhältnis wie beim Monitor aufgenommen werden. Falls du ein Bild i. 4:3-Format aufnimmst, wird es auf einem (richtig eingestellten) 16:9-Moni eben mit schwarzen Rändern links und rechts dargestellt.

    MACaerer
     
  4. Pseudemys

    Pseudemys Member

    Danke für den Hinweis.
    Wir werden das prüfen.

    Das Problem wird sein, daß die schwache iBook-Grafikkarte diese Auflösung nicht unterstützt.

    Abhilfe könnte, aber nur vielleicht, man wird sehen, eines der beiden folgenden Tools bringen:
    Screen Spanning Doctor:
    http://www.rutemoeller.com/mp/ibook/ibook_e.html

    oder

    SwitchResX: complete control over your monitor
    http://www.madrau.com/html/SRX/indexSRX.shtml


    Was ist besser zu gebrauchen?
    Bleibt's gehüpft wie gesprungen?


    Nachtrag:
    Inzwischen auch geklärt:
    Screen Spanning Doctor (zur Manipulation der Firmeware) ist jeden Falle zu installieren, SwitchResX wird nur nötig, falls die Systemeinstellungen nicht das gewünschte Angebot machen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Februar 2009
  5. Pseudemys

    Pseudemys Member

    Was lange währt wird endlich gut – mit Hilfe von Screen Spanning Doctor kann der bestimmte HP-Monitor optimal am iBook betrieben werden.

    Vielen Dank noch mal für die Unterstützung!
     

Diese Seite empfehlen