Moorhuhn gegen MacMoorhuhn

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von franzmane, 19. Februar 2001.

  1. franzmane

    franzmane New Member

    Das ist doch wirklich unglaublich. Da läßt Phenomedia die Mac-Anwender unendlich lange im Regen stehen, zudem mit einer wirklich besch****** Hinhaltetaktik, verhindert mit rechtlichem Blabla, daß Drittprogrammierer, Mac-Enthusiasten den Mac-Anhängern die gleiche Moorhuhn-Ballerfreude schenken, wie den PC-Leuten, und dann kommt das Moorhuhn mit über einem Jahr Verspätung doch noch für den Mac heraus, und dann ist das so ein besch***** programmiertes Stück Software. Wirklich kein Vergleich zu MacMoorhuhn von Rene Trost. Anstatt die die Arbeit von solch engagierten Leuten, wie Rene Trost einfach aufgreifen, deren wirklich gute Arbeit würdigen und die Software offiziell kaufen und ohne viel Zeitverzögerung auch den Mac-Anwendern etwas bieten, wichsen die lieber mal eben ihre eigene Version hin. Hier Mac-Gemeinde, da habt ihr. Und jetzt seid endlich still !!! Ich habs nur zwei Minuten ausprobiert, die rechte Maustaste ging nicht (ja, es gibt auch Mac-Anwender mit Zwei-Tasten-Maus), die Bildschirmauflösung passte sich nicht an, die Links- und Rechtsscrolls waren langsam wie eine Schnecke. Habs direkt wieder gelöscht, denn ich hatte ja bereits MacMoorhuhn von Rene Trost. Ein großes Lob auf solch engagierte Freunde der Mac-Plattform und auf ihren Einsatz !!! Ich hoffe, wir bekommen auch bald MacMoorhuhn 2. Und bitte Phenomedia, keine eigene Version programmieren, nur haltet bitte diejenigen, die es können nicht länger davon ab, ihre Arbeit auch zu veröffentlichen.
     
  2. Ralf S.

    Ralf S. New Member

    Hey,
    ich kann dem nur zustimmen. Genau die gleichen Probleme mit dieser offiziellen Version gehabt. Ist gleich nach dem ersten Start sofort wieder gelöscht worden.
    Großes Lob an Rene Trost für seine Version vom Moorhuhn.
     
  3. MacZeit2

    MacZeit2 New Member

    Und solche schlampige Software wird dann mit dem Marktanteil von Apple begründet, oder ist reine Politik. Microsoft hat das jetzt z. B. sogar zugegeben, dass sie ihre MacSoftware nicht gerade berauschend programmiert haben. Unterstützt die noch verbliebenen wirklichen Mac Programmierer!

    Ciao!

    Toni

    maczeit.de
     
  4. DonRene

    DonRene New Member

    moin,

    dann werd ich mir das andere "original" erst gar nicht holen, nachdem es im forum schon mehrfach zerrissen wurde.

    wie ist das eigentlich mit der version von minem namensvetter, kriegt der mann da ärger, bzw. ist die legal?

    ich dnke es ist auch besser wenn man das phenomedia direkt mitteilt als hier im forum einen beitrag nach dem andern zu posten.

    habe auch lange gewartet und jetzt sowas.

    hotline@phenomedia.com

    putzki@phenomedia.com (marketing)

    hier ist mal ne maildaresse von denen, werd mal schreiben

    gruss rene
     
  5. Piranha

    Piranha New Member

    Aaaaaahhhhhhhh, ein franzmane posting !!!!!!!

    Macwelt, rüstet den Rechner auf, seine threads können verdammt lang werden... ;-)

    Piranha

    PS: Was MacMoorhuhn angeht, stimme ich Dir zu...
     
  6. gusmalingi

    gusmalingi New Member

    Leute Leute,

    Rene´s Arbeit ist saugut, ohne Zweifel, Phenomedia hat sich echt verdammt viel Zeit gelassen, aber.......

    ....das Ding von Pheno läuft !!!!! und zwar so, wie auf nem normalen PC, ja, Schande über mich, ich hab es gewagt, mich mal vor so eine Kiste zu setzen.

    Klar muß man (leider von Hand) die Bildschirmauflösung auf 640x480 runtersetzen. Den 256 Farben-Modus schaltet irgendeiner dann automatisch um----> muß von Hand zurückgestellt werden.
    Die rechte Maustaste ist Space/Mausklick, und der Links-/Rechtsscroll funktioniert auch, selbstverständlich wie beim PC auch nur dann erheblich schneller mit den Pfeiltasten, wenn der Cursor am Rand steht.

    Nichts für ungut, aber so ganz zerreissen sollte man das Ding dann doch nicht.....

    Grüße gusmalingi
     
  7. franzmane

    franzmane New Member

    Keine Sorge, wird bestimmt kein Monsterthema. :)
     
  8. franzmane

    franzmane New Member

    Also, anfangs hatte ich auf dem PC auch solche Probleme, aber seit der Aktualisierung der Version von Moorhuhn 1 läuft es ganz gut. Aber die Mac-Version ist wirklich schlampiger programmiert. Alleine schon das mit 256 Farben, der Bildschirmauflösung und dem Feld für die Namenseingebung, sowie das Fehlen der Funktion der rechten Maustaste. Zudem funzt die Leertaste nicht einwandfrei. Was ich jetzt nicht verstehe, das ist die Tatsache, daß die Firma doch einfach MacMoorhuhn hätte zur offiziellen Version machen können, wenn sie keine Lust haben, was Eigenes für die Mac-Anwender zu programmieren. Aber nein, die gute Arbeit des Programmierers wird nicht bezahlt, der hat evtl. sogar noch Probleme, seine Version zu veröffentlichen, und die Mac-Anwender schauen in die Röhre, und das bei einer Software, die kostenlos für den PC erhältlich ist. Schließlich gibt die Firma dann doch noch Geld aus, und bringt eine eigene Moorhuhnversion heraus. Und die ist dann mehr als dürftig portiert. Warum ? Seht Ihr da irgendeine Logik hinter ? Laßt uns alle fleißig an Phenomedia emailen...

    Dieser Fall steht aber als Synonym für so viel andere Softwaretitel, die nie, oder nicht richtig ihren Weg zum Mac finden. Und dabei scheint das letztendlich dann doch keine Schwierigkeit zu sein, solche Software auf den Mac zu portieren. Den Firmen ist der Aufwand immer zu groß, dabei fragt man sich, ob das jetzt wirklich so ein Aufwand gewesen wäre.
     
  9. franzmane

    franzmane New Member

    Ja, gute Idee.
     
  10. DonRene

    DonRene New Member

    ob die nicht bald gerne für den mac programmieren.wenn sie dem bill mal endlich den arsch aufreisen (läuft ja wieder was wegen corel) und der zwangsregistrierung)etc, etc.

    der oracle-chef hat sich sehr positiv über apple geäußert.

    es gibt schon viele die windows denn rücken kehren, aber ob die alle linux lernen wollen.

    mein tipp für die zukunft auch wenn ich mich nicht damit anfreunden will, heißt. mac OS auf PC. Darwin läuft da schon und der rest kriegt vielleicht so ne gewisse Eigendynamik.

    das ganze gehört überhaupt nicht hierher naja, egal
     
  11. Istvan

    Istvan New Member

    Hallo,
    ich kann mich eurer Meinung nur anschliessen. Phenomedia hat ja wohl eine sau-schlechte MAC-Version herausgebracht. Man hat das gefühl das sich dort keiner wirklich ernsthaft und mit spass an der Entwicklung gemacht hat. DAs NAchladen funktioniert nur , wenn man gleichzeitig die Leertaste und noch igendeine Taste auf dem Keyboard drückt - weiss nur nicht welche weil ich einfach draufgehauen hab :-(
    Mit der Maus kann man sich nur im Schneckentempo bewegen usw.
    Ganz anderes gebührt Rene Trost ein grosses Lob . Er hat sich viel Mühe gemacht mit seiner angeblich "nicht authorisierten Version " .Dabei sollte man besser die offizielle version als Lachnummer verbanen.
    Liebes Mac-Team, solltet ihr wirklich eine Wettbewerb machen - OK, aber mit der Version von Rene trost machts der Wettstreit viiiiieeel mehr Spass!
    Ich kann allen potetiellen Moorhuhn-Süchtigen nur raten die Version von rene Trost downzuloaden
    Mfg Istvan
     
  12. charly68

    charly68 Gast

    hi

    ich hab die macmoor-hühner auch installiert. ich bereue es!!!
    ich komm nicht mehr an meinen rechner dran. meine freundin will nur noch ballern und sagt es offen das die mac-version besser ist als die pc-version. (jaja meine freundin hat'n pc,ist aber seit monaten stromlos...)
    und jetzt kommt das schlimmste... ihre mutter kommt am we für 5 tage zu besuch und die ist voll auf moorhuhn programmiert...... bis zum anwinken

    charly

    tja, hier auf der arbeit dürfen wir es nicht spielen :-((((((
     
  13. kai.raabe

    kai.raabe New Member

    Dachte mir, sowas schon mal gelesen zu haben. Aber Ihr habt alle recht. Moorhuhn ist ein gutes Beispiel für schlecht portierte Software für den Mac.
     

Diese Seite empfehlen